DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

Brenner ab Fahrplanwechsel kpl. in privater Hand

geschrieben von: KkStB

Datum: 14.10.20 14:13

Heute wurde an mich herangetragen, daß am Brenner mit Fahrplanwechsel nur mehr ein Zugpaar bei den ÖBB verbleibt. Es ist der Stahlzug 44201/44200. Alle anderen, durchlaufenden Züge aus Deutschland werden an ein anderes EVU übertragen, vermutlich an DB Cargo. Dies wird speziell auf die jetzt schon mit DB-Vectron geführten zutreffen.

Auffallend ist auch, daß seit kurzem alle privaten Züge von Deutschland kommend nicht mehr in Kufstein, sondern in Wörgl brenner-tauglich gemacht werden. Offensichtlich stimmt das Gerücht, daß der Schienengüterverkehr durch die Pandemie gänzlich am Boden liegt und ums Überleben ringt.

Re: Brenner ab Fahrplanwechsel kpl. in privater Hand

geschrieben von: aberdon

Datum: 14.10.20 15:25

KkStB schrieb:
[.....]

Auffallend ist auch, daß seit kurzem alle privaten Züge von Deutschland kommend nicht mehr in Kufstein, sondern in Wörgl brenner-tauglich gemacht werden. Offensichtlich stimmt das Gerücht, daß der Schienengüterverkehr durch die Pandemie gänzlich am Boden liegt und ums Überleben ringt.


Das ist völliger Quatsch! Der Grund sind Bauarbeiten. Loktausch erfolgt in München oder Wörgl.

Re: Brenner ab Fahrplanwechsel kpl. in privater Hand

geschrieben von: tbk

Datum: 14.10.20 18:03

Betrifft aber nur den güterverkehr, oder?
Wobei "DB Cargo" auch nicht allzu privat ist.


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Re: Brenner ab Fahrplanwechsel kpl. in privater Hand

geschrieben von: Rodscha

Datum: 14.10.20 18:14

KkStB schrieb:
Heute wurde an mich herangetragen, daß am Brenner mit Fahrplanwechsel nur mehr ein Zugpaar bei den ÖBB verbleibt. Es ist der Stahlzug 44201/44200.
Wofür steht die Abkürzung kpl.? Ich täte ja komplett vermuten, damit würde aber ein schlechtes Licht auf den Schreiber geworfen. Bin auf die Antwort gespannt.

Re: Brenner ab Fahrplanwechsel kpl. in privater Hand

geschrieben von: hmmueller

Datum: 14.10.20 18:33

Nein, wird es nicht. Kpl. ist eine nette Abkü für komplett, und funktionieren tut sie auch, wie Du bewiesen hast. Vllt. gefällt Dir sowas nicht, aber ein schl. Licht wirft das nicht auf den TE.

H.M.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.10.20 18:34.

Re: Brenner ab Fahrplanwechsel kpl. in privater Hand

geschrieben von: kaufhalle

Datum: 14.10.20 18:56

KkStB schrieb:
Heute wurde an mich herangetragen, daß am Brenner mit Fahrplanwechsel nur mehr ein Zugpaar bei den ÖBB verbleibt. Es ist der Stahlzug 44201/44200. Alle anderen, durchlaufenden Züge aus Deutschland werden an ein anderes EVU übertragen, vermutlich an DB Cargo. Dies wird speziell auf die jetzt schon mit DB-Vectron geführten zutreffen.

Auffallend ist auch, daß seit kurzem alle privaten Züge von Deutschland kommend nicht mehr in Kufstein, sondern in Wörgl brenner-tauglich gemacht werden. Offensichtlich stimmt das Gerücht, daß der Schienengüterverkehr durch die Pandemie gänzlich am Boden liegt und ums Überleben ringt.

Und wer fährt ab Fahrplanwechsel die S-Bahn? Nicht mehr die ÖBB?

Re: Brenner ab Fahrplanwechsel kpl. in privater Hand

geschrieben von: KkStB

Datum: 14.10.20 19:26

Es betrifft nur den internationalen Güterverkehr. Rola bleibt bei ÖBB.

Re: Brenner ab Fahrplanwechsel kpl. in privater Hand

geschrieben von: kaufhalle

Datum: 14.10.20 19:58

KkStB schrieb:
Es betrifft nur den internationalen Güterverkehr. Rola bleibt bei ÖBB.

Aha. Das steht nur in Deinem Anfangsbeitrag nicht. Nicht mal annähernd.

Re: Brenner ab Fahrplanwechsel kpl. in privater Hand

geschrieben von: Rodscha

Datum: 14.10.20 21:17

hmmueller schrieb:
Nein, wird es nicht. Kpl. ist eine nette Abkü für komplett, und funktionieren tut sie auch, wie Du bewiesen hast. Vllt. gefällt Dir sowas nicht, aber ein schl. Licht wirft das nicht auf den TE.
Da müsste man jetzt über die Bedeutung von komplett diskutieren, aus meiner Sicht widerspricht der TE im Text seiner eigenen Überschrift.

Re: Brenner ab Fahrplanwechsel kpl. in privater Hand

geschrieben von: hmmueller

Datum: 15.10.20 13:38

Ah - da hab ich Dich sehr missverstanden. "Ein schlechtes Licht auf jemand werfen" hat für mich die Bedeutung "einen schlechten Charakterzug aufdecken", also mehr als nur "er hat unrecht" oder "er widerspricht sich hier selbst". Bei letzterem stimme ich Dir zu, wie man auch aus anderen Antworten sieht; ersteres würde ich nicht annehmen wollen. Aber sei's drum - ich hab hier aus einer Mücke einen Elefanten gemacht, den ich hiermit totschieße. Sorry für meine Übertreiberei, auch an den TE.

H.M.

Re: Brenner ab Fahrplanwechsel kpl. in privater Hand

geschrieben von: 2043 060

Datum: 15.10.20 14:41

Also laut dem Entwurf vom 29.9.2020 stimmt das nicht. Da sind weiterhin noch einige RCA Züge im Entwurf drinnen: 49836, 48825, 42176, 42178, 49839, 44202....
KkStB schrieb:
Heute wurde an mich herangetragen, daß am Brenner mit Fahrplanwechsel nur mehr ein Zugpaar bei den ÖBB verbleibt. Es ist der Stahlzug 44201/44200. Alle anderen, durchlaufenden Züge aus Deutschland werden an ein anderes EVU übertragen, vermutlich an DB Cargo. Dies wird speziell auf die jetzt schon mit DB-Vectron geführten zutreffen.

Auffallend ist auch, daß seit kurzem alle privaten Züge von Deutschland kommend nicht mehr in Kufstein, sondern in Wörgl brenner-tauglich gemacht werden. Offensichtlich stimmt das Gerücht, daß der Schienengüterverkehr durch die Pandemie gänzlich am Boden liegt und ums Überleben ringt.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 15.10.20 14:42.

Re: Brenner ab Fahrplanwechsel kpl. in privater Hand

geschrieben von: 403_307

Datum: 16.10.20 19:33

KkStB schrieb:
Auffallend ist auch, daß seit kurzem alle privaten Züge von Deutschland kommend nicht mehr in Kufstein, sondern in Wörgl brenner-tauglich gemacht werden. Offensichtlich stimmt das Gerücht, daß der Schienengüterverkehr durch die Pandemie gänzlich am Boden liegt und ums Überleben ringt.
HAHAHAHAHA!
Um es kurz zu machen zitiere ich den ehemaligen ÖBB Chef:
Vollholler