DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

Achenseebahn: 100.000 Euro stehen am Abstellgleis

geschrieben von: 23105

Datum: 10.07.20 22:01

Achenseebahn: 100.000 Euro stehen am Abstellgleis
Bei der Achenseebahn sorgen In-sich-Geschäfte über Jahre, hohe Beratungskosten oder angekaufte Triebwagen ohne Verwendung für Diskussionen
( Der Bericht ist diesmal ohne Bezahlschranke )




[www.tt.com]

Re: Achenseebahn: 100.000 Euro stehen am Abstellgleis

geschrieben von: MrEnglish

Datum: 10.07.20 22:41

Das wird immer schlimmer was da raus kommt. Angeblich haben die gestrichenen MIP Zuschüsse das Unternehmen in die Schwietigkeiten gebracht, aber für teure Berater und nutzlose Fahrzeuge reicht es noch. Offenbar war das ein Selbstbedienungsladen, da war es nur gut, dass man denen die Zuschüsse gestrichen hat, auch wenn das nicht der Grund war.

Hoffentlich kapiert jetzt auch der Letzte, dass nicht Bund oder Land für den Niedergang der Bahn verantwortlich sind.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.07.20 22:43.

Re: Achenseebahn: 100.000 Euro stehen am Abstellgleis

geschrieben von: MrEnglish

Datum: 11.07.20 18:32

Sehr richtig. Wo sind denn jetzt die ganzen Jubelperser hin die der Achenseebahn eine so strahlende Zukunft vorausgesagt haben?

Re: Achenseebahn: 100.000 Euro stehen am Abstellgleis

geschrieben von: 4076

Datum: 11.07.20 22:02

MrEnglish schrieb:
Sehr richtig. Wo sind denn jetzt die ganzen Jubelperser hin die der Achenseebahn eine so strahlende Zukunft vorausgesagt haben?
Dummes Kommentar! Was hat die Bedeutung und die Zukunft der Bahn mit dem Fehlverhalten des ehemaligen Vorstandes zu tun.

Re: Achenseebahn: 100.000 Euro stehen am Abstellgleis

geschrieben von: MrEnglish

Datum: 11.07.20 23:11

4076 schrieb:
Dummes Kommentar! Was hat die Bedeutung und die Zukunft der Bahn mit dem Fehlverhalten des ehemaligen Vorstandes zu tun.
Erst informieren, dann schimpfen. Laut Onlineauskunft ist der betreffende Aufsichtsrat noch immer in der Funktion tätig. Ausgetauscht wurde lediglich der Geschäftsführer, sonst hat man nicht viel geändert.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.07.20 23:11.

Re: Achenseebahn: 100.000 Euro stehen am Abstellgleis

geschrieben von: kaufhalle

Datum: 12.07.20 15:39

MrEnglish schrieb:
4076 schrieb:
Dummes Kommentar! Was hat die Bedeutung und die Zukunft der Bahn mit dem Fehlverhalten des ehemaligen Vorstandes zu tun.
Erst informieren, dann schimpfen. Laut Onlineauskunft ist der betreffende Aufsichtsrat noch immer in der Funktion tätig. Ausgetauscht wurde lediglich der Geschäftsführer, sonst hat man nicht viel geändert.

Die Achenseebahn ist trotz Austausch des Geschäftsführers immer die selbe geblieben, mit all ihren großkotzigen Plänen, die gefälligst das Land zu bezahlen hat. Natürlich wird gelegentlich versucht, all die fragwürdigen Dinge dem alten Geschäftsführer zuzuschreiben, als ob sich alles geändert hätte. Hat es aber nicht. In der Realität ist die Führungsmuschpoke der Achenseebahn immer noch nicht angekommen.

Re: Achenseebahn: 100.000 Euro stehen am Abstellgleis

geschrieben von: nozomi07

Datum: 12.07.20 15:44

MrEnglish schrieb:
Sehr richtig. Wo sind denn jetzt die ganzen Jubelperser hin die der Achenseebahn eine so strahlende Zukunft vorausgesagt haben?
Schon krass was da lief - aber eigentlich lange bekannt. Man sollte den Laden abwickeln, und ganz neu gründen. Anders wird man die faulen Stellen nicht los. Die Frage ist, wie das mit dem Konzessionserhalt funktioniert.

Ja, ich denke die Achenseebahn hat eine hoffnungsvolle Zukunft. Aber nur auf neuen Beinen.

Re: Achenseebahn: 100.000 Euro stehen am Abstellgleis

geschrieben von: MrEnglish

Datum: 12.07.20 15:54

Ich bin überzeugt davon, dass genau das passieren wird, wie auch immer das dann aussieht. Das Land Tirol hat nur noch Interesse an der Konzession, nicht am (möchtegern) Kulturerbe Achenseebahn. Das konnte man ja der Presse entnehmen, deswegen fließen ja noch minimale Gelder.