DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Was bisher geschah

Teil 1: Raus aus den Mühen der Ebene
Teil 2: Passkontrolle
Teil 3: Bündner Spezialitäten



So, 06.09.2020: Wir zieh'n in die Cloud!

Besser gesagt: Die Cloud zieht über uns.

https://abload.de/img/pf-04-01_2020-09-06_03sjft.jpg
Pfoto 4.1: Sonn-Tag-Morgen in Chur Altstadt.

Ja, das wird ein idealer Tag zum Zugfahren. Im ersten Teil außerdem auf schon bekannter Strecke. Heute ermitteln wir am Walensee mittels visueller Erhebungsmethodik ein Churfirstenaufkommen von null.

https://abload.de/img/pf-04-02_2020-09-06_16wkhx.jpg
Pfoto 4.2: Am Zürichsee entsteht ein schauriges Vergleichspfoto zum Vor-Vor-Vortag.

Zu weiteren Anwendungen des mitgeführten bildgebenden Verfahrens können wir uns unter diesen Witterungsbedingungen irgendwie nicht hinreißen lassen. Na gut, bei der Streckenkundeschnüffelfahrt nach St Urban (ohne Ziegelei) ist die dortige Ultrakurzwende selber schuld, dass sie nicht dogumentiert wird. Und dem Innenleben des Bipperlisi haben wir uns ja schon drei Tage vorher gewidmet. Außerdem hat Bipperlisi bekanntermaßen ihre/seine (?) alte Kamera verloren und muss sich erst von einem verdienten vierbeinigen Veteranen wieder schussbereit schnüffeln lassen.

https://abload.de/img/pf-04-03_2020-09-06_1csjsr.jpg
Pfoto 4.3: Nächster Halt auf dem Speichermedium: Solothurn. Während sich Bipperlisi zurück in Richtung Oensingen – Langenthal orientiert, ...

https://abload.de/img/pf-04-04_2020-09-06_1l4j7a.jpg
Pfoto 4.4: … erschnüffeln wir den Beifang der erwähnten Kamerawiederbeschaffung: schön eingerahmtes Altpapier von regionalen Erzeugern.

Auf der anderen Seite des Bahnhofs empfangen uns gleich zwei bemerkenswerte Auffälligkeiten:

https://abload.de/img/pf-04-05_2020-09-06_1shkfx.jpg
Pfoto 4.5: Zum einen unser nächster Zug (engl.: NExT train), heute in Blickrichtung links, nebst dieser zufälligen Fahrzeugparade vor der Werkstatt. Wer sind eigentlich die beiden mutmaßlich Dienstältesten, die direkt unter der Uhr stehen?

https://abload.de/img/pf-04-06_2020-09-06_1y3kw3.jpg
Pfoto 4.6: Und zum anderen diese Einladung zur Mitfahrt. In ein paar Jahren wird man das sicherlich den Nachgeborenen erklären müssen...

https://abload.de/img/pf-04-07_2020-09-06_130kz5.jpg
Pfoto 4.7: … aber nicht uns, hier und heute. Bemerkenswert die narrensichere Unfallverhütungsbeleuchtung der Stufen im Fahrgastraum.

Wir düsen mit bis nach Bern und versuchen uns dort im (künftig „alten“) RBS-Bahnhof vorzustellen, wozu die vielen Reisendenlenkungseinrichtungen gut sein könnten. Es gelingt uns nur mit Mühe – Sonntagmittag halt... Weiter geht es mit einem „Worbla“ zum namensgebenden Endpunkt der Linien S7 und 6. Wer meint, dass dort schon wieder nur ein Umsteigeaufenthalt stattfinden wird, liegt richtig. Vorher will aber erst noch die Tramschlaufe auf dem Vorplatz ausgemessen werden.

https://abload.de/img/pf-04-08_2020-09-06_1o5k3d.jpg
Pfoto 4.8: Was, nur 15 Meter Bogenhalbmesser? Da beißt sich doch der Combino in den Schwanz!

https://abload.de/img/pf-04-09_2020-09-06_1ygk3y.jpg
Pfoto 4.9: Der Folgekurs erscheint überwiegend hochflurig. Und er scheint sich vor dem engen Bogen zu fürchten. Dann geht’s halt nach einer Bahnsteigwende zurück in die Bundesstadt.

https://abload.de/img/pf-04-10_2020-09-06_1xok3m.jpg
Pfoto 4.10: Innenansicht auf dem Weg dorthin. Auch wenn Lichtverhältnisse und Stationsschild anderes suggerieren, ist es immer noch mitten am Tag.

Dankenswerterweise hat uns in Bern ein orts- und fachkundiger Mensch mit Kenntnissen über unsere spezifischen Bedürfnisse ans Herz gelegt, vom Bahnhof noch einen kleinen Hüpfer zur Haltestelle „Bierhübeli“ zu machen. Nein, nicht wegen der sonst drohenden spezifischen Unterhopfung. Es geht um ein viel größeres Loch.

https://abload.de/img/pf-04-11_2020-09-06_1cwkr2.jpg
Pfoto 4.11: Was, da unten sollen wir heute schon mal gewesen sein? Ein Blick auf die Karte verrät, dass es sich bei dem wurstähnlichen (hechel...) Gebilde links vom Bagger um den freigelegten Bestandstunnel zum „alten“ RBS-Bahnhof handelt. Nach rechts vorn gräbt man die Ausfädelung des neuen Tunnels zum künftigen RBS-Bahnhof aus, der ungefähr achsenparallel unter den bestehenden Regelspurgeleisen des Bahnhofs Bern liegen wird. Und – falls wir das richtig verstanden haben – eine deutlich größere Kapazität bieten wird als sein Vorgänger.

Reichlich beeindruckt von einer scheinbar schnöden innerstädtischen Baustelle geht es zurück zum Bahnhof, und dort auf die erwähnte Regelspur. Wir wollen heute wenigstens noch die bahnerschlossenen Seeufer des Berner Oberlandes erreichen. Ein einigermaßen vorzeigbarer Blick auf diese Wasser wird leider durch noch mehr Wasser von oben vereitelt.

https://abload.de/img/pf-04-12_2020-09-07_11qkac.jpg
Pfoto 4.12: Vogelflug in Brienz, beobachtet von den seeuferpromenierenden Chronisten. Statt eines Tagesrätsels erscheint heute leider nur eine blöde Frage eines ornithologisch bildungsfernen Zeitgenossen: Ist das eigentlich ein Fink oder ein Adler ? Die Viecher lassen sich so schlecht auseinanderhalten...

Tierisch gestaltet sich unser Fußweg zur Unterkunft.

https://abload.de/img/pf-04-13_2020-09-07_19ejk3.jpg
Pfoto 4.13: Bremer Stadtmusikanten, heute umgekehrt gereiht. Singt da etwa jemand „Der Hahn ist tot“?!

Nach kurzer Spritz-Tour erreichen wir die Jugendherberge und genießen die Trockenheit der Dachunterseite. Als der Regen kurz nachlässt, ist Zeit für eine kurze Standortbestimmung am Seeufer.

https://abload.de/img/pf-04-14_2020-09-06_1i9k03.jpg
Pfoto 4.14: Sonntagabendlicher Blick über den Brienzer See westwärts. Ganz hinten müsste sogar die berühmte Gipfelwolke des Niesen zu erkennen sein.

Ob die zugehörige Wetterregel zutrifft, sehen wir morgen.



Weiter zu Teil 5



Edit: Nebelschwaden um den Link zum Folgebeitrag verjagt (rrrh...)

Au-Au / Bau-bau / Blaf-blaf / Boj-boj / Bow-wow / Гаф-гаф / Haff-haff / Hau-Hau / Ouah-ouah / Vov-vov / Wuff-wuff

Weitere vier- und mehrbeinige Schweinereien im öffentlichen Verkehr




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.01.21 20:46.
Eine tolle Wetterregel.

In der Richtung kenne ich bisher nur:

Abendrot - gut' Wetter droht!
Danke für diesen wieder gleichwohl amüsant wie auch lehrreichen tierischen Reisebericht aus DEM Bahnland, welches ich im vergangenen Sommer auch mal kennenlernen durfte.
Zu Pfoto 4.12: Das ist ein FINK. Ein ADLER ist sowas wie ein doppelter Fink mit dazwischen eingereihtem Bistrowagen. Also siebenteilig, wobei die Dreiteiler vorn und hinten dem FINK sehr ähnlich sind, aber nur einen Führerstand haben. Na ja, so ist sie halt, die Vogelwelt. Doppelfink... Eigentlich gibts ja im wirklichen Leben nur Doppeladler. Doch die können nicht fliegen...

Viele Grüße,
Michael



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.01.21 07:15.
Hallo,
die beiden "Alten" auf dem Bild 4.5 sind die GE 111 und 112, ex HagenerStraßenbahn. Beide Maschinen stehen zum Verkauf.

Gruß Wolf