DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Die Fluglinie Zürich - Lugano wird nach der Pleite des Betreibers Adria Airways (Wet-Lease für Swiss) nicht mehr fortgeführt.
Passagiere müssen zuküftig die Bahn benutzen. Die Strecke stand sowieso schon auf der Streichliste, da nach der Eröffnung des Ceneri-Basistunnels im nächsten Jahr die Fahrzeit mit der Bahn nochmals 30 Minuten kürzer wird. Nun geht es eben schneller.

Quelle: [www.aerotelegraph.com]

Wie nennt man eine Mitteilung des Bundesverkehrsministers? Natürlich Scheuererklärung :)

Gute Nachricht! (o.w.T)

geschrieben von: Ae4/7

Datum: 30.09.19 18:16

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Meine Bahnwelt :

[www.flickr.com]
Hallo!

Die Adria Airways stand schon einige Tage in der Themenkulisse bei [www.vielfliegertreff.de] (zwei Seiten). Der Firma ging es nicht gut und es gab noch weitere Ungereimtheiten bei dieser Airline.

Kai-Uwe, der "Cottbuser"

Mit freundlichen Grüßen

Der Cottbuser
"Passagiere müssen zuküftig die Bahn benutzen." - wenn Zürich wichtig ist. Wenn sie in Kloten nur für einen Anschlussflug waren, dann wird Malpensa wahrscheinlich das Geschäft übernehmen. Swiss bieten Mailand bereits als Option zum Zug an. Die Bahn, die davon profitieren soll, ist die TiLo S10. Oder nur 80km per Auto.....
SteveB schrieb:
"Passagiere müssen zuküftig die Bahn benutzen." - wenn Zürich wichtig ist. Wenn sie in Kloten nur für einen Anschlussflug waren, dann wird Malpensa wahrscheinlich das Geschäft übernehmen. Swiss bieten Mailand bereits als Option zum Zug an. Die Bahn, die davon profitieren soll, ist die TiLo S10. Oder nur 80km per Auto.....

Die Lugano-Flüge waren schon lange vorwiegend Zubringer - mit der Eröffnung des Basistunnels erst recht. Und zuletzt mit einer Kapazität von max. 180 Passagieren pro Tag und Richtung (4x Saab 2000 mit ~45 Sitzen in 2-Klassen-Konfiguration).

Gleiches gilt für Malpensa-Flüge nach Zürich, welche wie die Stuttgartflüge folgende SWISS-Perversion beinhalten: Es ist kein Geheimnis, dass Interkontinentalflüge (vorwiegend nach Nord- und Südamerika) in den vorderen beiden Klassen ab Malpensa zum Teil mehrere Tausender weniger kosten als direkt ab Zürich. So fliegen auch viele Schweizer mit Wohnsitz nördlich des Gotthards ab Malpensa über Zürich zu ihren Zielen und wieder zurück. Ab Lugano selber machen wohl die wenigsten den Umweg über Malpensa, die den Flug ab dort gebucht haben.

In Ljubljana hingegen wird der Markt die Situation schon stemmen. Als in Ungarn die Malév pleite ging, haben viele Piloten bei Ryanair anheuern können (die Bedingungen sind da auch nicht unbedingt schlechter), und Wizzair hat auch Personal und Destinationen übernommen. Es würde mich nicht wundern, wenn LJU die nächste Wizzair-Basis wird.
Patrick Rudin schrieb:
Es würde mich nicht wundern, wenn LJU die nächste Wizzair-Basis wird.
Jo. Die wissen nicht nur alle Ljubljahre wo sie einen ordentlichen Laibach machen können...

Erik

für den die Airports hinter Mailand dank GA auch immer recht attraktiv sind.

"Der Bierzeltfrosch hört gern Ernst Mosch und sagt zu seiner Fröschin: Wenn Du Durst hast, lösch ihn!"

Wiglaf Droste (1961 - 2019)
Hallo!

Einige Flüge von Deutschland nach Ljubljana werden von der LH übernommen. Zürich - Ljubljana wird von der Swiss bedient. Im oben genannten Link zu vielfliegertreff.de (auf S. 3 befindend) ist der jeweilige Hinweis angebracht.

Kai-Uwe, der "Cottbuser"

Mit freundlichen Grüßen

Der Cottbuser




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.10.19 19:03.