DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

[A] Vom Erzbach zur Enns (m. 18 B.)

geschrieben von: 1670.24

Datum: 23.07.19 09:36

Liebe Forengemeinde!

Im Frühjahr 2019 zogen mich eine Sonderfahrt der ÖGEG und die Tauernsperre im April in die Gegend des Erzbachtales, des Gesäuses und des Oberen Ennnstales. Die Gegend um das Gesäuse, welches auch den Nationalpark Kalkalpen umschließt ist eine der schönsten Landschaften Österreichs und zur Zeit des Dampfbetriebes (bis 1970 im Gesäuse und Erzbachtal, bis 1978 am steirischen Erzberg*) war es eines der beliebtesten Ziele europäischer Eisenbahnfotografen. Heute ist es recht ruhig geworden und der moderne Bahnbetrieb hat auch diese Region in all seinen Facetten erreicht, von den Fahrbetriebsmitteln bis zu den modernisierten und rückgebauten Bahnanlagen. Trotzdem die Landschaft zieht einen immer wieder hin, besonders wenn es wieder einmal Altbaureihen zu beobachten gibt.

Wir starten unsere Bilderreise im traditionsreichen Bahnhof Eisenerz. Soeben ist die 1141.21 mit dem Sonderzug SR 14459 aus Selzthal eingetroffen.

https://i51.photobucket.com/albums/f385/rail66_1/suedbahn/nebenstrecken/Erzberg_und_Erzbachstrecke/610_03_00015_zps1hec8psc.jpg

So früh im Jahr liegt der Bahnhof Eisenerz noch teilweise im Schatten, was das Fotografieren nicht leichter macht. Dennoch versuchte ich mich am Klassiker welches die 1141.21 mit dem SR 14456 nach Selzthal vor der Kulisse des Steirischen Erzberges und des Eisenerzer Reichensteines zeigt.

https://i51.photobucket.com/albums/f385/rail66_1/suedbahn/nebenstrecken/Erzberg_und_Erzbachstrecke/610_03_00023_zpsvongrdli.jpg[/URL]

Beim ehemaligen Block Eisenerz 1 gab es einmal Planbetrieb zu fotografieren: 1144.062 und 1116.165 fahren mit dem LGAG 58665 nach Eisenerz. Bedingt durch die vollautomatische Verladung in Krumpenthal, ist der Einsatz der 1x16 bei der Verladung an der Zugspitze notwendig* und daher befinden sich die 1144 oder 1142 fast immer in Richtung Eisenerz an der Zugspitze.

https://i51.photobucket.com/albums/f385/rail66_1/suedbahn/nebenstrecken/Erzberg_und_Erzbachstrecke/610_03_01503_zps6buvuujv.jpg

Fast so, wie in der guten alten Zeit, folgte bald die 1141.21 mit dem SR 14459. Die schneebedeckten Gipfel von Tamischbachturm und Buchstein im Hintergrund zeigen den Verlauf des Gesäuses an.

https://i51.photobucket.com/albums/f385/rail66_1/suedbahn/nebenstrecken/Erzberg_und_Erzbachstrecke/610_03_01502_zpswjeu0oz7.jpg

Auf den ersten Blick unspketakulär, aber in der laublosen Zeit recht nett ist diese Fotostelle bei Unterjassingau. 1116.144 und 1144.218 rollen mit dem Erzzug GAG 58660 talauswärts in Richtung Hieflau.

https://i51.photobucket.com/albums/f385/rail66_1/suedbahn/nebenstrecken/Erzberg_und_Erzbachstrecke/610_03_02101_zps2aaaapmk.jpg

Wir haben das Gesäsue erreicht, wo ich mich diesmal auch an etwas weniger bekannten Fotostellen versuchte. Hier zum Beispiel bei der Scheibenbrücke unweit des Selzthaler Einfahrsignales von Hieflau. 1141.21 kommt mit dem SR 14459 vorbei. (30.03.2019)

https://i51.photobucket.com/albums/f385/rail66_1/westbahn/nebenstrecken/ennstalstrecke/130_04_00302_zpsygrn2rcr.jpg

Bei schönem Licht nahm ich die 1141.21 mit dem SR 14456 bei der bekannten Ausfahrt aus dem Hochstegtunnel auf.

https://i51.photobucket.com/albums/f385/rail66_1/westbahn/nebenstrecken/ennstalstrecke/130_04_00504_zpsd0ucw67s.jpg

Manchmal braucht es für Motive Mut: Hier wurde der LGAG 58663 mit 1144.118 und 1116.078 im Bahnhof Gstatterboden von der Schattseite her mit Enns und Admonter Reichenstein in Szene gesetzt. (30.03.2019)

https://i51.photobucket.com/albums/f385/rail66_1/westbahn/nebenstrecken/ennstalstrecke/130_04_02010_zpszyikbxbm.jpg

Durch Zufall entdeckte ich bei einem meiner Besuche im Gesäuse diesen Fotostandpunkt bei Gstatterboden: Bis Hieflau befand sich die 657.2770 der ÖGEG am Zugschluss des SR 14459, was einen attraktiven Nachschuss mit dem mächtigen Gstatterstein erlaubte.

https://i51.photobucket.com/albums/f385/rail66_1/westbahn/nebenstrecken/ennstalstrecke/130_04_02105_zpsyiuw6bv6.jpg

In die Gegenrichtung dominieren Enns und Admonter Reichenstein die Szenerie. Die 1141.21 wird gleich das Einfahrsignal von Gstatterboden erreichen. (30.03.2019)

https://i51.photobucket.com/albums/f385/rail66_1/westbahn/nebenstrecken/ennstalstrecke/130_04_02103_zpsbrd1xf5u.jpg

Bei aller Kreativität, der Faszination von Gesäuse Eingang kann sich wohl kein Fotograf entziehen, wenngleich der Bahnhof ja rückgebaut wurde. Wie sehr das Licht und der Standpunkt ein Bild beeinflussen zeigt sich an den nächsten beiden Bildern. Hier einmal die 657.2770 mit dem SR 14634 nach Admont am späten Vormittag des 30.03.2019

https://i51.photobucket.com/albums/f385/rail66_1/westbahn/nebenstrecken/ennstalstrecke/130_04_04023_zpsees1vblw.jpg

Ein gutes Stück weiter hinten und am späten Nachmittag entfaltet diese Stelle ihre volle Pracht. 1116.165 und 1144.062 passieren den Fotostandpunkt mit dem letzten Erzzug des Tages, dem GAG 58664 nach Leoben Donawitz.

https://i51.photobucket.com/albums/f385/rail66_1/westbahn/nebenstrecken/ennstalstrecke/130_04_04024_zpsl2jukcc9.jpg

In Österreich scheint nicht immer die Sonne und der engagierte Bahnfotograf muß auch mit Schlechtwetter zu recht kommen. Manchmal ist man schon für Sonnenlücken oder Sonnenschimmer dankbar, oder dass es nicht regnet ;)... Ein paar Wochen nach der ÖGEG Sonderfahrt war die die Tauernbahn gesperrt und es gab Umleitungsverkehr über den Schoberpass, die Pyhrnbahn und das Ennstal, allerdings nicht sehr viel. Dankenswerter Weise war aber an diesem Tag die 1144.092 im Erzverkehr nach Eisenerz eingeteilt und so entstand dieses Bild mit 1144.092 und 1116.047 dem LGAG 58663 bei Frauenberg an der Enns. (27.04.2019)

https://i51.photobucket.com/albums/f385/rail66_1/westbahn/nebenstrecken/ennstalstrecke/130_04_05806_zps2mrnciqr.jpg

Die Osteinfahrt von Selzthal ist regelrecht „zubetoniert“ Dort einen Zug in Szene zu setzen grenzt fast schon an Kunst: Ich habe mich an 1116.186 und 1144.060 mit dem GAG 58660 versucht.

https://i51.photobucket.com/albums/f385/rail66_1/westbahn/nebenstrecken/ennstalstrecke/130_04_06904_zpsmdfmsjkl.jpg

Mit dem Erzzug GAG 48404 und der 1016.001 konnte ich einen der eher wenigen Tauernumleiter bei der Ausfahrt aus Selzthal festhalten. (27.04.2019)

https://i51.photobucket.com/albums/f385/rail66_1/westbahn/nebenstrecken/ennstalstrecke/130_04_06905_zpsolliuads.jpg

Mit den folgenden Bildern aus Selzthal beenden wir unsere Bilderreise: 1142.682 und eine 1144 treffen mit dem DG 54970 aus St. Michael ein.

https://i51.photobucket.com/albums/f385/rail66_1/westbahn/nebenstrecken/ennstalstrecke/130_04_07011_zpsz2wdjrlu.jpg

Die Firma Knauf in Liezen wird in letzter Ziet mit Ganzzügen im ad hoc Verkehr bedient. Die Leistungen werden von LTE erbrahct. Am Abend des 26.04.2019 konnte ich 193 720 und 1216.921 mit dem GAG 61946 in Selzthal festhalten.

https://i51.photobucket.com/albums/f385/rail66_1/westbahn/nebenstrecken/ennstalstrecke/130_04_07009_zpsyfvxvl5q.jpg

Zu guter letzt noch ein Ochsentandem vor dem Erzzug 58666: Die attraktive 1016.020 bildetet die Zugspitze und war ein netter Hingucker.

https://i51.photobucket.com/albums/f385/rail66_1/westbahn/nebenstrecken/ennstalstrecke/130_04_07008_zpsxaji8ycg.jpg

*) Berichtigungen aufgrund von Korrekturhinweisen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.07.19 09:06.

Re: [A] Vom Erzbach zur Enns (m. 18 B.)

geschrieben von: Küchenabteil

Datum: 24.07.19 06:06

Nur der Vollständigkeit halber eine kleine Korrektur zum einleitenden Text des Beitrags:
Die Strecke Selzthal = Eisenerz (Gesäuse / Erzbachtal) wird seit Mai 1970 elektrisch befahren.
Der Dampfbetrieb auf der Strecke Eisenerz = Vordernberg (Erzbergbahn) endete im Oktober 1978.

Re: [A] Vom Erzbach zur Enns (m. 18 B.)

geschrieben von: 1670.24

Datum: 24.07.19 07:12

Danke, ja da war ich etwas ungenau..

Re: [A] Vom Erzbach zur Enns (m. 18 B.)

geschrieben von: 2143005

Datum: 24.07.19 21:50

Haben die 1x16 wirklich eine Funkfernsteuerung? IMO wird bei der Erzverladung einfach im Schritttempo gefahren, was mit den 1x16 deutlich einfacher geht als mit den 1144 und 1142.

Re: [A] Vom Erzbach zur Enns (m. 18 B.)

geschrieben von: 1670.24

Datum: 25.07.19 09:03

Das kann durchaus möglich sein, dass es auch so vor sich geht. Ich weiß nur das es ein vollautomatisches Verladeprogramm in Krumpenthal ist, daher habe ich auf Funkfernsteuerung geschlossen. Danke für die Information und Berichtigung.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.07.19 09:03.

Re: [A] Vom Erzbach zur Enns (m. 18 B.)

geschrieben von: bahnplaner

Datum: 29.07.19 12:52

Hallo!

Sind die Aufnahmen der 1141.21 wirklich zeitnah hintereinander entstanden? Einmal mit Flügelrad, einmal mit Pflatsch...

Oder ist das Flügelrad extra für die Sonderfahrt angeschraubt worden?

fragt der bahnplaner

Re: [A] Vom Erzbach zur Enns (m. 18 B.)

geschrieben von: Brennersee

Datum: 29.07.19 12:55

Die Lok hat zwei Seiten. Außerdem ist das Flügelrad m.W. mit Magneten versehen.

Grüße vom Brennersee http://up.picr.de/30448216zl.jpg

Re: [A] Vom Erzbach zur Enns (m. 18 B.)

geschrieben von: Klosterwappen

Datum: 29.07.19 19:59

MWn gibt es dort einen Rangiertraktor für die Beladung.
Der Zug wird in das Gleis unter dem Erzbunker geschoben; die Lok fährt raus; der Traktor übernimmt und wenn der Zug voll ist, spielt sich alles in umgekehrter Reihenfolge ab; plus natürlich voller Bremsprobe, da die Bremsen von "leer" auf "voll" umgestellt werden müssen.

Re: [A] Vom Erzbach zur Enns (m. 18 B.)

geschrieben von: 1670.24

Datum: 30.07.19 08:54

Flüglerad und Pflatsch sind mit Magneten angebracht und können ausgetauscht werden, sodass mehr Varianten möglich sind.

Re: [A] Vom Erzbach zur Enns (m. 18 B.)

geschrieben von: EC 164

Datum: 01.08.19 14:55

Der Verschubroboter ist schon seit Jahren defekt. Er steht zwar in der Verladestelle Krumpental ist aber funktionslos, und rostet vor sich hin.