DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

Wieder ein Re 4/4 II in TEE Farben

geschrieben von: Martin Baumann

Datum: 28.02.20 21:30

[www.tr-transrail.ch]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.02.20 21:31.

Re: Wieder ein Re 4/4 II in TEE Farben

geschrieben von: Lok35

Datum: 29.02.20 09:06

ein tolles Projekt wie in Deutschland bei TRI..

Re 4/4 II in TEE Farben, na ja

geschrieben von: Le Mistral

Datum: 29.02.20 15:05

Ein Blickfang bestimmt, bloss nicht authentisch.

Die Lok trug nie diese Lackierung, die viereckigen Scheinwerfer und andere moderne Zutaten machen Sie auch nicht schöner. Die fehlende (alte) Chrom- Eigentumsbezeichnung SBB-CFF/FFS ist verständlich, tut aber ein Übriges zum unstimmigen Gesamtbild.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.02.20 15:09.

Re: Re 4/4 II in TEE Farben, na ja

geschrieben von: Christian Snizek

Datum: 29.02.20 15:39

Le Mistral schrieb:
Ein Blickfang bestimmt, bloss nicht authentisch.

Die Lok trug nie diese Lackierung, die viereckigen Scheinwerfer und andere moderne Zutaten machen Sie auch nicht schöner. Die fehlende (alte) Chrom- Eigentumsbezeichnung SBB-CFF/FFS ist verständlich, tut aber ein Übriges zum unstimmigen Gesamtbild.
Anstatt sich drüber zu freuen, dass es wieder eine TEE Re 4/4 gibt, gibt es halt immer irgendwen, der alles zerreden muss. Freu dich doch einfach darüber, dass es so ist.

"I love it when plan comes together!"

George Peppard / Hannibal Smith - A-Team

Schaut doch mal vorbei:
[www.mec-loerrach.de]
Mein Kanal: [www.youtube.com]

Re: Re 4/4 II in TEE Farben, na ja

geschrieben von: weineggbahn

Datum: 29.02.20 17:02

.... und statt der ursprünglichen Sechskantschrauben wurde das Wappen mit Inbusschrauben angeschraubt...

Nein ehrlich, was soll diese Miesepeterei? Jede „historische“ Lok ist mit Kompromissen behaftet, das gehört mal nun zum Lauf der Zeit. Es hat zudem ja auch niemand gesagt, dass man eine historische Lok schaffen wolle.

Ich finde es erfreulich, dass sich der neue Besitzer dieser Lok zu diesem klassischen, passenden Farbkleid, statt einer weniger schönen Werbebeschriftung entschieden hat. Ein grosses Chapeau für die Initianden dieser Umsetzung, und ich freue mich schon auf die ersten Bilder dieser Lok mit den kölner TEE-Wagen im Schlepptau. Auch wenn Züge mit diesen Wagen und der Re4/4‘ davor wahrscheinlich vorbildlicher wären. 😉

schönes Wochenende, =weineggbahn=

https://www.facebook.com/Weineggbahn/
[weineggbahn.blogspot.ch]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.02.20 17:04.

Re: Wieder ein Re 4/4 II in TEE Farben

geschrieben von: Mike C

Datum: 29.02.20 19:12

[www.railpictures.net]
[www.railpictures.net]
[www.railpictures.net]

Schöne Lok. Ich hoffe dass wir werden diese Lok mit den passenden Wagen sehen.

MfG

Mike C

Re: Re 4/4 II in TEE Farben, na ja

geschrieben von: THU

Datum: 29.02.20 19:33

Le Mistral schrieb:
Ein Blickfang bestimmt, bloss nicht authentisch.
Ist ja auch keine Museumslok, also muss sie auch keinen historisch korrekten Zustand widerspiegeln.

Re: Pseudo-Nostalgielok

geschrieben von: KkStB

Datum: 29.02.20 19:34

Das ist, was mir dabei einfällt.

Re: Wieder ein Re 4/4 II in TEE Farben

geschrieben von: Urs Nötzli

Datum: 29.02.20 20:15

Grüezi,
eine TEE-Re 4/4 II war schon lange auch ein Projekt der SBB-Reiseorganisationen und Abteilungen, denn schwerere Züge mit TEE-Wagen vermochte die Re 4/4 I 10033 nur mit Mühe über Steigungsstrecken zu befördern, z. B. über den Bözberg.
Bözberg mit Lastreihe III: Re 4/4 I 360 t, Re 4/4 II 600 t,
Südostbahn 50 ‰: Re 4/4 I 50 t, Re 4/4 II 250 t, Re I nur mit elektrischer Bremse zugelassen!
Zudem sprach man schon damals von einer DACH-Lok, um diese auch dort einsetzen zu können.

Ob sie historisch sein soll, ist doch nicht relevant, da fahren heute Züge herum, welche es so nie im normalen Dienst gegeben hat. Aber wenn Fahrgäste und Fotografen/Filmer und Videoisten darauf abfahren, warum soll man dies nicht tun?
Es gab am Gotthard auch nie DB- oder SNCF-Dampflökelis, welche Jahrzehnte nach der Elektrifizierung der GB gebaut wurden - man kann dies genauso als Unsinn erster Güte bezeichnen! Aber wieviele "Spinner" sind gekommen?
Das war doch schon früher auch so: Als Albi Glatt mit seinem Nostalgie-Orient-Express begann, kopierten ihn viele Reisebüros mit bei der CIWL gemieteten Wagen. Auch dies brachte viele Interessenten auf die Züge. Was sollen also diese Negativbewertungen?

Urs
auch gelegentlich ein "Spinner" . . .

Re: Pseudo-Nostalgielok - Na und?

geschrieben von: bollisee

Datum: 04.03.20 13:54

KkStB schrieb:
Das ist, was mir dabei einfällt.
Wo ist Dein Problem? Du darfst sie gerne verachten, andere dürfen sich gerne freuen. Aber verachte Sie privat oder freue Dich mit anderen.

Re: Pseudo-Nostalgielok - Na und?

geschrieben von: Matthias Muschke

Datum: 04.03.20 15:26

bollisee schrieb:
KkStB schrieb:
Das ist, was mir dabei einfällt.
Wo ist Dein Problem? Du darfst sie gerne verachten, andere dürfen sich gerne freuen. Aber verachte Sie privat oder freue Dich mit anderen.
Gibt demnächst noch eine ähnliche, die es nie gab... ;-))

MfG

"Damit auch ich was zu meckern habe: Ich finde immer die künstliche Dampfentwicklung durch Abblasen an den Zylindern fürchterlich. Sicher gibt das für den ambitionierten Laien tolle Fotos, den Sound jedoch zerstört es vollkommen. :-("

Facebook-Fundstück...

[m.facebook.com]

aus aktuellem Anlass :-(: [www.youtube.com]

Re: Pseudo-Nostalgielok - Na und?

geschrieben von: siegfriedp

Datum: 04.03.20 21:13

Ja, steht auf der Trans Rail Seite.

Ich kann mir gut virstellen, dass eine im Swiss Express Anstrich folgen soll?

Wäre aber halt noch mehr Kompromiss als bei der TEE. Bei der TEE passen optisch ja eigentlich "nur" die Schweinwerfer, fehlende SBB Anschriften und ggf der Deutsche Bügel und Griffstangen nicht so ganz.

Bei einer SE wäre da halt schon noch mehr improvisiert. Aussehen täte es wohl aber dennoch gut...

Oder eine Colani Lok wäre wohl auch nicht verkehrt. :-)



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.03.20 21:15.

Re: Pseudo-Nostalgielok - Na und?

geschrieben von: tbk

Datum: 04.03.20 21:17

Und dann gab es noch die Bourretlok.

[www.bahnbilder.de]

andere seite:

[www.bahnbilder.de]

Heute sind sondergestaltungen alltag (und mit folien realisiert), in den 1980er jahren war das die ganz große aufnahme (so weit ich weiß direkt auf die lok gemalt).


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Re: Pseudo-Nostalgielok - Na und?

geschrieben von: Matthias Muschke

Datum: 05.03.20 08:21

siegfriedp schrieb:
Ja, steht auf der Trans Rail Seite.
Ich meinte ein deutsches Tfz. Das ist auch schon lackiert... 😅

"Damit auch ich was zu meckern habe: Ich finde immer die künstliche Dampfentwicklung durch Abblasen an den Zylindern fürchterlich. Sicher gibt das für den ambitionierten Laien tolle Fotos, den Sound jedoch zerstört es vollkommen. :-("

Facebook-Fundstück...

[m.facebook.com]

aus aktuellem Anlass :-(: [www.youtube.com]