DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

[AT] DRINGEND! ? Zu EC 117 -> gelöst

geschrieben von: Meyer-schlom

Datum: 23.07.19 15:12

Wie ich in scotty gerade gesehen habe, gibt es heute ab Salzburg HBF für den EC 117 einen Ersatzzug, ohne Speisewagen, Fahrradstellplätze und 1. Klasse. Weiß jemand zufälligerweise, ob da jetzt CS-Wagen (in allen Ehren, aber das sind NV und keine FV-Züge) oder upgrade Wagen kommen?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.07.19 17:50.

Re: [AT] DRINGEND! ? Zu EC 117

geschrieben von: Zugurlauber

Datum: 23.07.19 15:58

Ich fürchte das hört sich nach Ersatz durch Talent 2 oder Cityjet an, also kompletter Nahverkehr.
Liebe Grüße
Maxi



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.07.19 15:59.

Re: [AT] DRINGEND! ? Zu EC 117

geschrieben von: Meyer-schlom

Datum: 23.07.19 16:20

Kurze Rückfrage: Upgrade Wagen mit nur 2. Klasse wäre nicht möglich? Dass man einen Grazer IC nach Klagenfurt schickt, ist ausgeschlossen, da dieser 1. Klasse und Fahrradstellplätze hätte.
Update: Jetzt ist der Hinweis wieder weg, auch Verspätung wird keine mehr angezeigt. Ehrlich gesagt fürchte ich mich vor den Talent. Da ist schon ein Grauß, eine Stunde drinnen zu sitzen. Aber drei? Sitze derzeit in Spitz.

Das ich jetzt so lästig bin, hängt damit zusammen, dass ich einen Plan B über Wien/Leoben habe.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 23.07.19 16:33.

Re: [AT] DRINGEND! ? Zu EC 117

geschrieben von: Zugurlauber

Datum: 23.07.19 17:02

Also ausgeschlossen ist es sicher nicht. Ist dann halt immer ne Frage was gerade verfügbar ist. Talent ist aber gerade mit den neuen Cityjet Sitzen meiner Meinung nach sehr bequem.

Re: [AT] DRINGEND! ? Zu EC 117

geschrieben von: Froschmaul

Datum: 23.07.19 17:27

Ersatzgarnitur für EC 117 ist aktuell nicht vorgesehen!
Nach aktuellem Stand fährt 101 083+6 Wagen als EC 117 bis Klagenfurt Hbf

Re: [AT] DRINGEND! ? Zu EC 117

geschrieben von: Meyer-schlom

Datum: 23.07.19 17:49

Danke, inzwischen bin ich zappelig geworden, habe bereits mit der DB telefoniert, die bestätigt mir das gleiche. Vielen Dank

Re: [AT] DRINGEND! ? Zu EC 117

geschrieben von: tbk

Datum: 23.07.19 19:05

Da bin ich irgendwie deutlich stoischer veranlagt. Fährt ein Talent in richtung ziel, sage ich mir "immerhin etwas" und bin froh, wenn ich wenigstens einen sitzplatz finde und die klimaanlage geht.
Wenn diverse EC- oder RJ-nummern in den zielanzeigen von Talent und Desiro auftauchen, ist das immer auch ein nettes fotomotiv.


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Re: [AT] DRINGEND! ? Zu EC 117

geschrieben von: MrEnglish

Datum: 23.07.19 20:08

Zugurlauber schrieb:
Ich fürchte das hört sich nach Ersatz durch Talent 2 oder Cityjet an, also kompletter Nahverkehr.
Wie um alles in der Welt kommt man denn auf so eine dämliche Idee? Talent 2 fahren in der Gegend überhaupt nicht und Regio fährt sicher keinen Ersatzverkehr für die ÖBB in Österreich. CityJet wären zwar möglich, aber wenn der Hinweis auf fehlende Fahrradmitnahme lautet, dann kann man das auch ausschließen.
Davon abgesehen, dass es sich hier um einen Anzeigefehler gehandelt hat lassen diese Hinweise nur zwei Schlüsse zu, Fernverkehrsersatzpark ohne erste Klasse Wagen oder Cityshuttle. Letzteres ist da eindeutig die wahrscheinlichere Variante.

Was man aber für ein Problem mit den Talenten hat verstehe ich nicht wirklich. Die haben sogar Fußstützen und man sitzt darin auch nicht schlechter als im RailJet.

EC 218 fuhr heute mit Talent

geschrieben von: tbk

Datum: 26.07.19 11:48

Der EC 218 Chiemgau fuhr heute von Graz nach Salzburg mit dem 4024 007-9 (Salzburg Verkehr), zielanzeige Salzburg Hbf.
Ich gehe davon aus, dass der triebzug schon am vorabend nach Graz gekommen ist.
Welcher wurm ist da zur zeit drin?

(4744 könnte ich mir notfalls gefallen lassen, wenn ich früh genug am bahnhof bin, um mir frühstück zu kaufen. 4024 hat halt leider keine steckdosen und irgendwann ist die batterie im laptop leer .... nicht so gut für alle, die sich arbeit auf die reise mitgenommen haben.)


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.07.19 11:50.

Re: [AT] DRINGEND! ? Zu EC 117

geschrieben von: kmueller

Datum: 26.07.19 14:46

MrEnglish schrieb:
Was man aber für ein Problem mit den Talenten hat verstehe ich nicht wirklich. Die haben sogar Fußstützen und man sitzt darin auch nicht schlechter als im RailJet.
Man sitzt da definitiv besser drin als in einem ICE. Insbes. hat man auf den Reihensitzen vor sich einen Tisch, auf dem sich komfortabel ein Laptop plazieren und bedienen läßt.

Re: EC 218 fuhr heute mit Talent

geschrieben von: joektn

Datum: 26.07.19 15:07

Derzeit gibt es bei den DB Garnituren massive Probleme und duzende Ausfälle. Da ist der Wurm drin und zwar gewaltig.
Scheint so als ob die Deutsche Bahn nicht nur ein massives Infrastrukturproblem hat sondern auch beim rollenden Material.

Teils kommen die Garnituren mit solchen Mängeln über die Grenze nach Salzburg, dass eine Weiterfahrt durch den ÖBB Wagenmeister untersagt wird und man lieber einen Cityjet oder Talent als Ersatz nimmt.
Beim angesprochenen EC 218 /EC 219 waren zuletzt gerne mal 8 von 9 Wagen (!) plus die 101er absolut mangelhaft (Türen defekt, Klimaanlagen ausgefallen, WCs unbenutzbar, Beleuchtung defekt, usw), sodass beschlossen wurde die Garnitur in Salzburg nicht von der DB zu übernehmen.
Am 25.7. zb kam die Garnitur des EC 219 erst gar nicht mal nach Salzburg wegen einer "Störung am Zug" und ist irgendwo bei Augsburg verreckt. Daher kam auch hier als Ersatz in Österreich ein Talent zum Einsatz.
In letzter Zeit ist auch ein massiver Anstieg an Kundenbeschwerden bezüglich der DB Garnituren festzustellen, sodass man hier lieber die Garnituren tauscht, als den Passagieren die DB Garnitur zuzumuten.
Die ÖBB PV AG hat bereits mehrmals bei DB Fernverkehr interveniert aber das bringt leider recht wenig. Meistens ist es dann für ein paar Tagen wieder ok, aber dann geht es wieder gleich los.
Es gibt bereits so eine Art "schwarze Liste" an Wagennummern, die nicht mehr nach Österreich gelassen werden, sofern die Mängel nicht behoben sind.
Daher kommen auch teils sehr kuriose Reihungen zum Einsatz (zb 101 + 14,9,6,8,12,10,11,7,5)

Um es kurz auszudrücken - es ist derzeit ziemlich mühsam mit der DB zusammen zu arbeiten wobei die Frage aufkommt - Will man bei der DB nicht oder kann man nicht...:-(
Lang schaut da die ÖBB PV jedenfalls nicht mehr zu und aktuell werden bereits alternativen gesucht. Ab Dezember 2019 will die DB ja zumindest vereinzelt den ICE 4 nach Österreich schicken als Ersatz für die "Schrottgarnituren"



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.07.19 15:17.

Re: EC 218 fuhr heute mit Talent

geschrieben von: tbk

Datum: 26.07.19 15:53

joektn schrieb:

Am 25.7. zb kam die Garnitur des EC 219 erst gar nicht mal nach Salzburg wegen einer "Störung am Zug" und ist irgendwo bei Augsburg verreckt. Daher kam auch hier als Ersatz in Österreich ein Talent zum Einsatz.

Darum stand die garnitur auch für die rückfahrt nicht zur verfügung, ok ... na hoffentlich hatten sie wenigstens in Salzburg anschluss (sonst mit Meridian/railjet weiter nach München und hoffen, dass da was fährt ....) Trotzdem, ein einzelner Talent bietet jetzt nicht sooo viele plätze, da wäre eine doppelgarnitur vielleicht noch besser gewesen, soweit verfügbar.

Als ich am 20. juni mit besagtem EC 218 unterwegs war, war die 101 117-0 defekt; die ÖBB 1016 007-7 war vorgespannt und umfuhr den zug in Selzthal und Bischofshofen. In München Ost wurde schließlich diese lok mit der kaputten 101 abgekuppelt und die 101 145-1 vorgespannt. Das ganze hat den zug so verspätet, dass in Stuttgart der anschluss nach Karlsruhe weg war und am ende hatte ich über eine stunde verspätung beisammen.

Zitat:
In letzter Zeit ist auch ein massiver Anstieg an Kundenbeschwerden bezüglich der DB Garnituren festzustellen, sodass man hier lieber die Garnituren tauscht, als den Passagieren die DB Garnitur zuzumuten.

Da wäre es gut, in Salzburg einen annähernd gleichwertigen ersatz zu haben (etwa in form eines weiteren wendezuges, wie sie eh schon zwischen Graz und Linz/Salzburg eingesetzt werden). Der Talent-einsatz führt zu fahrpreisrückforderungen von 1.-kl.-fahrgästen.
Erinnert an die SBB, die so weit ich weiß inzwischen eine EW-IV-garnitur in Basel für eventuelle ausfälle internationaler züge bereithalten (ohne speisewagen). Früher war das mal ein zug aus EW I und II, damit in der höchstgeschwindigkeit und einsetzbarkeit entsprechend eingeschränkt.

Zitat:
Ab Dezember 2019 will die DB ja zumindest vereinzelt den ICE 4 nach Österreich schicken als Ersatz für die "Schrottgarnituren"

Die Deutsche Bahn hat vor, mit der auslieferung weiterer 412er die alten "IC1" zug um zug abzustellen (übrigens werden 2020 auch ein paar davon im osten von den ex-Westbahntriebzügen abgelöst).

Nach dem Deutschlandtakt-entwurf [www.grahnert.de] sollen nach Klagenfurt/Graz zukünftig 411 (ICE-T) eingesetzt werden.
Aber da wird offenbar noch nicht berücksichtigt, dass 2025 sowieso der ganz große fahrplanwechsel bei den ÖBB ansteht, mit eröffnung Semmering- und Koralmtunnel (wenn es dabei zu keinen weiteren verzögerungen kommt). Graz wird dann von Salzburg aus über Klagenfurt - Koralm angebunden und für die strecken Graz - Salzburg/Linz sowie den Neumarkter Sattel möchten die ÖBB neue mittelstreckenzüge mit 1. klasse und verpflegung beschaffen, vielleicht analog zu den Traverso der Südostbahn, von welchem hersteller auch immer (ob über ausschreibung oder abänderung irgendeiner bestelloption bei Siemens oder Bombardier).


Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.07.19 15:54.

Re: EC 218 fuhr heute mit Talent

geschrieben von: joektn

Datum: 26.07.19 20:44

In Salzburg wird im Normalfall eh eine "Notfallgarnitur" für die Züge von Deutschland Richtung Klagenfurt und Graz vorbehalten, allerdings keine IC Garnitur, da es hier einfach am Wagenmaterial fehlt, nachdem unzählige IC Waggons nach Tschechien etc verkauft wurden.

Überschreitet der Zug aus Deutschland einen bestimmten Schwellenwert (+60 min) wird in der eigentlichen Trasse mit der Ersatzgarnitur gefahren. Bei der verspäteten Garnitur gibt es zwei Szenarien - Entweder sie fährt eben mit der Verspätung hinten nach oder die Garnitur wendet bereits vorzeitig in Salzburg (eher selten).

Nachdem die Anzahl der 1.Klasse Passagiere sehr überschaubar ist auf den Verbindungen ist eine Garnitur ohne 1.Klasse kein großes Problem. Die 1.Klasse Kunden bekommen in so einem Fall einen Gutschein und natürlich auch eine Rückzahlung. Das ist aber immer noch deutlich billiger als eben eigens einen 1.Klasse Wagen zu organisieren und mitzuschleppen.

Ein Einsatz der ICE-T am Tauern wäre für den Fahrgast begrüßenswert, ist aber in meinen Augen unrealistisch. Man hat mit den Fahrzeugen absolut keine guten Erfahrungen auf Gebirgsstrecken gemacht (siehe zb ICE Wien - Bregenz oder ICE Innsbruck - Garmisch-Patenkirchen)
Der Fahrplan für 2026 mit Eröffnung der Koralmbahn ist bis auf ein paar Kleinigkeiten bereits fertig (zumindest für den Fernverkehr) und das wird durchaus spannend. Bleibt nur zu hoffen, dass sich bis 2026 bei der DB Netz noch bisschen was tut, sonst wird es teilweise unschön :-/

Re: EC 218 fuhr heute mit Talent

geschrieben von: HGM

Datum: 26.07.19 21:16

Das mit dem DB-Schrott kann ich nur vollumfänglich unterschreiben. Allerdings kann ich auch die ÖBB nicht ganz "freisprechen", denn wenn zB die DB-Schrott garnitur, die als EC 216 von Graz nach Saarbrücken verkehrt, aus den erwähnten Umständen wieder einmal einen ordentlichen Frack hat, dann wird in der Bezirkshauptstadt Hallein zunächst meist eine Verspätung von 10 Minuten angezeigt, aus der dann irgendwann einmal 15 Minuten werden, bis dann überhaupt alles von der Anzeigetafel verschwindet, als nächster Zug die S3 angezeigt wird und gleich darauf RJ 793 planmäßig durchrauscht. Genau den Zug möchte man natürlich dann in Salzburg Ri Wien erreichen, was aber daran scheitert, dass die folgende S3 eben wegen der Verspätung des EC 216 auch ein paar Minuten hinten nach ist.
Dass man RJ 793, der in Salzburg dann ohnehin 24 Minuten Aufenthalt hat, in Hallein außerplanmäßig kurz anhält und so den Anschluß Ri Wien gewährleistet, scheint in der Denkweise der Kollegen in Salzburg vermutlich nicht vorstellbar.

LG Heinrich
joektn schrieb:
[...]

Überschreitet der Zug aus Deutschland einen bestimmten Schwellenwert (+60 min) wird in der eigentlichen Trasse mit der Ersatzgarnitur gefahren. Bei der verspäteten Garnitur gibt es zwei Szenarien - Entweder sie fährt eben mit der Verspätung hinten nach oder die Garnitur wendet bereits vorzeitig in Salzburg (eher selten).

[..]
Sogar da hat man relativ genaue Vorgaben, wann sie hinterher fährt oder wann man sie in Salzburg lässt: Wenn der EC in Salzburg soviel sich verspätet, dass man die Wende in Klagenfurt + einer Reinigung nicht mehr schafft, verbleibt sie in Salzburg (in Klagenfurt ist die Wende von 115 auf 899 ca. 90 Minuten, ca. 30 Minuten braucht man für den Fahrgastwechsel, Reinigung). Wenn man keine Rückfahrt mehr antreten muss (EC 117, EC 219) fährt sie meistens hinterher. Auch schon aus dem Grund, das man andersfall entweder einen Bus (oder nach Klagenfurt mind. zwei) für die gestrandeten Fahrgäste in Salzburg organisieren muss, der noch mehr Verspätung bringt. Nach Klagenfurt hat man noch das Problem mit dem Gasteinertal, dass in südliche Richtung nur die ASTB hat.

Und dann noch etwas zum Zustand der DB-Züge, wo ich jetzt nur für meine eigenen Erfahrungen sprechen kann:

Meine bisherigere Erfahrung war, dass die DB ab und an Probleme mit den Türen hat (da hat das Personal in Salzburg schon mit Händen und Füßen versucht, die Türe zu schließen, wo man gedacht hat, die werden sie gleich versperren, was sie nicht gemacht haben. Wie man das später geregelt hat, dass die Fahrgäste bei dieser Tür aussteigen, ist mir unbekannt), zwei Mal mit defekter Klimaanlage (einmal beim 115 in den letzten beiden Wagen, wo uns der Schaffner empfohlen hat, uns zwei Wagen weiter vorzusetzen, da ist es wesentlich kühler, was auch so war), fehlender Speisewagen bzw. Probleme mit der Kühlkette (wenn der Kühlschrank über +8 C° kommt, dürfen die anscheinend nach Auskunft einer Kellnerin nicht verkaufen, sonst gibt's für diese arbeitsrechtliche Konsequenzen). Teilweise wurden halt andere Wagen eingesetzt, die man normalerweise in den EC nicht findet, aber diese waren auch soweit in Ordnung, da gab es auch nicht zum beanstanden. Also ich fahre immer noch gerne mit den DB-Zügen, insbesondere auch deswegen, dass ich abends entweder ein Abteil für mich alleine finde, oder im letzten Wagen der einzige Fahrgast bin (was dann ein großes Abteil für mich alleine ist, ab Schwarzach ist in diesem Zug sowieso tote Hose).

Und zum Thema Verspätung bei der DB:

Das ist durchaus ein größeres Problem, aber wenn es die abendliche Fahrt nach Hause ist, wo nur mehr das Auto in Villach wartet (ja, dieser Anschluss wartet immer :-) ist das kein Problem. Ärgerlich wird es dann, wenn auf dieser Garnitur weitere Anschlüsse stehen (bei EC 117 gibt´s eh nur mehr in Bischofshofen den Regionalzug nach Schladming und in Schwarzach St. Veit den Regionalzug nach Saalfelden). Problematischer ist das ganze beim EC 115, wo in Villach noch wichtige Anschlüsse warten.
Hier geht´s los mit dem EC 315, der eine miserablere Verspätungsstatistik hat, da er fast immer auf den EC 115 warten muss. Teilweise (besonders wenn er nur bis Dobova fährt und nicht in Ljubjana den Zugteil nach Belgrad bekommt) warten diese Züge bis zu 60 Minuten, alles schon erlebt (wenn auch nicht direkt betroffen). Dann hat man den IC-Bus nach Triest (der ist zwar ein anderes Thema, aber lassen wir das mal sein), Ersatz für diesen ist der REX nach Triest. Und dann noch die S4 nach Hermagor: In einem Fall habe ich es sogar erlebt, dass man ca. 9 (NEUN!) Minuten hätte warten müssen, dass dieser Anschluss funktionieren würde. Was passiert hier: Die S4 fährt ab und die Fahrgäste folgen mit Taxis (der Schaffner hatte im Zug Taxigutscheine verteilt). Dann hUnd dann noch der Anschluss an die S1, der war mit ca. 4 Minuten Verspätung und wurde abgewartet. Was man machen würde, wenn man den Anschluss nicht abwarten kann, wäre es durchaus interessant zu wissen, weil der EC 115 hält nur in Velden, Pörtschach und Krumpendorf. Was die Fahrgäste machen, die z.B. nach Töschling wollen, weiß ich nicht.
Und dann noch der Anschluss an den RJ 130. Wie geht man dann eigentlich mit den Reisenden vor, die zum Beispiel von Mallnitz O. - Graz HBF (mit Anschluss IC Bus in Klagenfurt fahren?) Nimmt man die nacherher bis Bruck mit und lässt sie dort umsteigen und kennt die Fahrkarten in der Umleitung an? Ist ja immerhin der letzte Anschluss des Tages in Klagenfurt.

Gruß

Edit: Überschrift angepasst



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.07.19 12:44.

Re: EC 218 fuhr heute mit Talent

geschrieben von: Brennersee

Datum: 28.07.19 10:48

tbk schrieb:
Nach dem Deutschlandtakt-entwurf [www.grahnert.de] sollen nach Klagenfurt/Graz zukünftig 411 (ICE-T) eingesetzt werden.

Hallo.

411 sind derzeit für die Strecken nicht zugelassen.

Grüße vom Brennersee http://up.picr.de/30448216zl.jpg

Re: EC 218 fuhr heute mit Talent

geschrieben von: kmueller

Datum: 28.07.19 14:09

tbk schrieb:
Die Deutsche Bahn hat vor, mit der auslieferung weiterer 412er die alten "IC1" zug um zug abzustellen (übrigens werden 2020 auch ein paar davon im osten von den ex-Westbahntriebzügen abgelöst).

Nach dem Deutschlandtakt-entwurf [www.grahnert.de] sollen nach Klagenfurt/Graz zukünftig 411 (ICE-T) eingesetzt werden.
Aber da wird offenbar noch nicht berücksichtigt, dass 2025 sowieso der ganz große fahrplanwechsel bei den ÖBB ansteht, mit eröffnung Semmering- und Koralmtunnel
Das Thema einer Umstellung dieser internationalen IC-Linie auf 'ICE' wird gerade auch im Stuttgart21-Forum diskutiert.
[www.drehscheibe-online.de]

Diese Linie soll nämlich die versprochenen ICE-Halte am Flughafen Stuttgart erbringen. Bis 2025 wird das Projekt aber mit Sicherheit nicht fertig, und falls es einmal fertig ist, dürften die ICE4 in einem ähnlichen Zustand sein wie heute die auf dieser Linie eingesetzten traditionellen IC.

Re: EC 218 fuhr heute mit Talent

geschrieben von: kmueller

Datum: 28.07.19 14:16

HGM schrieb:
Das mit dem DB-Schrott kann ich nur vollumfänglich unterschreiben. Allerdings kann ich auch die ÖBB nicht ganz "freisprechen", denn wenn zB die DB-Schrott garnitur, die als EC 216 von Graz nach Saarbrücken verkehrt, aus den erwähnten Umständen wieder einmal einen ordentlichen Frack hat, dann wird in der Bezirkshauptstadt Hallein zunächst meist eine Verspätung von 10 Minuten angezeigt, aus der dann irgendwann einmal 15 Minuten werden, bis dann überhaupt alles von der Anzeigetafel verschwindet, als nächster Zug die S3 angezeigt wird und gleich darauf RJ 793 planmäßig durchrauscht. Genau den Zug möchte man natürlich dann in Salzburg Ri Wien erreichen, was aber daran scheitert, dass die folgende S3 eben wegen der Verspätung des EC 216 auch ein paar Minuten hinten nach ist.
Dass man RJ 793, der in Salzburg dann ohnehin 24 Minuten Aufenthalt hat, in Hallein außerplanmäßig kurz anhält und so den Anschluß Ri Wien gewährleistet, scheint in der Denkweise der Kollegen in Salzburg vermutlich nicht vorstellbar.
Nach meiner Erinnerung haben die Züge von Villach in Salzburg 8 min. Übergang Richtung Innsbruck-Zürich. Das wird schnell knapp, wenn sie irgendwo aufgehalten werden. Ich fuhr in den letzten Jahren diese Tour mehrfach ab Gastein und war verblüfft, daß das überhaupt zuverlässig funktioniert.

Anschlüsse in Salzburg

geschrieben von: Meyer-schlom

Datum: 28.07.19 14:51

kmueller schrieb:
Nach meiner Erinnerung haben die Züge von Villach in Salzburg 8 min. Übergang Richtung Innsbruck-Zürich. Das wird schnell knapp, wenn sie irgendwo aufgehalten werden. Ich fuhr in den letzten Jahren diese Tour mehrfach ab Gastein und war verblüfft, daß das überhaupt zuverlässig funktioniert.
Das stimmt, da ist ein relativ knapper Anschluss drinnen. Es muss aber auch dazu gesagt werden, dass man durchaus 1-2 Minuten Puffer drinnen hat (fährt man hier was auf?) und so mit +1 in Salzburg ankommen würde. Auf alle Fälle hat letzte Jahr eine längere Zeitspanne (genau weiß ich es jetzt nicht), wo die S-Bahn zwischen Golling und Hallein ausgefallen ist. Während dieser Zeit hat man vier Züge Richtung Salzburg (u.a. den EC 114!) in Hallein zusätzlich halten lassen und es hat auch mit dem Übergang funktioniert.

Aber man muss noch dazu sagen, es gibt ja, was gerade bei den Zügen Richtung Wien wichtig ist, einen Übergang auf die DB in Salzburg (:48 Ankunft, :00 Abfahrt), der relativ knapp ist. Und es gibt Leute, denene zwei Stunden durchaus von Bedeutung. Deswegen wäre es geschickter, die S-Bahn so lange zu fahren lassen, bis sie der EC einholt, kurz auf die Seite (damit der EC vorfahren kann) und dann weiter. Länger als 3-4 Minuten wird so ein Überholvorgang hoffentlich nicht dauern. Abgesehen davon hält eh alles, was aus Graz kommt, in Hallein. Dann muss man Halt 20 Minuten mal in einer DB-EC sitzen. 20 Minuten sind jetzt auch nicht die Welt.