DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

(CH) ?Was steht in der Remise von Arth - Goldau?

geschrieben von: holot

Datum: 21.06.19 17:24

Hallo Zusammen,

gestern bin ich mal wieder mit dem Zug durch Arth -Goldau gefahren. Dabei ist mit wieder einmal die Remise in südlicher Richtung zwischen der Gotthardbahn und der Südostbahn aufgefallen. Was steht denn dort drin? Vorallem wem gehört der Schuppen? Ich meine irgendwelche Wagen gesehen zu haben.

Veile Grüße
Holger

Re: (CH) ?Was steht in der Remise von Arth - Goldau?

geschrieben von: Mike C

Datum: 21.06.19 19:32

Sprechen Sie von diesem Gebäude, das kann um 75 min gesehen werden? [www.youtube.com]

Diese Installationen gehören zu den SBB.

MfG

Mike C
Es stehen da ausgelagerte Fahrzeuge der SBBH und des Verkehrshauses drin, momentan z.B. der Be2/4 722 der Bern-Neuenburg-Bahn (Verkehrshaus).
Ich habe vor Jahren im Winter auch mal eine 482 dort reingestellt, als starker Schneefall prognostiziert war...

MfG

"Damit auch ich was zu meckern habe: Ich finde immer die künstliche Dampfentwicklung durch Abblasen an den Zylindern fürchterlich. Sicher gibt das für den ambitionierten Laien tolle Fotos, den Sound jedoch zerstört es vollkommen. :-("

Facebook-Fundstück...

[m.facebook.com]

aus aktuellem Anlass :-(: [www.youtube.com]

Re: (CH) ?Was steht in der Remise von Arth - Goldau?

geschrieben von: e32

Datum: 22.06.19 12:56

Patrick Rudin schrieb:
Es stehen da ausgelagerte Fahrzeuge der SBBH und des Verkehrshauses drin, momentan z.B. der Be2/4 722 der Bern-Neuenburg-Bahn (Verkehrshaus).
Vermutlich immer noch eine Ee 933.
Diese wurde aus einer Ee 934, vormals Ee 3/3 IV umgebaut.

Zitat aus Webseite; [www.le-rail.ch]

Zitat:
ABB Sécheron in Genf entwickelte einen Power Electronic Traction Transformer, der es erlaubt die Masse der Traktionsausrüstung zu reduzieren. Nach Laborversuchen galt es ein Triebfahrzeug damit auszurüsten. Die SBB stellte die Ee 934 560 dazu zur Verfügung um den Lesitungselektronik-Traktionstransformator in IGBT-Technologie einzubauen. Dabei arbeiten neun in Serie geschaltete Elemente direkt an der Fahrleitungsspannung von 15 kV. Der Traktionstransformator im leicht geneigten Vorbau wurde ausgebaut und ein PETT mit einer maximalen Leistung von 1200 kW eingebaut. Das führte dazu, dass die Lokomotive Ee 933 001 im Vergleich zu den Lokomotiven mit Thyristorsteuerung besser beschleunigt. Die neun Elemente liefern parallel 1500 V Gleichstrom. Die Fahrmotorspannung wird anschliessend mit dem Anfahr- und Bremswiderstand variiert. Maximal zwei Elemente können im Störungsfall ausgeschaltet werden. Hätte die Lokomotive weiter unter 25 kV einsatzfähig sein sollen, hätten der PETT aus fünfzehn in Serie geschalteten Elementen bestehen müssen. Ein Problem stellte sich beim Umbau. Der statische Umformer ist von der Leistung her zu schwach und produziert keinen Drehstrom. Die ganze Kühlung des PETT erfolgt mit Drehstrommotoren, um industrielle Elemente verwenden zu können. Deshalb wurde auf einer Plattform ein IGBT-Umrichter für das Drehstrombordnetz angebaut. Im inneren der Vorbauten war der verfügbare Raum genutzt. Von Februar 2012 bis Febraur 2013 legte die Lokomotive im Rangierdienst im Bahnhof Genf 10'000 Kilometer zurück. Nach einigen Kinderkrankheiten war die Lokomotive beim Fahrpersonal schnell wegen der besseren Beschleunigung beliebt. In der Bedienung hat sich beim Umbau nichts geändert. Im Störungsfall interveniert ABB Sécheron direkt vor Ort. Mitte 2013 lief die provisorische Betriebsbewilligung ab und die Lokomotive erlitt gleichzeitig einen Schaden und wurde abgestellt. Sie ist seit Mitte 2013 im Verkehrshaus in Luzern ausgestellt.


Re: (CH) ?Was steht in der Remise von Arth - Goldau?

geschrieben von: holot

Datum: 23.06.19 21:13

Guten Abend,
Danke für die Antworten. Das Gleisvorfeld sieht nicht nach viel Betrieb aus. Deshalb dachte ich mir schon, es müsste wohl museales Rollmaterial hinterstellt sein.
Gruß Holger