DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Hallo zusammen,

nach mehr als einem Dutzend Aufenthalten bzw. Besuchen auf dem Rittner Hochplateau ist es mir in diesem Jahr zum ersten Mal gelungen, die dortige Bahn in frühlingshafter Umgebung zu fotografieren. Einige der Ende April bzw. Anfang Mai entstandenen Aufnahmen möchte ich Euch hier zeigen. Außerdem habe ich in diesem Forum im Herbst 2013 bereits einen Bildbericht zur Rittnerbahn eingestellt. Dank Vodafone war er in der letzten Zeit bilderlos. Diesen Zustand habe ich nun wieder beendet. Für Interessenten hier der Link:
[IT - Südtirol] Bild-Bericht von der Rittnerbahn (13 B.)



Dank der ÖBB konnte nach etlichen Jahren die südwärts gehende Fahrt wieder schlafend zurückgelegt werden. Außerdem bot der Autotransportwagen bei der Entladung in Innsbruck einen erhöhten Standpunkt, von wo aus drei talentierte Triebwagen aufgenommen werden konnten.



Bild 1

https://abload.de/img/2019_04_244024.024_07xxksw.jpg

Am Morgen des 24. April warten die ÖBB-Talente 4024.024, 4024.074 und 4024.061 in Innsbruck Hbf auf weitere Einsätze.



Die Fahrt über den Brenner nach Bozen war nur noch ein Katzensprung und nach kaum drei Stunden war der Ritten über die Brennerbundesstraße und der von mir immer wieder gerne genutzten Auffahrt von Klausen über Barbian erreicht. Eigentliches Ziel war natürlich das Wandern sowie die Erholung bei gutem Essen und einer schönen Aussicht auf die Dolomiten. Fotografischen Stress bereitet die auf der Höhe fahrende Rittnerbahn nicht. Überwiegend verkehren die von der Trogener Bahn übernommenen Wagen 21 und 24. Der wesentlich später übernommene Triebwagen 23 stand fast fertig gestellt in der Oberbozener Triebwagenhalle und wurde noch nicht eingesetzt. Wenn es die Witterung erlaubt und der Fahrgastandrang nicht zu groß ist, wird beim 10.10 Uhr beginnenden Kurs in Oberbozen ein Altfahrzeug eingesetzt. Dazu werden der von der Dermulo-Fono-Mendel-Bahn stammende Triebwagen 105 (Alioth) und der von der Straßenbahn Esslingen – Nellingen – Denkendorf stammende Triebwagen 15 eingesetzt. Nach der Rückkehr aus Klobenstein wurde während unseres Aufenthaltes das Fahrzeug wieder gegen einen Trogener Triebwagen ausgetauscht. Nach einer Stunde Nostalgie konnte dann zur Beruhigung meiner Frau zum Wanderprogramm gewechselt werden. Doch nun zu den weiteren Bildern in chronologischer Reihenfolge.



Bild 2

https://abload.de/img/2019_04_26sad105b.wol20j4i.jpg

Am 26. April hatte Triebwagen 105 (Alioth) gerade den Haltepunkt Wolfsgruben verlassen und überquerte zwischen blühenden Obstbäumen den Wanderweg nach Lichtenstern.



Bild 3


https://abload.de/img/2019_04_26105rappersba3jmb.jpg

Bei der Rückfahrt aus Klobenstein hatte sich die Sonne bereits wieder versteckt, als der Triebwagen die Haltestelle Rappersbichl ohne Halt durchfuhr.



Bild4


https://abload.de/img/2019_04_27endoberboze4fjer.jpg

Am Nachmittag des 27. 4 2019 erholt sich vor der Fahrzeughalle in Oberbozen der Esslinger Triebwagen vom Vormittagseinsatz. Wagen 105 schaut derweil durch die großflächigen Scheiben der Schuppentore nach draußen.



Bild 5

https://abload.de/img/2019_04_28schneebozenoyj3b.jpg

In der Nacht zum 28. April fiel nicht ganz überraschend Schnee bis ungefähr in 1200 m Höhe. Wie mit dem Zirkel gezogen ist die Schneefallgrenze rund um den Bozener Talkessel erkennbar. Im Tal sind der Bereich um das Bozener Messegelände sowie dahinter das Südtiroler Unterland (Weinanbaugebiet um den Kalterer See) erkennbar. Die sich darüber erhebende Gebirgsmulde ist der Mendelpass, der von Kaltern mit einer Standseilbahn „bezwungen“ werden kann. Bis 1934 war er von der abgewandten Seite auch mit der Dermulo-Fondo-Mendel-Bahn erreichbar. Sie war das ursprüngliche Einsatzgebiet des Triebwagens 105, der nach der Stilllegung 1936 zur Rittnerbahn kam.



Bild 6

https://abload.de/img/2019_04_28endwolfsgrujnkq1.jpg

Wie zu erwarten war, wurde der Alioth bei dieser Witterung nicht eingesetzt. Immerhin kam um 10.20 Uhr bei Wolfsgruben der Esslinger Triebwagen in Richtung Klobenstein gerollt.



Auch in der kommenden Nacht zum 29. April fiel erneut Schnee, aufgrund der höheren Temperaturen hatte sich jedoch leichter Nebel gebildet, so dass ich auf Aufnahmen verzichtet habe. Das Wetter sollte sich aber wieder bessern, wie die nächsten Bilder zeigen.



Bild 7


https://abload.de/img/2019_04_30sad24wolfsg8xkrf.jpg

Triebwagen 24 hat soeben einige Wanderer in der Haltestelle Wolfsgruben entlassen und setzt seine Fahrt in Richtung Klobenstein fort, 30. 4. 2019.



Bild 8

https://abload.de/img/2019_05_01sad21wolfsgw7jxt.jpg

Der 1. Mai 2019 bot einen wolkenlosen Himmel und somit bestes Wander- und Fotowetter. Gepaart mit dem Maifeiertag verhinderte das gute Wetter den Einsatz der Altfahrzeuge. Der Fahrgastandrang in Oberbozen war wohl so groß, dass den ganzen Tag lang nur die ex-Trogener Wagen eingesetzt wurden. Kurz vor Wolfsgruben habe ich daher vergeblich auf Triebwagen 105 gewartet, lediglich Wagen 21 beförderte kurz nach 10 Uhr die zahlreichen Fahrgäste.



Bild 9


https://abload.de/img/2019_05_01sad21wolfsghykhb.jpg

Eine Stunde später wurde dasselbe Fahrzeug nur wenige Meter weiter noch einmal mit blühendem Löwenzahn auf dem Chip festgehalten.



Bild 10

https://abload.de/img/2019_05_01sad24wolfsgjqkrh.jpg

Eigentlich wollte ich das kleine Kirchlein von Wolfsgruben nur von hinten fotografieren. Der Blick hat mich aber davon überzeugt, das Motiv gleich mit dem zehn Minuten später in die Gegenrichtung fahrenden Zug aufzunehmen. Wagen 24 hat soeben den kleinen Haltepunkt verlassen und rollt nun nach Oberbozen.



Bild 11


https://abload.de/img/2019_05_01bozen1200-2pqj9r.jpg

Die Wanderung an diesem Tag führte u. a. zur Signater Aussicht, von der man einen guten Blick auf Bozen mit seinen Bahnanlagen hat. Links ist der Eisack mit der daneben verlaufenden Brennerautobahn erkennbar. Die von dem Eisack umspülte Gebirgsnase ist der Bozener Hausberg Virgl. Von 1907 bis 1943 konnte man dort mit einer Standseilbahn hinauffahren. Das große Gebäude rechts unten (an dem nach links ansteigenden Weg) ist die ehemalige Mittelstation der Zahnradstrecke auf den Ritten.



Bild 12


https://abload.de/img/2019_05_01keschtnwegrtkjus.jpg

Weiter ging es über den Keschtnweg nach Unterinn. In der Nähe das Partschoner Hofes bietet sich dieser Blick auf den verschneiten Gebirgsstock des Rosengartens. Die im rechten Bildbereich erkennbare Ortschaft ist Steinegg auf der anderen Seite des Eisacktales. Das Bild hat zwar keinen Eisenbahnbezug (außer, dass tief unten der Schlerntunnel der Brennerbahn verläuft), ich hoffe aber, dass es trotzdem gefällt.



Bild 13

https://abload.de/img/2019_05_01sad21wolfsg66jus.jpg

Das schöne Wetter des Tages musste genutzt werden. Nach der Rückkehr von der Wanderung fotografierte ich nachmittags Triebwagen 21 nach der Anfahrt in Wolfsgruben. In Hintergrund erheben sich das Schlernmassiv und rechts der Rosengarten mit der bizarren Felsformation der Vajolet-Türme.



Bild 14


https://abload.de/img/2019_05_01sad21wolfsgnyjb3.jpg

Eine halbe Stunde später und nur wenige Meter weiter in Richtung Oberbozen fährt Triebwagen 24 ins Bild. Diesmal bildet das komplette Rosengartenmassiv den Hintergrund.



Nur einmal in zehn Tagen wurde der Ritten verlassen, um am 2. Mai an der Südtiroler Weinstraße ein paar Vorräte für die Heimat zu besorgen. Natürlich wurde diese Gelegenheit auch für einige Fotos an der Brennerstrecke genutzt. An der deutsch-italienischen Sprachgrenze bei Salurn wurden gut zwei Stunden zugebracht. Allerdings war das Ergebnis recht enttäuschend. Lediglich vier Fernverkehrszüge (ÖBB-EC von bzw. nach Verona, ein FS Freggiargento sowie ein konkurrierender Italo mit identischen Laufwegen von Rom nach Bozen) konnten aufgenommen werden. Die im meinem Zeitfenster möglichen Nahverkehrszüge verkehrten nur samstags oder am Wochenende und die erhofften Güterzüge blieben Dank vorausgegangenem Feiertag aus.



Bild 15


https://abload.de/img/2019_05_02italo02saluurkkc.jpg

Nuovo Trasporto Viaggiatori konkurriert seit 2012 unter dem Markennamen Italo mit Trenitalia im Schnellverkehr zwischen Salerno und Norditalien. Zweimal am Tag (12.00 und 21.00 Uhr) wird Bozen erreicht. Bei Salurn fährt die Garnitur 02 (Italo EVO, ein neigetechnikloser Abkömmlich des ETR 600 der FS) als AV 8932 nordwärts.



Bild 16

https://abload.de/img/2019_05_04sad21_24licjmjkh.jpg

In den nächsten Tagen verschlechterte sich wieder das Wetter, es wurden sogar starke Schneefälle angekündigt. Der bedeckte Himmel am 3. Mai hatte aber auch seinen Vorteil, denn das Bild konnte gegen die (nicht scheinende) Sonne aufgenommen werden. Die beiden Triebwagen kreuzen in der einzigen Ausweichstation Lichtenstern und tauschen dort die Fahrer. Der auf dem hinteren Gleis stehende Triebwagen 21 hat das Ziel Oberbozen, während der auf dem vorderen Gleis einfahrende Triebwagen seine Fahrt nach links in Richtung Klobenstein fortsetzen wird.


Damit möchte ich meinen heutigen Beitrag schließen, vielleicht hat der kleine Ausflug gefallen.


Bis demnächst
Werner




//







3-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.06.19 11:33.
Hallo auch!
Alles super eingefangen, danke für den
tollen Bericht. Man merkt, daß ich fast
10 Jahre nicht mehr dort war. Die neue Halle
in Oberbozen kannte ich noch gar nicht.
Fahren eigentlich noch die 2achser im Pendel
nach Maria Himmelfahrt?
Gruß, TDCI

Altwageneinsatz auf der Rittnerbahn

geschrieben von: 65 014

Datum: 11.05.19 16:35

Moin,

die zweiachsigen Triebwagen 11 und 12 habe ich seit 2016/17 nicht mehr gesehen, obwohl sie sicher noch vorhanden sind. Wagen 11 wurde nur noch als Arbeitsfahrzeug eingesetzt. Ob der Wagen 12 noch im Fahrgastbetrieb eingesetzt werden kann, entzieht sich meiner Kenntnis. Wenn ich es richtig in Erinnerung habe, gab es vor ca. 2 Jahren die Meldung, dass neuere italienische Bestimmungen den Einsatz der Altfahrzeuge ohne technische Nachrüstung nicht mehr erlauben. Seither habe ich auch den vierachsigen Wagen 2 nicht mehr im Fahrgastbetrieb gesehen. Da meine Aufenthalte auf dem Ritten immer nur einen kurzzeitigen Eindruck vermitteln, kann es durchaus sein, dass ich da nicht hundertprozentig informiert bin.

Die Strecke nach Himmelfahrt wird auch von den Trogener Triebwagen bedient. Morgens, mittags und abends fahren jeweils zwei Kurse von Klobenstein bis Maria Himmelfahrt durch. Ich hoffe, diese Auskunft ist nicht zu sehr enttäuschend.

Viele Grüße
Werner

Re: Altwageneinsatz auf der Rittnerbahn

geschrieben von: Sandro Triacca

Datum: 11.05.19 19:13

Ist bekannt welches Farbdesign der Triebwagen 23 tragen wird?

Re: Altwageneinsatz auf der Rittnerbahn

geschrieben von: TDCI

Datum: 11.05.19 19:14

Danke dir für die Infos!
Gruß, TDCI
TDCI schrieb:
Hallo auch!
Alles super eingefangen, danke für den
tollen Bericht. Man merkt, daß ich fast
10 Jahre nicht mehr dort war. Die neue Halle
in Oberbozen kannte ich noch gar nicht.
Fahren eigentlich noch die 2achser im Pendel
nach Maria Himmelfahrt?
Gruß, TDCI
Buonasera a tutti
Grüezi zäme

Sehr schöne Reportage, merci!👍

Unterdessen ist auch in Collalbo/Klobenstein ein neues grösseres Depot/Remise entstanden bzw. ein Erweiterungsbau im Rahmen der Modernisierung.

Allgemein:
Ja, das USTIF (Ufficio speciale trasporti a impianti fissi) hat die Betriebsbewilligung der alten Tw 11 und 12 schon 2017 provisorisch suspendiert. Sie dürfen nicht mehr im regulären Streckendienst eingesetzt werden.
Eine Reaktivierung wäre nur mit (teurem) technischem Umbau möglich (elektr. Magnetschienen-Bremsen, Türsteuerung).
Ob die SAD ein derart aufwendiges Projekt an diesen uralten Wagen realisieren und vor allem finanzieren wird (mit neuer Homologation, versteht sich), werden wir sehen.
Interessante Frage... vedremo.

Einziger voll einsatzfähiger Vorkriegs-Tw bleibt somit bis auf weiteres der Tw 105 ‘Alioth’ (ex FEAA = Ferrovia elettrica dell’Alta Anaunia, Dermulo-Fondo-Mendola, dt. ‘Nonsbergbahn’).

Ausserdem kommt - wie hier erwähnt - mit dem BDe 4/8 22 oder 23 bald eine 3. Komposition ex CH (TB/AB) in Betrieb.

Wann soll das konkret soweit sein?

Saluti
Grüess
Ueli



4-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.05.19 07:50.
Hallo zusammen,


erst einmal vielen Dank für die positiven Kommentare und die zusätzlichen Informationen zur Einsatzfähigkeit der Alttriebwagen.

Den neuen Triebwagen 23 habe ich während meines Aufenthaltes nur durch die Schuppenfenster in Oberbozen sehen können. Die Farbgebung entspricht den beiden Wagen 21 und 24 in magdalenerrot (so wird die Farbe wohl offiziell bezeichnet) und dunkelgrau. Lediglich das seitliche Logo mit dem großem M und dem Schriftzug südtirolmobil ist neu. Dieses Symbol habe ich ebenfalls an den Bussen gesehen, die inzwischen auch eine neue grünliche Farbe bekommen. Vielleicht kann jemand dazu etwas Genaueres schreiben?

Fotos von dem Triebwagen, der offensichtlich kurz vor der Fertigstellung stand, habe ich nicht gemacht. Da die Temperaturen noch recht niedrig waren, waren die Hallentore immer geschlossen (zumindest wenn ich dort war). Im Mai vergangenen Jahres konnte ich ein Bild machen, als die Aufarbeitung des Wagens begonnen hatte.

https://abload.de/img/2018_05_22sad23oberbo1rkre.jpg

Triebwagen 23 der Rittnerbahn in der Wagenhalle Oberbozen, 22. 5. 2018

Soweit meine kurzen Ergänzungen.

Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag
Werner

Wunderbar, danke! :-) (o.w.T)

geschrieben von: Roni

Datum: 13.05.19 15:40

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
lg, Roni - [raildata.info] - Folge auf Twitter: [twitter.com] - Meine DSO-Reportagen: [www.drehscheibe-online.de]
http://raildata.info/raildatabanner1.jpg

Grazie, danke für das Foto mit Tw (BDe 4/8) 23 in der Werkstätte!

Saluti
Ueli



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.05.19 22:04.
TDCI schrieb:
Fahren eigentlich noch die 2achser im Pendel
nach Maria Himmelfahrt?

Das gibts schon lange nicht mehr. Immhin so lange, dass ich nicht mal mehr genau weiß, seit wann. Müsste in den 90er Jahren beendet worden sein. Seitdem fahren die Züge Klobenstein - Oberbozen bei einzelnen Fahrten bis Maria Himmelfahrt durch, was umlauftechnisch sowieso immer schon möglich war. Die Zweiachser haben seitdem kein reguläres Einsatzgebiet mehr.

Einsatz der 2x-Tw nach Maria-Himmelfahrt

geschrieben von: 65 014

Datum: 14.05.19 13:32

Hallo,

das Einsatzende der zweiachsigen Triebwagen auf dem Abschnitt zwischen Oberbozen und Maria Himmelfahrt lässt etwas stärker eingrenzen. Bei meinem ersten Besuch auf dem Ritten im Jahre 2003 (ich bin damals im August aus dem Vinschgau zweimal dorthin gefahren) wurde dafür der Triebwagen 12 eingesetzt.

2007 haben wir erstmals den kompletten Urlaub auf dem Ritten verbracht. In diesem Jahr wurde die Bahn 100 Jahre alt und aus diesem Grund stellte man bei gutem Wetter in Klobenstein einen Zug aus der Zahnradbahnlok L2, dem Tw 11 und dem Güterwagen 43 aus. Ein Bild dazu habe ich in meinem Bericht von 2013 gezeigt.

Der Wagen 12 befand sich damals im Schuppen in Oberbozen, wo er sporadisch eingesetzt wurde (vielleicht auch nur im Rahmen des Jubiläums). Die Regel war wohl schon, dass der zwischen Oberbozen und Klobenstein eingesetzte Vierachser (dazu standen Wagen 2 [original Rittnerbahn], 105[Alioth] und 15 [ex END]) den „Zipfel“ nach Maria Himmelfahrt gleichermaßen bediente. 2009 bin ich noch bei einer Sonderfahrt damit gefahren. 2017 war der Wagen immer noch in Oberbozen und stand dort auch zeitweise im Freien abgestellt.

https://abload.de/img/2016_08_12sad12_105obnbkfm.jpg

Eines meiner letzten Bilder des zweiachsigen Tw 12 (mit Tw 105) konnte ich am 12. 8. 2016 in Oberbozen aufnehmen.

Der Triebwagen 11 dient wohl schon seit längerer Zeit (2007 ?) nur noch dem Arbeitseinsatz. 2013 fuhr er mir in diesem Betätigungsfeld mehrmals vor die Kamera. Ein Bild dazu findet sich ebenfalls in meinem Bericht von 2013.


Viele Grüße
Werner
Vielen Dank für die schönen Fotos einer tollen Bahn! Eine Anmerkung sei mir gestattet - der Fluss vom Brenner bis nach Bozen ist der Eisack, nicht die..

LG, Alex
Hallo Alex,

vielen Dank für den Hinweis. Der Fehler ist inzwischen (hoffentlich vollständig) ausgebessert.

VG Werner
Vielen Dank für die wunderbaren Bilder! Da sie die Landschaft nicht nur als "Beiwerk", sondern teilweise auch pur darstellen, habe ich sie meinen (bald) Mitreisenden ans Herz gelegt. Zur Erklärung: In einem Monat fahren wir nach Südtirol und werden dann auch einige Tage in Oberbozen bleiben.

Viele Grüße

Martin
Hallo Martin,

es freut mich, dass Dir die Bilder gefallen. Ich finde, der Ritten ist eine wunderbare Urlaubsgegend. Wo sonst kann man Eisenbahn und Dolomiten so gut ins Bild setzen. Dir und Deinen Begleitern wünsche ich schöne Tage in Süd-Tirol.

Viele Grüße
Werner