DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Moin!

Ich habe eine Frage zum Laufweg von Fernzügen in Wien, bevor der Hbf gebaut wurde. In den Jahren 2004-2007 bin ich mehrmals mit Züge von Wien Westbahnhof in Richtung Bruck/Leitha oder umgekehrt gefahren.
- 17.04.2004 mit EC345 "Avala" von Wien Westbahnhof nach Györ
- 15.10.2005 mit IC403 "Gerlach" von Wien Westbahnhof nach Bratislava
- 29.04.2007 mit EN466 "Wiener Walzer" von Bruck/Leitha nach Wien Westbahnhof

Über welche Strecke fuhren die Züge zwischen Wien Westbf und Bruck/Leitha durch Wien? Ich habe bei Wikipedia ein Bild gefunden, was nach Beginn der Bauarbeiten für den Hbf entstanden ist. Auf diesem Bild sieht man rechts Wien Südbf (Ost), darüber die Reste vom zuerst abgerissen Wien Südbf (Süd) und weiter links die alte Abstellanlage. Zwischen den Teilen Süd/Ost und der Abstellanlage werden gerade die 2Gleise fertig gemacht, über die ich 2010 zwischen Wien Meidling und Wien Simmering mit einem EC gefahren bin. Weiter links (neben der Abstellanlage) führt ein Gleis am Südbahnhof vorbei und ganz links ist noch ein einzelnes Gleis, was auch um den Südbahnhof herum führt. Sind die oben genannten Züge damals über eins dieser Gleise gefahren? Oder gab es andere Strecken, die genutzt wurden, z.B. über Wien Zvbf - Inzersdorf Ort - Maxing?

Vielen Dank für Antworten!



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.05.20 12:08.
Es gibt zwei Möglichkeiten:

Wien-West - Verbindungsbahn - Stammstrecke - Steudeltunnel - Ostbahn, oder
Wien-West - Verbindungsbahn - Oberlaa - Ostbahn



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.05.20 12:38.
Hallo KkStB,

ich tippe aus gemachter Beobachtung eher auf die zweite Variante, da ich sowohl an der Verbindungsbahn (kommen ja beide Varianten durch), als auch einmal in Oberlaa war. Dort habe ich auch hochwertige Reisezüge gesehen. Ob es jetzt diese Zugnummern waren, vermag ich nicht mehr zu sagen.
Dass so hochwertige Reisezüge durch den Steudeltunnel im Planbetrieb gefahren sind, halte ich für eher unwahrscheinlich, wenngleich nicht ausgeschlossen.
Hallo,

ich habe beide Varianten erlebt. Da z. T. in Meidling gehalten wurde, sind diese Züge durch den Steudeltunnel gefahren. Das war zumindest bei einigen Zügen Richtung Bratislava der Fall.
Zitat

ich habe beide Varianten erlebt. Da z. T. in Meidling gehalten wurde, sind diese Züge durch den Steudeltunnel gefahren. Das war zumindest bei einigen Zügen Richtung Bratislava der Fall.

Es gab sogar zwei Möglichkeiten, den Steudeltunnel unter dem Südbahnhof und eine oberirdische Verbindungsschleife, wobei die Personenzüge üblicherweise über den Steudeltunnel gefahren sind. Wenn sie nicht in Meidling hielten, wie oben bereits geschrieben, üblicherweise über Inzersdorf - Oberlaa.
Danke für eure Antworten!

Auf dem verlinkten Bild von Wikipedia, hatte ich ja 2 einzelne Gleise ausgemacht. Die oberirdische Verbindung, dürfte dann die direkt neben dem abgebauten Abstellbereich sein und an dem Gleis ganz links kann man ganz hinten einen Tunnel sehen. Das dürfte dann das Ostportal des Steudeltunnels sein. Oder?

Konnte man den Laufweg auch an den Fahrzeiten ableiten? Der EC345 brauchte 2004 von Wien Westbahnhof nach Bruck/Leitha 36min, der EN466 2007 in der Gegenrichtung 45min. Beide fuhren ohne Halt. Der IC403 hielt 2005 in Wien Meidling und brauchte mit diesem Halt vom Westbahnhof nach Bruck 46min.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.05.20 15:34.
Hallo!

Hier auf jeden Fall ein Bild eines ZSSK IC im Steudeltunnel:
[www.fotocommunity.de]


Die Züge nach Ungarn fuhren meines Wissens generell über Inzersdorf. Ich glaube auch nicht, dass man unnötig die Stammstrecke belasten würde, wenn man eine direktere Strecke mit mehr Kapazitäten zur Verfügung hatte.

lg, Roni - [raildata.info] - Folge auf Twitter: [twitter.com] - Meine DSO-Reportagen Teil 1 (2005 bis 06/2019): [www.drehscheibe-online.de] - Meine DSO-Reportagen Teil 2 (neueste): [www.drehscheibe-online.de]
http://raildata.info/raildatabanner1.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 05.05.20 18:10.
Zitat
Auf dem verlinkten Bild von Wikipedia, hatte ich ja 2 einzelne Gleise ausgemacht. Die oberirdische Verbindung, dürfte dann die direkt neben dem abgebauten Abstellbereich sein und an dem Gleis ganz links kann man ganz hinten einen Tunnel sehen. Das dürfte dann das Ostportal des Steudeltunnels sein. Oder?
Schaut so aus, ja. Anbei ein Ausschnitt aus dem Eisenbahnatlas Österreich 2005 (C) Schweers&Wall, da sieht man auch die Situation gut.

Unbenannt.PNG


Zitat
Konnte man den Laufweg auch an den Fahrzeiten ableiten? Der EC345 brauchte 2004 von Wien Westbahnhof nach Bruck/Leitha 36min, der EN466 2007 in der Gegenrichtung 45min. Beide fuhren ohne Halt. Der IC403 hielt 2005 in Wien Meidling und brauchte mit diesem Halt vom Westbahnhof nach Bruck 46min.
Züge ohne Halt sollten standardmäßig (d.h. wenn nicht gerade Baustelle o.ä.) immer über Oberlaa gefahren sein.
Ja, danke. Das hatte ich zufällig auch gefunden. Der User hatte ein Paar Bilder von Zügen an diesem Tunnel eingestellt. Aus den anderen Bildern und etwas Text konnte ich ableiten, dass man wohl die letzten 3Monate (zwischen Fahrplanwechsel und Fertigstellung der oberen provisorischen Umfahrung der Hbf-Baustelle), als Meidling schon als Umsteigeknoten angebunden war, auch mit den Zügen nach Simmering-Tschechien und den Ungarn-Zügen durch den Tunnel gefahren ist. Danach wurde er zugeschüttet.

Danke für eure Antworten!

Und grad nochwas gefunden... Hier gab es 2010 schonmal einen Beitrag, was die letzten Tage des Tunnels angeht. Die "oberirdische Verbindungsschleife", die von "Avala" erwähnt wurde und von mir als Gleis "neben dem abgebauten Abstellbereich" beschrieben wurde, war dann wohl das "Gleis20".



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 06.05.20 09:38.
Die meisten Züge fuhren über Oberlaa.
MWn gab es nur ein Zugpaar Wien West - Budapest (dort ab gegen 18 Uhr), das über Meidling fuhr.
Erst als vor gut 10 Jahren die durchfahrenden RJ München/Zürich - Wien - Budapest geschaffen wurden, verkehrten diese Züge über die Oswaldschleife und Meidling.
Berlin Hbf - Lehrter Bf schrieb:
Auf dem verlinkten Bild von Wikipedia, hatte ich ja 2 einzelne Gleise ausgemacht. Die oberirdische Verbindung, dürfte dann die direkt neben dem abgebauten Abstellbereich sein und an dem Gleis ganz links kann man ganz hinten einen Tunnel sehen. Das dürfte dann das Ostportal des Steudeltunnels sein. Oder?
Ebenso auf Wikipedia zeigt sich die Lage vorher: [upload.wikimedia.org]

Diese "oberirdische Verbindung", welche hier vor Postgebäude abzweigt, und in die Abstellbereiche einmündet, habe ich 2002 und 2004 mehrmals gesehen... es fuhren da keine Fern- oder Güterzüge, nur vereinzelte Rangierfahrten, dementsprechend wurde es nur mit Verschubsignalen gesichert, nicht Hauptsignalen.


Kreis der Züge aus Budapest über Meidling änderte sich ab und zu, es mußten auch Jahren geben, wenn EC 24/25 oder 346/347 dazu ausgewählt wurden... und auch der D 268/269 in den Zeiten, als Wien West nicht bediente... also bis 2002. (EN erst danach geworden... und kehrte ab Dezember 2008 schon als 462/463 wieder derart zurück, solange Vorrat um Südbahnhof reichte...)
Berlin Hbf - Lehrter Bf schrieb:
Ja, danke. Das hatte ich zufällig auch gefunden. Der User hatte ein Paar Bilder von Zügen an diesem Tunnel eingestellt. Aus den anderen Bildern und etwas Text konnte ich ableiten, dass man wohl die letzten 3Monate (zwischen Fahrplanwechsel und Fertigstellung der oberen provisorischen Umfahrung der Hbf-Baustelle), als Meidling schon als Umsteigeknoten angebunden war, auch mit den Zügen nach Simmering-Tschechien und den Ungarn-Zügen durch den Tunnel gefahren ist. Danach wurde er zugeschüttet.

Danke für eure Antworten!

Und grad nochwas gefunden... Hier gab es 2010 schonmal einen Beitrag, was die letzten Tage des Tunnels angeht. Die "oberirdische Verbindungsschleife", die von "Avala" erwähnt wurde und von mir als Gleis "neben dem abgebauten Abstellbereich" beschrieben wurde, war dann wohl das "Gleis20".
Anfang März 2010 bin ich noch einmal Wien Meidling - Wien Simmering und retour mit durchgehenden Fernzügen nach/von CZ/PL gefahren. Wie in jenem Beitrag auch erwähnt, fuhren wir in eine Richtung via Steudeltunnel, in die Gegenrichtung via alte, oberirdische Verbindungsschleife.
Provodnik schrieb:
Anfang März 2010 bin ich noch einmal Wien Meidling - Wien Simmering und retour mit durchgehenden Fernzügen nach/von CZ/PL gefahren. Wie in jenem Beitrag auch erwähnt, fuhren wir in eine Richtung via Steudeltunnel, in die Gegenrichtung via alte, oberirdische Verbindungsschleife.
Gab es da nicht zuvor zwei Verbindungsschleifen, eine links und eine rechts neben der Abstellgruppe? Ich habe da irgendwas mit Postgleis und Steggleis in Erinnerung.
Auf der Seite gibt es eine große Karte von 1979. Der verlinkte Gleisplan von Wien Südbf scheint ein Auszug daraus zu sein, oder zumindeest aus dieser Zeit. Da liegt scheinbar ein durchgängiges Gleis oberhalb (auf der Karte unter) der Abstellanlage, dafür fehlt das auf den Fotos ersichtliche und beschriebene "Gleis20", was auf der anderen Seite der Abstellanlage war.
Avala schrieb:
Leider ist der Plan dort schon ziemlich alt, auf dem Foto das no-night von Wikimedia her verlinkt hat sieht man aber ein durchgehendes Gleis auch auf der dem Postgebäude abgewandten Seite (Gleis 20?), das ist am sporenplan so nicht eingezeichnet. Das Gleis 10 lt. sporenplan ist vermutlich jenes, auf dem am Ostbahn-Ende die zwei einzelnen Schlierenwagen sichtbar sind.
Hier noch einige Fotos von der Situation am 13.3.2010 - an jenem Tag fand auch die erwähhnte Fahrt statt (EC 72 Wien Meidling - Simmering mit Pendolino, retour mit EC 77):

Blick aus EC 72:
https://imagizer.imageshack.com/v2/1024x768q90/924/TmGnKe.jpg

Auf der Rückfahrt mit EC 77:
https://imagizer.imageshack.com/v2/1024x768q90/923/HIb0dh.jpg

https://imagizer.imageshack.com/v2/1024x768q90/922/mbcOrM.jpg

https://imagizer.imageshack.com/v2/1024x768q90/923/tT3SEj.jpg

Umfangreichere Vor-Ort-Anleitung des Areals:
https://imagizer.imageshack.com/v2/1024x768q90/922/s9T1iP.jpg

https://imagizer.imageshack.com/v2/1024x768q90/924/aWf8Yi.jpg

https://imagizer.imageshack.com/v2/1024x768q90/922/hpLdFr.jpg

https://imagizer.imageshack.com/v2/1024x768q90/924/2WH64R.jpg

https://imagizer.imageshack.com/v2/1024x768q90/922/jJtx4W.jpg

Die neue, provisorische Verbinungsstrecke war noch nicht in Betrieb:
https://imagizer.imageshack.com/v2/1024x768q90/922/4CHwj3.jpg

https://imagizer.imageshack.com/v2/1024x768q90/922/MaCuEq.jpg

Im Hiuntergrund das Gleis des Steudeltunnels:
https://imagizer.imageshack.com/v2/1024x768q90/922/5AWyzZ.jpg

https://imagizer.imageshack.com/v2/1024x768q90/924/kpNGjg.jpg

https://imagizer.imageshack.com/v2/1024x768q90/922/UVddUu.jpg

https://imagizer.imageshack.com/v2/1024x768q90/922/tretjr.jpg

https://imagizer.imageshack.com/v2/1024x768q90/923/LQrIA5.jpg

https://imagizer.imageshack.com/v2/1024x768q90/922/QjDGfF.jpg

https://imagizer.imageshack.com/v2/1024x768q90/923/haFjOc.jpg

https://imagizer.imageshack.com/v2/1024x768q90/923/oBEdwm.jpg

https://imagizer.imageshack.com/v2/1024x768q90/924/JU4ljG.jpg

https://imagizer.imageshack.com/v2/1024x768q90/922/XLbpuy.jpg



Provodnik



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.05.20 00:25.
Danke für die Bilder. Ich bin grad dabei Bilder von unserem Ausflug im Juni2010 rauszusuchen. Da sind wir aber schon über die neue Umfahrung gefahren. Der Ausblick war ähnlich deiner Rückfahrt. Die Gleise lagen ja auch nicht weit auseinander...
Servus Herr Provodnik !

Vielen,vielen Dank für die Bilder der damaligen Umbau/Neubauarbeiten im Zuge der Auflösung des Wiener Süd- und Ostbahnhofes mit gleichzeitigem Bau des Verbindungsgleises sowie Abtragen einiger Bahndienstgebäude.
2010 - schon wieder so lange her die ganze Sache. Schön, auch mal Baufahrzeuge zu sehen bei den ganzen Erd- und Abbrucharbeiten.
Bei einem großen Teil des Projektes "neuer Wiener Hauptbahnhof" durften die Bagger nur Porr oder Strabag Aufkleber tragen. Lediglich bei dem Abbruch des Bahnpostamtes hinter dem Wiener Ostbahnhofteiles (ging bis zu den Südbahnhofsgleisen rüber) und der Remise sowie Bahnanlagen der Dienststelle Wien Ost war das nicht der Fall, wie ich es gesehen habe.
Die Fa. Porr hatte wirklich ihre eigenen Bagger dabei, die mit den Strabag Aufklebern stammten von verschiedenen Sub Unternehmen, so z.B. Zöchling. Nur so mal am Rande erwähnt.

Waren einige interessante Jahre damals, wie gut daß ich die Remise Wien Ost und die ganzen Abstellanlagen, wo von der Nostalgie die Reisezugwagen standen vor dem Ende besucht habe.



Gruß
diesel-fan
no-night schrieb:
...

Diese "oberirdische Verbindung", welche hier vor Postgebäude abzweigt, und in die Abstellbereiche einmündet, habe ich 2002 und 2004 mehrmals gesehen... es fuhren da keine Fern- oder Güterzüge, nur vereinzelte Rangierfahrten, dementsprechend wurde es nur mit Verschubsignalen gesichert, nicht Hauptsignalen.
Das StEG Gleis war mit Hauptsignalen abgesichert. Hier fanden sehr wohl auch Zugfahren statt.
Ja, auf dem verlinkten Bild sieht es bei Vergrösserung sogar so aus, dass Fahrt in Richtung Matzleinsdorf gestellt ist.
Selten, aber doch wurde dieses auch gemacht.

Grüße vom Brennersee http://up.picr.de/30448216zl.jpg

Berlin Hbf - Lehrter Bf schrieb:
Ja, auf dem verlinkten Bild sieht es bei Vergrösserung sogar so aus, dass Fahrt in Richtung Matzleinsdorf gestellt ist.
Servus !

Das verlinkte Bild ist ja die Wucht ! Vorne der Ostbahnhof in der Originalsituation, denn die Gleise wurden etwas später alle verkürzt an der Prellbockseite. Dann der ehemalige Bahnsteig- und Gleisteil des Südbahnhofes. Die Bereiche der ehemaligen Abstellgleise Süd und Ost sind schon weg, ebenso einige Bahngebäude.

Sehr interessant diese Aufnahme. Wann genau wurde das gemacht ?



Schönen Sonntag !


Gruß
diesel-fan
Das Bild ist von Wikipedia verlinkt und den Angaben nach vom Februar2010. Das deckt sich auch mit den bisherigen Beschreibungen aller und den Bildern von Provodnik, die aus dem März des Jahres sind. Die neue Umfahrung ist schon sichtbar, aber noch nicht in Betrieb (siehe Bagger im Gleis). Auf dem Bild sind die Gleise im Ostteil des Südbf aber schon verkürzt, man sieht nur die eigentliche Länge noch.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.05.20 10:21.
Für alle, die mit der Geographie in Wien nicht so vertraut sind, hier ein Plan (von OSM) mit in Rot eingezeichnetem üblichen Laufweg der internationalen Züge von Westen zum Westbahnhof und von dort weiter zur Ostbahn. Später gab es dann auch Züge durch den Steudeltunnel (blau punktiert), weil sie in Meidling einen Halt einlegten, nach Schließung des Tunnels gab es eine Umleitungsstrecke entlang der Baustelle des Hauptbahnhofs. (blau)

Das Landkarten-Bild hab ich vergessen beizufügen. Siehe nächstes Posting!

Ich hab auch Bilder:

zz1014 016 IC415 Tatran W-KE 19.3.2008.jpg
IC Tatran von Wien nach Košice 2008 bei der Ausfahrt aus dem Steudeltunnel.

zz1116 266 Venice Simplon Orient-Ex2.jpg
Der Simlon-Orient-Express mit 1116.266 auf der Umleitungsstrecke entlang der Baustelle des Hauptbahnhofs.

LG Gustav
HIER sind meine Reiseberichte zu finden!




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.05.20 19:55.
Ich habe vergessen, das Bild mit der Streckenführung anzufügen, bitte um Entschuldigung!°
West-Ost-Strecke.jpg

LG Gustav
HIER sind meine Reiseberichte zu finden!