DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

[CH] Per Zufall in Gletsch (2 Bilder)

geschrieben von: Railfan

Datum: 10.07.19 21:06

Hallo

Am Dienstag kam ich per Zufall in Gletsch vorbei. Zu meiner Überraschung konnte ich dort etwas Wunderbares beobachten. Unglaublich, dass es so etwas schönes gibt. Danke an all die Spinner, Chrampfer und Malocher, welche diesen Traum verwirklicht haben.

Gruss Railfan


https://up.picr.de/36222429xj.jpg


https://up.picr.de/36222430ca.jpg

Re: [CH] Per Zufall in Gletsch (2 Bilder)

geschrieben von: Michael G.

Datum: 10.07.19 21:43

>Hallo

>Am Dienstag kam ich per Zufall in Gletsch vorbei. Zu meiner Überraschung konnte ich dort etwas Wunderbares beobachten. Unglaublich, dass es so etwas schönes gibt. Danke an all die Spinner, Chrampfer und Malocher, >welche diesen Traum verwirklicht haben.

>Gruss Railfan

Hallo,

dem ist nichts hinzuzufügen :)
Rechts neben oder hinter dir dürften sogar noch Schneereste liegen.........


Gruss
Michael

https://posten17.de/logo.png

Re: [CH] Per Zufall in Gletsch (2 Bilder)

geschrieben von: südrampe

Datum: 10.07.19 22:05

Sali Railfan,

Danke für die Bilder!!
Gletsch war früher immer die allerletzte Station vor der Ankunft im Feriendomizil in Münster, und so erinnern mich Deine Aufnahmen ganz wunderbar an Jugend und Kindheit.

Vor 6 Jahren dann war mir eine kostenlose Fahrt mit dem Dieselzug von Oberwald nach Gletsch und retour möglich; ein Angebot, das von den Gomser Tourismusbüros exklusiv für ihre jeweiligen Feriengäste ins Leben gerufen worden war.

Auch von mir an der Stelle ein großes Dankeschön an alle Fronis und sonstigen Mitarbeiter und Helfer der DFB!!

Viele Grüße
Jochen

mein Youtube-Kanal:
[www.youtube.com]




2-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.07.19 06:06.

Re: [CH] Per Zufall in Gletsch (2 Bilder)

geschrieben von: dampfbahner

Datum: 10.07.19 23:35

Vielen Dank für das Einstellen der Bilder. Wurde ich doch dadurch auf eine neue Lok bei der DFB aufmerksam. Wie im Wiki zu lesen ist, wurde die Lok mit 4 weiteren nach Frankreich geliefert und landeten schließlich in Vietnam. Schließlich aus Vietnam zurückgeholt, aufgearbeitet fährt sie nun auf der DFB. Ist also keine historische Lok auf dieser Strecke, aber eine willkommene Abwechslung.
Das zweite Bild macht mich nachdenklich. Als wir 1995 (?) das erste Mal in Gletsch waren, konnte man vom Ort aus den Gletscher noch etwas sehen, der namensgebend war. Heute sieht man nur noch Felsen, der Gletscher zieht sich durch Abschmelzen auf dem Plateau immer weiter zurück.

Gruß aus Magdeburg

Klaus




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.07.19 01:48.

Re: [CH] Per Zufall in Gletsch (2 Bilder)

geschrieben von: tkautzor

Datum: 10.07.19 23:48

dampfbahner schrieb:
Wie im Wikizu lesen ist, wurde die Lok mit 4 weiteren nach Frankreich geliefert und landeten schließlich in Vietnam.
Die Loks wurden nicht direkt nach Frankreich, sondern eher nach Franzözisch-Indochina (einem Kolonialgebiet mit dem offizielen Namen "Union Indochinoise") geliefert.

Gruss, Thomas.

neue alte Lok

geschrieben von: Le Mistral

Datum: 11.07.19 07:34

Sehr schön anzusehen.

Man muss nur wissen, dass es zwar eine bei SLM gebaute, aber keine Lok ist, die in der Schweiz oder bei der FO "zu Hause" war. Das war sie auf einer vietnamesischen Schmalspurstrecke, wo sie nach Betriebseinstellung mit ehem. FO Kolleginnen vor sich hinrostete, bis sie in einer speaktakulären Aktion der DFB von dort zurückgeholt wurden. Und jetzt wieder betriebsfähig gemacht wurde.

Eine beeindruckende Lok, aber für die ehem. FO eine Nummer zu gross gewesen. Ich finde es aber genial, dass sie jetzt bei der DFB in Betrieb ging und dort trotz des grossen Radstands problemlos eingesetzt werden kann.

Nicht ganz stilecht: Rückwärtsfahrende Loks gab es vor Zügen nicht. Oder sind die Drehscheiben für den Riesen zu klein?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.07.19 07:36.

Re: neue alte Lok

geschrieben von: Railfan

Datum: 11.07.19 07:51

Hallo

Ohne jetzt genau zu recherchieren, glaube ich zu wissen:

Die DFB (Dampfbahn Furka Bergstrecke) hat 3 Dampfloktypen im Einsatz

- Original Furka-Loks. Deren Kesselkonstruktion erlaubt das Fahren in Steigungen und auch in Gefällen mit dem Kessel voraus. Die Furka-Oberalp-Strecke geht eben hinauf und hinunter. In der noch steileren Schöllenen dürfen Dampfloks nicht fahren, die war immer elektrisch.

- Ehemalige Lok der Zermattbahn. Die muss den Kessel immer bergseitig haben und also talwärts immer rückwärts fahren. Möglicherweise wurde bei der Lok etwas geändert, weil es ja auf der Strecke nach Zermatt heutzutage (nach dem Bergrutsch bei Randa) auch ein Zahnstangenstrecke mit Gegengefälle gibt.

- Die Loks aus Vietnam. Bei denen muss der Kessel immer bergwärts stehen.

Auf den Scheitelbahnhöfen der Furka-Bergstrecke braucht es also Drehscheiben, damit die fremden Loks (auch bei durchgehenden Zügen) immer so gedreht werden können, dass der Kessel auf den Zahnstangenabschnitten immer bergseitig steht. Die Talfahrt der fremden Loks muss also, wie auf den obigen Bildern, immer rückwärts gemacht werden.

Gruss Railfan



5-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.07.19 08:05.

Die anderen Loks auf der Furkastrecke

geschrieben von: Railfan

Datum: 11.07.19 08:20

Hier noch Bilder der anderen Loktypen, welche ich früher gemacht habe

Original-Lok der ehemaligen BFD (Brig-Furka-Disentis). Sie fährt mit dem Kessel voraus hinunter nach Oberwald.

https://up.picr.de/36223952db.jpg



Lok der Visp-Zermatt-Bahn, welche früher nicht mit Fahrplanzügen über die Furka fuhr


https://up.picr.de/36223953uk.jpg


Zur Klärung:

Die Furkastrecke wird heute von der MGB betrieben. Da verkehren neben den modernen Glacier-Expresszügen auch modernste Adhäsions-Zahnradtreibzüge im Regionalverkehr. Zwischen Oberwald und Realp fahren die modernen Züge durch den Basistunnel welcher ca. 15 Km lang ist.

Die alte, ehemals stillgelegte Pass-Strecke, welche zuletzt nur im Sommer mit den elektrischen Zügen befahren wurde, dient heute als Museumsbahn und hat keine Fahrleitung mehr. Man kann dort auch Diesellokomotiven für Bauzüge und einzelne Touristenzüge sehen.

Auch auf der modernen MGB gibt es noch einige spektakuläre Zahnradabschnitte im Hochgebirge, welche praktisch wie eine Gebirgs-S-Bahn betrieben werden. Gerade jetzt läuft eine Ausschreibung für moderne Niederflur-Zahnrad-Triebzüge, damit der 1/2-Stunden Takt fast überall eingeführt werden kann.



6-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.07.19 11:26.

Re: Die anderen Loks auf der Furkastrecke

geschrieben von: JumpUp

Datum: 11.07.19 10:02

Ich bin vor zwei Jahren über den Furka-Pass gefahren, mit einem kostengünstigeren Dieselzug - dafür aber mit offenem Aussichtswagen.
Die Aussicht, das Panorama und die Strecke sind überwältigend! Wirklich absolut großartig!

Re: [CH] Per Zufall in Gletsch (2 Bilder)

geschrieben von: 44 115

Datum: 11.07.19 11:08

Ja,solche Zufälle machen Spass!
Und ergeben oft die besten Bilder.So wie ich Dich einschätze ,hast Du die Kamera immer griffbereit:=)
Wünsche noch einen schönen Sommer mit jeder Menge Zufälle!
Beste Grüsse
Olaf

Drehscheibe und Scheitelpunkt

geschrieben von: Le Mistral

Datum: 11.07.19 13:47

Railfan schrieb:
- Die Loks aus Vietnam. Bei denen muss der Kessel immer bergwärts stehen.

Auf den Scheitelbahnhöfen der Furka-Bergstrecke braucht es also Drehscheiben, damit die fremden Loks (auch bei durchgehenden Zügen) immer so gedreht werden können, dass der Kessel auf den Zahnstangenabschnitten immer bergseitig steht. Die Talfahrt der fremden Loks muss also, wie auf den obigen Bildern, immer rückwärts gemacht werden.

Soweit so gut.

Gletsch ist aber nicht der Scheitelpunkt, der liegt weiter oben beim Furkatunnel.

Dann müsste die von Realp mit Zug kommende Lok dort gedreht worden sein.

Es gibt doch keine Drehscheibe in Muttbach-Belvedere - oder doch?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.07.19 13:50.

Re: Drehscheibe und Scheitelpunkt

geschrieben von: südrampe

Datum: 11.07.19 15:01

Hallo,

es gibt eine Drehscheibe an der Station Furka. Diese liegt direkt am Portal des Scheiteltunnels und somit fast am höchsten Punkt der Strecke.

Viele Grüße
Jochen

mein Youtube-Kanal:
[www.youtube.com]

Re: Drehscheibe und Scheitelpunkt

geschrieben von: dampfbahner

Datum: 11.07.19 15:48

Station Furka: [www.dfb.ch].

Gruß aus Magdeburg

Klaus

Bergstrecke

geschrieben von: Schmalspurbahnfreund

Datum: 11.07.19 16:28

Die Gleispläne sind interessant, es gibt an beiden Enden Verbindungsweichen zur MGB .

Was ich mich frage: Angenommen, der Furka-Basistunnel müsste gesperrt werden, (Unfall, Schäden etc).
Ist dann angedacht oder gibt es vielleicht sogar Notfallpläne, Züge über die DFB-Strecke zu schicken?
Mit der HGm4/4 dürfte das möglich sein, aus Kapazitätsgründen aber sicher nur für wenige Züge.
Oder würde man eher einen Busersatzverkehr über die Passstraße machen? Im Winter geht es sowieso nicht.

Re: Drehscheibe und Scheitelpunkt

geschrieben von: Railfan

Datum: 11.07.19 17:18

Auf dem ersten Bild ist klar ersichtlich, dass die Lok 704 von der Furka her rückwärts in Gletsch eingefahren ist. Also wurde sie oben gedreht.

Re: Drehscheibe und Scheitelpunkt

geschrieben von: dampfbahner

Datum: 11.07.19 19:03

Das Drehen kann man hier ab der 4. Minute sehen: [www.youtube.com].
Von diesem Einsteller sind noch weitere Videos mit der Lok zu sehen. Leider ist es für den nicht so Ortskundigen manchmal schwierig, eine Szene zu verorten.

Zur Benutzung der DFB-Strecke bei Havarien im Basistunnel fand ich nichts, aber wir werden das spätestens erfahren, wenn der Basistunnel 12 Wochen wegen Bauarbeiten gesperrt sein wird: [www.aargauerzeitung.ch].

Gruß aus Magdeburg

Klaus

Re: Bergstrecke

geschrieben von: felixS

Datum: 11.07.19 20:32

Die MGB macht bei nächtlichen Sperren Busersatz über den Pass. Ausserdem sind die Glacier Panoramawagen zu gross und passen nicht durch die Tunnels.

Felix

Re: Bergstrecke

geschrieben von: dampfbahner

Datum: 12.07.19 22:45

Hier fand der Schienenersatzverkehr über den Furkapaß statt: [www.drehscheibe-online.de].

Gruß aus Magdeburg

Klaus

Zulassung und Fahrten 2019 704

geschrieben von: 11652

Datum: 13.07.19 07:47

Hallo zusammen

Die Lok 704 wird auch in der Schweizer Eisenbahn Revue 6/2019 vorgestellt, Schwerpunkt ist dabei das Zulassungsprozedere. Da die Lok ja nie in der Schweiz im Betrieb bzw. zugelassen war, kommen auch nicht die Vorgaben für historische sondern aktuelle Loks "mit Baujahr 2018/19" zur Anwendung!

Dies zog umfangreiche Berechnungen, Nachweise und Versuche mit Abnahmefahrten nach oder mit sich. Die Lok und die DFB Leute haben das mit Bravour gemeistert . Allen, die an diesen Details (inkl. Grafiken mit Bremskurven) interessiert sind, sei diese SER Ausgabe wärmstens Empfohlen. Geschrieben ist der Artikel von Walter Frech (Leiter DFB Werkstätte) und Michael Nold.

Die DFB hat ein eigenes PDF, welche Züge die 704 aktuell befördert: [www.dfb.ch] (unten rechts)

Gruss Christian

Meine Fotos; Eisenbahnen (Schwerpunkt Gotthard-Nord) und Dampfschiffe: [www.flickr.com]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.07.19 08:09.

Re: neue alte Lok

geschrieben von: Philipp_Gross

Datum: 13.07.19 22:11

Hallo,

bei Lok 7 wurde um die Jahrtausendwende von der BVZ ein neuer Kessel mit Leichtölfeuerung eingebaut, der auch im Gefälle bei Randa benutzt werden konnte. Äußerlich erkennt man es daran, dass Dampf- und Sanddom die Position getauscht haben. Ob die Lok bei der DFB jemals mit Kesel voran im Gefälle gefahren ist weiß ich aber nicht. Seit die Pendelzüge Oberwald-Gletsch aus Kostengründen auf Dieselbetrieb umgestellt wurden ist sie mangels Bedarf abgestellt, gerüchtehalber will man irgendwann den leistungsfähigeren Originalkessel wieder einbauen, der damals an privat verkauft wurde.

Die Lok 6, die seit den späten 80ern bei der DFB fährt, hat noch den Originalkessel und muss darum auf Furka gedreht werden.

Philipp