DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

[CH, D, F] Neues aus dem Betriebsalltag (m19B)

geschrieben von: PKP Cargo

Datum: 22.03.20 15:06

Hallo zusammen,

"dank" der aktuellen Krise und der Empfehlung das Haus nicht zu verlassen hab ich etwas Zeit gefunden um mal wieder ein bisschen was aus dem Alltag bei einem schweizer Eisenbahndienstleister zu berichten.
Ich hoffe ihr seid alle gesund und versucht das beste aus der Situation zu machen.

Am 9. November wurde ein Hupac- Zug von Basel nach Bellinzona gebracht, hier aufgenommen vor der Abfahrt in Basel RB.

https://live.staticflickr.com/65535/49685877058_21fb7bea64_b.jpg

Zwei Tage später wurde der 45067 in den Rangierbahnhof Limmattal befördert. In Effingen musste die planmäßige Überholung durch den IR abgewartet werden.
https://live.staticflickr.com/65535/49686407581_63be9c880f_b.jpg

Auch eine Schicht mit dem Kohlestaubzug nach Siggenthal- Würenlingen für die RheinLand-Cargo war dabei. Die Rückfahrt mit dem Leerzug erfolgt auf dem etwas ungewöhnlichen Laufweg via Koblenz AG nach Rekingen zum Kopf machen, um dann wieder in Koblenz rechts abzubiegen Richtung Stein- Säckingen.
https://live.staticflickr.com/65535/49685876913_d80906268f_b.jpg

Nach Rothrist ging es am 18. Dezember. Nachdem die Wagen in Lupfig und Aarau verteilt waren, düste ich Lokzug gen Basel zurück. In Olten musste dann natürlich wie immer die S- Bahn vorraus, was das für einen Sinn macht bei einem 140er Lokzug verstehen die Kollegen in der Betriebszentrale vermutlich selber nicht. Aber es bleibt wenigstens Zeit für ein ordentliches Foto.
https://live.staticflickr.com/65535/49686407466_d52126b300_b.jpg

Kurz vor Weihnachten hatte ich eine Reserveschicht für SBB Cargo International. Unter anderem sollte ein abgestellter Zug vorbereitet werden, also zwei 484er einzeln aufgerüstet und geprüft, dann eine Doppeltraktion gebildet und durch den halben RB zum Zug rangiert. Nach dem Anhängen und der Entsicherung, wurde am letzten Wagen eine Zusatzbremsprobe durchgeführt. Zum Schluss werden die ETCS und ZUB- Rechner mit Daten gefüttert und der Kollege kann störungsfrei Richtung Domodossola starten. So ein Güterzug kann halt schon eine Menge Arbeit machen.
https://live.staticflickr.com/65535/49686407366_8fcac389d3_b.jpg

Neues Jahr, neues Glück, 28.01.20. Zuerst rasten zwei 482er und ich Lokzug nach Karlsruhe, um von dort einen Zuckersirupzug aus Anklam Richtung Schweiz zu befördern. Anbringendes EVU war die Erfurter Bahnservice, und es waren gleich zwei Exoten am Zug. Nachdem die beiden alten Damen den Zug verlassen hatten, durfte ich mit meinen zwei 482ern drauf. Nach der Bremsprobe ging es mit 2132t nach Basel. Das zweite Bild entstand in Offenburg.
https://live.staticflickr.com/65535/49455860676_6cf0458bc4_b.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/49685877893_a9cc65c463_b.jpg

Einen Tag später war ein kurzer BLS- Dienst abzuarbeiten. Kurz vor Feierabend im Badischen Bahnhof wurde nach dem zurückstellen der Handweiche noch schnell ein Foto gemacht.
https://live.staticflickr.com/65535/49686407121_d44f6985a3_b.jpg

Für den roten Keks durfte ich auch mal wieder fahren. Es galt einen vollen RedBull- Zug von Buchs nach Basel zu bringen. Die Ladung hat als Ziel Großbritannien, Kanada und sogar Brasilien.
https://live.staticflickr.com/65535/49686710432_29b17d3e31_b.jpg

04.02.2020. Eine BLS- Reserveschicht stand auf dem Zettel. So wurde der Zug von Basel RB mal eben schnell über die Grenze nach Weil am Rhein gebracht.
https://live.staticflickr.com/65535/49686407021_f149cb2c8e_b.jpg

Für die RheinLand- Cargo wurde ein voller Kesselzug nach Niederglatt gebracht. Der Laufweg des Zuges war Basel RB > Stein- Säckingen > Koblenz > Eglisau > Niederglatt. Es war echt eine tolle Schicht, auf einer wunderschönen Strecke. Am Einfahrsignal von Koblenz musste auf die Planzeit gewartet werden.
https://live.staticflickr.com/65535/49686710397_bafcb7a7bb_b.jpg

Am 12. März war eine entspannte Tour drin. In der G-Gruppe wurden zwei 465 übernommen, anschließend ging es hoch in die A- Gruppe an den Zug. Nach den nötigen Zugvorbereitungsarbeiten musste leider noch die ganze Reihung des Zuges aufgenommen werden, weil sie mal wieder durcheinander war. Nachdem die richtige Wagenliste per Mail zugesendet wurde, schaltete der Zwerg auf Fahrt und mit gemütlichen 30km/h war das nächste Ziel die D-Gruppe (Ausfahrgruppe), dort wurde ich freundlich vom BAV empfangen. Die 6 Kollegen wollten noch schnell den Zug kontrollieren, also gut, Sitz zurückgelehnt und warten... Nachdem die Kontrolle ohne Mängel abgeschlossen wurde, meldete ich mich fahrbereit. Kurz darauf rief der Fahrdienstleiter an, und meinte dass das Rangierteam in Frenkendorf Feierabend gemacht hat, und die Spätschicht erst in 2h anfängt. Na gut, der Sitz war schon in einer bequemen Stellung also Augen zu. Eine Ewigkeit später hatte ich endlich Frenkendorf erreicht, und während der Zug für die Rückfahrt nach Rotterdam umgeladen wurde, hatte ich Zeit für ein Foto. Die Rückfahrt verzögerte sich dann auch nochmal, sodass am ende 2 Überstunden auf dem Zettel standen.
https://live.staticflickr.com/65535/49686406681_fb79faf08b_b.jpg

Neuer Tag, und wieder eine BAV- Kontrolle, auch diesmal ohne Mängel, und kurz darauf wurde die Fahrt mit dem neuen Primerail- Zug nach Arth- Goldau angetreten.
https://live.staticflickr.com/65535/49686408256_ecc03db398_b.jpg

Und auch der 14. März stand ganz im Zeichen der BLS. Zuerst mit 43543 nach Spiez, und dann mit 43404 zurück nach Weil am Rhein. Da hatte ich auch mal die Ehre eine der gemieteten MRCE- Loks zu steuern, und es war eine Freude. Bild 1: Ostermundingen, Bild 2: Thun.
https://live.staticflickr.com/65535/49686710292_520c0ca4ce_b.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/49686710247_6aa67792b9_b.jpg

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nun als kleines Anhängsel noch ein paar Bilder die in der Freizeit entstanden sind.

Bantzenheim (F), dort hab ich auch noch nie ne E-Lok gesehen, trotz vorhandener Oberleitung. Scheint wohl für den neuen PSA- Verkehr dort zu sein.

https://live.staticflickr.com/65535/49686407181_5df1f7126e_b.jpg

Zu der orangenen V60 hab ich eine besondere Beziehung. Als kleiner Marcy hab ich immer den Rangierbetrieb im Industriegebiet in Gaggenau beobachtet. Irgendwann kam der Lokführer zu mir und fragte mich ob ich mal mitfahren möchte. Das war natürlich verboten usw., aber als kleiner Junge war es natürlich eine Sensation, ich habe danach drei Nächte nicht schlafen können. Ab dem Tag stand dann auch fest, ich werde Lokführer :-D
Kleine Info am Rande: Auf dem Firmengelände gegenüber vom Toom- Baumarkt hab ich neulich eine rot/weiße V60 gesehen, die vermutlich als Ersatzteilspender dient. Eine Nummer konnte ich leider nicht erkennen, aber von der Farbgebung her handelt es sich sicher um eine ehem. DB- Lok.

https://live.staticflickr.com/65535/49393432998_5e6da5d808_b.jpg

https://live.staticflickr.com/65535/49393434303_d2fff42eed_b.jpg

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Nun noch ein kleines Video über die Funktionsweise der automatischen Kupplung an einer 420. In Basel GB hatte ich neulich über eine Stunde Wartezeit, und da ich diese Kupplung in der Praxis noch nie bedienen musste, dachte ich mir ich nutze die Zeit um mal etwas Übung reinzubringen. Also das Bedienteil in den vorgesehenen Stecker gesteckt, und dabei festgestellt das dieser ziemlich locker war. Aber für den kleinen Test wird es noch reichen dachte ich mir. Leider ging nach dem Herunterfahren der Kupplung gar nichts mehr, der Stecker hatte nun völlig den Kontakt verloren :-D Nachdem die Kupplung per Muskelkraft wieder hochgelüpft und gesichert werden musste, und ein Reparaturschein für den Stecker geschrieben wurde, ging es planmäßig zurück in den RB. So viel zu meiner ersten Erfahrung mit dem sch… Ding :-D

Quelle: YouTube
In diesem Sinne, haltet durch, und bleibt gesund.

Gruß Marc


https://live.staticflickr.com/65535/48978975778_c5495bddc4.jpg




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 22.03.20 15:07.

Re: Bantzenheim...

geschrieben von: Matthias Muschke

Datum: 22.03.20 17:18

Hallo Marc,

über was du dich so alles freust... ;-)) Ja, die 185 fährt Bantzenheim - Eisenach. Der Zug wird im wohl Terminal im Hafen be- und entladen und fährt dann via Colmar und Kehl nach Eisenach. Angeblich gab es im Rheintal keine Trasse.

MfG

"Damit auch ich was zu meckern habe: Ich finde immer die künstliche Dampfentwicklung durch Abblasen an den Zylindern fürchterlich. Sicher gibt das für den ambitionierten Laien tolle Fotos, den Sound jedoch zerstört es vollkommen. :-("

Facebook-Fundstück...

[m.facebook.com]

aus aktuellem Anlass :-(: [www.youtube.com]

Re: Bantzenheim...

geschrieben von: IntelliTrain

Datum: 22.03.20 19:02

Schöner Bericht, richtig vielseitig! Vielen Dank, Marc!

Re: [CH, D, F] Neues aus dem Betriebsalltag (m19B)

geschrieben von: Frankenbahn

Datum: 22.03.20 19:05

Hallo,

Danke für den interessanten Bilder, vorallem die Bilder von Firma Gerhard Lang Recycling sind immer wieder interessant.
Die V60 die doch noch gesehen ist, ist die 364 449 und ging erst vor kurzem von der Papierfabrik Scheufelen zu Lang Recycling:

[www.rangierdiesel.de]

Gruß Frankenbahn

Re: [CH, D, F] Neues aus dem Betriebsalltag (m19B)

geschrieben von: 402 002

Datum: 23.03.20 11:31

Vielen Dank für den schönen Einblick in deinen Beruf.

Re: [CH, D, F] Neues aus dem Betriebsalltag (m19B)

geschrieben von: 44 115

Datum: 23.03.20 17:26

Danke Marc,feine Bilder!
Besonders die beiden blauen BLS:die 13 hab'ich hier nie gesehen:=(
Aber die 18,die war mal als Diamant"Flash Fire"verkleidet und kam regelmässig bis Genf:=)
Im Führerstand habt Ihr ja 'ne "Ganzkörpermaske",aber draussen?Haste 'nen Motorradhelm,ab und zu putzen mit Spülmittel?Ist angesagt im Moment.
Beste Grüsse
Olaf
Herzlichen Dank,
neben den Klasse-Bildern auch äußerst interessante Infos über Güter und ihre Ziele - sagt Dieter aus Baden-Baden

Danke, hat Spaß gemacht zu lesen! (o.w.T)

geschrieben von: Z9oo

Datum: 24.03.20 21:17

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Re: [CH, D, F] Neues aus dem Betriebsalltag (m19B)

geschrieben von: PKP Cargo

Datum: 25.03.20 00:08

44 115 schrieb:
Danke Marc,feine Bilder!
Besonders die beiden blauen BLS:die 13 hab'ich hier nie gesehen:=(
Aber die 18,die war mal als Diamant"Flash Fire"verkleidet und kam regelmässig bis Genf:=)
Im Führerstand habt Ihr ja 'ne "Ganzkörpermaske",aber draussen?Haste 'nen Motorradhelm,ab und zu putzen mit Spülmittel?Ist angesagt im Moment.
Beste Grüsse
Olaf
Hi,

ich halte mich an die allgemeinen Hygienebestimmungen das reicht, einen Motorradhelm muss ich nicht tragen😅

Gruß Marc

https://live.staticflickr.com/65535/48978975778_c5495bddc4.jpg

Re: Bantzenheim...

geschrieben von: Hannes Ortlieb

Datum: 25.03.20 22:15

Hallo Marc,

auch danke für den Bilderbogen, interessant, für wen du so alles unterwegs bist und wo :-)

Matthias Muschke schrieb:Zitat:
Hallo Marc,

über was du dich so alles freust... ;-)) Ja, die 185 fährt Bantzenheim - Eisenach. Der Zug wird im wohl Terminal im Hafen be- und entladen und fährt dann via Colmar und Kehl nach Eisenach. Angeblich gab es im Rheintal keine Trasse.

MfG

Das dürfte eher daran liegen, dass die Übergabegruppe zum Hafen nur aus Richtung des Bahnhofs Bantzenheim erreichbar ist, wo man Kopf machen müsste, käme man aus Richtung Neuenburg. Da ist es eleganter, schon in Kehl den Rhein zu queren, von der Kapazität weiter südlich abgesehen. Den derzeit pausierenden KV-Zug Rotterdam-Bantzenheim haben wir auch aus diesen Gründen so trassiert und ihm seinerzeit einen Lok- mitsamt Richtungswechsel in Offenburg verpasst, was aber beim hoffentlichen Comeback dann anders laufen wird, da kriegt er dann schon mit passender Lok in Achern die Kurve.

Grüße, Hannes

Auch Dir Marc vielen Dank für die Bilder aus Deinem Alltag - solche Beiträge sorgen dafür, dass der Eisenbahnentzug zu Hause etwas gemildert wird ;)

Viele Grüsse,
SLM-Nostalgiker

Re: Bantzenheim...

geschrieben von: Matthias Muschke

Datum: 26.03.20 07:44

Hannes Ortlieb schrieb:
Das dürfte eher daran liegen, dass die Übergabegruppe zum Hafen nur aus Richtung des Bahnhofs Bantzenheim erreichbar ist, wo man Kopf machen müsste, käme man aus Richtung Neuenburg. Da ist es eleganter, schon in Kehl den Rhein zu queren, von der Kapazität weiter südlich abgesehen. Den derzeit pausierenden KV-Zug Rotterdam-Bantzenheim haben wir auch aus diesen Gründen so trassiert und ihm seinerzeit einen Lok- mitsamt Richtungswechsel in Offenburg verpasst, was aber beim hoffentlichen Comeback dann anders laufen wird, da kriegt er dann schon mit passender Lok in Achern die Kurve.

Grüße, Hannes
Hallo Hannes,

Das spielt aber m.E. keine Rolle, die 185 bespannt doch eh erst ab Bantzenheim, da ist es egal ob sie Seite Neuenburg oder Seite Mulhouse an den Zug fährt... Ich weiß aber nicht, welche Erleichterungen in F noch für Grenzeinfuhrstrecken gelten, zuletzt wurde das ja ziemlich verschärft, so das es wohl wenig bringen dürfte, wenn der deutsche Lokführer ab Bantzenheim über Müllheim fährt. Jetzt fahren die Offenburger wohl mit dem Taxi nach Neudorf und dann bis Karlsruhe. Strotzt auch nicht vor Effektivität... ;-)

MfG (rüberfahren gucken ist ja gerade nicht...) Fühlt sich so ein bisschen gerade wie deutsch-deutsche Grenze an...
20200326_074538.jpg

"Damit auch ich was zu meckern habe: Ich finde immer die künstliche Dampfentwicklung durch Abblasen an den Zylindern fürchterlich. Sicher gibt das für den ambitionierten Laien tolle Fotos, den Sound jedoch zerstört es vollkommen. :-("

Facebook-Fundstück...

[m.facebook.com]

aus aktuellem Anlass :-(: [www.youtube.com]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.03.20 07:46.

Re: [CH, D, F] Neues aus dem Betriebsalltag (m19B)

geschrieben von: burgi

Datum: 26.03.20 13:39

PKP Cargo schrieb:
In Olten musste dann natürlich wie immer die S- Bahn vorraus, was das für einen Sinn macht bei einem 140er Lokzug verstehen die Kollegen in der Betriebszentrale vermutlich selber nicht.

Hallo Marc

Besten Dank für Deinen Beitrag und die Fotos. Die Kollegen in der Betriebszentrale wissen sehr wohl was sie tun. Es können nicht mehr Trassen vergeben werden als vorhanden sind. Da spielt es auch keine Rolle, wenn der Lokzug 140 km/h fährt. Je nach Betriebssituation wird das jedoch ermöglicht.

Gruss aus der Betriebszentrale
Philipp

Re: [CH, D, F] Neues aus dem Betriebsalltag (m19B)

geschrieben von: Andi Granzner

Datum: 26.03.20 14:48

burgi schrieb:
PKP Cargo schrieb:
In Olten musste dann natürlich wie immer die S- Bahn vorraus, was das für einen Sinn macht bei einem 140er Lokzug verstehen die Kollegen in der Betriebszentrale vermutlich selber nicht.

Hallo Marc

Besten Dank für Deinen Beitrag und die Fotos. Die Kollegen in der Betriebszentrale wissen sehr wohl was sie tun. Es können nicht mehr Trassen vergeben werden als vorhanden sind. Da spielt es auch keine Rolle, wenn der Lokzug 140 km/h fährt. Je nach Betriebssituation wird das jedoch ermöglicht.

Gruss aus der Betriebszentrale
Philipp
Hi Philipp,

warum ist es nicht möglich, im Bildfahrplan eine Trasse einzuschieben, ebenso auch das mittlere Gleis in Lausen Ri. Pratteln, man bremst 1600 t auf 0, wartet 5min, dann kommt erst der IC und kein Gegenverkehr, welcher in Liestal im Weg wär. In dieser Bremszeit wäre man schon locker in Liestal durch.

Da wäre auch mal ein Einblick in die Arbeit der BZ interessant, um Hintergründe und Entscheidungen besser zu verstehen. Dann könnten wir Lokführer nämlich auch effizienter fahren.

Ich denke, auch für Aussenstehende wäre diese Einsicht interessant, ihr seid ja auch Eisenbahner in der BZ, oder? ;)
Also, du bist an der Quelle, jetzt ist es an dir...

LG Andi

Re: [CH, D, F] Neues aus dem Betriebsalltag (m19B)

geschrieben von: burgi

Datum: 26.03.20 15:30

Hallo Andi

Besten Dank für Deine Frage. In der BZ in Olten steht jeweils am Donnerstag nach Voranmeldung für direkt betroffene Mitarbeitende anderer EVU (oder auch interne Mitarbeitende) die Möglichkeit einem Zugverkehrsleiter oder Disponenten über die Schultern zu schauen. Aktuell haben wir aufgrund der Corona-Krise dies leider aussetzen müssen. Interessenten melden sich über ihren direkten Vorgesetzten direkt in der BZ.

Es ist so, dass nach einer S-Bahn ab Olten ein Trasse für Güterzüge in Richtung Basel vorhanden ist. Dies bedingt aber die Überholung in Lausen, da sonst die Gleisbenützung nicht ohne Einschränkungen möglich ist. Im Einzelfall wäre fallweise sicher eine Weiterfahrt möglich, je nach aktueller Fahrplansituation. Dies erbringt aber die Gefahr von Kettenreaktionen, die sich rasch zu einer grossen Destabilisierung im Fahrplangefüge ausweiten kann. Daher wird normalerweise wie geplant die Überholung in Lausen durchgeführt.

LG
Philipp

Re: [CH, D, F] Neues aus dem Betriebsalltag (m19B)

geschrieben von: Andi Granzner

Datum: 26.03.20 15:50

Hi Philipp,

Danke für die Antwort.

Das werde ich sicher mal machen und melde mich mal an, wenn das mit dem Micro-Dingens vorbei ist...ich mag dieses Wort nicht mehr sehen.

Was ich mir gedacht habe, was aber immer dementiert wurde, es wäre also doch möglich, wird aber, falls was schief geht und dadurch eine Kettenreaktion entsteht nicht gemacht, man geht also auf die sichere Seite zwecks Fahrplanstabilität und entgegen Wirtschaftlichkeit.

LG

Re: [CH, D, F] Neues aus dem Betriebsalltag (m19B)

geschrieben von: burgi

Datum: 26.03.20 16:02

Im Einzelfall könnte ein Durchfahren wirtschaftlicher sein - das ist richtig. Fürs Gesamtsystem garantiert aber eine Fahrplanstabilität mehr Wirtschaftlichkeit;-)

Re: [CH, D, F] Neues aus dem Betriebsalltag (m19B)

geschrieben von: PKP Cargo

Datum: 26.03.20 16:43

burgi schrieb:
Besten Dank für Deinen Beitrag und die Fotos. Die Kollegen in der Betriebszentrale wissen sehr wohl was sie tun. Es können nicht mehr Trassen vergeben werden als vorhanden sind. Da spielt es auch keine Rolle, wenn der Lokzug 140 km/h fährt. Je nach Betriebssituation wird das jedoch ermöglicht.

Gruss aus der Betriebszentrale
Philipp
Hi Philipp,

entschuldige meine etwas schroffe Schreibweise, Güterverkehr und S- Bahnen sind halt so ein leidiges Thema. Hoffe du bist mir da nicht allzu böse😇
Ich gebe dir ja Recht das es nicht immer reicht in Olten vor der S- Bahn raus zu kommen, aber gerade bei dem Lokzug bin ich der festen Überzeugung, das es vor der S- Bahn gereicht hätte. Olten hat ja zwischen Perron und Hauensteintunnel mehrere Abschnittssignale, die Lok hat nur 19m und eine Beschleunigung wie ein Ferrari. Und selbst wenn die S- Bahn mit 1-2 Minuten Verspätung in den Tunnel einfährt, ist sie spätestens in Sissach wieder pünktlich.

Gruß Marc (der kommende Nacht mit einer Rola gen Spiez durchfährt, und auf eine grüne Welle hofft😅)

https://live.staticflickr.com/65535/48978975778_c5495bddc4.jpg

Re: Bantzenheim...

geschrieben von: Hannes Ortlieb

Datum: 26.03.20 20:06

Matthias Muschke schrieb:
Das spielt aber m.E. keine Rolle, die 185 bespannt doch eh erst ab Bantzenheim, da ist es egal ob sie Seite Neuenburg oder Seite Mulhouse an den Zug fährt... Ich weiß aber nicht, welche Erleichterungen in F noch für Grenzeinfuhrstrecken gelten, zuletzt wurde das ja ziemlich verschärft, so das es wohl wenig bringen dürfte, wenn der deutsche Lokführer ab Bantzenheim über Müllheim fährt. Jetzt fahren die Offenburger wohl mit dem Taxi nach Neudorf und dann bis Karlsruhe. Strotzt auch nicht vor Effektivität... ;-)
Wenn du gerne umspannst, kannst du gerne so fahren, jeder andere wird den Weg via Mulhouse - Strasbourg bevorzugen :-P Wie sinnvoll manche Schichten bei DB Cargo sind, steht auf einem anderen Blatt. Wer fährt denn dann von Bantzenheim bis Neudorf? Bantzenheim wäre jetzt auch nicht so viel weiter hinter der Grenze wie Neudorf oder ist da unten der Grenzübergang dicht?

[openrailwaymap.org]

Die überspannte Übergabegruppe Richtung Hafen und co ist ja eindeutig nur in westlicher Richtung angebunden, wenn du also aus Neuenburg kommst, müsstest du in Bantzenheim köpfen, um in die Übergabegruppe zu gelangen.

Grüße, Hannes

Re: Bantzenheim...

geschrieben von: Matthias Muschke

Datum: 27.03.20 13:24

Hannes Ortlieb schrieb:
Wenn du gerne umspannst, kannst du gerne so fahren, jeder andere wird den Weg via Mulhouse - Strasbourg bevorzugen :-P Wie sinnvoll manche Schichten bei DB Cargo sind, steht auf einem anderen Blatt. Wer fährt denn dann von Bantzenheim bis Neudorf? Bantzenheim wäre jetzt auch nicht so viel weiter hinter der Grenze wie Neudorf oder ist da unten der Grenzübergang dicht?

[openrailwaymap.org]

Die überspannte Übergabegruppe Richtung Hafen und co ist ja eindeutig nur in westlicher Richtung angebunden, wenn du also aus Neuenburg kommst, müsstest du in Bantzenheim köpfen, um in die Übergabegruppe zu gelangen.
Prinzipiell ist mir sowas egal, das ist alles gediente Zeit... ;-) ich hätte jetzt aber erwartet, das man den Zug in Richtung D auch im Bahnhof Bantzenheim bereitstellen kann, oder darf der Hafendackel nicht so weit? Was mich irritiert ist das Gleisdreieck im Terminalbereich. Ich bin da Weihnachten ja reingelaufen, davon war nichts zu sehen? Muss ich mal eruieren - wenn man wieder hinkommt. Ich wollte ja eh mal bei Solvay nach einer Fotoerlaubnis fragen...

MfG

"Damit auch ich was zu meckern habe: Ich finde immer die künstliche Dampfentwicklung durch Abblasen an den Zylindern fürchterlich. Sicher gibt das für den ambitionierten Laien tolle Fotos, den Sound jedoch zerstört es vollkommen. :-("

Facebook-Fundstück...

[m.facebook.com]

aus aktuellem Anlass :-(: [www.youtube.com]

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -