DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

[at] Semmeringbahn: Zuglasten und Loks?

geschrieben von: tbk

Datum: 07.11.19 20:00

Schönen abend, auf der Semmeringbahn habe ich güterzüge mit zwei 1016/1116 oder drei 1144 gesehen. (1142 kommen auch noch vor ...)
Wie schwer dürfen dort züge maximal sein und welche/wieviele loks braucht es, um diese zu ziehen? Ist eine dreifachtraktion 1144 von der leistung/zugkraft her nötig und schaffen die 1016/1116 die maximale zuglast auch zu zweit?

http://www.railfaneurope.net/pix/at/electric/1144/misc/1144%2B1144+1144_krauselklause.jpg

Danke, tobias


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 07.11.19 23:40.

Re: [at] Semmeringbahn: Zuglasten und Loks?

geschrieben von: 2095_010

Datum: 08.11.19 12:36

Vielleicht hilft dir der Bericht der SUB zum Zusammenstoß zwischen Breitenstein und Semmering aus dem Jahr 2015 weiter (ab Seite 13): [www.bmvit.gv.at]

Re: [at] Semmeringbahn: Zuglasten und Loks?

geschrieben von: tbk

Datum: 09.11.19 12:07

Danke, wenn dort die zughakenkraft auf 450 kN begrenzt ist, wird das bereits von eineinhalb loks erreicht. Die dritte wäre also nur aus leistungsgründen nötig, um die schwereren züge mit 50 bis 80 km/h den berg hochzuziehen bzw. auch in geschichtlichen zeiträumen auf dieses tempo zu beschleunigen.


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Re: [at] Semmeringbahn: Zuglasten und Loks?

geschrieben von: Brennersee

Datum: 10.11.19 20:12

Guten Abend

Erhöhte Zugkraft am Semmering 550 kN, + 50 kN Zugkraft die zwei Lokomotiven für die Bergfahrt benötigen, ergibt 600 kN Zugkraft, die auf bestimmten Teilabschnitten der Nordrampe ausgeübt werden darf. Zughakengrenzlast 1600 Tonnen.
Belastung für die 1142 - 500(A 470) Tonnen, 1144 - 600(A 550) Tonnen, 1116 - 650(A 600) Tonnen.
Somit werden bis zu 1600 Tonnen Wagenzuggewicht mit drei Tfz an der Zugspitze die Nordrampe rauf gezogen, natürlich darf da auch nicht mehr als 600 kN Zugkraft abgegeben werden. Dazu muss ein Tfz mit Display, an dem die Gesamtzugkraft abgelesen werden kann, an der Zugspitze sein.

Grüße vom Brennersee http://up.picr.de/30448216zl.jpg