DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

[AT] Aktuelle Betriebsstörungen (info)

geschrieben von: Meyer-schlom

Datum: 17.11.19 22:15

siehe [www.drehscheibe-online.de]

Da ich ein paar Fragen inkludiert habe, mal hier verlinkt.

Re: [AT] Aktuelle Betriebsstörungen (info)

geschrieben von: KkStB

Datum: 18.11.19 06:59

Um ehrlich zu sein, irgenwie sind Deine Fragen nicht ersichtlich, oder sind meine Augen noch zu trübe?

Meine Meinung dazu, kaum fällt der erste Schnee gehen reihenweise die Strecken zu. Daß kein SEV eingeführt werden kann, ist ein weiteres Armutszeugnis, wenn man nur mehr auf Sparflamme fährt. Irgendwie passen die Aussagen des Managements mit der Realität nicht zusammen.

Re: [AT] Aktuelle Betriebsstörungen (info)

geschrieben von: Wrzlbrnft.

Datum: 18.11.19 08:10

Zwei Fragen finde ich (zu denen ich jedoch nichts sagen kann):

Zitat:
Innsbruck - Bozen

Seit 17.11. bis vsl. 18.11. (18:00) kein FV möglich. Laut ÖBB soll bis Brenner der NV möglich sein. Laut viaggia treno verkehrt dieser normal (mit Verspätungen). Weiß jemand, wo der nicht befahrbare Abschnitt liegt?
(...)

Hochflitzen - Bruck Fusch

Bis 18.11. (07:00) kein Verkehr möglich. zwischen Hochflitzen und Saalfelden normaler SEV. Zwischen Saalfelden und Bruck-Fusch verkehrt derzeit 1 Bus. FV wird über D umgeleitet. EC 163/164 ca. 230 Minuten verspätet. (Wie hat man den die da wieder rausbekommen. Wurden diese umgeleitet oder folgte ein SEV (in welchem Abschnitt?) und man wendete in Hochflitzen bzw. Zell am See wieder auf die jeweils andere Garnitur?)


Wenn ich mir die Berichterstattung im ORF anhöre, ist das nicht "ein bisschen" Schnee, sondern vor allem im Raum Süd-/Osttirol und Kärnten eine gehörige Ladung, die da runter gekommen ist. Und wenn kein SEV fährt, liegt dies vor allem an den Straßenverhältnissen. Österreich ist glücklicherweise nicht Frankreich, wo man entlang wichtiger internationaler FV-Achsen einfach überhaupt keinen Ersatzverkehr bietet.

Re: [AT] Aktuelle Betriebsstörungen (info)

geschrieben von: KkStB

Datum: 18.11.19 08:27

Es ist gut so, daß Schnee gefallen ist, sonst wäre von Osttirol und Kärnten nicht mehr viel vorhanden.

Brennerbahn: Betroffen ist die Südrampe - Franzensfeste - Sterzing. Der ÖBB PV fährt zum Brenner hoch.

Giselabahn: Hochfilzen - Saalfelden, meine etwas gehört zu haben, daß in Leogang eine Mure abgegangen ist. Betroffen ist auch Zell am See, vermutlich wegen dem See.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.19 10:14.

Re: [AT] Aktuelle Betriebsstörungen (info)

geschrieben von: Wrzlbrnft.

Datum: 18.11.19 09:27

Nach "Hochflitzen" und "Holzfilzen" möchte ich nur kurz die amtliche Bezeichnung der Gemeinde im Bezirk Kitzbühel, nämlich "Hochfilzen" einwerfen. Danke und weiter. ;-)

Re: [AT] Aktuelle Betriebsstörungen (info)

geschrieben von: J-C

Datum: 18.11.19 09:42

Also bisserl mehr als "a bisserl Schnee" 😅

https://abload.de/img/dwaminic8pum.jpg

Re: [AT] Aktuelle Betriebsstörungen (info)

geschrieben von: def

Datum: 18.11.19 11:00

KkStB schrieb:Zitat:
Um ehrlich zu sein, irgenwie sind Deine Fragen nicht ersichtlich, oder sind meine Augen noch zu trübe?

Meine Meinung dazu, kaum fällt der erste Schnee gehen reihenweise die Strecken zu. Daß kein SEV eingeführt werden kann, ist ein weiteres Armutszeugnis, wenn man nur mehr auf Sparflamme fährt. Irgendwie passen die Aussagen des Managements mit der Realität nicht zusammen.
Was soll denn das Management machen, wenn wegen der Straßenverhältnisse auch kein SEV möglich ist? (Denn da, wo er möglich ist, gibt es ihn doch.)

Hast Du in den letzten Tagen mitbekommen, was in Westösterreich so los war? In Osttirol (ja, dort wo gerade kein SEV unterwegs ist...) ist am Wochenende zeitweise der Strom ausgefallen, tausende Menschen waren ganz von der Außenwelt abgeschnitten.

Bitteschön: [tirol.orf.at]

Es ist schon erstaunlich, dass sich die "Klartext"-Fraktion immer am meisten aufregt, wenn man Rassisten "Rassisten" nennt. Das wird man ja wohl noch sagen dürfen! Mut zur Wahrheit!

Re: [AT] Aktuelle Betriebsstörungen (info)

geschrieben von: KkStB

Datum: 18.11.19 12:23

def schrieb:
KkStB schrieb:Zitat:
Um ehrlich zu sein, irgenwie sind Deine Fragen nicht ersichtlich, oder sind meine Augen noch zu trübe?

Meine Meinung dazu, kaum fällt der erste Schnee gehen reihenweise die Strecken zu. Daß kein SEV eingeführt werden kann, ist ein weiteres Armutszeugnis, wenn man nur mehr auf Sparflamme fährt. Irgendwie passen die Aussagen des Managements mit der Realität nicht zusammen.
Was soll denn das Management machen, wenn wegen der Straßenverhältnisse auch kein SEV möglich ist? (Denn da, wo er möglich ist, gibt es ihn doch.)

Hast Du in den letzten Tagen mitbekommen, was in Westösterreich so los war? In Osttirol (ja, dort wo gerade kein SEV unterwegs ist...) ist am Wochenende zeitweise der Strom ausgefallen, tausende Menschen waren ganz von der Außenwelt abgeschnitten.

Bitteschön: [tirol.orf.at]
Das Management hat es sehr wohl in der Hand! Wie wäre es mit dem frühzeitigen Beginnen vom Befreien von Bäumen entlang der Stromtrassen? Diese Maßnahmen kosten eben Geld, das ungern ausgegeben wird, weil es den Forecast des Unternehmens durcheinander haut und die eigenen Prämien flötten gehen. Dafür nimmt man lieber ein Black-Out in Kauf und belastet das Volk noch zusätzlich mit weiteren Vermögensschäden.

Daß der SEV nicht geführt werden konnte, lag nicht unbedingt an den Straßen, sondern weil kein Rollmaterial verfügbar war (Außerfern). Und daß im Außerfern wieder Bäume im Gleis liegen, hängt auch damit zusammen, weil man mit dem Baumschnitt wie anderen Orts säumig war und ist.

Zum SEV darf ich Dir noch ein anderes Beispiel geben: Ein Bekannter fuhr im Sommer auf der Südbahn. Ein Baum lag im Gleis, sein Zug verharrte in Mürzzuschlag. Im Radio wurde die ganze Zeit verkündet, es wurde ein SEV eingerichtet. Gefahren ist kein einziger Bus, aber der Zug mit drei Stunden Verspätung.

Re: [AT] Aktuelle Betriebsstörungen (info)

geschrieben von: kmueller

Datum: 18.11.19 12:23

Wrzlbrnft. schrieb:
Wenn ich mir die Berichterstattung im ORF anhöre, ist das nicht "ein bisschen" Schnee, sondern vor allem im Raum Süd-/Osttirol und Kärnten eine gehörige Ladung, die da runter gekommen ist. Und wenn kein SEV fährt, liegt dies vor allem an den Straßenverhältnissen.
Bei dieser Wetterlage (Tief mit Zugbahn durch den Mittelmeerraum längs oder südlich der Alpen mit starkem feuchten Südwind) trifft es erst Venedig durch Aufstauen der nördlichen Adria und die Alpensüdseite mit Steigungsregen. Überschwappen der Niederschläge über den Alpenhauptkamm erfaßt aber auch oft (begrenzte) Bereiche, die direkt nördlich daran angrenzen.

Deswegen hier mal ein paar Meldungen von Radio Salzburg:

Zitat:
Zivilschutzwarnung für Muhr, Großarl, Hüttschlag und Bad Hofgastein. Dort heulen die Sirenen: Die Behörden fordern die Bevölkerung und Gäste in diesen vier Gemeinden dringend auf, ihre Häuser, Wohnungen und sonstigen Unterkünfte nicht zu verlassen. Für Hofgastein gilt zusätzlich: Wer dort auf Hängen wohnt, sollte sich sofort in Obergeschoße von Gebäuden begeben – in talseitige Räume. Diese Informationen stammen von den zuständigen Stellen des Landes Salzburg. Der ORF ist zur Publikation auf allen seinen Medienkanälen und im Internet verpflichtet.

Besonders viele Muren sollen Sonntagnachmittag und Sonntagabend im Großarltal (Pongau) abgegangen sein. Am Abend wurden dort laut Alpinpolizei und Bezirkshauptmannschaft auch Bergrettungsleute alarmiert – parallel zu den Feuerwehren.

57 Häuser in drei Bezirken bisher evakuiert

Mehr als 150 Personen sind allein im Pinzgau laut Bezirkshauptmannschaft Zell am See in ihren Häusern weiter abgeschnitten und nicht über die öffentlichen Straßen oder Güterwege erreichbar. Auch im Pongau – in Gemeinden des Gasteinertals, Großarl, Hüttschlag und im Raum Goldegg und St. Veit – gibt es zahlreiche Hochwasser- und Mureneinsätze der Feuerwehren.

Die Pinzgauer Straße im Salzachtal wurde Sonntagnachmittag bei Schwarzach (Pongau) und Bruck an der Glocknerstraße (Pinzgau) von Muren getroffen, schwer beschädigt und von den Behörden gesperrt. Auch die ÖBB-Strecke bei Leogang (ebenfalls Pinzgau) ist vermurt. Es gibt einen Schienenersatzverkehr zwischen Saalfelden und Hochfilzen im Tiroler Unterland (Bezirk Kitzbühel). Zahlreiche Landes- und Gemeindestraßen sind in Salzburgs Bergregionen gesperrt – auch wegen Muren und Überflutungen.

Der Höhepunkt der Niederschläge kam im Pinzgau gegen 14.00 Uhr. Bezirkshauptmann Bernhard Gratz rechnet damit, dass bis in die Nacht auf Montag noch weitere Muren im Bezirk abgehen, Straßen verlegen und weitere Häuser von der Außenwelt abschneiden werden.
[salzburg.orf.at]

Der Link bietet noch interessante Fotos, Videos und natürlich weitere Links. 'Ein bißchen Schnee' ist anders. Es hat aufgrund der warmen Mittelmeerluft in den bewohnten Höhenlagen auch mehr geregnet als geschneit. Sobald ein solches Tief weit genug östlich abgezogen ist, kühlt es mit Nordwind ab, der Niederschlag am und südlich des Hauptkamms geht stark zurück, und wandelt sich zunehmend in liegenbleibenden Schnee. Dann kann das Wasser ablaufen und die Verkehrswege geräumt werden.

Re: [AT] Aktuelle Betriebsstörungen (info)

geschrieben von: MrEnglish

Datum: 18.11.19 15:08

KkStB schrieb:
Um ehrlich zu sein, irgenwie sind Deine Fragen nicht ersichtlich, oder sind meine Augen noch zu trübe?

Meine Meinung dazu, kaum fällt der erste Schnee gehen reihenweise die Strecken zu. Daß kein SEV eingeführt werden kann, ist ein weiteres Armutszeugnis, wenn man nur mehr auf Sparflamme fährt. Irgendwie passen die Aussagen des Managements mit der Realität nicht zusammen.
Dir ist klar, dass im Drautal die Bundesstraße weggespült wurde? Sämtlicher Schwerverkehr ist dort derzeit untersagt. Dort herrscht Ausnahmezustand, da kann es schon mal passieren, dass kein SEV fährt.

Re: [AT] Aktuelle Betriebsstörungen (info)

geschrieben von: J-C

Datum: 18.11.19 16:07

Letzten Winter war es doch so, dass die Straße im Salzkammergut wegen der Witterung geschlossen war, die Züge jedoch noch (wenn auch eingeschränkt) fahren konnten und zwischendurch auch die Versorgung der Ortschaften mit Lebensmitteln sicherstellten.

Die ÖBB kochen aber auch nur mit Wasser. Wenn das Wetter zu extrem wird, wenn Muren abgehen, dann kann man nicht viel machen.

https://abload.de/img/dwaminic8pum.jpg

Re: [AT] Aktuelle Betriebsstörungen (info)

geschrieben von: KkStB

Datum: 18.11.19 16:13

MrEnglish schrieb:
KkStB schrieb:
Um ehrlich zu sein, irgenwie sind Deine Fragen nicht ersichtlich, oder sind meine Augen noch zu trübe?

Meine Meinung dazu, kaum fällt der erste Schnee gehen reihenweise die Strecken zu. Daß kein SEV eingeführt werden kann, ist ein weiteres Armutszeugnis, wenn man nur mehr auf Sparflamme fährt. Irgendwie passen die Aussagen des Managements mit der Realität nicht zusammen.
Dir ist klar, dass im Drautal die Bundesstraße weggespült wurde? Sämtlicher Schwerverkehr ist dort derzeit untersagt. Dort herrscht Ausnahmezustand, da kann es schon mal passieren, dass kein SEV fährt.
Meine Aussage ist allgemeingültig formuliert und daher nicht auf die Drautalbahn reduzierbar.

Re: [AT] Aktuelle Betriebsstörungen (info)

geschrieben von: Meyer-schlom

Datum: 18.11.19 17:17

Man kann ja der ÖBB wirklich viel vorwerfen. Aber wenn soviel Schnee fällt, dass ganze Regionen von der Außenwelt abgeschnitten sind, ist defintiv nicht ÖBB Schuld. Hier (https://kaernten.orf.at/stories/3022092/) ein kleiner Lesetipp zu den aktuell gesperrten Straßen. Was mir ehrlich gesagt mehr Sorgen bereitet ist, dass sobald mal ein Unwetter ist, die Tauernbahn jedes Mal zu ist. Wegen Lawinengefahr geht zwischen Spittal und Schwarzach gar nichts mehr.

So, da ich jetzt arbeiten war, kann ich erst jetzt wieder antworten:

* Was ist gestern aus EC 163/164 eigentlich geworden. Wurde zwischen Hochflitzen und Zell am See ein SEV eingerichtet. Oder hat man umgedreht und ist nach Wörgl bzw. Schwarzach zurück und dann übers Deutsche Eck?
* Was wurde gestern eigentlich aus RJ 110. Dieser hatte wirklich unglaubwürdige Daten, kann jemand sagen, was daraus wurde? Mein Verdacht: Ausfall ab Badgastein oder Bad Hofgastein - Schwarzach St. Veit (oder Bischofshofen).
* (Neu!) Was macht EN 415 eigentlich? Hat da jemand nähere Informationen (zufällig?). Ich tippe auf Ausfall ab Zagreb oder dass man die serbischen Wagen zur fahrplanmäßigen Zeit in Ljubjana -> Beograd fahren ließ und die Wagen aus Villach halt bis Zagreb fuhren. Blöd nur, dass man heute gar nicht aus Villach nach Serbien kam.

Re: [AT] Aktuelle Betriebsstörungen (info)

geschrieben von: spock5407

Datum: 18.11.19 20:33

Also ich bin am Tauern schon im Schneesturm unterwegs gewesen, wo man keinen Hund mehr vors Haus treibt oder geschweige mit dem Auto mit Schneeketten unterwegs sein wollte.
Wenn aber Hänge ins Rutschen kommen, isses nimmer lustig nachdem die Bahn da ja oft direkt am Hang oder auf Viadukten trassiert ist. Und da gehts auf manchen Abschnitten ziemlich weit runter....
Die Steinschlagnetze werden dann nicht mehr soooo viel helfen im Ernstfall.
Stichwort auch Braz, Arlberg.

Ich war erst Ende letzter Woche dort auf der Strecke unterwegs, als es losging mit dem Schneeeinbruch. In Bad Gastein war da Mi/Do schon üppigst Schnee gefallen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 18.11.19 20:36.

Re: [AT] Aktuelle Betriebsstörungen (info)

geschrieben von: Régiolis

Datum: 18.11.19 20:42

Meyer-schlom schrieb:
Zitat:
* Was ist gestern aus EC 163/164 eigentlich geworden. Wurde zwischen Hochflitzen und Zell am See ein SEV eingerichtet. Oder hat man umgedreht und ist nach Wörgl bzw. Schwarzach zurück und dann übers Deutsche Eck?
Soweit ich das mitbekommen habe, SEV im unterbrochenen Abschnitt und danach Umstieg in die Garnitur aus der Gegenrichtung. Alle Fernverkehrszüge danach wurden dann über den DB-Korridor umgeleitet.

Re: [AT] Aktuelle Betriebsstörungen (info)

geschrieben von: Provodnik

Datum: 18.11.19 20:46

Meyer-schlom schrieb:
* Was ist gestern aus EC 163/164 eigentlich geworden. Wurde zwischen Hochflitzen und Zell am See ein SEV eingerichtet. Oder hat man umgedreht und ist nach Wörgl bzw. Schwarzach zurück und dann übers Deutsche Eck?
* Was wurde gestern eigentlich aus RJ 110. Dieser hatte wirklich unglaubwürdige Daten, kann jemand sagen, was daraus wurde? Mein Verdacht: Ausfall ab Badgastein oder Bad Hofgastein - Schwarzach St. Veit (oder Bischofshofen).
* (Neu!) Was macht EN 415 eigentlich? Hat da jemand nähere Informationen (zufällig?). Ich tippe auf Ausfall ab Zagreb oder dass man die serbischen Wagen zur fahrplanmäßigen Zeit in Ljubjana -> Beograd fahren ließ und die Wagen aus Villach halt bis Zagreb fuhren. Blöd nur, dass man heute gar nicht aus Villach nach Serbien kam.
Irgendwas wird mit diesen Zügen schon passiert sein, die davon wirklich betroffenen Fahrgäste werden schon wissen bzw erfahren haben was geschah....


Provodnik

Re: [AT] Aktuelle Betriebsstörungen (info)

geschrieben von: Régiolis

Datum: 18.11.19 21:19

KkStB schrieb:
MrEnglish schrieb:
KkStB schrieb:
Zitat:
Meine Meinung dazu, kaum fällt der erste Schnee gehen reihenweise die Strecken zu. Daß kein SEV eingeführt werden kann, ist ein weiteres Armutszeugnis, wenn man nur mehr auf Sparflamme fährt. Irgendwie passen die Aussagen des Managements mit der Realität nicht zusammen.
Dir ist klar, dass im Drautal die Bundesstraße weggespült wurde? Sämtlicher Schwerverkehr ist dort derzeit untersagt. Dort herrscht Ausnahmezustand, da kann es schon mal passieren, dass kein SEV fährt.
Meine Aussage ist allgemeingültig formuliert und daher nicht auf die Drautalbahn reduzierbar.
Deine Aussagen übersteigen sogar britischen Humor. In Kärnten wurde heute Vormittag ein Mann durch einen Erdrutsch getötet.

Re: [AT] Aktuelle Betriebsstörungen (info)

geschrieben von: gerdboehmer

Datum: 19.11.19 10:14

Hallo,

Deine Beiträge zum Thema zeugen von einer absoluten Realitätsferne und sogar Weltfremdheit !

Re: [AT] Aktuelle Betriebsstörungen (info)

geschrieben von: Régiolis

Datum: 19.11.19 13:21

Abgesehen davon, dass hier die Murtalbahn noch gar nicht erwähnt ist, deren Wiederaufbau wohl einige Woche dauern wird.

Weil im Ursprungsthread auch gefragt wurde, was mit EC 115 vorgestern passiert ist: Wegen einer Lawine mussten dessen Passagiere im Bahnhof Angertal aus dem Zug evakuiert und in Hotels untergebracht werden: [kaernten.orf.at]

Re: [AT] Aktuelle Betriebsstörungen (info)

geschrieben von: Meyer-schlom

Datum: 19.11.19 18:18

Régiolis schrieb:
Abgesehen davon, dass hier die Murtalbahn noch gar nicht erwähnt ist, deren Wiederaufbau wohl einige Woche dauern wird.

Weil im Ursprungsthread auch gefragt wurde, was mit EC 115 vorgestern passiert ist: Wegen einer Lawine mussten dessen Passagiere im Bahnhof Angertal aus dem Zug evakuiert und in Hotels untergebracht werden: [kaernten.orf.at]
Habe die Fotos in der Zeitung gesehen, die hats ordentlich erwischt. War vorgestern in Stadl/Mur und wollte mit dem Auto nach Predlitz gefahren und wollte über die Turrach wieder nach Kärnten zurück. Naja, formulieren wir es so: Auf einmal fuhr ein Polizeiauto hinter mir, ein Bus stand in der Haltestelle und fuhr nicht weiter. Ich dachte an eine Schlägerei im Bus. Dann bin ich noch ca. 100 Meter weiter und dort bin ich über Dreck gefahren und habe dann von einem Feuerwehrmann die Info bekommen, dass da eine Mure abgegangen ist und es nicht weiter geht. Auch die Turrach ist gesperrt. Bin dann über die Flattnitz wieder zurück (das hat funktioniert).
Die Murtalbahn habe ich nicht erwähnt, da sie bei scotty nicht eingearbeitet ist. Ich habe nur die Störungen von scotty aufgelistet, bei anderen habe ich jetzt nicht geschaut.

Was ich eigentlich noch sagen wollte: Kann mir bzgl RJ 110 selbst die Frage beantworten: RJ 110 und EC 115 wurden von Gegenständen getroffen, sind aber Gott sei Dank nicht entgleist (https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?109,9115981) Frage: Sind die beiden Garnituren schon weg oder muss man warten, bis die Strecke frei ist. Wie siehts mit Schäden aus?

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -