DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Als Pendler zwischen Zug und Zürich bekomme ich in den letzten 2 Wochen gefühlt häufiger Zugsausfälle und Verspätungen primär bei Gotthard EC von/nach Mailand und sekundär bei den IC/IR Lugano/Erstfeld mit. Weiss jemand genaues?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.06.19 18:15.
nocomment schrieb:
Als Pendler zwischen Zug und Zürich bekomme ich in den letzten 2 Wochen gefühlt häufiger Zugsausfälle und Verspätungen primär bei Gotthard EC von/nach Mailand und sekundär bei den IC/IR Lugano/Erstfeld mit. Weiss jemand genaues?
Ich nehme an, Du hast vom seit 9.6.2019 gültigen baubedingten Unterbruch Arth-Goldau -Walchwil-Zug bis Ende 2020 und der Umleitung aller Gotthardzüge via die entsprechend bis zum Anschlag ausgelastete Linie (Zug-) Rotkreuz-Immensee-Arth-G. (-Gotthard) auch schon gehört?

Könnte mir vorstellen, dass eventuell häufigere Unregelmässigkeiten damit zusammen hängen...

PS: Wie wär’s mit Begrüssung etc.?

Salut
Ueli
Hallo Ueli,

Du hast recht, höflich war das nicht und kommt dann vor, wenn man mal eben von unterwegs noch was posten will ...

Ich wohne fast direkt an der Umleiterstrecke, (also ist mir das bestens bekannt) gehe aber nicht davon aus, dass das der Grund ist, zumal die Doppelspur Rotkreuz - Baar wenigstens mehr Kapazität als Arth-Goldau - Zug hat.
Gemäss SBB App-Info kamen in den letzten Tagen als Begründung vor: technische Störung am Fahrzeug oder „Personaldisposition“. Kann es vielleicht auch mit Baustellen weiter südlich zu tun haben? Oder sind Kapazitäten in Rotkreuz und Zug zu knapp?



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 28.06.19 21:05.
nocomment schrieb:
Als Pendler zwischen Zug und Zürich bekomme ich in den letzten 2 Wochen gefühlt häufiger Zugsausfälle und Verspätungen primär bei Gotthard EC von/nach Mailand und sekundär bei den IC/IR Lugano/Erstfeld mit. Weiss jemand genaues?
Man hat kürzere Wendezeiten in Zürich, Milano-C oder Lugano und dazu noch eine Kurzwende in Rotkreuz. Dazu wurde noch die Fahrzeit zwischen Bellinzona und Goldau verkürzt.

Des weiteren ist die Strecke Rotkreuz-Zürich am Limit. Bereits bei kleineren Verspätungen kann beobachtet werden, dass der zweite FV-Zug ab Zug Richtung Zürich hinter der S24 fährt und die Gegenzüge in Sihlbrugg kreuzt.
511048 schrieb:
nocomment schrieb:
Als Pendler zwischen Zug und Zürich bekomme ich in den letzten 2 Wochen gefühlt häufiger Zugsausfälle und Verspätungen primär bei Gotthard EC von/nach Mailand und sekundär bei den IC/IR Lugano/Erstfeld mit. Weiss jemand genaues?
Man hat kürzere Wendezeiten in Zürich, Milano-C oder Lugano und dazu noch eine Kurzwende in Rotkreuz. Dazu wurde noch die Fahrzeit zwischen Bellinzona und Goldau verkürzt.

Des weiteren ist die Strecke Rotkreuz-Zürich am Limit. Bereits bei kleineren Verspätungen kann beobachtet werden, dass der zweite FV-Zug ab Zug Richtung Zürich hinter der S24 fährt und die Gegenzüge in Sihlbrugg kreuzt.
Grüezi,

die "gekürzte" Fahrzeit kann im GBT aufgeholt werden, denn vielfach durfte man in Bellinzona bis zu 10 Minuten auf die Weiterfahrt gen Süden warten. Die "gekürzte" Fahrzeit war somit die frühere Pufferzeit bei Verspätungen. In umgekehrter Richtung war Arth-Goldau der Pufferbahnhof.
Allerdings wurde es in Zug und Rotkreuz, recht eng, da die gleiche Bahnhofseite des Keilbahnhofs genutzt werden muss, was durch die kurzen Zugfolgen sofort Verspätungen nach sich zieht. Die S-Bahnen mussten Perrons räumen bezw. es stehen zwei Züge in zwei Richtungen an den langen Perrons!

In Arth-Goldau wird es nicht besser sein, habs nur noch nicht angeschaut.

Urs