DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
In Strassen (Bez. Lienz, Osttirol) wollte ein 14jähriger mit einer geschulterten Angel einen Bahnübergang queren.
Durch den unvermeidlichen Stromschlag erlitt er schwerste Brandverletzungen und wurde nach München Schwabing geflogen.
Da wegen einer Baustelle ohnehin ein SEV verkehrt, fielen keine Züge aus.

[tirol.orf.at]
Ich versuche mir das vorzustellen.
Was für ein Geschoss von Angelrute war das?

Bigboy4015
Kohlefaser ist sehr beliebt für Angelruten - und leider sehr leitfähig für Strom.
Schon, nur wie lang war das Ding das es geschultert der Oberleitung so nah kommen konnte?

Bigboy4015
3-4 Meter ist sehr wahrscheinlich - und das untere Ende kann 1 Meter vom Boden sein. Wenn es ein nasser Tag wäre, wäre eine Holz- oder Glasfaserstange ebenfalls gefährlich - der Strom würde das Wasser an der Stange benutzen.
Servus zusammen

Alles ein bisschen suspekt? Wie hoch die Regelfahrdrahthöhe bei der ÖBB ist weiss ich nicht, Tante Wikipedia weiss aber, dass bei der DB die Regelfahrdrahthöhe 5,50 m beträgt.
Gibt es überhaupt soooo lange Angelruten in Österreich?

Arnold
Alles ein bisschen suspekt? Nein, eigentlich sehr verbreitet. Ich bin überrascht, dass die Gefahr den Anglern in Italien oder Österreich nicht bekannt ist. Dieses PDF von UK Power Networks wurde von einem englischen Angelclub gepostet. Denke einen Moment nach - das Problem ist so ernst, dass sie ein offizielles Faltblatt erstellt haben! [www.ddaps.org]

Ich kenne einen Angelplatz in der Nähe einer Bahn, wo Network Rail Warnschilder angebracht hat. Wenn es nicht regnen würde, würde ich gehen und ein Foto machen.

Angler tragen ihre Ruten in der Regel senkrecht, und das untere Ende der Rute wird nicht auf den Boden geschleppt, es befindet sich zwischen Knie- und Taillenhöhe.
Doch doch, schon klar. Ich kenne aber keinen Angler der seine Angel so transportiert. Die wird zerlegt transportiert
Verstehen könnte ich es bei einem Angelplatz direkt an einer Strecke

Bigboy4015
Ich bin kein Angler, aber soweit ich weiß kann man nicht jede Angel zerlegen oder zusammenschieben.
Richtig. Nur wenn man bedenkt, dass der Fahrdraht 5.50 m über SO liegt und die Angel eine "Transporthöhe" von ca 1.00 m hat (vllt. mit Hand am Bein, Angel über Schulter gelegt), müsste diese mindestens 5.00 m lang gewesen sein. Und eine 5.00 m lange Angel sollte sich schon zerlegen lassen, wie will man diese sonst transportieren? Es fährt ja nicht jeder mit einem Kleinlaster zum Angeln.

Wer verstehen will, warum manche überall ihren Senf dazu geben müssen, muss lernen wie eine Bratwurst zu denken … !

Schaut doch mal vorbei: [www.mec-dreilaendereck-loerrach.de]
Christian Snizek schrieb:
... Und eine 5.00 m lange Angel sollte sich schon zerlegen lassen, wie will man diese sonst transportieren? ...
... gibt es denn eine App dafür?
Christian Snizek schrieb:
Und eine 5.00 m lange Angel sollte sich schon zerlegen lassen, wie will man diese sonst transportieren?
Hm, beide kamen vom Angeln. Vielleicht wollten sie die Angel erst am Auto wieder zerlegen, weil sie die Tasche nicht mitgenommen hatten. Oder weil sie sowieso demnächst wieder los wollten und die Angel unzerlegt lagern konnten. Innerhalb von 250 m um den betroffenen BÜ gibt es mindestens drei Urlaubsquartiere, in Strassen selbst auch noch ein halbes Dutzend. Vielleicht ist die zerlegte Angel auch schlecht zu tragen oder einfach nicht so cool …

Ich habe mal die Stangen eines Igluzelts nach oben zeigend zusammengesteckt, als mir die Freileitung über dem Platz auffiel.

Gruß,
Sven
Ich bin Angler und stoße gerade zufällig auf diesen Thread.

Da ist nichts suspekt. 5 bis 6 Meter sind überaus gebräuchliche Längen für Angelruten. Je nach Angelart - und da gibt es hunderte, abhängig von der Fischart, auf die man es abgesehen hat, der Örtlichkeit, an der sie eingesetzt werden soll und was sonst noch alles, sind da noch weit längere Ruten möglich.

Selbstverständlich sind alle Ruten entweder in zwei oder mehrere Teile zerlegbar (Steckruten) oder deren Teile sind ineinander zu schieben (Teleskopruten). Die Transportlänge sollte in keinem Fall mehr als ca. 2 Meter sein. Hier wurde die Rute also voll montiert von A nach B getragen - fatale Bequemlichkeit.

Seit die allermeisten Angelruten aus Kohlefaser bestehen, tragen sie übrigens Warnhinweise. Neben dem Gebrauch in der Nähe von Stromleitungen wird auch vor der Benutzung bei Gewitter gewarnt.