DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Hallo!

Nächster Meilenstein bei der Koralmbahn: Ab 7. September halten erstmals Züge an der neuen Koralmbahn Haltestelle in Mittlern. Der neue Teilabschnitt zwischen Pribelsdorf und Mittlern inklusive neuer Haltestelle ist rund vier Kilometer lang. Damit geht ein weiterer Teilbereich der Koralmbahn planmäßig in Betrieb.

In 45 Minuten von Graz nach Klagenfurt: Die Koralmbahn machts ab 2025 möglich. Bereits ab 7. September wird ein weiteres Teilstück zwischen Pribelsdorf und Mittlern für den Regionalverkehr freigegeben – inklusive der neuen, barrierefreien Haltestelle Mittlern. Die neue Haltestelle bindet die Region künftig an die neue Hochleistungsstrecke an. Grund für die frühe Inbetriebnahme dieses Teilstücks der Koralmbahn ist die Überschneidung der Neubaustrecke in diesem Bereich mit der Bestandstrecke. Auf diese Weise werden zwischenzeitliche Kreuzungspunkte vermieden und der weitere Bauablauf der Koralmbahn so wirtschaftlich und effizient wie möglich gestaltet. (...)
[presse.oebb.at]

Die vollständige PM der ÖBB findet sich unter dem Link. Dort sind auch Fotos der Station an der NBS zu sehen.

Ab 2025 wird es von der Station Mittlern einen 20/40-Minuten-Takt nach Klagenfurt mit einer Fahrzeit von etwa 23 Minuten geben - rund 10 Minuten schneller als heute. Richtung Graz geht es dank schlankem 5-Minuten-Umstieg am neuen Bhf. Lavanttal in gut einer Stunde - im Vergleich zu über 2 Std. mit dem Bus und rund 4 Std. mit der Bahn heute.
[www.fvv.tuwien.ac.at] (S. 48)

Viele Grüße
Abteil

+ Pro Reisekultur und intelligente Netzausbauten

- Contra grell ausgeleuchtete Großräume und Prestigebauten ohne Zielfahrplan
Zitat
Ab 2025 wird es von der Station Mittlern einen 20/40-Minuten-Takt nach Klagenfurt mit einer Fahrzeit von etwa 23 Minuten geben - rund 10 Minuten schneller als heute. Richtung Graz geht es dank schlankem 5-Minuten-Umstieg am neuen Bhf. Lavanttal in gut einer Stunde - im Vergleich zu über 2 Std. mit dem Bus und rund 4 Std. mit der Bahn heute.
[www.fvv.tuwien.ac.at] (S. 48)
Wenn ich mir die Präsentation so ansehe, bin ich schon enttäuscht, wie am Bahnhof Lavanttal der ITF umgesetzt wird. Die Bedeutung einer schmalen Linie ist aufgrund der Unfähigkeit des Präsentationserstellers, die Linientaktgrafik für ganz Österreich als Vektorgrafik bzw. in ausreichender Auflösung einzubinden, leider nicht erkennbar. Die gesonderte Darstellung spricht aber nicht gerade für die Beständigkeit der Regio-Linie Wolfsberg - Klagenfurt über den Tages- bzw. Wochenverlaufes. Mit dem Verkehren dieser Linie steht fällt leider die Attraktivität des ITF-Knoten Lavanttal, weil man sich dann in der Relation Wolfsberg - Graz 48 Minuten auf diesem Bahnhof aufhalten muss. In dieser Wartezeit kann man schon fast mit dem Auto von Wolfsberg nach Graz fahren.
Signalschruber schrieb:
Wenn ich mir die Präsentation so ansehe, bin ich schon enttäuscht, wie am Bahnhof Lavanttal der ITF umgesetzt wird.
Solange im Reiseweg nach Graz noch ein Busabschnitt drin ist, ist das alles nur ein Bauprovisorium.
Zitat
Solange im Reiseweg nach Graz noch ein Busabschnitt drin ist, ist das alles nur ein Bauprovisorium.
Auf Seite 48 ist kein Busabschnitt drin, das ist der Fahrplan nach Fertigstellung.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.09.20 13:18.
Zitat
Auf Seite 48 ist kein Busabschnitt drin, dass ist der Fahrplan nach Fertigstellung.
Das ist der derzeitige Planungsstand; es besteht durchaus Hoffnung dass sich da noch etwas zum Besseren verschiebt. Gerade in Kärnten ist man offenbar derzeit dabei, die Bedeutung des öffentlichen Verkehrs zu erkennen und bis zur Eröffnung ist ja noch (ein bisschen) Zeit.
Avala schrieb:
Zitat
Auf Seite 48 ist kein Busabschnitt drin, dass ist der Fahrplan nach Fertigstellung.
Das ist der derzeitige Planungsstand;
Bzw der von 2016....
Avala schrieb:
Das ist der derzeitige Planungsstand; es besteht durchaus Hoffnung dass sich da noch etwas zum Besseren verschiebt. Gerade in Kärnten ist man offenbar derzeit dabei, die Bedeutung des öffentlichen Verkehrs zu erkennen und bis zur Eröffnung ist ja noch (ein bisschen) Zeit.
Eben. Man kann schon davon ausgehen, dass der attraktive 25/35-Minuten-Takt von Wolfsberg Richtung Klagenfurt bald ganztägig angeboten wird. Schließlich halbiert sich die Fahrzeit und wird rückt mit rund einer Dreiviertel Stunde überhaupt erst in ernst zu nehmende Pendlerdistanz zur Landeshauptstadt. Ich erwarte, dass die Fahrgastzahlen im Vergleich zu heute explodieren. Wenn die Züge tatsächlich so nachgefragt werden, muss und wird das Angebot Schritt halten.

+ Pro Reisekultur und intelligente Netzausbauten

- Contra grell ausgeleuchtete Großräume und Prestigebauten ohne Zielfahrplan
Provodnik schrieb:
Avala schrieb:
Zitat
Auf Seite 48 ist kein Busabschnitt drin, dass ist der Fahrplan nach Fertigstellung.
Das ist der derzeitige Planungsstand;
Bzw der von 2016....
und da ist manches überholt. Allein Corona hat alle Planungen über den Haufen geworfen. Das fängt von der Halbierung der Fahrgastfrequenzen an und endet in der Tatsache, daß Großraumwagen in Zeiten wie diesen nicht mehr zeitgemäß sind. Die Festlegung des ITF ist meiner Meinung nach die Aufgabe der Behörde bzw. der der Politik, aber sicher nicht eines EVUs.
KkStB schrieb:
Provodnik schrieb:
Avala schrieb:
Zitat
Auf Seite 48 ist kein Busabschnitt drin, dass ist der Fahrplan nach Fertigstellung.
Das ist der derzeitige Planungsstand;
Bzw der von 2016....
und da ist manches überholt. Allein Corona hat alle Planungen über den Haufen geworfen. Das fängt von der Halbierung der Fahrgastfrequenzen an und endet in der Tatsache, daß Großraumwagen in Zeiten wie diesen nicht mehr zeitgemäß sind.
Nein, Corona hat keine Planungen über den Haufen geworfen. Weder bzgl künftiger Fahrpläne, noch bzgl der Fuhrparkstrategie. Es wird weiterhin fast ausschliesslich Grossraumwagen geben.


Provodnik

Re: Neuer Koralmbahn-Abschnitt und Haltestelle Mittlern

geschrieben von: bahamas

Datum: 09.09.20 10:35

Abteil schrieb:
Ich erwarte, dass die Fahrgastzahlen im Vergleich zu heute explodieren. Wenn die Züge tatsächlich so nachgefragt werden, muss und wird das Angebot Schritt halten.

Danach sieht es aber überhaupt nicht aus, wenn man alle Stationen in eine ortsferne Lage verlegt! Der Traum wird platzen...

Re: Neuer Koralmbahn-Abschnitt und Haltestelle Mittlern

geschrieben von: Avala

Datum: 09.09.20 11:00

Das Potential liegt aber nicht in Mittlern oder Aich-Wiederndorf, sondern eher im Großraum Wolfsberg.
KkStB schrieb:
und da ist manches überholt. Allein Corona hat alle Planungen über den Haufen geworfen. Das fängt von der Halbierung der Fahrgastfrequenzen an und endet in der Tatsache, daß Großraumwagen in Zeiten wie diesen nicht mehr zeitgemäß sind. Die Festlegung des ITF ist meiner Meinung nach die Aufgabe der Behörde bzw. der der Politik, aber sicher nicht eines EVUs.
Mal wieder nur dummes Gewäsch von dir, in Österreich wurde noch gar keine Planung auf der Schiene wegen Corona gekippt.