DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Geschätzte Kollegen,

Für ein österreichisches Aufarbeitungsprojekt im Maßstab 1:1 bin ich am Suchen nach zwei, besser drei, Stück der sogenannten "BELMAG-Leuchten". Das sind jene Scheinwerfer, die vornehmlich bei älteren schweizer Triebfahrzeugen als oberes Spitzensignal montiert sind und sowohl weiß als auch rot leuchten können.

Zur Illustration verwende ich folgendes Bild aus der Wikipedia von einer Re 4/4 II:
https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/18/Re442_portrait.jpg

Link zur Bildquelle (Wikipedia)


Ehrlich gestanden habe ich keine Ahnung, welche Lokomotiv- bzw. Triebwagentypen diese Leuchten heutzutage noch besitzen, respektive bei welchen Unternehmen / Vereinen diese verkehren. Vielleicht könnt ihr mir da weiterhelfen? Am besten wären natürlich bei größeren Unternehmen möglichst konkrete Ansprechpartner bzw. E-Mail Adressen (der Hinweis "bei den SBB anfragen" wäre mir zu wenig konkret). In Österreich gibt es für Museumsbahnen den Marktplatz des ÖMT (Verband der österreichischen Museums- und Touristikbahnen) bzw. in Deutschland analog dazu den VdmT. In der Schweiz dürfte es einen solchen Dachverband nicht geben, oder?

Ich freue mich auf möglichst sachdienliche Hinweise!

Beste Grüße,
Draisinen Fan
Re 4/4 und Re 6/6 werden im SBB IW Bellinzona aufgearbeitet.
Vielleicht Anfrage dort?
Schau mal auf dieser Seite nach: https://sbbresale.ch/ . Dort hat es unten eine Email-Adresse resale@sbb.ch. Dies ist zwar die Seite der Infrastruktur, aber vielleicht können sie dir einen Kontakt zum Personenverkehr herstellen.

Zum IW / Stabilimento Industriale Bellinzona

geschrieben von: tram-train

Datum: 17.05.20 19:34

e32 schrieb:
Re 4/4 und Re 6/6 werden im SBB IW Bellinzona aufgearbeitet.
Vielleicht Anfrage dort?
Zu Bellinzona spuckt google folgendes aus:

"IW Bellinzona Officine FFS
Stabilimento Industriale SBB CFF FFS Cargo

Zugreparaturzentrum in Bellinzona, Schweiz

Adresse: Viale Officina 18, 6500 Bellinzona, Schweiz
Telefon: +41 51 227 66 11"


Ggf. nochmal nach
stabilimento industriale ffs bellinzona
suchen.

MfG und viel Erfolg
tram-train



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 17.05.20 19:34.
Grüezi,
was verstehst Du unter "älteren Triebfahrzeugen?"

Belmag-Leuchten (keine Scheinwerfer - sind nur Positionslichter) wurden erst nach dem 2. Weltkrieg ab den Re 4/4 I eingesetzt, früher - z. B. Krokodile, Ae 4/7 etc. - hatten grössere Lampen mit Vorsteckrahmen für die farbigen Scheiben (rot, grün, blau). Zudem kamen später als obere Frontleuchte nicht mehr zwei Lampen (eine klar, die andere rot) zum Einbau sondern eine Weiterentwicklung mit zwei Birnen, wobei hinter der vordern weissen (mit Reflektor) eine weitere mit rotem Glas zum Einsatz kamen. Damit musste man beim Notrot keine unteren Scheiben stecken, sondern konnte mittels Wahlschalters alle drei Spitzenleuchten in Sekundenschnelle umschalten . . .
Zudem wurden ursprünglich normale flache Scheiben genutzt, später aber konkave mit Lichtstrahlbündelung eingesetzt.

Urs
Werte Forenkollegen,

Vielen Dank für eure Hinweise - hier im Thread bzw. auch per Privatnachricht. Mit diesen Informationen bin ich schon schlauer geworden. :-)