DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -
Hallo,

Ich wollte euch informieren, dass trotz Insolventer Achenseebahn diese heute für eine Sonderzugfahrt von Jenbach nach Maurach Seespitz und zurück verkehrte. Das selbe geschieht am 20.06.2020 nochmals. Grund für die Fahrten ist ein Firmenausflug.

Grüße euer Lokwelt95
Insolvenz heisst nicht Betriebsunfähigkeit...

Update vom 9.6.2020 / Tiroler Tageszeitung

geschrieben von: oseYannis

Datum: 09.06.20 13:16

[www.tt.com]
Gruß Yannis



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.06.20 13:17.

Re: Update vom 9.6.2020 / Tiroler Tageszeitung

geschrieben von: 219 003-1

Datum: 09.06.20 17:16

Klasse!

Ich freu mich riesig über diese Meldung. Mit Gunther Mackinger konnte ja ein absoluter Fachmann gewonnen werden, der möglicherweise mit der Politik zusammen eine Lösung findet, dieses Kleinod zu erhalten.

Gruß, 219 003-1

Re: Update vom 9.6.2020 / Tiroler Tageszeitung

geschrieben von: MrEnglish

Datum: 09.06.20 18:31

Gunther Mackinger ist sehr kompetent und total engagiert, aber zaubern kann er auch nicht. Deswegen konnte seine Mitarbeit auch die Pleite nicht verhindern.

Re: Update vom 9.6.2020 / Tiroler Tageszeitung

geschrieben von: oseYannis

Datum: 09.06.20 21:26

MrEnglish schrieb:
Gunther Mackinger ist sehr kompetent und total engagiert, aber zaubern kann er auch nicht. Deswegen konnte seine Mitarbeit auch die Pleite nicht verhindern.
Vorher bitte informieren! Gunter Mackinger ist erst seit 2018 mit an Bord, die Gründe für die Pleite liegen im Jahr 2015 als das Land die Infra Mittel für die Achenseebahn gestrichen hat. Na ja, und in der damaligen Führung dürfte es auch einige Ungereimtheiten gegeben haben. Auch der Ankauf der Appenzeller Fahrzeuge spielt hier für mich mit.
Gruß Yannis

Re: Update vom 9.6.2020 / Tiroler Tageszeitung

geschrieben von: Rodscha

Datum: 09.06.20 21:27

oseYannis schrieb:
[www.tt.com]
Gruß Yannis
Wäre schön wenn es zum Link eine kurze Zusammenfassung geben würde, die die Entscheidung "Will ich mir das ansehen?" vereinfacht. Danke!

Re: Update vom 9.6.2020 / Tiroler Tageszeitung

geschrieben von: Rodscha

Datum: 09.06.20 21:31

MrEnglish schrieb:
Gunther Mackinger ist sehr kompetent und total engagiert, aber zaubern kann er auch nicht. Deswegen konnte seine Mitarbeit auch die Pleite nicht verhindern.
Beim kürzlichen Sonderzug war er als Bremser tätig, hoffentlich kein Symbol seiner sonstigen Funktion im Unternehmen. ;)

Re: Update vom 9.6.2020 / Tiroler Tageszeitung

geschrieben von: oseYannis

Datum: 09.06.20 21:40

Rodscha schrieb:
MrEnglish schrieb:
Gunther Mackinger ist sehr kompetent und total engagiert, aber zaubern kann er auch nicht. Deswegen konnte seine Mitarbeit auch die Pleite nicht verhindern.
Beim kürzlichen Sonderzug war er als Bremser tätig, hoffentlich kein Symbol seiner sonstigen Funktion im Unternehmen. ;)

Sehr witzig, er packt überall an wo es notwendig ist und er ist Betriebsleiter Stv.
Gute Leute zeigen es dass sie von der Pike auf alles können und das hat er auf der SLB ja eindrucksvoll bewiesen.
Yannis

Re: Update vom 9.6.2020 / Tiroler Tageszeitung

geschrieben von: Bergkönigin

Datum: 10.06.20 10:21

Ich und ein Freund waren 2014 zum Jubiläum eingeladen.
Sein Vorgänger, Herr F., sprach andauernd von der Umstellung auf modernen Betrieb
und zeigte stolz " seine Appenzeller ". Wie er das finanzieren wollte blieb er uns bei seinem enthus. Vortrag
allerdings schuldig.Ja, auch ich sehe das momentane finanz.Problem nicht bei Herrn Mackinger.
meint
Tobias

Re: Update vom 9.6.2020 / Tiroler Tageszeitung

geschrieben von: tkautzor

Datum: 10.06.20 10:45

Die Appenzeller Bahn-Fahrzeuge sind erst 2018 an die Achenseebahn verkauft worden.

Gruss, Thomas.

Re: Update vom 9.6.2020 / Tiroler Tageszeitung

geschrieben von: MrEnglish

Datum: 10.06.20 10:56

oseYannis schrieb:

Sehr witzig, er packt überall an wo es notwendig ist und er ist Betriebsleiter Stv.
Gute Leute zeigen es dass sie von der Pike auf alles können und das hat er auf der SLB ja eindrucksvoll bewiesen.

Der Ex-Chef ist auch als Zugbegleiter mitgefahren, das sagt aber überhaupt nichts aus über die Fähigkeit ein Unternehmen zu führen. Und ob bei der Achenseebahn überhaupt was zu erreichen ist, steht auf einem ganz anderen Blatt. Auch ein Gunther Mackinger kann nichts schaffen was nicht zu schaffen ist.

Re: Update vom 9.6.2020 / Tiroler Tageszeitung

geschrieben von: oseYannis

Datum: 10.06.20 14:17

MrEnglish schrieb:
Der Ex-Chef ist auch als Zugbegleiter mitgefahren, das sagt aber überhaupt nichts aus über die Fähigkeit ein Unternehmen zu führen. Und ob bei der Achenseebahn überhaupt was zu erreichen ist, steht auf einem ganz anderen Blatt. Auch ein Gunther Mackinger kann nichts schaffen was nicht zu schaffen ist.
Wie bereits geschrieben, Mackinger ist Betriebsleiter Stv. und nicht in der "Unternehmensführung" er packt überall an wo es notwendig ist und dafür ist er bekannt. Mit seinen Kontakten wird er das schaffen dass die Bahn weiterhin fährt, glaub mir das!
Gruß Yannis

Re: Update vom 9.6.2020 / Tiroler Tageszeitung

geschrieben von: MrEnglish

Datum: 10.06.20 15:07

Kennst du ihn denn, oder ist das eine reine Ferndiagnose?

Re: Update vom 9.6.2020 / Tiroler Tageszeitung

geschrieben von: Bergkönigin

Datum: 10.06.20 15:15

Zitat "Die Appenzeller Bahn-Fahrzeuge sind erst 2018 an die Achenseebahn verkauft worden. "

Ich weiß zwar nicht, was Du uns damit sagen willst, aber Herr F. führte uns durch einen der Triebwagen 2014 in Jenbach
und schwärmte von seiner Umstrukturierung der Bahn - und ? - sind sie nicht unter seiner Leitung schließlich gekauft worden - und ?
- ist das Geld sinvoll ausgegeben worden ?

Gruß
Tobias

Re: Update vom 9.6.2020 / Tiroler Tageszeitung

geschrieben von: EC315Agram

Datum: 10.06.20 15:32

Bergkönigin schrieb:
Zitat "Die Appenzeller Bahn-Fahrzeuge sind erst 2018 an die Achenseebahn verkauft worden. "

Ich weiß zwar nicht, was Du uns damit sagen willst, aber Herr F. führte uns durch einen der Triebwagen 2014 in Jenbach
und schwärmte von seiner Umstrukturierung der Bahn - und ? - sind sie nicht unter seiner Leitung schließlich gekauft worden - und ?
- ist das Geld sinvoll ausgegeben worden ?
2014 war der ABt 123 in Jenbach, der aber nie zum Verkauf stand.

Re: Update vom 9.6.2020 / Tiroler Tageszeitung

geschrieben von: Bergkönigin

Datum: 10.06.20 15:47

Zitat :" 2014 war der ABt 123 in Jenbach, der aber nie zum Verkauf stand.
Eine äußerst wichtige Information !
Und deswegen hat uns Herr F. also nicht durch die Wagen führen können und von "seinen Appenzellern "gesprochen ?

Re: Update vom 9.6.2020 / Tiroler Tageszeitung

geschrieben von: Patrick Rudin

Datum: 10.06.20 16:35

Bergkönigin schrieb:
Zitat :" 2014 war der ABt 123 in Jenbach, der aber nie zum Verkauf stand.
Eine äußerst wichtige Information !
Und deswegen hat uns Herr F. also nicht durch die Wagen führen können und von "seinen Appenzellern "gesprochen ?

Ein Triebwagen war 2014 nicht in Jenbach, sondern eben der moderne Niederflursteuerwagen ABt 123, der nur zum Jubiläum dort ausgestellt war und nach wie vor bei der Appenzeller Bahn im Einsatz ist. Das war nie dem Herrn F. "sein Appenzeller" ;-)
Das in Jenbach vor sich hinrostende Material ist von 1981 und wurde 2018 von der Achenseebahn erworben.

Re: Update vom 9.6.2020 / Tiroler Tageszeitung

geschrieben von: Meyer-schlom

Datum: 10.06.20 16:44

Also schön langsam glaube ich kaum noch, dass die Achenseebahn die Kurve kriegt. Die Gemeinden haben auch nicht Geld mit beiden Händen aus dem Fenster zu werfen. Was ich ja nicht verstehe, wir haben in Österreich Lokalbahnen, die kommen über die Runden, ohne dass sie jeder Jahr am Hugertuch nagen. Da fällt mir jetzt z.B. die Bregenzerwaldbahn, Schafsbergbahn und auch die Ferlacher Lokalbahn oder Lokalbahn St. Erhard - Mixnix. Die fahren teilweise in Gegenden, da hast nicht mal einen Tourismus oder (bei den zwei letzt genannten) Dampf. Irgendwie muss man ja eine Dampflokbahn zum Achensee vermarkten können. Ist ja auch ein See, den man schon mal gehört hat. Wie überlebt dort die Schifffahrt?

Also wenn ich das Land Tirol wäre, würde ich mir jetzt nach der Ischgl Aktion wirklich besser die Finger davon lassen. Ich sag nur Insolvenzverschleppung.
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -