DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

[CH] Stromabnehmer Astoro ETR 610 / RABe 503?

geschrieben von: tbk

Datum: 16.12.20 08:44

ETR 610 / RABe 503 haben auf wagen 3 (restaurant) einen stromabnehmer, auf wagen 4 und 5 (2. kl.) je zwei und auf wagen 6 (2. kl. angetrieben) einen.
Aber welcher stromabnehmer ist für welches system? Ich nehme an je zwei für DE/AT (1950mm/graphit), CH (1450mm/graphit) und IT (1450mm/kupfer)?
Welcher der beiden wird in der regel genutzt?
Wo wird zwischen Lindau und Zürich der stromabnehmer gewechselt? Bregenz? Freie strecke? St. Margrethen?
Sind nur die neunzehn SBB-züge für Deutschland ausgerüstet und zugelassen, oder trifft dies auch auf die sieben Trenitalia-züge zu?

Danke und gruß, tobias


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.
Moin Tobias.

Soweit mir bekannt ist, geht das während der Fahrt nicht, da mit Wechsel des SA auch das Zugsicherungssystem gewechselt wird. Also muss der Zug zwingend stehen; zumal auch die Zugdaten nicht in das jeweils andere Zugsicherungssystem ETCS/Zub/Integra <-vs-> PZB/LZB übernommen werden. In Basel zum Beispiel geschieht das in Basel SBB, nach Ankunft und beim Fahrtrichtungswechsel.

In Domodossla ist das zum Beispiel in Fahrtrichtung Brig auch ein recht interessantes Thema. Da bin ich nur noch nicht genau dahintergestiegen, was das "Wie" betrifft. Weil: Kommt eine Doppelgarnitur an, steht der zweite Zugteil stromlos/noch unter IT-Fahrleitung. Daher gehe ich mal davon aus - auch wenn das "Davonausgehen" immer schlecht ist - dass zunächst der Sys.-Wechsel durchgeführt wird (schaltet ja wie bei 185 und 193 auch ins zweite Fahrzeug durch), parallel dazu der zweite Zugteil strommässig abgesperrt wird, und erst dazugeschaltet (Bügel auf freigegeben) wird, wenn sichergestellt ist, dass der zweite Zugteil unter 15.000 V rollt; also erst nach der Abfahrt während dem Rollen in Richtung Rampe nach Preglia hoch.

Grüsse, Krischan

"Theoretisch müsste ich mich eigentlich aufregen - aber der Gesundheit zu liebe ist es mir völlig egal!"

Schaut doch mal vorbei:
[www.mec-loerrach.de]
Mein Kanal: [m.youtube.com]






1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:12:16:09:13:36.

Re: [CH] Stromabnehmer Astoro ETR 610 / RABe 503?

geschrieben von: br403

Datum: 16.12.20 10:01

In diesem PDF findest Du alle Informationen: Astoro

Re: [CH] Stromabnehmer Astoro ETR 610 / RABe 503?

geschrieben von: tbk

Datum: 16.12.20 11:10

Danke, sehr interessant!


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Re: [CH] Stromabnehmer Astoro ETR 610 / RABe 503?

geschrieben von: MrEnglish

Datum: 16.12.20 11:27

Christian Snizek schrieb:
Moin Tobias.

Soweit mir bekannt ist, geht das während der Fahrt nicht, da mit Wechsel des SA auch das Zugsicherungssystem gewechselt wird. Also muss der Zug zwingend stehen; zumal auch die Zugdaten nicht in das jeweils andere Zugsicherungssystem ETCS/Zub/Integra <-vs-> PZB/LZB übernommen werden. In Basel zum Beispiel geschieht das in Basel SBB, nach Ankunft und beim Fahrtrichtungswechsel.
Kleine Ergänzung, die fahrende Transition funktioniert auf dieser Strecke noch nicht. Das soll sich zum kommenden Fahrplanwechsel ändern, weil man dadurch genau die noch benötigte Zeit spart um im Schweizer Taktsystem die Trassen eine halbe Stunde früher von St Margareten nach Zürich zu erreichen. Bis dahin findet die Umschaltung meins Wissens in St Margarethen statt.
Hallo

Ja, das ist richtig, im Moment Wechsel Pantograph in St. Margrethen.
Sobald die Züge ETCS BL3 haben werden als Voraussetzung für die fahrende Transition, wird an einer Trennstelle zwischen Rorschach und St. Margrethen, wo eh der Stromabnehmer gesenkt werden muss, auf den DB-Stromabnehmer gewechselt. Die SBB-Strecke ist für den breiteren Stromabnehmer freigegeben.

Gruss

Jürgen

Re: [CH] Stromabnehmer Astoro ETR 610 / RABe 503?

geschrieben von: D299

Datum: 17.12.20 12:54

vielen Dank für das bereitstellen dieses sehr interessanten Dokuments. Gibt es noch weitere, welche Du hier veröffentlichen könntest / darfst?

beste Grüsse
D299

D299 - Bruxelles 19.13 - Milano 07.10

meine Reiseberichte:
[www.drehscheibe-online.de]

Re: [CH] Stromabnehmer Astoro ETR 610 / RABe 503?

geschrieben von: br403

Datum: 17.12.20 14:04

Hallo,

ich habe am Sonntag nach weiteren Informationen bzgl. der Stromabnehmer im Internet gesucht, dabei diesen Link gefunden. Also es steht frei zum Herunterladen zur Verfügung. Von daher, einfach mal suchen ob es noch ähnliche Dokument gibt.

Re: [CH] Stromabnehmer Astoro ETR 610 / RABe 503?

geschrieben von: bigboy4015

Datum: 17.12.20 15:40

Fällt mir eben ein, bekomme das aus dem Gedächtnis aber nicht mehr 100% zusammen. Weiß auch nicht mehr wo ich das mal gelesen habe.
In den 1970ern fuhr ein 4010 als Transalpin nach Zürich und hatte den breiten Stromabnehmer oben, das muss damals funktioniert haben, die Zugsicherung unabhängig vom Stromabnehmer zu schalten.
Der hatte es ziemlich weit durch die Schweiz geschafft bis die breite Wippe die Oberleitung in einem Bahnhof herunter gerissen hat.

Bigboy4015 - Ulrich Wolf - Betreiber von US-Modellbahn.net
bigboy4015 schrieb:
Fällt mir eben ein, bekomme das aus dem Gedächtnis aber nicht mehr 100% zusammen. Weiß auch nicht mehr wo ich das mal gelesen habe.
In den 1970ern fuhr ein 4010 als Transalpin nach Zürich und hatte den breiten Stromabnehmer oben, das muss damals funktioniert haben, die Zugsicherung unabhängig vom Stromabnehmer zu schalten.
Der hatte es ziemlich weit durch die Schweiz geschafft bis die breite Wippe die Oberleitung in einem Bahnhof herunter gerissen hat.
Wenn du jetzt noch erklären kannst, warum die breite Wippe die Oberleitung herunterholen soll? Problematisch sind eigentlich nur Profileinschränkungen, die zum Kurzschluss führen. Die schmale Wippe ist unter breitem Zickzack viel kritischer, geht aber auch...

MfG

"Damit auch ich was zu meckern habe: Ich finde immer die künstliche Dampfentwicklung durch Abblasen an den Zylindern fürchterlich. Sicher gibt das für den ambitionierten Laien tolle Fotos, den Sound jedoch zerstört es vollkommen. :-("

Facebook-Fundstück...

[m.facebook.com]

aus aktuellem Anlass :-(: [www.youtube.com]

Re: [CH] Stromabnehmer Astoro ETR 610 / RABe 503?

geschrieben von: Urs Nötzli

Datum: 17.12.20 19:03

br403 schrieb:
In diesem PDF findest Du alle Informationen: Astoro
Grüezi,

nur sollte man das Bild 6-1 richtig beschriften! Seit wann ist die ZUB-Koppelspule aussen am Fahrzeug montiert? Ich habe sie bisher immer unter dem Fahrzeug aussermittig gefunden . . .

Das Bild zeigt die heute auser Betrieb zu setzende Integra-Magneteinheit. Zwei Spulen im Gehäuse, Permanentmagnet in Gleismitte.

Urs

Re: [CH] Stromabnehmer Astoro ETR 610 / RABe 503?

geschrieben von: et10.104

Datum: 17.12.20 20:03

Damals hat man nicht unbedingt die ausländische Zugsicherung benötigt, der 4010 hat jedenfalls nie eine Signum installiert. In Buchs (für den Transalpin) bzw St. Margrethen (für den Bodensee) musste man einfach den bisher verwendeten StA senken und den anderen anheben. Keine gegenseitige Verriegelung. Somit ganz leicht zum übersehen, wenn zum Bsp gewohnheitsmäßig bzw steuerungstechnisch immer der hintere StA angehoben wird. Eine zu breite Palette kann zum Bsp bei Fahrdrahtablenkungen oder -kreuzungen in den ab-/zulaufen oder kreuzenden Fahrdraht einfädeln und das Unglück ist perfekt....
meint der ET10.104

Re: [CH] Stromabnehmer Astoro ETR 610 / RABe 503?

geschrieben von: 798652

Datum: 18.12.20 16:18

Hallo Urs,

da hast du natürlich recht, an dem ersten Drehgestell in Fahrteichtung links ist die Integra-Magneteinheit, die gerade an den ETRs abgebaut wird.
Am zweiten Drehgestell in Fahrtrichtung rechts befindet/befand sich die ZUB-Koppelspule für die ZUB 262 (wird in Deutschland für die GNT verwendet, wenn noch Koppelspulen an der Strecke verbaut sind). Beim Abbau der Integra-Magneteinheiten verschwinden auch die ZUB-Koppelspule am zweiten Drehgestell.
Auf der Strecke zwischen München und Lindau-Reutin sind für die GNT Eurobalisen verbaut, da nur auf dieser Strecke die GNT in Deutschland beim ETR 610/RABe 503 eingeschaltet werden darf, werden die ZUB-Koppelspulen an den ETRs auch nicht mehr gebraucht. Auf alten GNT-Strecken in Deutschland werden die Zugkoppelspulen durch Eurobalisen ersetzt, so gesehen auf der Strecke Tübingen nach Stuttgart Hbf.

Gruß



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:12:18:16:19:53.

Re: [CH] Stromabnehmer Astoro ETR 610 / RABe 503?

geschrieben von: PKP Cargo

Datum: 19.12.20 23:49

bigboy4015 schrieb:
Fällt mir eben ein, bekomme das aus dem Gedächtnis aber nicht mehr 100% zusammen. Weiß auch nicht mehr wo ich das mal gelesen habe.
In den 1970ern fuhr ein 4010 als Transalpin nach Zürich und hatte den breiten Stromabnehmer oben, das muss damals funktioniert haben, die Zugsicherung unabhängig vom Stromabnehmer zu schalten.
Der hatte es ziemlich weit durch die Schweiz geschafft bis die breite Wippe die Oberleitung in einem Bahnhof herunter gerissen hat.
Hi,

auf Youtube gibt es ein älteres Video wo eine DT DB- 185 in Mühlau AG durchfährt, und auf der hinteren Lok war noch der deutsche Bügel gehoben, das hat damals mit der älteren Software so funktioniert.

Gruß Marc

https://live.staticflickr.com/65535/48978975778_c5495bddc4.jpg
PKP Cargo schrieb:
bigboy4015 schrieb:
Fällt mir eben ein, bekomme das aus dem Gedächtnis aber nicht mehr 100% zusammen. Weiß auch nicht mehr wo ich das mal gelesen habe.
In den 1970ern fuhr ein 4010 als Transalpin nach Zürich und hatte den breiten Stromabnehmer oben, das muss damals funktioniert haben, die Zugsicherung unabhängig vom Stromabnehmer zu schalten.
Der hatte es ziemlich weit durch die Schweiz geschafft bis die breite Wippe die Oberleitung in einem Bahnhof herunter gerissen hat.
Hi,

auf Youtube gibt es ein älteres Video wo eine DT DB- 185 in Mühlau AG durchfährt, und auf der hinteren Lok war noch der deutsche Bügel gehoben, das hat damals mit der älteren Software so funktioniert.

Gruß Marc
Naja, eigentlich hat es eben nicht funktioniert, du musstest eben den Systemwechsel auf jeder Lok einzeln machen. Auf demselben Weg kamen ja die falschen Bügel in D auch zu stande... (Bis auf den Taurus, da haben sie die Belegung vertauscht... ;-))
Trotzdem fädelt da normalerweise nichts ein, wie oben vermutet, dazu müsste es schon sehr starke Höhenversätze geben.

MfG

"Damit auch ich was zu meckern habe: Ich finde immer die künstliche Dampfentwicklung durch Abblasen an den Zylindern fürchterlich. Sicher gibt das für den ambitionierten Laien tolle Fotos, den Sound jedoch zerstört es vollkommen. :-("

Facebook-Fundstück...

[m.facebook.com]

aus aktuellem Anlass :-(: [www.youtube.com]
Matthias Muschke schrieb:
PKP Cargo schrieb:
bigboy4015 schrieb:
Fällt mir eben ein, bekomme das aus dem Gedächtnis aber nicht mehr 100% zusammen. Weiß auch nicht mehr wo ich das mal gelesen habe.
In den 1970ern fuhr ein 4010 als Transalpin nach Zürich und hatte den breiten Stromabnehmer oben, das muss damals funktioniert haben, die Zugsicherung unabhängig vom Stromabnehmer zu schalten.
Der hatte es ziemlich weit durch die Schweiz geschafft bis die breite Wippe die Oberleitung in einem Bahnhof herunter gerissen hat.
Hi,

auf Youtube gibt es ein älteres Video wo eine DT DB- 185 in Mühlau AG durchfährt, und auf der hinteren Lok war noch der deutsche Bügel gehoben, das hat damals mit der älteren Software so funktioniert.

Gruß Marc
Naja, eigentlich hat es eben nicht funktioniert, du musstest eben den Systemwechsel auf jeder Lok einzeln machen. Auf demselben Weg kamen ja die falschen Bügel in D auch zu stande... (Bis auf den Taurus, da haben sie die Belegung vertauscht... ;-))
Trotzdem fädelt da normalerweise nichts ein, wie oben vermutet, dazu müsste es schon sehr starke Höhenversätze geben.
Mit der Rh 4010 wurde vor über 40 jahren in der Schweiz gefahren. Ob damals das Lichtraumprofil schon soweit geändert war das nicht einfädelt oder hakt wäre ich mit nicht so sicher.

Re: [CH] Stromabnehmer Astoro ETR 610 / RABe 503?

geschrieben von: Brennersee

Datum: 20.12.20 06:14

Guten Morgen.

War sehrwohl gegenseitig verriegelt. Man musste nur die StaSw aus 0 in die andere Richtung drehen.

Grüße vom Brennersee http://up.picr.de/30448216zl.jpg





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2020:12:20:06:16:40.

Re: [CH] Stromabnehmer Astoro ETR 610 / RABe 503?

geschrieben von: PKP Cargo

Datum: 20.12.20 11:08

Matthias Muschke schrieb:
Naja, eigentlich hat es eben nicht funktioniert, du musstest eben den Systemwechsel auf jeder Lok einzeln machen. Auf demselben Weg kamen ja die falschen Bügel in D auch zu stande... (Bis auf den Taurus, da haben sie die Belegung vertauscht... ;-))
Trotzdem fädelt da normalerweise nichts ein, wie oben vermutet, dazu müsste es schon sehr starke Höhenversätze geben.
Hi,

mit funktioniert meinte ich das sie so bis Mühlau (und vermutlich noch viel weiter) gekommen ist😉😅. Das mit der falschen Belegung schafft Siemens heute noch, habe neulich auf einer SBBCI- 193 im gelben Buch gelesen das sich im schweizer System der deutsche Bügel hebt😂 Bei einem RailCare- Vectron hat man sogar mal einen schwedischen Bügel auf dem CH- Platz montiert, und die Lok ist so mehrere Tage zwischen Frenkendorf und Chiasso gependelt.

Gruß Marc

https://live.staticflickr.com/65535/48978975778_c5495bddc4.jpg