DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -

Hallo Nachtzugfreunde,


heute abend (12.01.2020) fuhr der erste direkte Zug (NJ 50490) vom Wiener Hbf nach Brüssel - nach vielen Jahren erfreulicherweise wieder eine Direktverbindung in die belgische Hauptstadt.
Hier der Bahnsteigmonitor:

http://abload.de/img/dso_pic2601_nj504903rj12.jpg


Im hinteren Zugteil der NJ 490 nach Hamburg:

http://abload.de/img/dso_pic2602_nj50490mokod.jpg


Wagentechnisch wurde einfach der bislang bestehende vordere Zugteil nach Düsseldorf verwendet, der nun zweimal pro Woche über Köln/Aachen nach Brüssel fährt.
Hier sieht noch alles recht gewohnt aus - ein roter Taurus vor dem Comfortline-Schlafwagen:

http://abload.de/img/dso_pic2600_nj5049054jd9.jpg


Nach zwei Liegewagen (je einer der Zwischenserie 59-91.1 sowie ein behindertengerechter Ex-DB-Bvcmbz) folgt ein
Abteilsitzwagen 21-91.1, der den Zugteil nach Brüssel komplettiert:

http://abload.de/img/dso_pic2598_nj50490grj2u.jpg


Neu ist freilich das Zuglaufschild:

http://abload.de/img/dso_pic2599_nj50490k5kt0.jpg


Dieser nunmehr "belgischen" Wagengruppe folgen wie gewohnt die 5 Wagen nach Hamburg:

http://abload.de/img/dso_pic2603_nj50490k0j2e.jpg


Und hier der elektronische Wagenstandsanzeiger:

http://abload.de/img/dso_pic2604_nj5049086k7y.jpg


Zunächst nur sonntags und mittwochs verkehrend (Rückfahrten aus Brüssel jeweils Montag und Donnerstag) sieht die offizielle Route nun folgendermaßen aus; zunächst nach Brüssel (NJ 50490):

http://abload.de/img/nj5049013jim.jpg


Für die Rückfahrt nach Wien, das komfortabel um halb neun morgens erreicht wird, gelten folgende Zeiten (NJ 50425):

http://abload.de/img/nj50425oikib.jpg


Zum Schluß wie immer die komplette Zugsreihung:

NJ 490/50490 (Wien Hbf, 12.01.2020):

A-ÖBB 1016.011
D-ÖBB 61 80 72-90 009-4 WLABmz
A-ÖBB 73 81 59-91 106-9 Bcmz
D-ÖBB 61 80 59-90 005-9 Bvcmbz
A-ÖBB 73 81 21-91 124-7 Bmz
D-ÖBB 61 80 72-90 038-3 WLABmz
A-ÖBB 73 81 59-91 105-1 Bcmz
A-ÖBB 61 81 59-90 006-6 Bcmz
A-ÖBB 61 81 28-91 106-1 Bbmvz
A-ÖBB 73 81 21-91 152-8 Bmz

(alle Wagen in nightjet-Lackierung)


Möge diese neue Verbindung ein Erfolg werden - die um 30 Minuten verspätete Abfahrt heute abend (ca. 21.08 Uhr) sollte nicht als schlechtes Omen dienen ;-)

Hallo!!!

Danke für den Beitrag. Allerdings verwundert es mich, dass man schon am 12.01.2020 zum ersten Mal nach Bruxelles Gare du Midi/Brussels Zuid gefahren ist. Die Werbeplakate sprechen immer von einem Betrieb erst ab 19.01.2020. Anscheinend ist der Start vorverlegt worden. Was mich sehr freut, denn dadurch ergibt sich für mich die Möglichkeit am Mittwoch Abend in Wien Hauptbahnhof vorbeizuschauen. Denn dann geht es erneut nach Bruxelles Gare du Midi/Brussels Zuid. Was für eine Freude. :-) :-) :-)

Endlich bekommt mein Zuglaufschild aus Metall wieder einen Sinn. Denn in meinem Vorzimmer hängt der Vorgänger, alias EN 224-225 "Donauwalzer" (Wien - Oostende - Wien). Auch D 1218-11219 (Innsbruck - Oostende - Innsbruck) bekommt wieder einen Sinn, da ja der Nightjet auch zwischen Innsbruck und Bruxelles/Brussels hin- und herpendelt.

Ach ja, so ganz nebenbei. Die Plakate sind auch nicht zu 100% korrekt, denn es heißt "Newrest Wagons-Lits" und nicht "Newrest". ;-)

Grüsse

Thomas
wagonslits schrieb:
Hallo!!!

Danke für den Beitrag. Allerdings verwundert es mich, dass man schon am 12.01.2020 zum ersten Mal nach Bruxelles Gare du Midi/Brussels Zuid gefahren ist. Die Werbeplakate sprechen immer von einem Betrieb erst ab 19.01.2020.
19.1. ist auch die erste Fahrt, für die Tickets nach Brüssel buchbar sind.
Die beiden ersten Fahrten dienen als Generalprobe, für die zu Zielen hinter Köln keine Tickets verkauft werden.


Provodnik
Hallo,

bei dem Wagenpark nach NRW/Brüssel wurde ab dem Fahrplanwechsel eine Änderung vorgenommen.
Leider ist generell auf diesem Abschnitt keine Fahrradbeförderung mehr möglich.
Habe bei der ÖBB diesbezüglich auch schon nachgefragt.
Kennt jemand die Hintergründe dieser Verschlechterung?
Habe den NJ mehrmals im Jahr wegen der Radmitnahme aus NRW nach Italien genutzt, jetzt leider nicht mehr möglich :-(
Hallo!!!

@Provodnik:
Danke für die Aufklärung. An eine Generalprobe habe ich nicht gedacht. Das erklärt natürlich alles. Mal sehen, ob die Generalprobe auch klappt. Bin aber diesbezüglich sehr optimistisch. Denn ich will ja schließlich damit fahren. Folgender Plan liegt hier vor:

1.) Mit dem Railjet von Wien nach Innsbruck
2.) Mit dem Schlafwagen von Innsbruck nach Bruxelles/Brussels
3.) Urlaub in Bruxelles/Brussels
4.) Mit dem Schlafwagen von Bruxelles/Brussels nach Wien

Mal sehen ob mein Plan aufgeht.

Grüsse

Thomas
wagonslits schrieb (dreimal in wenigen Zeilen):
Bruxelles/Brussels
Wenn man schon vor der Schreibweise 'Brüssel' zurückscheut, dann bitte richtig 'Bruxelles/Brussel'

(von der Betonung abgesehen ist die Aussprache aller drei Varianten gleich, wie auch bei Schaerbeek/Schaarbeek etc.)
Hallo!!!

@kmueller:

Danke für die Korrektur.

Grüsse

Thomas
Hier ist eine aufnahme in Belgien mit der lok SNCB 1881:
[www.flickr.com]
Beide zugteile sind gleich zusammengesetzt, jeweils WLABmz 72-90.0 - Bcmz 59-91.1 - Bvcmbz 59-90.0 - Bmz 21-91.1 von Wien und Innsbruck.
Ergänzend noch die ÖBB-seite dazu: [www.nightjet.com]


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.01.20 14:43.
DBler schrieb:
bei dem Wagenpark nach NRW/Brüssel wurde ab dem Fahrplanwechsel eine Änderung vorgenommen.
Leider ist generell auf diesem Abschnitt keine Fahrradbeförderung mehr möglich.

Liegt wohl daran, dass die Bbmvz-wagen (ex Amz, jetzt sitzwagen mit fahrradbeförderung und einem behindertengerechten liegeabteil) keine türsteuerung "TB 0 / ÖBB TB S / LAT" haben, die für Belgien erforderlich ist.
Da dieselben garnituren nach Brüssel und Düsseldorf eingesetzt werden (nach Düsseldorf saisonal ergänzt um einen zweiten Bmz), entfällt die fahrradbeförderung auch nach Düsseldorf.
Um weiterhin behindertengerecht zu sein, läuft je ein Bvcmbz aus Innsbruck und Wien mit.
Bbmvz laufen jetzt planmäßig Hamburg - Zürich, Hamburg - Innsbruck, Hamburg - Wien, Zürich - Wien.


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.01.20 15:03.
Danke für die Fotoreportage.

Irgendwie fehlen mir aber die Autotransportwagen nach Hamburg. Hab ich da was verpasst?

Peter
Zitat
Hab ich da was verpasst?
Offenbar. Ab 3.3. wieder.
Guten Morgen!

@Wieselfahrer: Vielen Dank für die Sichtung!

@Provodnik: Vielen Dank fürs Erklären der Gegebenheiten mit Generalprobe.

In München war das am 12.01. leider nicht so ersichtlich/eindeutig: [www.drehscheibe-online.de]

MfG, ICE 91 Prinz Eugen

Meine Fotodokus bei DSO >>KLICK<< (Neueste Doku vom 15.03.2019: die Mark 3A SLE(P/D) des Caledonian Sleeper)
Meine Nacht- und Autoreisezug-Sichtungen bei DSO >>KLICK<< (Neueste Sichtung vom 13.01.2020: Alle Nightjets in München am 12.01.20)
Meine sonstigen Wagen- und Zugsichtungen bei DSO >>KLICK<< (Neueste Sichtung vom 03.04.2019: der "LUXON" von RailAdventure)
Mein YouTube-Kanal >>KLICK<< (Neuestes Video vom 26.01.2020: [4K] n-Wagen - Ersatzzug auf dem RE 90 von Go-Ahead)
Mein flickr-Fotostream >>KLICK<< (Neuestes Foto vom 21.01.2020: TLK 68 "Kiev Express")
Mein Instagram-Feed: >>KLICK<< (in der Regel alle zwei Tage ein neues Bild)


















Hallo zusammen,

vielen Dank für die interessanten Zuschriften!


Provodnik schrieb:
Die beiden ersten Fahrten dienen als Generalprobe, für die zu Zielen hinter Köln keine Tickets verkauft werden.
Gibt es eigentlich einen technischen Grund für diese gleich doppelte "Vorsichtsmaßnahme"?


wagonslits schrieb:
1.) Mit dem Railjet von Wien nach Innsbruck
2.) Mit dem Schlafwagen von Innsbruck nach Bruxelles/Brussels
3.) Urlaub in Bruxelles/Brussels
4.) Mit dem Schlafwagen von Bruxelles/Brussels nach Wien
Hallo Thomas, das sollte machbar sein - Kamera für einen Bildbericht nicht vergessen! ;-)


Peter Steiner schrieb:
Danke für die Fotoreportage.
Irgendwie fehlen mir aber die Autotransportwagen nach Hamburg. Hab ich da was verpasst?
Avala schrieb:
Offenbar. Ab 3.3. wieder.
Das ist allerdings wirklich gewöhnungsbedürftig, ist der ex-Hans Albers doch seit Jahr und Tag untrennbar mit Autotransportern verbunden. Begonnen hat es schon Anfang November (und damit vor Fahrplanwechsel), daß er ohne DDm verkehrte; Mitte Dezember bis zu den ersten Tagen des neuen Jahrs waren sie dann wieder da, mittlerweile ist wieder Pause bis - wie erwähnt - Anfang März.


ICE 91 Prinz Eugen schrieb:
@Wieselfahrer: Vielen Dank für die Sichtung!
@Provodnik: Vielen Dank fürs Erklären der Gegebenheiten mit Generalprobe.
In München war das am 12.01. leider nicht so ersichtlich/eindeutig: [drehscheibe-online.de]
Vielen Dank auch für deinen Bericht im Wagenforum (Anmerkungen folgen). Du hast in München den Innsbrucker Flügel erwischt, zusammen mit dem Wiener Zugteil haben wir somit also die komplette Wagenreihung, wie sie nach Brüssel fuhr (siehe Bildlink von @tbk: [flickr.com]) - sehr schön!

Die Rückfahrt aus Brüssel scheint problemlos verlaufen zu sein, zumindest kam der NJ 491/50425 heute morgen (14.01.2020) püntklich in Wien an. Am Monitor wurde Bruxelles-Midi leider nicht erwähnt...

http://abload.de/img/dso_pic2605_nj504259okzf.jpg


...aber die 4 Wagen aus Brüssel hatten bereits das korrekte Laufschild:

http://abload.de/img/dso_pic2606_nj50425hzklt.jpg


Der Schlafwagenschaffner bestätigte die Leerfahrt in Belgien und eine mäßige Belegung ab Köln - werktags aber auch nicht verwunderlich.


Hier die komplette Zugsreihung:

NJ 491/50425 (Wien Hbf, 14.01.2020):

A-ÖBB 1016.011
A-ÖBB 73 81 21-91 166-8 Bmz
D-ÖBB 61 80 59-90 044-8 Bvcmbz
A-ÖBB 73 81 59-91 107-7 Bcmz
D-ÖBB 61 80 72-90 032-6 WLABmz
A-ÖBB 73 81 21-91 106-4 Bmz
A-ÖBB 61 81 28-91 108-7 Bbmvz
A-ÖBB 73 81 59-91 210-9 Bcmz
A-ÖBB 61 81 59-90 021-5 Bcmz
D-ÖBB 61 80 72-90 006-0 WLABmz

(Wagen 1 - 4 aus Brüssel, Wagen 5 - 9 aus Hamburg; alle Wagen in nightjet-Lackierung)
Hallo,

tbk schrieb:
Liegt wohl daran, dass die Bbmvz-wagen (ex Amz, jetzt sitzwagen mit fahrradbeförderung und einem behindertengerechten liegeabteil) keine türsteuerung "TB 0 / ÖBB TB S / LAT" haben, die für Belgien erforderlich ist.
Da dieselben garnituren nach Brüssel und Düsseldorf eingesetzt werden (nach Düsseldorf saisonal ergänzt um einen zweiten Bmz), entfällt die fahrradbeförderung auch nach Düsseldorf.
Um weiterhin behindertengerecht zu sein, läuft je ein Bvcmbz aus Innsbruck und Wien mit.
das ist - neben dem Wegfall des Fahrradtransports - aber doppelt ärgerlich, denn somit ist im Sitzwagenteil der Wagen mit den 1.-Klass-Sitzabständen weggefallen und im Liegewagenteil muss man nunmehr damit rechnen, eine alte DB-Möhre zu bekommen. Wagengenaue Platzbuchung ist hier nun umso wichtiger.

Gruß
Thomas
Zur offiziellen Premiere des Brüsseler Nachtzugs haben die ÖBB den Abfahrtsbahnsteig auch optisch etwas aufgepeppt:
In den letzten Tagen wurden am Aufgang zu Bahnsteig 7/8 diese Beklebungen angebracht:

http://abload.de/img/dso_pic2607_nj5049067jlk.jpg

http://abload.de/img/dso_pic2608_nj504901njvy.jpg


Außerdem erhielten die Glasplatten im Boden des vorderen Bahnsteigbereiches eine Folierung in nightjet-blau:

http://abload.de/img/dso_pic2609_nj5049037kbf.jpg


Auch der ORF berichtete heute über die offizielle Premiere:

Zitat
Nachtzug-Premiere mit EU-Delegierten

Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) erweitern ihr Nachtzuggeschäft und starten Sonntagabend mit dem Nightjet von Wien nach Brüssel. Zahlreiche österreichische Europaparlamentarier werden einsteigen, um zu ihrer Arbeit in die EU-Metropole zu reisen.

Greenpeace rief schon im November eine „Nachtzug-Challenge“ für die 18 österreichischen EU-Abgeordneten aus. Mit dieser Zugfahrt könnten die EU-Parlamentarier ein starkes Zeichen für den Klimaschutz setzen: Während Flugpassagiere auf der Strecke von Wien nach Brüssel je 410 kg CO2 verursachen, seien es bei Nightjet-Fahrgästen nur je 40 kg CO2 pro Kopf.

Angenommen hat – laut Ankündigungen – die Mehrheit der österreichischen EU-Parlamentarier. Von der ÖVP wollen gleich fünf EU-Abgeordnete, nämlich Parlamentsvizepräsident Othmar Karas, Angelika Winzig, Simone Schmiedtbauer, Lukas Mandl und Barbara Thaler das „grüne“ Mobilitätsangebot nutzen. Auch die SPÖ wird mit Delegationsleiter Andreas Schieder, Günther Sidl und Hannes Heide recht stark vertreten sein. Von der FPÖ will sich Roman Haider in den Zug setzen. Für die Grünen freute sich bereits Delegationsleiterin Monika Vana über die Direktverbindung. NEOS-Abgeordnete Claudia Gamon kann unterdessen nicht teilnehmen, sie hat bereits Sonntagabend Termine in Brüssel, heißt es gegenüber wien.ORF.at.

Karas begrüßte die neue Zugverbindung, die den Zugang für Jugendliche nach Brüssel zu den EU-Institutionen erleichtern werde und zugleich einen Beitrag zum Klimaschutz leiste. Auch Schieder gab im Vorfeld ein Bekenntnis zur Bahn ab: Gerade für Strecken bis 1.000 Kilometer sei die Bahn im Sinne des Klimaschutzes das sinnvollste Verkehrsmittel. Trotzdem seien über Jahrzehnte Infrastruktur und Strecken „kaputtgespart“ worden. Statt weiter Straßen- und Flugverkehr in Milliardenhöhe zu entlasten, müsse man in nachhaltige, öffentliche Verkehrsmittel investieren.

Auch die Vorsitzende des Ausschusses für Verkehr und Tourismus des Europäischen Parlaments (TRAN), Karima Delli (Frankreich, Grüne/EFA), will an der Premierenfahrt teilnehmen. Sie will sich angesichts des Ziels, CO2-Emissionen bis 2030 um mindestens 55 Prozent zu reduzieren, für stärkeren politischen Rückhalt für Nachtzüge und für die stärkere Besteuerung des Flugverkehrs einsetzen. „Nachtzüge sind die Zukunft. Unser Planet braucht eine Beschränkung des Flugverkehrs und die Nachfrage nach solchen Zügen ist in ganz Europa groß“, so Delli in einer Aussendung.

Der ÖBB-Nightjet wird künftig zweimal wöchentlich von Wien nach Brüssel fahren. Sonntagabend und Mittwochabend starten die Züge mit Sitz-, Liege- und Schlafwägen am Wiener Hauptbahnhof, Ankunft in Brüssel-Nord ist 14 Stunden sieben Minuten später. Für Kostenbewusste gibt es Sparschienen-Angebote. Der Trend zum Nachtzug bescherte der Bundesbahn bisher stark steigende Fahrgastzahlen in dieser Nische und zahlreiche anerkennende internationale Medienberichte.

Die ÖBB hatten vor drei Jahren das Nachtzuggeschäft der Deutschen Bahn übernommen und bieten Verbindungen etwa nach Berlin, Hamburg, Zürich oder Rom an. Bis zum Jahr 2026 gibt es einen Stufenplan zum Ausbau der Nightjets.

Quelle: ORF.at


Heute abend schließlich war es dann soweit: der Zug stand schon lange vor der eigentlichen Abfahrt bereit - standesgemäß vom nightjet-Taurus gezogen hatten die ersten drei nightjet-Wagen eine zusätzliche Beklebung unterhalb des Fensterbandes erhalten:

http://abload.de/img/dso_pic2610_nj50490qhkll.jpg

http://abload.de/img/dso_pic2614_nj50490iukfg.jpg

http://abload.de/img/dso_pic2615_nj50490sijdk.jpg


Diese ersten drei Wagen waren für die mitreisende (Polit-)Prominenz reserviert; dahinter folgten drei weitere, nicht extra folierte Wagen nach Brüssel, am Ende des Zuges dann der reguläre Zugteil nach Hamburg.
Auf der Einstiegseite dieser drei "Sonder"-wagen war der Bahnsteig abgesperrt und gesichert wegen der als geschlossene Veranstaltung der ÖBB bezeichneten kleinen Feier mit Catering und Bühne für die Prominenz:

http://abload.de/img/dso_pic2611_nj50490tdji6.jpg

http://abload.de/img/dso_pic2612_nj504904akpr.jpg


Ein bißchen schade zwar bezüglich weiterer Fotos der Sonderbeklebungen, aber dafür gelangen einige Bilder vom gegenüberliegenden Bahnsteig, siehe oben.
Pünktlich gegen 20.38 Uhr verließ der heute somit aus insgesamt 11 Wagen bestehende Zug den Wiener Hbf, begleitet von den Klängen der Europahymne einer Blasmusikkapelle...;-)
Der Wagenstandsanzeiger:

http://abload.de/img/dso_pic2613_nj50490rvks6.jpg


Zum Schluß noch die komplette Reihung der heutigen offiziellen Premierenfahrt:

NJ 490/50490 (Wien Hbf, 19.01.2020):

A-ÖBB 1116.195
D-ÖBB 61 80 72-90 010-2 WLABmz (Sonderfolierung #loveyourplanet)
D-ÖBB 61 80 72-90 015-1 WLABmz (Sonderfolierung #loveyourplanet)
A-ÖBB 73 81 21-91 175-9 Bmz (Sonderfolierung #loveyourplanet)
D-ÖBB 61 80 72-90 036-7 WLABmz
D-ÖBB 61 80 59-90 032-3 Bvcmbz
A-ÖBB 73 81 21-91 115-5 Bmz
D-ÖBB 61 80 72-90 007-8 WLABmz
A-ÖBB 61 81 59-90 001-7 Bcmz
A-ÖBB 61 81 59-90 003-3 Bcmz
A-ÖBB 61 81 28-91 107-9 Bbmvz
A-ÖBB 73 81 21-91 176-7 Bmz

(Wagen 1 - 6 nach Brüssel, Wagen 7 - 11 nach Hamburg; alle Wagen in nightjet-Lackierung)

Hallo!!!

Die Reihung kann ich bestätigen, da ich vor Ort war. Laut Newrest Wagons-Lits Österreich bestanden die Wagen aus Innsbruck nur aus zwei Wagen, wei sonst die Fahrt von Aachen nach Liège nicht möglich gewesen wäre. Die Steigung dort ist etwas zu heftig.

Aufgeboten wurde übrigens alles was Rang und Namen bei Newrest Wagons-Lits Österreich hat. Nur das beste Personal wurde auf die Reise geschickt. Man hat auch darauf geachtet, dass die Uniformen blitzblank sind. Alle waren absolut nett und adrett gekleidet. Alle waren auch sehr erfreut über die erste Fahrt. Hier ist zu sagen, dass zwischen der letzten Wien-Bruxelles-Fahrt und der ersten Wien-Bruxelles-Fahrt eine Pause von 17 Jahren existent ist. Zum letzten mal im Dezember 2003 als EN 324 "Donauwalzer" und jetzt als NJ 50490. Es war wieder ein Genuss mit dem Personal zu plaudern.

Für mich war dies übrigens ein erhebender Moment, denn der "Donauwalzer" ist mein absoluter Lieblingszug. Es ist mehr als nur schön, dass er wieder fährt. Es ist auch schön, dass die Innsbruck-Schiene wieder fährt, denn das war bis Dezember 2003 der saisonale INT 1218/1219 der SNCB. Unter anderem mit Liegewagen vom Typ I5 Bc10 und mit Schlafwagen vom Typ WL AB30 ex P.

Ach ja, beide Züge sind für die nächsten zwei Monate komplett ausreserviert. Ein sehr guter Start, wie ich finde.

Grüsse

Thomas
Pressebericht dazu: [www.derstandard.at]
Bei so viel prominenz an bord sicher ausgebucht. Gegenüber der planzusammenstellung wurden zwei zusatz-schlafwagen eingestellt und dafür ein liegewagen eingespart.
Wenn es aus Innsbruck nur zwei wagen gab, was wurde eingespart: schlaf-, sitz- oder liegewagen?

Bei einzelnen wagen scheint der nightjet-schriftzug kleiner zu werden? Da bräuchte ich jetzt wieder jede menge beidseitige photos und revisionsdaten ... (siehe auch die aktuelle anfrage [www.drehscheibe-online.de])

Übrigens wird immer wieder die fahrplanlage und späte ankunft des zuges in Brüssel (auch im vergleich zum früher fahrenden Donauwalzer) kritisiert. Aber das liegt halt schlicht daran, dass "alles ab Köln" damit bedient werden soll. Ein früherer zug wäre so früh in Köln, dass dort noch niemand aufstehen will. Der müsste also getrennt geführt werden, wozu es zur zeit an ressourcen fehlt. Aber vielleicht kommt das noch, dann könnte irgendwann ein frühes zugbündel Wien / Innsbruck - Brüssel / Amsterdam (das Deutschland schon vor dem morgengrauen verlässt) geführt werden, unabhängig von den heutigen zügen, deren fahrplanlage für westdeutsche ziele eh passt.


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 20.01.20 10:17.
wagonslits schrieb:
Ach ja, beide Züge sind für die nächsten zwei Monate komplett ausreserviert. Ein sehr guter Start, wie ich finde.
Frage aber, wie viele davon von/nach Belgien fahren... da sind auch die Kölner Reisenden enthalten...
Hallo,
no-night schrieb:
wagonslits schrieb:
Ach ja, beide Züge sind für die nächsten zwei Monate komplett ausreserviert. Ein sehr guter Start, wie ich finde.
sorry, aber das ist Mumpitz. Wo hast du das denn her? Allein für die nächsten beiden Abfahrten gibt es in allen drei Komfortklassen Plätze, selbst im WL, teilweise sogar noch Einzelabteile und sowohl ab Innsbruck als auch ab Wien. Du darfst mir gerne einen konkreten komplett ausgbuchten Zug nach Brüssel benennen. Bis zum 9.2. habe ich keinen einzigen gefunden. Das höchste der Gefühle war ein, zwei Mal ein ausgebuchter WL.

Zitat:
Frage aber, wie viele davon von/nach Belgien fahren... da sind auch die Kölner Reisenden enthalten...

Richtig, die Besetzung ab Köln war zumindest in den Liege- und Sitzwagen sehr dürftig. WL konnte man nicht erkennen, die Damen und Herren Abgeordneten bereiteten sich noch schlafend auf ihre Sitzungswoche vor. Kann es sein, dass man für den Wiener Zug in Erwartung zahlungskräftiger Kundschaft schon etwas an der Preisschraube gedreht hat? Sparnächte ab 29,90 EUR sind kaum zu finden, der Regelfall ist sogar, dass Sparnächte gar nicht im Angebot sind.

Gruß
Thomas

Seiten: 1 2 3 All

Angemeldet: -