DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

[CH] Zentralbahn will die Meiringen-Innertkirchen-Bahn

geschrieben von: pelzer

Datum: 11.09.20 19:12

Laut "20min.ch" plant die Zentralbahn (zb) am 1. Januar 2021 die Meiringen-Innertkirchen-Bahn (MIB) zu übernehmen.
[www.20min.ch]

Gruss Pelzer

Re: [CH] Zentralbahn will die Meiringen-Innertkirchen-Bahn

geschrieben von: SPS

Datum: 11.09.20 20:02

pelzer schrieb:
Laut "20min.ch" plant die Zentralbahn (zb) am 1. Januar 2021 die Meiringen-Innertkirchen-Bahn (MIB) zu übernehmen.
[www.20min.ch]

Gruss Pelzer
Wäre doch logisch. Guter Schritt.

Schön, dass Sie da sind! Halten Sie Abstand und überholen Sie nicht!
Sollte man sich dafür entscheiden, den Grimseltunnel zu bauen und damit die Strecke nach Oberwald zu verlängern, hat die Zentralbahn ein schönen Coup gelandet. Ob sie wohl darauf spekuliert?

Re: Zentralbahn im Aareschlucht-Tunnel...

geschrieben von: VictorPM

Datum: 11.09.20 23:38

Ich stelle mir schon so einen 10-Wagenzug vor im Tunnel beim Haltepunkt Aareschlucht-Ost... ;-)))

https://live.staticflickr.com/4500/37627205446_764d5764d2_b.jpg


https://live.staticflickr.com/4476/37418274810_0d60890dc7_b.jpg


Gruß, Victor

NL




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.09.20 00:04.

Re: [CH] Zentralbahn will die Meiringen-Innertkirchen-Bahn

geschrieben von: thw

Datum: 14.09.20 17:46

Für den Eisenbahnfreund ist das dann doch eher schade. Die noch vorhandenen Güterverkehrsanlagen, Lokomotive, Rollschemel, und die Werkstatt in Innertkirchen kommen wohl als Erstes weg.

Thomas

Re: [CH] Zentralbahn will die Meiringen-Innertkirchen-Bahn

geschrieben von: huerz

Datum: 14.09.20 20:34

Die Rollschemel sind schon weg - dafür wurde jetzt gerade in Interlaken Ost eine Rollbockanlage (ex TPF Bulle) eingebaut.

veni vidi vici :-)

meine Beiträge bei DSO:
[www.drehscheibe-online.de]
Mesosphere schrieb:Zitat:
Sollte man sich dafür entscheiden, den Grimseltunnel zu bauen und damit die Strecke nach Oberwald zu verlängern, hat die Zentralbahn ein schönen Coup gelandet. Ob sie wohl darauf spekuliert?
Selbst wenn nicht, erscheint die Durchbindung der Regio Interlaken - Innertkirchen interessant zu sein.
Natürlich ist damit aber auch ein erheblicher Anpassung der Infrastruktur notwendig - nicht nur was das Stromsystem angeht - sondern auch die Stations- und Gleisanlagen.

Persönlich bin ich noch skeptisch, ob es tatsächlich zur Grimselbahn kommen könnte. Selbst dann müsste man auch klären, in welche Richtung man die Normalien (insbesondere beim Zahnradsystem) dieser Bahn entwickelt (je nach Betriebsfall Luzern - Oberwald oder Interlaken - Oberwald und. ggf. auf der MGB weiter).

Das Klima kennt Gewinner und Verlierer
Das steht - in meinem Reiseführer
Der Freistaat Sachsen kann sich glücklich schätzen
Gemütlichkeit unter Moskitonetzen
Rainald Grebe - Sachsen

Wer das ganze Lied hören möchte und nicht aus irgendeiner humorbefreiten Zone kommt, kann dem Link folgen: [www.youtube.com]
Hallo, ist bekannt wann und wofűr die Rollbockanlage in Interlaken benutzt werden soll ? MfG Denis
thw schrieb:
Für den Eisenbahnfreund ist das dann doch eher schade. Die noch vorhandenen Güterverkehrsanlagen, Lokomotive, Rollschemel, und die Werkstatt in Innertkirchen kommen wohl als Erstes weg.

Thomas
Darum macht man die Übernahme. Es macht ja keinen Sinn mehr, dass die MIB für das halbe Dutzend Fahrzeuge und die nicht mal 5 Km Strecke extra eine eigene Bahngesellschaft allem was dazugehört betreibt, wenn im Dorf nebenan, bei der zb in Meiringen das gleiche bereits vorhanden ist. Mit der Übernahme von Unterhalt und Werkstatt der MIB durch die zb lassen sich jede Menge Synergien nutzen und damit Geld sparen.

Zitat
Sollte man sich dafür entscheiden, den Grimseltunnel zu bauen und damit die Strecke nach Oberwald zu verlängern, hat die Zentralbahn ein schönen Coup gelandet. Ob sie wohl darauf spekuliert?
Coup ist übertrieben. Ausser der Zentralbahn ist die Mini-Strecke für keine andere Bahn interessant. Der Grimseltunnel ist ohnehin ein Luftschloss für den die Finanzierung fehlt, seit Corona erst recht.

Der Zentralbahn wird es in erster Linie darum gehen, dass sie mit der gut frequentierten MIB (dank Aareschlucht über 256'000 Fahrgäste jährlich) ihre eigenen Frequenzen weiter steigern kann und bei einer Durchbindung des Regionalzuges Interlaken-Meiringen bis Innertkirchen den Regio selber besser auslasten kann. Darum wird es auch das Ziel der Zentralbahn sein, nach Übernahme den "Sonderfall MIB" mit der Gleichstromfahrleitung so schnell wie möglich an die zb-Normalien anzupassen, damit man einen durchgehenden Regio Interlaken-Innertkirchen anbieten kann.

Für den Kunden wird es dann auch attraktiver, da aus Interlaken kommend das Umsteigen entfällt und in den fast doppelt so langen zb-Regionalzügen die heute bekannten Stehplätze an schönen Tagen (Aareschlucht) wegfallen.

Zitat
Ich stelle mir schon so einen 10-Wagenzug vor im Tunnel beim Haltepunkt Aareschlucht-Ost...
Dieser Haltepunkt wurde bereits mit der Beschaffung des GTW ausgebaut, bzw. die Haltekante verlängert. Auf der Strecke werden nach einer Umspannung höchstens die Regionalzüge verkehren welche mit dreiteiligen Triebzügen (sprich Spatz oder Fink) bedient werden, was kapazitätsmässig völlig ausreicht. Dafür werden die Haltekanten auf der Strecke weiter verlängert werden müssen, aber "nur" auf ca. 60 Meter. (zb-Fink ist 54 Meter lang, Spatz 52 Meter; der jetzige GTW 30 Meter).



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 19.09.20 20:01.