DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

[CH] Erwerb günstiger Billette ohne Kreditkarte

geschrieben von: Rainer312

Datum: 29.06.19 09:43

Hallo,

in einigen Wochen kann ich nach sehr langer Zeit wieder Wochenendfahrten in die Schweiz unternehmen. Angebote gibts genug(Sparbillet usw.). Mein (Bezahl-)Problem besteht darin daß ich keine Kreditkarte habe und bis auf weiteres auch keine haben werde. Halbtaxabo für ein Jahr lohnt erst mal nicht, Sparbillette können nur online gebucht werden. Auch längerfristige Vorausbuchungen am Schalter(sofern das geht) sind - arbeitsbedingt - schwierig. Was gibt es für Nichtschweizer ohne Kreditkarte für Möglichkeiten den Vollpreis zu umgehen?

Aktuell habe ich die Bahncard 25 mit Railplus. Geht aber z. B. nicht ab Waldshut, der Abschnitt bis Grenze ist offenbar auch schon SBB-Tarif. Und bereits das erste favorisierte Ziel Zernez ist auf der DB-Seite(ab Tiengen) nicht buchbar(andere RhB-Stationen schon). Außerdem steht mir kein Drucker zur Verfügung.

Zitat aus den FAQ zu DB-Online-Tickets:<Hinweis für Reisen mit Privatbahnen oder im Ausland:
Einige Privatbahnen oder ausländische Eisenbahnverkehrsunternehmen können das Online-Ticket aufgrund fehlender Technik nicht auf Gültigkeit prüfen. In diesem Fall ist ein Ausdruck notwendig. Das Ticket wird dann mittels Zangenabdruck entwertet. In diesem Fall können Sie sich das Online-Ticket vor der Fahrt beispielsweise in einem DB Reisezentrum ausdrucken lassen.>
Macht die DB das auch wenn die Gültigkeitsprüfung möglich wäre, aber die persönliche Druckmöglichkeit fehlt?

Gruß Rainer
Hallo Rainer,

es gibt diese Seite:
[www.sbb.ch]

und die SBB verkauft neuerdings Billette auch auf Rechnung.
Ob sie das auch für Personen, wohnhaft ausserhalb der Schweiz macht, weiss ich allerdings nicht.

Bei mir wollen sie immer die Angabe der Kreditkarte, wenn ich ein Sparbillet kaufe.
Und ja, der Abschnitt von Waldshut bis Waldshut Grenze ist bereits schweizer Tarif.
Aber, falls dir das was bringt, in Waldshut beim Zollamt Bahnhof steht ein schweizer Fahrkartenautomat.
Kann sogar sein, dass der auch Euro nimmt, sicher weiss ich das auch nicht, da ich schon immer bis zum heutigen Tage 2 Währungen im Geldbeutel habe.

Und von Tiengen nach Zernez zeigt es auf meinem Rechner einen Preis an.

Was ich vielleicht noch empfehlen kann, den Newsletter von Coop, Post und Migros abonnieren.
Die geben mehrmals im Jahr Aktionstageskarten raus, die auch ohne Halbtaxabo zur freien Fahrt im GA-Bereich berechtigen.
Allerdings sind diese Aktionen zeitlich befristet.

Ansonsten sehe ich eben ein Problem, da du weder Drucker noch Kreditkarte hast und erst noch kaum Zeit, um an einen bedienten Schalter zu gehen.
Der nächste Schalter wäre in Bad Zurzach, offen Mo-Fr 7-18 h.

Was man mir noch empfohlen hat, wäre Interrail one country.
Habe ich aber selber noch nie benützt und es akzeptieren nicht alle Verkehrsunternehmen, die im GA-Bereich enthalten sind, das Interrail.

Hoffe, geholfen zu haben.
Gruss aus Südbaden
Christof 421



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 29.06.19 10:21.

Re: [CH] Erwerb günstiger Billette ohne Kreditkarte

geschrieben von: theich

Datum: 29.06.19 10:33

Guten Morgen


Von Twint gibts auch eine Prepaidversion: einfach "Prepaid TWINT" im App/Playstore installieren. Denke, die sollte auch mit ausländischen Bankkontos tun.

Die Spartageskarte muss man entweder ausdrucken, oder wenn man auf dem Handy mit demselben Swisspasskonto (unabhängig von einem Swisspass erstellbar) eingeloggt ist, wie beim Kauf, erscheint das Ticket doer automatisch auch.

Übrigens kann mit Twint dann auch direkt in der App gezahlt werden.

Gruss Benjamin

Re: [CH] Erwerb günstiger Billette ohne Kreditkarte

geschrieben von: Rainer312

Datum: 29.06.19 10:52


[i
theich schrieb:[/i]]
Guten Morgen


Von Twint gibts auch eine Prepaidversion: einfach "Prepaid TWINT" im App/Playstore installieren. Denke, die sollte auch mit ausländischen Bankkontos tun.

Die Spartageskarte muss man entweder ausdrucken, oder wenn man auf dem Handy mit demselben Swisspasskonto (unabhängig von einem Swisspass erstellbar) eingeloggt ist, wie beim Kauf, erscheint das Ticket doer automatisch auch.

Übrigens kann mit Twint dann auch direkt in der App gezahlt werden.

Gruss Benjamin

Das scheitert daran daß ich kein so 'n smartes Ding habe. Von meiner Firma werde ich ein Dienstgerät bekommen, aber ich glaube kaum daß ich so was darauf installieren darf, vor allem als Neuling.
Grüäss Di,

das Problem ist, dass es Sparbillette in CH leider ausschliesslich im Internet gibt. Sie werden WEDER AM SCHALTER NOCH AM AUTOMATEN verkauft. Somit hast Du leider ohne Kreditkarte ziemlich schlechte Karten.

Was Du machen könntest:
- jemanden im Bekanntenkreis bitten, Dir dies Billett gegen Erstattung des Geldbetrages in Bar oder per Bargeldüberweisung - das würde ich auch nicht machen, da ich eh andere Leute nicht unnötig behelligen will und da ich Fahrkarten, wo es nur geht, im personenbedienten Verkauf zu erwerben versuche und Internetkäufe möglichst vermeide.
- bei der DB ein CH-Spezial kaufen, wobei da ein Stück Fernverkehr in D dabei enthalten sein muss. Ist dies nicht der Fall, dann kaufe ein Schweiz-Spezial meinetwegen ab/bis Rottweil oder Horb. Dieses bekommst Du in D an jeder Verkaufsstelle, Bahnagentur und an jedem Fernverkehrsbillettautomaten.
- weiche auf andere Angebote aus wie z.B. InterRail oder SwissTravel Pass. Diese verkaufen Dir auch Verkaufsstellen und Bahnagenturen in CH und D.

Herzliche Grüsse
Martin

Re: [CH] Erwerb günstiger Billette ohne Kreditkarte

geschrieben von: Rainer312

Datum: 29.06.19 11:00

[i
Christof 421 schrieb:[/i]]


Und von Tiengen nach Zernez zeigt es auf meinem Rechner einen Preis an.


Gruss aus Südbaden
Christof 421


Screenshot (237).png

Fahrkarte Tiengen-Zernez am 6.07.2019

geschrieben von: Christof 421

Datum: 29.06.19 11:32

Tiengen-Zernez.PNG

Gruss aus Südbaden
Christof 421

Re: Fahrkarte Tiengen-Zernez am 6.07.2019

geschrieben von: Rainer312

Datum: 29.06.19 11:50

Christof 421 schrieb:
[attachment]

Gruss aus Südbaden
Christof 421
Die (Ab)Gründe von HAFAS sind über(oder unter)irdisch.

Wie ,,Weltreisender'' Martin richtig schreibt ist das zweckmäßigste wahrscheinlich Interrail Ein-Land, trotz den gegenüber schweizer Binnenpässen fehlenden Zusatzrabatten(Bergbahnen).
Aber das hatte ich auch vor mehr als 13 Jahren bereits mit meinem letzten Halbtaxabo. So etwa am Glacier 3000(Les Diablerets/Gstaad), wo es keine Halbtaxermäßigung mehr gab.

Gruß von der Mosel
Rainer

Halbtax lohnt nicht? Nachrechnen!

geschrieben von: Christof 421

Datum: 29.06.19 11:57

Hallo Rainer,

also deine Aussage, ein Halbtaxabo lohnt erst mal nicht, kann ich so nicht stehen lassen.
Tiengen-Zernez kostet hin 58,95 Euro, Tiengen-Schaffhausen kostet 5.55 Euro.

Wenn du am gleichen Tag von Zernez wieder zurückfährst, bist du ja bei 106,80 Euro für die schweizer Strecke. Und das ist ja dann auch schon um 25% ermässigt. Normal kostet das 70,50 Euro pro Fahrt.
Machst du solche Fahrten im Jahr mehrfach, dann könntest du am Schalter, vorausgesetzt, du hast ein Halbtaxabo, auch unpersönliche Tageskarten zu 75.--sfrs kaufen und hast dann freie Fahrt im GA Bereich.
Bei 3 oder 4 solcher Fahrten, auch mal ins Tessin oder ins Wallis, hast du zumindest den Preis für das Halbtax draussen.

Es gab bei der letzten Aktion eine Ermässigung von 25.---sfrs für Neukunden, auch im grenznahen Ausland, auf das Halbtaxabo.
Leider habe ich den Gutschein weggeworfen.
Die Aktion wäre gültig bis 5.07.2019

Hoffe, geholfen zu haben
Gruss aus Südbaden
Christof 421

Re: Halbtax lohnt nicht? Nachrechnen!

geschrieben von: holot

Datum: 29.06.19 17:11

Hallo,

und was es auch immer wieder mal gibt ist ein Schnupperhalbtax für 2 Monate. Das kostet 33.-SFR , die bei einer Verlängerung voll auf ein reguläres Jahreshalbtaxabo angerechnet werden. Es läuft nach den 2 Monaten einfach ab, wenn man es nicht verlängert. Damit bin ich zur Zeit unterwegs. Nachteil ist, man muss unbedingt an einen schweizer Schalter der SBB ( Konstanz geht aber auch) um das Abo zu kaufen. Man sollte immer mal wieder im Internet nach dem Schnupperhalbtaxgutschein suchen.

Gruß
Holger

Re: Fahrkarte Tiengen-Zernez am 6.07.2019

geschrieben von: Rainer312

Datum: 29.06.19 19:28


[i
Christof 421 schrieb:[/i]]
[attachment]

Gruss aus Südbaden
Christof 421

Hallo Christof,

ich vermute daß es an unterschiedlichen Reisewegen liegt. Du hast vermutlich den Weg über Schaffhausen gewählt, ich über Waldshut Grenze - Koblenz. Über diesen Übergang gab es immer schon weniger buchbare Zielpunkte als über Schaffhausen oder Basel.

SCHÖNES WOCHENENDE!

Re: Fahrkarte Tiengen-Zernez am 6.07.2019

geschrieben von: Nailik

Datum: 30.06.19 12:54

Hallo Rainer,

wäre es denn schlimm, über Schaffhausen zu fahren? Falls nicht und wenn Du Geld sparen willst, dann einfach mal Christophs Suchanfrage auf Freiburg verlängern, mit Via: Waldshut, und schon sieht es so aus (Verbindungsanfrage für den 6. Juli):
Freiburg-Zernez.JPG

Viele Grüße

Kilian

Re: Fahrkarte Tiengen-Zernez am 6.07.2019

geschrieben von: Rainer312

Datum: 30.06.19 15:51

Hallo Kilian,

Zernez über Waldshut(Gr) war eine spontane Zufallswahl. Mir geht es in erster Linie um diese Strecke. Wie schon gesagt, über diesen lokalen Übergang sind nur die meist gefragten Ziele von der DB ausstellbar(z.B. Klosters, Davos, St. Moritz). Die Oberengadinlinie nach Scuol mit keiner Station, soweit ich das probiert habe.

Ich weiß ohnehin nicht wo mein Einsatzgebiet sein wird. Es hieß vage Raum Basel(in der Schweiz selbst nicht) und/oder Villingen-Schwenningen. Das praktische Problem ist daß ich an irgendeiner Haltestelle einen kostenlosen Parkplatz für drei bis fünf Tage brauche. Über parkenambahnhof gibts arg wenig bis gar nichts. Wenn es soweit ist findet sich hier bei DS Online sicher jemand aus der Region der was weiß. Und nach Feierabend findet sich auch mal die Möglichkeit ein paar Stationen abzuklappern. Tante Googles Luftbilder können hilfreich sein, sagen aber natürlich nichts über die tatsächliche Situation aus.
Südlich vom Hochrhein siehts auch nicht besser aus, wenn man auf die entsprechende Seite der SBB zurückgreift. Die einzigen vorerst interessanten SBB-Halte dort mit Parken zum Nulltarif sind die beiden Korridorbahnhöfe Jestetten und Lottstetten.

Gruß Rainer

Re: Fahrkarte Tiengen-Zernez am 6.07.2019

geschrieben von: oxmoxtatze

Datum: 30.06.19 16:21

In der Schweiz kommt es auf der anderen Seite auch immer drauf an, wo du genau dich bewegen möchtest und wieviel Zeit du mitbringst ...
... seit dem Beitritt vom Flextax (Kanton Schaffhausen) zum OSTWIND gibt es auf deutscher Seite im grenzüberschreitenden Verkehr zwar den ein oder anderen Nachteil, aber auf der anderen Seite auch einige sehr preisliche Möglichkeiten über den Tarifverbund.

Die 9 Uhr Tageskarte gilt am Wochenende ganztägig und kostet in der zweiten Klasse für den kompletten OSTWIND 40 Franken (ohne Halbtax) bzw. 20 Franken mit Halbtax.

Wenn du Zeit mitbringst kommst du so auf der Hochrheinbahn ab Erzingen über Schaffhausen - Stein am Rhein - Seelinie - Kreuzlingen - Rorschach - St Magarethen - Sarganz bis nach Bad Ragaz. (und natürlich auch wieder zurück)

Ab Koblenz kommst du mit der A-Welle für 29 Franken (bzw. 15 Franken) durch weite Teile von Argau und Solothurn ... Die A-Welle selbst hat mit dem WTV auch ein Länderübergreifendes Kombiangebut (dessen Konditionen ich aber gerade nicht weiß)

Sowohl OSTWIND als auch A-Welle gibt es auch als Tageskarte in Kombination mit dem ZVV (also Kanton-Zürich) (OSTWIND/ZVV allerdings nicht vollständig zusammen)

Für Basel Stadt und Land (und anschließende Gegend im TNW sowie auf deutscher und französischer Seite) gibt es das ticket.triregio, das du auch ganz offiziell in Euro auf deustcher Seite kaufen kannst.

Ich für mich hab mich schon vor Jahren trotz größerer Entfernung zur Schweiz (Hessen) pro Halbtax entschieden und verlängere es jedes Jahr aufs neue, weil ich es definitiv rausfahre.

Re: [CH] Erwerb günstiger Billette ohne Kreditkarte

geschrieben von: JumpUp

Datum: 01.07.19 10:30

Vielleicht auf die Ausgangsfrage nochmal eingegangen und das Problem von der anderen Seite beleuchten.
Weshalb hast Du denn keine Kreditkarte? Eine Kreditkarte beantragen wäre doch wirklich die einfachste Lösung für dein Problem -
alle hier gezeichneten Lösungsideen sind doch mehr Aufwand als der Antrag einer Kreditkarte.

Es gibt kostenfreie Kreditkarten (https://www.gebuhrenfrei.com/Home/ - dort bin ich seit Jahren zufriedener Kunde)
und auch Prepaidkreditkarten, sollte Deine Bonität nicht optimal sein: Geld auf die Kreditkarte laden und nur das ausgeben, was verfügbar ist.
Für jeden die optimale Lösung, Kreditkarten gibt es selbst schon zu Schülerkonten dazu, sollte für Dich als Erwachsener ja kein Problem sein!

Re: Fahrkarte Tiengen-Zernez am 6.07.2019

geschrieben von: Dani86

Datum: 01.07.19 11:44

Rainer312 schrieb:
Zernez über Waldshut(Gr) war eine spontane Zufallswahl. Mir geht es in erster Linie um diese Strecke. Wie schon gesagt, über diesen lokalen Übergang sind nur die meist gefragten Ziele von der DB ausstellbar(z.B. Klosters, Davos, St. Moritz). Die Oberengadinlinie nach Scuol mit keiner Station, soweit ich das probiert habe.

Da du nach Zernez möchtest: Es spricht nichts dagegen, den Sparpreis nach St. Moritz zu kaufen und in Zernez bereits auszusteigen. Tickets von "Landquart und weiter" nach "Samedan und weiter" gelten über Thusis, Davos und Zernez (ausser du hast ein SBB Sparbillett, dann Zugbindung).

Gruss Dani