DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -

Re: Es wird nur noch stichprobenweise kontrolliert

geschrieben von: kaufhalle

Datum: 06.06.20 23:01

Florian Ziese schrieb:
Ich verstehe nur Bahnhof schrieb:
Christof 421 schrieb:
Es war ja selbst eine Transitfahrt durch die Schweiz verboten.
Und sie haben ja jeden kontrolliert.
Nein, Transit war möglich, sofern das andere Land einen reingelassen hätte. Zum Beispiel deutsche Staatsbürger in Italien, die zurück wollten.
Nur wurde man bei den meisten Transitfahrten nicht durchgelassen, vor allem nicht aus dem eigenen Land raus. Vor allem geht es hier ja um den Transit D-CH-D und der ging/geht nicht. Also zum Beispiel von Jestetten nach Singen oder genauso Waldshut-Singen per Auto ging nur mit grossem Umweg. Oder mit dem Fahrrad von Rielasingen(D) in den Nachbarort Gottmadingen(D) ist bis heute wohl komplett verboten, weil auf direktem Weg ein paar hundert Meter durch die Schweiz gehen. Rielasingen(D)-Gailingen(D) oder Rielasingen(D)-Öhningen(D) auf direktem Weg mit Auto war/ist auch nicht möglich weil Transitverkehr eben nicht erlaubt war.
Von Jestetten nach Singen waren nicht mal Krankentransporte mit entsprechender Bestätigung erlaubt, sondern musste einen riesigen Umweg genommen werden. Schüler ab dort durften auch zeitweise nicht mit dem Zug auf direkter Strecke in ihre Schule in Singen fahren, sondern mussten auch Umweg in Kauf nehmen. Einziger Transit war mit dem Zug non-stop von Erzingen nach Singen (und via Basel Bad Bf).

Mit "Transit" war offensichtlich zur Zeit der restriktivsten Maßnahmen immer nur der Transit mit unterschiedlichem Start- und Zielland gemeint. Zumindest Deutschland hat auch den Transit zu Abkürzungszwecken explizit verboten, also CH -> D -> CH war nicht möglich (ebenso auch nicht z. B A -> D -> A, wobei es wohl zumindest für die Exklave Jungholz Ausnahmen gegeben haben soll). Die Schweiz hatte anscheinend äquivalente Regeln, die aber nicht mehr gelten. Ob Deutschland das Transitverbot aufgehoben hat, weiß ich nicht genau.

Daneben gab es noch die erwähnten Korridorverkehre, zu denen noch der Busverkehr Lörrach - Riehen - Grenzach (- Rheinfelden) zu zählen wäre.

Bus hat nicht gehalten in Riehen

geschrieben von: Christof 421

Datum: 06.06.20 23:45

bin zweimal mitgefahren, der 7301 hat ja normal fahrplanmässige Haltestellen in Riehen.
Die wurden nicht bedient.
In Grenzach am Zoll gab es eine Ansage, das er jetzt ohne Halt nach Lörrach fährt.
Und ein Fahrer hat sogar gesagt, am Zoll hätten sie "gestern" Theater gemacht, alle Fahrgäste mussten aussteigen.
Meine beiden Fahrten gingen glatt.
Bei Theater hätte ich eine Dienstaufsichtsbeschwerde nach Bern gesandt.

Und ja, mit Transit meinte ich D-CH-D, von Lörrach via Maienbühl nach Inzlingen zu Fuss oder mit dem Velo oder von Lörrach-Stetten via Wieseradweg nach Weil-Ost.
Dort wurden ja die Städte Weil und Lörrach in Bern vorstellig, ob man den Velofahrern nicht diesen ebenen Weg öffnen kann anstatt über deutsches Gebiet über den Tüllinger oder die Lucke fahren. Bern hat ja leider abgelehnt.

Gruss aus Südbaden
Christof 421

Re: [AT] Grenze zu Österreich ab sofort offen

geschrieben von: M-AG

Datum: 07.06.20 20:09

Hallo, laut ÖBB Scotty fährt ab dem 15.06. wieder der RJ Wien-Bozen und ab dem 16.06 in der Gegenrichtung.

Re: Bus hat nicht gehalten in Riehen

geschrieben von: kaufhalle

Datum: 07.06.20 20:39

Christof 421 schrieb:
bin zweimal mitgefahren, der 7301 hat ja normal fahrplanmässige Haltestellen in Riehen.
Die wurden nicht bedient.
In Grenzach am Zoll gab es eine Ansage, das er jetzt ohne Halt nach Lörrach fährt.
Und ein Fahrer hat sogar gesagt, am Zoll hätten sie "gestern" Theater gemacht, alle Fahrgäste mussten aussteigen.
Meine beiden Fahrten gingen glatt.
Bei Theater hätte ich eine Dienstaufsichtsbeschwerde nach Bern gesandt.

Ich hätte da allerdings auch Südbadenbus in der Pflicht gesehen, das verbindlich zu klären. Möglicherweise ist das auch passiert, und die Zöllner hatten in dem berichteten Problemfall keine Ahnung. Ausprobiert hatte ich den Bus mangels Verkehrsbedürfnisses nicht, inzwischen dürften die Haltestellen in Riehen wieder bedient werden.

Allerdings sind diese Transitfahrten sowieso schon eine Grauzone, ebenso zwischen Weil und Lörrach (hier wurde aber wegen Sperrung der Grenze in Altweil über die Zollfreie Straße umgeleitet). Strenggenommen reist man nämlich unterwegs in die Schweiz ein und wieder aus, was entsprechende Konsequenzen für transportierte Waren hat. Probleme hatte ich da aber noch nie. Und die nächste Stufe ist dann der Transit Weil - Inzlingen oder Lörrach - Inzlingen mit Umstieg in Riehen.

Christof 421 schrieb:
Und ja, mit Transit meinte ich D-CH-D, von Lörrach via Maienbühl nach Inzlingen zu Fuss oder mit dem Velo oder von Lörrach-Stetten via Wieseradweg nach Weil-Ost.

Wirklich plausible Transitwege CH -> D -> CH gibt es in der Gegend ja nicht, vielleicht noch Riehen - Grenzach - Rheinfelden (Baden) - Rheinfelden AG.

Christof 421 schrieb:
Dort wurden ja die Städte Weil und Lörrach in Bern vorstellig, ob man den Velofahrern nicht diesen ebenen Weg öffnen kann anstatt über deutsches Gebiet über den Tüllinger oder die Lucke fahren. Bern hat ja leider abgelehnt.

Wie schon mal erwähnt: Das Problem hätte Deutschland selbst lösen können durch Freigabe der Zollfreien Straße für Radfahrer, ggf. mit Beschränkung auf 30 km/h.

Re: Bus hat nicht gehalten in Riehen

geschrieben von: Ich verstehe nur Bahnhof

Datum: 07.06.20 20:44

kaufhalle schrieb:Zitat:
Wie schon mal erwähnt: Das Problem hätte Deutschland selbst lösen können durch Freigabe der Zollfreien Straße für Radfahrer, ggf. mit Beschränkung auf 30 km/h.
Wem "gehört" die zollfreie Strasse? Bund oder Land? Aber selbst Stuttgart ist ewig weit weg, die scheinen sich um so ein paar "Details" nicht besonders zu kümmern.

Re: Bus hat nicht gehalten in Riehen

geschrieben von: X73900

Datum: 08.06.20 00:17

kaufhalle schrieb:
Wirklich plausible Transitwege CH -> D -> CH gibt es in der Gegend ja nicht, vielleicht noch Riehen - Grenzach - Rheinfelden (Baden) - Rheinfelden AG.
Basel - Schaffhausen mit dem Zug?

Gruß
X73900

Re: Bus hat nicht gehalten in Riehen

geschrieben von: Wrzlbrnft.

Datum: 08.06.20 10:22

"In der Gegend", ob Schaffhausen noch nur zur Gegend um Basel zählt, ist wohl Ansichtssache. ;-)

Theoretisch fiele mir noch die Relation Kleinhüningen - Riehen ein, vor der Tramverlängerung in Weil fuhr die SWEG-Linie 16 diese Route sogar noch durchgehend. Jedoch ist der Umweg via Schweizer Territorium nicht so riesig groß.

Re: Bus hat nicht gehalten in Riehen

geschrieben von: X73900

Datum: 08.06.20 11:32

Wrzlbrnft. schrieb:
"In der Gegend", ob Schaffhausen noch nur zur Gegend um Basel zählt, ist wohl Ansichtssache. ;-)
Na gut, ich reduziere auf Basel - Koblenz AG. ;-)

Gruß
X73900
Seiten: 1 2 All Angemeldet: -