DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

[CH]: Krokodil-Jagd am Gotthard

geschrieben von: Urs Nötzli

Datum: 21.10.19 14:07

Krokodil-Jagd am Gotthard

Die schon im letzten Beitrag vom 18. Oktober angesprochene Fahrt in Bezug auf «100 Jahre Krokodilloks» sollte mit allen drei noch betriebsfähigen Loks stattfinden. Fanden die gestrigen Zufuhren noch einigermassen bei akzeptablen Wetter statt, stand der Samstag nicht unter einem guten Stern: Es war Regen angesagt, wobei in den Bergen dieser im Norden sich in Grenzen halten sollte, im Tessin aber Dauerregen mit grösseren Wassermassen angesagt wurde. Davon liess sich der Berichterstatter nicht abhalten - es könnte auch anders kommen. Also 6.10 h in ZHB auf den EC!
Beim Umsteigen traf ich noch auf einen guten Kollegen, welcher seinerseits zusammen mit einem ausländischen Kollegen zu fotografieren gedachte. Wir besuchten zuerst die dortige «Milchchuchi», das dortige beliebte Bähnlerrestaurant!


https://abload.de/img/2019-10-19-dsc_1827b-afkkx.jpg

Die Ce 6/8 II 14253 war die ältere der drei Lok und ist im Depot Erstfeld beheimatet und stand recht frühzeitig vor dem Zug. Dieser Loktyp wurde im Mai 1918 bestellt und die Ablieferung fand ab November 1919 statt, Drei Serien wurden geordert, welche alle bis im Sommer 1922 geliefert wurden. Die 14253 warde als dritte Lok der ersten Serie als Ce 6/8 12253 in den Dienst genommen. Zu Beginn des zweiten Weltkriegs mussten die 13 Loks infolge der steigenden Kohlenlieferungen nach Italien in ihrer Leistung verstärkt werden. Von ursprünglich 1650 kW auf 2700 kW, wobei innerhalb der bestehenden Statoren neu geblecht und gewickelt wurde. Zudem konnte die Höchstgeschwindigkeit von 65 auf 75 km/h erhöht werden.
Die 18 Ce 6/8 III kamen ab 1926 in Betrieb, somit können wir in 7 Jahren auf eine weitere 100-Jahr-Fahrt hoffen!


https://abload.de/img/2019-10-19-dsc_1836b-yvkxz.jpg

Mit dem Bus bin ich nach Silenen-Ellbogenkapelle gefahren und habe dort oberhalb einer Überführung Stellung bezogen. Drei Personen konnten sich genügend Platz teilen und nach Absprache Fotografieren und Filmen!


https://abload.de/img/2019-10-19-dsc_1840b-aajp8.jpg

Zwar nebelte es an den Hängen und in der Höhe, aber das Licht reichte, um Aufnahmen zu machen. Mein Fotonachbar meinte, dass es im Süden laut Wetterprognose stark regnen würde. Aber ich gedachte trotzdem durch den Tunnel zu fahren, wobei er sich dann überzeugen liess - zu Recht, wie es sich zeigen sollte!


https://abload.de/img/2019-10-19-dsc_1844-ufvjul.jpg

Üblicherweise stehen die TILO-Flirts auf der gegenüberliegenden Seite des Perron, da aber noch ein Extrazug mit Fahrgästen kam, mussten die Züge anders aufgestellt werden.
Mit dem gleich anschliessend kommenden Bus fuhren wir nach Erstfeld zurück und mit dem Flirt als RE nach Ambri-Piotta, wobei dieser wie gewünscht den Extrazug in Airolo überholte, hingegen fehlte die nach uns vorgesehene Re 4/4 II (als Vorspann auf ETCS-Strecken) welche den Extrazug nicht überholte, was uns merkwürdig erschien.

https://abload.de/img/2019-10-19-dsc_1848b-jyja7.jpg

In Ambri-Piotta angekommen konstantierte ich mit Genugtung, dass zwei Kompositionen von Aushubwagen bereit standen, diese werden nach Flüelen gefahren, womit auch wieder regionale Güterzüge auf der Bergstrecke verkehren.


https://abload.de/img/2019-10-19-dsc_1851b-chjlp.jpg

Der Kroki-Zug mit seinen 10 Wagen sollte unserem RE folgen, so dass wir bei leichtem Regen doch Bilder machen konnten. Viele Schweizer Fotografen sind per ÖV angereist, wohl wissend, dass dies nur wenige Aufnahmen geben würde, im Gegensatz zu jenen mit fahrbaren Untersatz! Letztere sind in der Szene schlechter angeschrieben!

In der Reihung Be 6/8 III 13305, 13302, Ce 6/8 II 14253 sehen wir den Zug vom Gefälle in die Stationnsebene einfahren.


https://abload.de/img/2019-10-19-dsc_1857b-ivkx6.jpg

Lange mussten wir nicht warten, kamen doch auch die RE der TILO sowie der PE 3032, der «Gotthard-Panorama-Express» um 10.44 h durchgefahren.
Mit dem nächsten Re gedachten wir nach Bellinzona zu fahren, wobei wir den Extrazug allenfalls noch im Bahnhof anzutreffen gedachten.


https://abload.de/img/2019-10-19-dsc_1866b-1wkfk.jpg

Es kam aber anders, unterwegs überholten wir den Extrazug, ohne den ETCS-Vorspann!
In Bellinzona machten wir uns auf dem Perron zwischen den Gleisen 2 und 3 nach Norden ans Perronende auf die Socken! Das Glück lag heute auf unserer Seite! Wir konnten die nicht gerechnete Einfahrt im Bahnhof aufnehmen. Die Feststellung, dass uns unterhalb Giustizia eine Re II begegnete, liess eine Vermutung aufkommen, dass die Re 11191 einen Schaden erlitten hat?


https://abload.de/img/2019-10-19-dsc_1894b-2pkt5.jpg

In Bellinzona wurden wir mit einer Gegenüberstellung zweier 503/610er für unser Durchhalten belohnt! Und: Was habe ich am Vortag geschrieben? Dass uns die im Bild rechte Einheit nochmals beehren würde . . .


https://abload.de/img/2019-10-19-dsc_1899b-28kat.jpg

Mit dem nächsten RE peilten wir Airolo an, weil dort am Nachmittag noch zusätzliche IR-Züge mit Wende mehr Fotomöglichkeiten boten. Weiter gäbe es dort bei der Tunneleinfahrt in der Aussenkurve mehr Licht und Sonne (welche wir aber nicht erwarteten!).
Und sehe da: In Airolo standen im Gleis 2 eine Dominio-Komposition sowie eine Re 4/4 II!
Angesichts der Lok dämmerte mir, dass die 11191 wohl eine Störung der elektrischen Bremse haben könnte, was mir später bestätigt wurde. Ohne elektrische Bremse darf keine Lok allein auf Gefällfahrt! Deshalb musste Bellinzona mit einer ETCS-Re aushelfen.


https://abload.de/img/2019-10-19-dsc_1904b-syk9m.jpg

Auch der PE 3093 folgte 15.06 h! Wir fühlten uns fast gestresst, denn das lief fast wie zu besseren Zeiten der Gotthardbahn!


https://abload.de/img/2019-10-19-dsc_1915b-64kn1.jpg

Es folgte dann vom Süden her, allerdings vor dem PE 3093 eine Re 4/4 II, welche aber keine Durchfahrt erhielt. Es war die in Bellinzona gesichtete Vorspannlok des Extrazuges. Diese musste im Tunnel die Vorbeifahrt abwarten und konnte dann rangiermässig an der 11191 in Gleis 2 anfahren. Der «Clou der Sache», 11192 schleppt 11191 ab! Der Lokführer durfte die beiden Loks kuppeln, was für das weniger geübte Lokpersonale zu einer mühsamen Übung werden kann, denn die Schlauchköpfe der steifen Schläuche zu kuppeln und die beiden Kupplungen zusammenzuführen ist vielfach eine ungemütliche Sache, welche die Rangierer ohne Augenzucken erledigen. In den Handgelenken braucht man dafür viel Kraft und etwas Glück. Auch hier hatte der Lf seine Mühe, worauf ich ihm zurief, dass ich diese Arbeit auch nie geschätzt hätte!

Für uns war die Anwesenheit der Loks, des NPZ-Domino, des eingefahrenden 2323, welcher um 16.40 h als IR 2332 in den Norden zurückfährt, ein Glücksfall, wurde doch noch der RE 4318 nach Erstfeld vorstellig!


https://abload.de/img/2019-10-19-dsc_1917b-1ikik.jpg

Nun wird abgeschleppt, 11192 bei der Abfahrt, der Lokführer winkte uns noch zu!


https://abload.de/img/2019-10-19-dsc_1921b27uj9x.jpg

Kurz darauf folgte der Extrazug, das Lokpersonal machte den Schmierservice und kontrollierte die Wärme der Gleitlager mit dem Handrücken. Eine gute Arbeit, denn ein Lagerschaden im Tunnel sollte man tunlichst vermeiden! Nun ging es ab in den Tunnel! Die braune Ce 6/8 II an der Spitze, es folgte die Be 6/8 III 13302 und 13305 - eigentlich gemäss dem Alter und der Nummerierung!


https://abload.de/img/2019-10-19-dsc_1923b-pdk3l.jpg

Das Lokpersonal verabschiedete sich vom Kanton Tessin und den dort stehenden Häufchen von Fotografen mit einem Pfeiffkonzert und grüssenden Händen!

Quintessenz: Mehr Bilder als erwartet, Glück mit dem Wetter, in Airolo sogar am Hang zum SBB-Stausee sogar etwas Sonne, bei der Abfahrt des Zuges aber wieder Regen, was aber der Stimmung nicht schadete! Am Bahnhof noch ein Zusammentreffen mit einem jetzt pensionierten Kollegen, welcher ich kurz zuvor noch das letzte Mal im Führerstand eines südwärts fahrenden Schnellzuges in - Airolo - gesichtet habe!

Zufrieden fuhren wir mit dem Basler Zug nach Arth-Goldau und verschmähten den EC, sondern warteten eine halbe Stunde, um dann via Südbahn nach Zürich zu fahren, wobei noch weitere Fotografen den gleichen Heimweg nahmen . . . Den Gotthard haben wir wieder einmal erlebt - jetzt freuen wir auf die SOB-«Traverso», um wieder von Basel und Zürich direkt nach Locarno und Lugano fahren zu können!

Urs Nötzli

Re: [CH]: Krokodil-Jagd am Gotthard

geschrieben von: Christian Snizek

Datum: 21.10.19 14:20

Sehr schön, danke für deine beiden Berichte.

Wer verstehen will, warum manche überall ihren Senf dazu geben müssen, muss lernen wie eine Bratwurst zu denken … !

Schaut doch mal vorbei: [www.mec-loerrach.de]

Re: [CH]: Krokodil-Jagd am Gotthard

geschrieben von: 44 115

Datum: 21.10.19 20:34

Einfach herrlich,Urs!
Drei Krokos,schöner geht's ja wohl kaum!
Herzlichen Dank!
Olaf
P.S.:In alten Zeiten,gab's da 3 Krokodile vor einem Regelzug?Ich meine nein...

Merci für die schönen Bilder! (o.w.T)

geschrieben von: Tz 4683

Datum: 21.10.19 21:07

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Gruß
Tz 4683
___________________

Mein Youtube-Kanal: [www.youtube.com]

Re: [CH]: Krokodil-Jagd am Gotthard

geschrieben von: Ich verstehe nur Bahnhof

Datum: 21.10.19 21:36

44 115 schrieb:
P.S.:In alten Zeiten,gab's da 3 Krokodile vor einem Regelzug?Ich meine nein...
Natürlich nicht. Das war eine Mickymausveranstaltung. Zum Glück hatte ich dafür keine Zeit.

Re: [CH]: Krokodil-Jagd am Gotthard

geschrieben von: tbk

Datum: 21.10.19 23:00

44 115 schrieb:
P.S.:In alten Zeiten,gab's da 3 Krokodile vor einem Regelzug?Ich meine nein...

Schon damals könnte es den fall gegeben haben, dass aufgrund asymmetrischer güterverkehre auf einer seite mehr loks als auf der anderen vorhanden sind und per leervorspann zurückgebracht werden müssen.
(Modellbahner können vieles plausibel erklären .... klar ist das 1:1-modellbahn.)


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Re: [CH]: Krokodil-Jagd am Gotthard

geschrieben von: Lok35

Datum: 22.10.19 17:29

Danke für die schönen Bildberichte und den gezeigten Einsatz, der diese Fotos ermöglichte.

Re: [CH]: Krokodil-Jagd am Gotthard

geschrieben von: 11652

Datum: 22.10.19 21:11

...ich meine ja - könnte/sollte jetzt in den diversen Büchern und Hefte nachsehen, habe ich aber (noch) nicht gemacht.

Die Regel war es sicher nicht, womöglich aber doch ab und zu der Fall.

Gruss Christian

Meine Fotos; Eisenbahnen (Schwerpunkt Gotthard-Nord) und Dampfschiffe: [www.flickr.com]

Re: [CH]: Krokodil-Jagd am Gotthard

geschrieben von: 11652

Datum: 22.10.19 21:14

Mit Verlaub, bei einer solchen Bemerkung "verstehe ich nur Bahnhof"...

Gruss Christian

Meine Fotos; Eisenbahnen (Schwerpunkt Gotthard-Nord) und Dampfschiffe: [www.flickr.com]

Re: [CH]: Krokodil-Jagd am Gotthard

geschrieben von: 11652

Datum: 22.10.19 21:19

Hallo Urs

Besten Dank für die tollen Fotos (ja, auch bei solchem Wetter lassen sich sehr gute Fotos machen) und deinen Bericht mit den zahlreichen Hintergrundinfos! Natürlich sind die Krokodile toll und sehenswert - für mich hast du jedoch gerade die BoBo's super präsentiert - eine tolle Lok!
Finde die Begebenheit mit den benachbarten Nummer der beiden Re 4/4" auch eine sehr schöne Geschichte - mindestens mein Eisenbahnfan-Herz berühren solche Ereignisse...

Eine kleine Anregung oder Wunsch hätte ich noch... Dein Copyright-Logo tut den schönen Fotos doch nicht wirklich gut - wäre das nicht besser in einer der unteren Ecken aufgehoben?

Gruss Christian

Meine Fotos; Eisenbahnen (Schwerpunkt Gotthard-Nord) und Dampfschiffe: [www.flickr.com]

Re: [CH]: Krokodil-Jagd am Gotthard

geschrieben von: 44 115

Datum: 22.10.19 23:50

Hallo Christian!
Bin schon gespannt,ob Du ein Dreigestirn findest.Aber lass'Dir Zeit;musst nicht die Nacht hindurch suchen:=)
Danke,für Deine Bemerkung zum Bahnhofs-Versteher:Mickymaus,den Ausdruck fand ich auch unverschämt.Nicht jedermanns Geschmack,ok,aber lass'uns die Freude!
Gute Nacht!
Olaf

Re: [CH]: Krokodil-Jagd am Gotthard

geschrieben von: dominik_epoche IV

Datum: 23.10.19 00:40

Zum Thema Größe und vor allem zur Positionierung der Signatur zeigt sich Herr Nötzli leider als sehr beratungsresistent, seine zumeist sehr guten Bilder leiden darunter und dem Betrachter macht es keine Freude.
Grüße Dominik

Re: [CH]: Krokodil-Jagd am Gotthard

geschrieben von: SD40-2XR

Datum: 23.10.19 08:41

Ein braunes und zwei grüne Korokodile vor einem Personenzug mit EW I/II, zwei ehem. Self-Service-Speisewagen...da kann man lange suchen und wird wohl trotzdem kein entsprechendes Bild von früher finden. Und somit war das tatsächlich "Micky Maus". Eine Spass-Veranstaltung für alle, die sich "jetzt nicht so sehr dafür interessieren, wie die Eisenbahn früher tatsächlich war". Aber: Jedem der daran Spass hatte, sei dies von Herzen gegönnt!

Für die gut sichtbaren Copright-Angaben habe ich vollstes Verständnis. Mit dem heute nicht mehr vorhandenen Respekt gegenüber dem Bild-Eigentum und der Haltung "Wer nicht will, dass sein Bild kopiert wird, muss es ja nicht ins Netz stellen" würde ich sogar eine leuchtrote Schrift wählen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.10.19 08:42.

Re: [CH]: Krokodil-Jagd am Gotthard

geschrieben von: ssb

Datum: 23.10.19 13:38

dominik_epoche IV schrieb:
Zum Thema Größe und vor allem zur Positionierung der Signatur zeigt sich Herr Nötzli leider als sehr beratungsresistent, seine zumeist sehr guten Bilder leiden darunter und dem Betrachter macht es keine Freude.
Grüße Dominik
Eisenbahn Fans sind sicher eine eigenartige Spezies...

Die Signatur und seine Position stört zumindest mich nicht. Ich freue mich einfach an die Bilder.


SD40-2XR schrieb:Zitat:
Ein braunes und zwei grüne Korokodile vor einem Personenzug mit EW I/II, zwei ehem. Self-Service-Speisewagen...da kann man lange suchen und wird wohl trotzdem kein entsprechendes Bild von früher finden. Und somit war das tatsächlich "Micky Maus". Eine Spass-Veranstaltung für alle, die sich "jetzt nicht so sehr dafür interessieren, wie die Eisenbahn früher tatsächlich war". Aber: Jedem der daran Spass hatte, sei dies von Herzen gegönnt!
Natürlich unwahrscheinlich war es dieses Zug, aber wir haben nicht Bilder von jedes Zug der in der Schweiz gefahren ist, oder?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.10.19 13:43.

Re: [CH]: Krokodil-Jagd am Gotthard

geschrieben von: Eisbär

Datum: 23.10.19 15:05

Als die Kieszüge ab Hüntwangen noch mit „Krokodilen“ geführt wurden, kam es ab und zu vor, dass an einem (Freitag-) Abend ein Lokzug mit 3 Krokodilen aus dem Kiesverkehr ab Hüntwangen ins Depot nach Zürich verkehrte...

Warum Signatur - Copyright in Bildmitte?

geschrieben von: Arnold Siegrist

Datum: 23.10.19 16:47

Grüezi mitenand

Signatur, Copyrigh in Bildmittet?? Ganz einfach - Urs weiss warum er das so macht. Er hatte unschöne Erfahrungen …..

Vielen Dank Urs für Deine immer interessanten Bilder
Noldi

Re: Warum Signatur - Copyright in Bildmitte?

geschrieben von: Urs Nötzli

Datum: 23.10.19 21:13

Arnold Siegrist schrieb:
Grüezi mitenand

Signatur, Copyrigh in Bildmittet?? Ganz einfach - Urs weiss warum er das so macht. Er hatte unschöne Erfahrungen …..

Vielen Dank Urs für Deine immer interessanten Bilder
Noldi
Danke Noldi,

ja - leider ist es so! Habe vor Jahren mal Bilder hier eingestellt und erhielt später genau diese Bilder von einem guten Lokführerkollegen zugesandt - alle ohne meine Anschrift ganz unten im Bild! Habe ihn dann darauf aufmerksam gemacht, dass er die Bilder schon von mir direkt erhalten hätte - ihm war dies gar nicht recht - aber er hat die Bilder von andern erhalten. Somit hat dies nichts mit "Beratungsresistenz" zu tun!
Interessant ist auch, dass Jene reklamieren, von denen man kaum je eigene Bilder in einem der Foren hier gesehen wurden!

Ich habe auch schon meine Bilder in andern Foren gesehen, aber immer korrekt mit der Urheberangabe. Sogar in einem offizielle Akt, der die Fahrzeugzulassungsbehörde für eine private 139/140 (ich weiss nicht mehr genau . . ) als Erlaubnis zur Fahrt Basel bad. Bf. nach Muttenz ausstellte, wurde als Beweismittel eines meiner frühen Bilder einer E 40 in Oerlikon verwendet - korrekt mit Urheberangabe! Damit habe ich kein Problem, auch darf man meine Bilder ruhig weiter versenden - aber bitte korrekt!

Wenn man sich auch hier in den Foren korrekt verhalten würde, hätte ich mein Copy-Recht nicht so eingestellt!

Und zudem: Jeder kann zum nächsten Thread weiterklicken - dies sei ihm freigestellt! Eine andere Reaktion wäre, das Einstellen der Bilder zu unterlassen - wäre durchaus auch eine Möglichkeit . . . Oder ich könnte sie gegen Entgelt verkaufen! Mir geht es aber nicht ums Geld, sondern ich möchte Freude bereiten und Informationen liefern.

Betreffend Mehrfachtraktionen am Gotthard, ist ja die Krokodillok nicht "die Schnellzugslok" am Gottard, aber zur Not hat man sie z. B. auch als Vorspann einer andern Lok genutzt.
Personenzüge - früher Bummelzüge genannt - wurden aber immer wieder gefahren. Sportzüge - auch als Schnellzüge - vor allem auf die Südostbahn waren jahrzehntelang gang und gäbe, ja die Regel! Auch da gab es zumindest Doppeltraktionen.

Genannt wurden auch die Mehrfachtraktionen ab Bülach nach Zürich durch die "Kieszugsloks". Und am Gotthard gab es - wie auch erwähnt - nicht nur Dreifachtraktionen als Lokzug, sondern auch als Vorspannleistungen, teils bunt gemischt mit andern Typen. Selbst zu Zeiten der Ae 6/6 gab es - siehe EA - bis zu Sechsfachtraktionen über den Berg.
So konnte man sich Trasses "freischaufeln"!

Betreffend dem Wagenmaterial, waren längst nicht Alle glücklich, aber der historische Zug von 1936 ist zur Zeit infolge Sparmassnahmen, welche die"SBB-Historic"-Mutter ihrer Tochter verschrieb, zur Zeit nicht zugelassen! Allerdings sind z. B. die Sportzüge "Hochstuckli" und andere auch mit EW I und EW II (sowie älteres Material) gefahren. Speisewagen wurden vielfach auch von Reisegruppen gemietet und hinter egal welchem Triebfahrzeug eingesetzt. Bin selber Mitglied eines Klubs, der dies regelmässig organisierte! Es war ja keine historische Fahrt, sondern ein Jubiläum einer der Loks, vielleicht wird man bald 01er mit Doppelstockwagen einsetzen müssen . . . ;-)

Als "Mickey-Maus" bezeichnen würde ich aber eher deutsche Dampflokeinsätze am Gotthard, weil dort schon vor der Lieferung solcher Loks elektrisch gefahren wurde! Das Einzige, was mit ausländischen Dampfloks gezeigt werden kann, ist - analog zur Schwarzwaldbahn - dass hör-, spür- und sichtbare Leistung nötig ist, um Steigungen zu bewältigen. Heute ist dies kaum mehr so spektakulär der Fall!

Nüüt für unguät . . .
Urs

Re: Warum Signatur - Copyright in Bildmitte?

geschrieben von: 11652

Datum: 23.10.19 21:26

Hallo Urs

Danke für die Rückmeldung- wollte hier nicht in ein früheres Wespennest stechen und habe ja auch nett darauf hingewiesen (oder?)...

...ich stelle ab und zu Fotos ein bzw. verweise auf meine Fotos;-) Nur müsste ich mehr Gelegenheiten haben, auch Fotos zu machen. Vor kurzem hatte ich Glück und konnte in Münchenstein die Railadventure Re 6/6 ablichten... Erste Fotos habe ich eingestellt, weitere kommen dann noch.

Ja, so ein Krokodil-Trio auf der Gotthardbahn habe ich im Kopf - müsste in irgend einem Lok-Spezial oder Gotthard Heft zu finden sein.

Gruss Christian

Meine Fotos; Eisenbahnen (Schwerpunkt Gotthard-Nord) und Dampfschiffe: [www.flickr.com]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.10.19 21:27.

Re: Warum Signatur - Copyright in Bildmitte?

geschrieben von: Viersieben

Datum: 23.10.19 21:39

Urs Nötzli schrieb:
Personenzüge - früher Bummelzüge genannt - wurden aber immer wieder gefahren.
Siehe hier, z.B. (Bild vergrössern!): [commons.wikimedia.org]

Bild Bhf Locarno FFS mit Kroki . . - und anderem!

geschrieben von: Urs Nötzli

Datum: 24.10.19 11:01

Viersieben schrieb:
Urs Nötzli schrieb:
Personenzüge - früher Bummelzüge genannt - wurden aber immer wieder gefahren.
Siehe hier, z.B. (Bild vergrössern!): [commons.wikimedia.org]
Herzlichen Dank für das tolle Bild - abgesehen vom Krokodil, sind mir andere Details aufgefallen:
Rechts unten im Bild ein Maggiatalbahn-Triebwagen in der Güteranlage - noch etwas weiter unten wäre dann noch die Rollschemelanlage. In der dreigleisigen Stationsanlage auf der Strasse steht ein Centovallibahn-Triebwagen mit Zug, dabei bemerkenswert sind die andersfarbigen Fronten gegenüber der älteren, gelben Bemalung (vermutlich bereits in Blau). Zudem ist zwischen den Häuder der Abzweig in Richtung San Antonio, hinten durch die Stadt das Tramgleis, vorn die FRT/FART dem See entlang um die Stadt herum. Solltes es Hochwasser geben, sind die FRT-Züge auf dem Tramgleis nach dem FFS-Bahnhof gefahren.
Daneben wurden in Niederbordwagen Granit oder Marmor (Peccia) verladen, in den Hochbordwagen könnte es der Masse wegen Schrott sein, wohl kaum Altpapier!
Das Schiff an der Ländte scheint eines der im Krieg verlängerten Schiffe auf der Schweizer Seite des "Maggiore" zu sein, welches ein bei der FRT beschäftigter Kollege gefahren ist, welcher verschiedene Episoden davon erzählte.

Auch bei Swisstopo gibt es ein tolles Archiv mit alten Bilder, habs allerdings noch nicht konsultiert, weil ich es erst bei einem Beuch in Wabern dort mitbekommen habe . .

Urs

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -