DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Siehe
[www.ots.at]

Das betrifft im wesentlichen die Wiederherstellung des Stundentaktes Wien - Graz sowie des Stundentaktes westlich von Salzburg.


Provodnik
Leider kein Wort darüber, dass die EC München - Italien auch weiterhin auf dem kompletten Laufweg entfallen. Das ist eben leider das Problem mit eigenwirtschaftlichem Verkehr in einem System das für den Kunden aus einem Guss erscheint, man Plant die Züge voll mit ein, hat aber keinen Einfluss auf sie. Das ist auch einer der Punkte warum die meisten Aufgabenträger nicht so begeistert von der Idee sind REs durch ICs zu ersetzen.
Wieso können sie nicht wenigstens München - Innsbruck oder Innsbruck - Kufstein bedienen? Sind doch ein elementares Angebot und auf der Weststrecke hat man eine Notvergabe hingekriegt.

https://abload.de/img/dwaminic8pum.jpg
Weil das ein eigenwirtschaftliches Angebot ist und es sich aktuell nicht lohnt. Auch auf der Westbahn wird nicht das volle Programm gefahren. Im Prinzip fehlen die Leistungen der Westbahn, weil die stattdessen die Hälfte der RJ Fahrten übernimmt. Eine Notvergabe für die EC macht man nicht, weil ja die RJX noch fahren, auf der Westbahn würde ohne eigenwirtschaftliche Züge der komplette Fernverkehr fehlen.
MrEnglish schrieb:
Weil das ein eigenwirtschaftliches Angebot ist und es sich aktuell nicht lohnt.
Ist der Lisinski nicht auch ein eigenwirtschaftliches Angebot? Warum (und für wen) fährt denn der jede Nacht zwischen München und Villach hin- und her?

Bilderalben meiner Touren durch Europa gibts auf Flickr:

[www.flickr.com]
ABomz schrieb:
Ist der Lisinski nicht auch ein eigenwirtschaftliches Angebot? Warum (und für wen) fährt denn der jede Nacht zwischen München und Villach hin- und her?

...mit Wagengruppe (auch ohne Schlaf- und Liegewagen) aus Budapest, von wo ein railjet nach München immer verfügbar blieb?! Dahinter muß sich entweder Schlamperei oder lieber Politik stecken.

(auch gute Frage warum Villach-Feldkirch mit nur Sitzwagen aber mit DDm aufrecht erhalten wurde...)

Um diese Verbindung herrschte übrigens ein durchgehendes Chaos. Manchmal fuhr nur Budapest-München durch aber mit 4 Wagen, danach kamen erneut Kurswagen aus Villach dazu, und es blieben nur 2 ungarische Wagen... seit eine Weile werden auch die zwei Salzburger Wagen (beide Großraum, einer davon 1. Klasse) weitergeführt...



Zu anderes Thema:

Solange die Beschränkungen im internationalen Verkehr vorliegen, hätten auch die Fernzüge München-Innsbruck wenig Sinn. Und Kufstein-Innsbruck ist auch ohne diese dicht bedient.
ABomz schrieb:
MrEnglish schrieb:
Weil das ein eigenwirtschaftliches Angebot ist und es sich aktuell nicht lohnt.
Ist der Lisinski nicht auch ein eigenwirtschaftliches Angebot?
Nein, der "Lisinski" ist im gesamten österreichischen Abschnitt Teil des bestellten Fernverkehrs, siehe die Vorinformtion zum seit 12/2019 geltenden Verkehrsdienstevertrag: [www.bmk.gv.at]

Das trifft übrigens auch auf den "Kalman Imre" westlich von Wien zu.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.05.20 19:00.
Provodnik schrieb:
Nein, der "Lisinski" ist im gesamten österreichischen Abschnitt Teil des bestellten Fernverkehrs, siehe die Vorinformtion zum seit 12/2019 geltenden Verkehrsverdienstevertrag: [www.bmk.gv.at]

Das trifft übrigens auch auf den "Kalman Imre" westlich von Wien zu.

Das war ein sehr informatives Lesestoff für mich. ;-) Aber in Deutschland fahren beide Teile als Unternehmenszüge...
Warum man aber unbedingt den Lisinki fahren muss, der zu einer Zeit fährt, wo schon außerhalb der Coronazeiten kaum jemand in Villach zusteigt. Die meisten die in Villach zusteigen, fahren nach Wien. Es sind maximal einzelne, die zusteigen. Also ich vermute, der hat viel heiße Luft durch die Gegend transportiert und für Arbeit für das Rangierpersonal in Salzburg gesorgt. Der NJ 294 wäre, wie anfangs gemacht, definitiv die bessere Wahl gewesen. Da wäre dann ein Umlauf mit einer Garnitur möglich gewesen (an Villach 00:19/ ab Villach: 04:00) und auch eine Zeit, wo man noch eher motivieren kann. So mussten zwei Garnituren eingeplant werden. Aber in Zeiten von Corona hat man sowieso zu viel Garnituren.