DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

[CH] Ersatzurlaub im Berner Oberland Teil 1 (mB)

geschrieben von: Thomaner

Datum: 28.10.20 22:01

Hallo zusammen,

Beginnen möchte ich dieses dritte Kapitel, wie beiden anderen zuvor:

Eigentlich war für September dieses Jahres eine Korsika-Reise geplant. Nach der großen Ernüchterung im März keimte ab Juni wieder die Hoffnung, dass es was werden könnte.
Bekanntlich stirbt die Hoffnung zuletzt, aber etwa eine Woche vor Abfahrt mussten wir uns ob der dort rapide steigenden Fallzahlen eingestehen, dass Korsika eher ein Ziel für 2021 oder 2022 sein wird.
Da die Fallzahlen in der Schweiz und vor allem auch in Norditalien aber stabil blieben, wurden hier Ersatzziele gefunden.
Über Norditalien habe ich bereits in zwei Teilen berichtet, so ist hier nun die Schweiz an der Reihe.

Zunächst aber ein Sprung zurück, mussten wir doch auch auf der Hinfahrt schon durch die Schweiz. Auf der Hinfahrt haben wir in Zeihen, nahe des Bözbergtunnels, Station an einem Vogelpark gemacht. Wenn sie schon Artgenossen unserer beiden Flugsaurier haben, müssen die natürlich auch mal besucht werden. Der Park an sich ist großartig und neben tollen Vögeln gibt’s die Bözberglinie gleich daneben.

Da der Fokus klar auf den gefiederten Zeitgenossen lag, nur ein Foto stellvertretend für viele andere potentielle Motive, die vorbei kamen

https://live.staticflickr.com/65535/50523912162_5767de2584_b.jpg
BLS Vectron 410, alias 475 410-7 mit einem KV-Zug südwärts.
Unter anderem konnten die beiden Swiss-Express Re 4/4 II, ein Bombardier Twindexx Swiss Express, ein Stadler Smile, alias Giruno, mehrere normale Re 420 und Re460 sowie diverse Güterzüge von SBB, DBC und BLS gesichtet werden.
Unnötig zu erwähnen, dass insbesondere die beiden Swiss-Express Re 4/4 II natürlich zu ungünstigsten Zeitpunkten kamen und an ein Foto nicht im Entferntesten zu denken war.

https://live.staticflickr.com/65535/50523912072_a40c466af1_b.jpg
Ein weiteres Bild des Tages zeigt den neuen Voralpen-Express „Traverso“ auf dem Weg von Luzern nach St. Gallen, hier kurz dem Seedamm zwischen Pfäffikon und Rapperswil

Auf der Fahrt weiter an den Comer See ging es dann u.a. auch über Lugano, wo wir an der Mittelstation der Montebre-Bahn vorbei kommen, eine von 5 Standseilbahnsystemen im Bereich Lugano

https://live.staticflickr.com/65535/50523737721_5077dc6b7d_b.jpg
Die Anlage ist in zwei Abschnitte unterteilt, dieses schmucke Holzgebäude dient als Talstation für den oberen Abschnitt

https://live.staticflickr.com/65535/50523017203_2b5a4239bd_b.jpg
So sehen die Fahrzeuge des oberen Abschnitts aus

https://live.staticflickr.com/65535/50523017383_976f15dfc5_b.jpg
Und so die des unteren

Dies als kleiner Einschub bzw. Nachtrag.
Die nächste Zeit verbringen wir in Italien, bis wir von Verona aus durchs Etschtal gen Norden starten

Bisher hatten wir es erfolgreich so gehandhabt, dass wir von unterwegs aus uns bei den Campingplätzen für die kommende Nach/Nächte melden und man uns willkommen heißt.
Diesmal nicht. Ganz Südtirol, zumindest das Etschtal und die Weinstraße sind ausgebucht und es ist nichts zu machen. Nach 10-12 Campingplätzen der Entschluss, eine Pension zu nehmen und es Montagabend wieder zu versuchen, vielleicht verlängern die ja alle ihr Wochenende…
Tramin soll es sein und auch die Suche nach einem Restaurant zum Abendessen wird nicht besser, immerhin noch von Erfolg gekrönt. Eigentlich wollten wir um Meran heran noch ein paar Tage zum Wandern und genießen verbringen, bevor es Ende der Woche auf die Jungfrau gehen soll. Da die Platzsuche für die nächsten Tage aber genauso schlecht verläuft, holen wir Plan B aus der Tasche und quartieren uns für 4 Nächte in Interlaken ein. Somit ist der nächste Tag ein Fahrtag, aber sei es drum.
Das Navi möchte uns via Brenner und Arlberg in die Schweiz schicken, damit hat der Fahrer aber ein Problem, schließlich ziert die Windschutzscheibe eine Vignette für die Schweizer Autobahn und die Freunde der Asfinag müssen nicht unnötig reich gemacht werden.
Also durchs Vinschgau, durch Münstertal und den Ofenpass nach Graubünden.

https://live.staticflickr.com/65535/50523737416_9788bb87d9_b.jpg
Jause am Ofenpassen – die Fressalien wurden vorher im Vinschgau erstanden (bei dem Bild bekomme ich direkt wieder Appetit…)

https://live.staticflickr.com/65535/50523737346_5852e7819b_b.jpg
Aufgabe der Beifahrerin: eventuelle Züge fotografieren – siehe auch das oben Bild vom Traverso vor Rapperswil

In Susch zweigt die Strecke nach Davos ab, der ich persönlich nun gefolgt wäre, das Navi leitet uns aber gerade aus. Da auf dem Schild noch etwas anderes, interessantes steht, folge ich diesmal dem Navi…
Vollkommen zurecht, denn wir werden zur Vereina-Autoverladung geführt. Der Zufall kauft meine Frau mir zwar nicht ab, aber die Vereina hatte ich ehrlich nicht auf dem Zettel, allerdings müsste ich nun lügen, wenn ich behaupten müsse, dass mich das nun stören würde.
32CHF wechseln das Konto und wir haben noch ein bisschen Zeit bis zur Abfahrt
Zeit für ein paar Bilder

https://live.staticflickr.com/65535/50523737251_d208b6c1b8_b.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/50523016808_daf6a5e10a_b.jpg
Den RE nach Scoul haben wir in Susch zurück gelassen, hier kommt erstmal der Gegenzug aus Scoul, geschoben von GE 4/4 II 619 „Samedan“

https://live.staticflickr.com/65535/50523737011_30bf53f4e2_b.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/50523736906_fbb8d27eec_b.jpg
Die Schwesterlok 620 „Zernez“ darf passieren

https://live.staticflickr.com/65535/50523910957_891c89bfce_b.jpg
Dann kommt GE 4/4 III 650 mit Werbung fürs Unesco Weltkulturerbe Albula auf dem Weg in den Vereinatunnel. Wir (Lok und ich) kennen uns bereits aus 2014 [www.drehscheibe-online.de] und [www.drehscheibe-online.de]

https://live.staticflickr.com/65535/50523016243_1e561ae7cc_b.jpg
Bei diesem Zug lohnt sich aber auch der Blick hinterher, er führt einen gedeckten Güterwagen und einen Post-Container mit

Dann kommt aber auch schon der Autozug aus dem Tunnel

https://live.staticflickr.com/65535/50523910662_5b692e4250_b.jpg
Gezogen von der derzeit (noch) neusten G 4/4 III, der 652, sie wirbt für den HC Davos

https://live.staticflickr.com/65535/50523015303_9f0c46edd2_b.jpg
Dadurch, dass hinten noch ein LKW mitfährt, muss der Zug noch einige Meter vorziehen, damit dieser den Flachwagen verlassen kann, ohne durch die PKW-Wagen (gedeckt) fahren zu müssen

https://live.staticflickr.com/65535/50523015118_6cf5945048_b.jpg
Dann sind wir an der Reihe

https://live.staticflickr.com/65535/50523909572_f01127a5ee_b.jpg
So lang ist er, der Tunnel

Ohne weitere Ereginisse geht es dann quer durch die Schweiz nach Interlaken, wo unser Campingplatz auf uns wartet. Er dient als Stützpunkt für die nächsten 4 Nächte. In der Kurabgabe für Interlaken ist auch ein Busticket für die Stadt und angrenzende Gemeinden erhalten, außerdem bekommen wir bei diversen Bahnen einen kleinen Rabatt. Die Frage ist also weniger, ob wir in den nächsten Tagen Bahn fahren, sondern nur „Welche?“.

Direkt am Campingplatz liegt die Haltestelle der STI Linie 21 (Thun – Interlaken), welcher alle 30 – 60 Minuten verkehrt – sogar länger als der Stadtbus in Verona…

An der Rezeption mit Infomaterial versorgt, fällt die Entscheidung für den nächsten Tag auf die…

https://live.staticflickr.com/65535/50523014963_c5751c304f_b.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/50523015028_c642850b60_b.jpg
Richtig, Schynige-Platte-Bahn; also mit Bus und BOB nach Wilderswil

https://live.staticflickr.com/65535/50523014878_254540baf6_b.jpg
Es fahren 3 oder 4 Züge im Folgezugbetrieb – wir werden den 1898 gebauten Wagen 23, der zunächst auf der Wengernalpbahn fuhr, gesetzt

https://live.staticflickr.com/65535/50523014798_c28fd37e51_b.jpg
Zunächst aber noch den BOB Zugverband aus Grindelwald bzw. Lauterbrunnen ablichten

Dann geht’s los – wir sind der letzte Zug der Folge
Die Wagen werden bis auf die letzten Plätze gefüllt. Wie man das nun finden muss, ob der derzeitigen Lage, kann jeder für sich entscheiden, aber so ist es nun mal.

https://live.staticflickr.com/65535/50523735101_c323780d9e_b.jpg
Ganz schön schräg

https://live.staticflickr.com/65535/50523735011_92bcbb0174_b.jpg
Fenster putzen wäre mal wieder angesagt

https://live.staticflickr.com/65535/50523014543_ded604ac9b_b.jpg
Fleck- und Braunvieh ziert die steilen Weiden

https://live.staticflickr.com/65535/50523734876_a99a03cc56_b.jpg
Pferde gibt’s auch

https://live.staticflickr.com/65535/50523014423_b2671052f4_b.jpg
In Breitenlauen kreuzen wir einen 2er Folgezugverband

Dann geht’s auf die letzte Etappe zur Schynige-Platte. Hier sind auch „Trainspotting out of a train“ möglich…

https://live.staticflickr.com/65535/50523734731_545b5a0198_b.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/50523734596_91a588b74c_b.jpg
Man kann aber auch Strecke und Thunersee ablichten

https://live.staticflickr.com/65535/50523908762_d2b3c9f2bf_b.jpg
Nochmal die vor uns fahrende Garnitur

Wir werden an der Bergstation auf das hangseitige Gleis geleitet, der Hausbahnsteig ist bereits belegt.

https://live.staticflickr.com/65535/50523908632_acdce60070_b.jpg
Die Definition einer „Wagenlänge“ dürfte zwischen Zugbegleiterin/“Bremserin“ und Lokführer variiert haben und somit bekommen wir die Funktionsweise des hydraulischen Mittelpuffers am Prellbock direkt gezeigt – zustimmendes Nicken im Wagen

https://live.staticflickr.com/65535/50523013873_f0251a0acc_b.jpg
Die ersten Züge fahren schon wieder gen Tal

https://live.staticflickr.com/65535/50523734196_d084bb0f94_b.jpg
Stillleben mit Berg

https://live.staticflickr.com/65535/50523908447_5500269524_b.jpg
„unsere“ Garnitur in voller Pracht

https://live.staticflickr.com/65535/50523908307_9c7e473b73_b.jpg
Und, weil’s so schön ist, nochmal die Totale mit Bahnhof und Panorama, wir befinden uns auf 1967m Höhe über n.N.

Wir starten unsere Wanderung und entscheiden uns für den Panoramweg Loucherhorn, er soll 6,1km lang sein. Größtenteils ist das Ganze nun OT, aber sicherlich auch schön anzusehen.

https://live.staticflickr.com/65535/50523013438_87ca8ba018_b.jpg
Wir bleiben aber erstmal bei der Bahn und beobachten die SPB bei der Talfahrt

https://live.staticflickr.com/65535/50523907837_4865c5a717_b.jpg
Oberberghorn in der Sonne

https://live.staticflickr.com/65535/50523012888_4c973960a2_b.jpg
Suchbild mit Zug

https://live.staticflickr.com/65535/50523907182_1c47a5c34d_b.jpg
Oberberghorn mit Loucherhorn und First im Hintergrund

https://live.staticflickr.com/65535/50523732686_e21dd768a8_b.jpg
Oberberghorn in voller Pracht

https://live.staticflickr.com/65535/50523732586_759ab5398e_b.jpg
Blick vom Oberberghorn auf das Loucherhorn

https://live.staticflickr.com/65535/50523732546_b03b326b07_b.jpg
Das Loucherhorn aus der Nähe

Für uns geht es zurück zum Bergstation, eine tolle Wanderung geht zu Ende. Einzig Eiger, Mönch und Jungfrau zeigten sich etwas verhangen – kann passieren.

https://live.staticflickr.com/65535/50523012128_8372e59a8a_b.jpg
Bitte beachten!

https://live.staticflickr.com/65535/50523732461_f7854f8433_b.jpg
Weichenhebel mit Panorama

https://live.staticflickr.com/65535/50523012013_7f105e6ba2_b.jpg
Es kommen insgesamt 4 Züge aus dem Tal, 3 gehen wieder runter und wir sichern uns einen Platz im offenen Sommerwagen

https://live.staticflickr.com/65535/50523906662_9a5696baef_b.jpg
So kann der Tag doch wunderbar ausklingen

https://live.staticflickr.com/65535/50523732211_5aefd685e7_b.jpg
In Wilderswil stellen wir fest, dass es bei den Zügen aus Grindelwald/Lauterbrunn Probleme gibt, wodurch wir noch etwas Zeit zum Einkaufen und Bahnhof erkunden haben

https://live.staticflickr.com/65535/50523011758_8e2bc343f6_b.jpg
Kuh Lilly wirbt für die Fahrt

https://live.staticflickr.com/65535/50523906392_ae666f78a1_b.jpg
Lok 13 (aus 1914) strahlt im schönsten Sonnenlicht und dann kommt auch schon die BOB nach Interlaken

https://live.staticflickr.com/65535/50523906342_1eb3921c94_b.jpg
Dort ziert ein ehemaliger Jungfraubahn-Wagen den Bahnhofsvorplatz Interlaken Ost

Für uns geht es langsam weiter Richtung Interlaken West

Ich hatte eingangs den Swiss-Express erwähnt, daher möchte ich nun nochmal darauf zurückkommen. Keine Sorge, ich fange nun nicht mit dem allseits beliebten Produkt aus dem Hause Bombardier an.

https://live.staticflickr.com/65535/50523731886_a199b8563c_b.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/50523906167_e9f92c8a28_b.jpg
Ein Teil der RE zwischen Bern und Interlaken fährt die BLS nach wie vor mit den 2004 übernommenen ehemaligen Swiss-Express EW III-Garnituren. Hier sogar noch geschoben durch die passend dazu übernommene Lok.
Da recht überraschend beim Warten auf den Bus entstanden, keine Highlights, aber im zweiten Teil kommen sie auch nochmal vor.

Die Schynige-Platte(-Bahn) hat uns sehr gut gefallen. Das Motto der Vermarktung „Top of Swiss Tradition“ passt sehr gut. Es gibt höhere, steilere und auch spektakulärere Bahnen, durch den Fuhrpark, der bis auf einige Personenwagen 90 bis 100 Jahre oder gar älter, hat diese Bahn aber ihren ganz eigenen Charme. Das wissen auch die zahlreichen, mitreisenden Schweizer. Der Berg als solches hat den Vorteil, dass man auf angenehmer Höhe tolle Panoramen und spektakuläre Blicke, ohne großartige Vorkenntnisse, Ausrüstung oder Kondition haben zu müssen.
Wer nun gerne nochmal gute 40 Jahre zurück reisen möchte, dem seien folgende beiden Berichte von Werner Hardmeier im historischen Forum ans Herz gelegt.

[www.drehscheibe-online.de]
[www.drehscheibe-online.de]

Ein Bild habe ich noch zum Abschied…

https://live.staticflickr.com/65535/50523011418_d67382a035_b.jpg
Eine klassische EW IV Garnitur am Bahnhof Interlaken West

Ich hoffe es hat Euch gefallen und ihr seid auch beim zweiten Teil dabei. Auch da wieder mit Bergen, Bahnen und Bergbahnen.

LG und vielen Dank

Thomas

1. Freiburg [www.drehscheibe-online.de]
2. Italien I [www.drehscheibe-online.de]
3. Italien II [www.drehscheibe-online.de]
4. Berner Oberland I - hier
5. Berner Oberland II [www.drehscheibe-online.de]

! und ? sind keine Rudeltiere.

Meine Bildbeiträge




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.11.20 12:33.

Re: [CH] Ersatzurlaub im Berner Oberland Teil 1 (mB)

geschrieben von: Cer

Datum: 29.10.20 00:34

Hallo Thomas...beim zweiten Teil dabei? Was eine Frage! Selbstverständlich!

Nach diesem grausamen Tag mit der Ankündigung Lockdown II, der wieder noch mehr Sorgen, Ängste, Einsamkeit etc bringen wird ein Lichtblick am Abend mit grandiosen Bildern. Daher einfach Danke!
Cer schrieb:
Hallo Thomas...beim zweiten Teil dabei? Was eine Frage! Selbstverständlich!

Nach diesem grausamen Tag mit der Ankündigung Lockdown II, der wieder noch mehr Sorgen, Ängste, Einsamkeit etc bringen wird ein Lichtblick am Abend mit grandiosen Bildern. Daher einfach Danke!
Da stellt sich dann auch die Frage ob solche Reisen in Zeiten von Corona sein müssen. Man tut so als wäre Corona immer das Problem der Anderen. Die Folgen sehen wir ja ...

Re: [CH] Ersatzurlaub im Berner Oberland Teil 1 (mB)

geschrieben von: theich

Datum: 29.10.20 07:16

schmalspur17 schrieb:
Cer schrieb:
Hallo Thomas...beim zweiten Teil dabei? Was eine Frage! Selbstverständlich!

Nach diesem grausamen Tag mit der Ankündigung Lockdown II, der wieder noch mehr Sorgen, Ängste, Einsamkeit etc bringen wird ein Lichtblick am Abend mit grandiosen Bildern. Daher einfach Danke!
Da stellt sich dann auch die Frage ob solche Reisen in Zeiten von Corona sein müssen. Man tut so als wäre Corona immer das Problem der Anderen. Die Folgen sehen wir ja ...


Was soll man den sonst machen, 3 Jahre auf Ferien komplett verzichten? Zudem, im Sept waren die Inzidenzen, und somit die Ansteckungswahrscheinlichkeit noch tief. Und nein, wir sehen keine Folgen von Reisen. Die Folgen die wir sehen, kommen von den ausrastenden Regierungen.

Re: [CH] Ersatzurlaub im Berner Oberland Teil 1 (mB)

geschrieben von: QJ 7002

Datum: 29.10.20 16:51

schmalspur17 schrieb:
Cer schrieb:
Hallo Thomas...beim zweiten Teil dabei? Was eine Frage! Selbstverständlich!

Nach diesem grausamen Tag mit der Ankündigung Lockdown II, der wieder noch mehr Sorgen, Ängste, Einsamkeit etc bringen wird ein Lichtblick am Abend mit grandiosen Bildern. Daher einfach Danke!
Da stellt sich dann auch die Frage ob solche Reisen in Zeiten von Corona sein müssen. Man tut so als wäre Corona immer das Problem der Anderen. Die Folgen sehen wir ja ...
Das Problem sind nicht irgendwelche Reisen in zivilisierte Länder, zumal das Gastgewerbe ja sehr gute Hygiene-Regeln aufgestellt hat und auch umsetzt. Das wahre Problem sind Massen-Hochzeiten oder auch Beerdigungen bei Großfamilien, hier wird ohne Abstand und Maske wild umarmt, geschluchzt oder "bussi-bussi" gemacht, als gäbe es kein morgen mehr...

Re: [CH] Ersatzurlaub im Berner Oberland Teil 1 (mB)

geschrieben von: 45669

Datum: 29.10.20 20:33

Super Bilder! Ich mag die Schweiz sehr und war 2018 dort. Auf meiner Flickr-Seite gibt es viele Bilder:

[www.flickr.com]

Wir hoffen, nächstes Jahr wieder dorthin gehen zu können. (Covid 19 erlaubt!)

Grüße aus England.

Ron 45669.

[www.flickr.com]

Re: [CH] Ersatzurlaub im Berner Oberland Teil 1 (mB)

geschrieben von: Thomaner

Datum: 01.11.20 12:23

Hallo zusammen,

vielen Dank für euer größtenteil positives Feedback. Der letzte Teil folgt auch gleich im Anschluss.

Zwei Sätze zur Corona-Thematik. Natürlich haben wir uns im Vorfeld Gedanken dazu gemacht.
Vor einigen Tagen oder Wochen gab es im News-Forum eine kurze Diskussion zu einem Statement des RKI

Zitat
Nicht die Reise ist das Problem, sondern das Verhalten vor Ort.

Ob ich heute nochmal so auf die Schynige-Platte oder die Jungfrau fahre, weiß ich nicht.
Das waren aber auch die einzigen Momente, also die jeweilige Fahrt, wo es mir zu viele Menschen auf einem Haufen war.
Einkaufen und vor die Türe gehen muss ich daheim auch.
Ich bin ziemlich sicher, dass unser Virus auch 2021 und sogar vielleicht auch 2022 begleiten wird. Man kann in Stockstarre verfallen oder man schaut, dass man seinen Weg damit findet, sich zu arrangieren.

Nun aber gleich weiter mit Teil 2

LG Thomas

P.S.: Ron, du hast einen neuen Follower bei Flickr :-)

! und ? sind keine Rudeltiere.

Meine Bildbeiträge




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.11.20 12:34.

Re: [CH] Ersatzurlaub im Berner Oberland Teil 1 (mB)

geschrieben von: 45669

Datum: 01.11.20 18:21

Thomaner schrieb:
P.S.: Ron, du hast einen neuen Follower bei Flickr :-)


Danke!

Ron 45669.

[www.flickr.com]

Re: [CH] Ersatzurlaub im Berner Oberland Teil 1 (mB)

geschrieben von: casi.p

Datum: 03.11.20 13:35

Hallo Thomas!

Ich habe den Beitrag erst heute gesehen, aber bin total davon begeistert. Es sind sehr schöne Fotos geworden und dein Geschriebenes dazu "super".
Ich bin auch ein Fan der Schweiz und hoffe mal wieder nach diesen ganzen Coronagemassel dahin fahren zu können.
Ich sehe, anhand deiner Fotos, dass ich noch viel nachzuholen habe.

Grüße aus Potsdam,
Carsten
45669 schrieb:Zitat:
Wir hoffen, nächstes Jahr wieder dorthin gehen zu können. (Covid 19 erlaubt!)
Dann brauchst Du ein Visum :-D

Re: [CH] Ersatzurlaub im Berner Oberland Teil 1 (mB)

geschrieben von: SES

Datum: 12.11.20 01:01

Einen WAB-Wagen (B 73) hat es über die SchBB zur MFLL nach Leipzig verschlagen.

Auf 800mm zurück gespurt und mit einer Heizung versehen, konnten ab 1998 warme Fahrten im Dezember und zu Ostern angeboten werden. Für Licht sorgten damals Petroliumlampen.
Das gelegentliche kleckern machte einen Umbau auf Batteriebeleuchtung notwendig, wobei die Kabelkanäle nun ja den Wagen verschandelten.

Seit 2019 wird Stück für Stück das Fahrzeug bearbeitet: neue Türen, neue Seitenverkleidung.

Die alte Farbe haben wir mit nichts runter bekommen und da der Wagen Jahrelang im Freien abgestellt war, sah er recht schnell nicht mehr schön aus.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.11.20 01:45.