DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

? Frage zu Ladegut in Kleinhüningen (m2B) ?

geschrieben von: Jörn

Datum: 22.02.19 20:23

Bei meinen Wanderungen durch Kleinhüningen begegnete mir Am 843 072, welche eine lange Schlange von K-Wagen hin und her bewegte. Die im Bild unten sichtbaren Teile waren darauf verladen. Weitere Wagen mit dem gleichen Ladegut standen auf anderen Gleisen bereit.

http://666kb.com/i/e1hro5y8gyepno2yo.jpg

Ich habe mich dann mal bei Rhenus auf eine Rampe geschlichen und noch nicht verladene Teile aus der Nähe fotografiert. Das Velo rechts unten gehört nicht dazu :-).

Vielleicht hilft der Aufkleber weiter?

http://666kb.com/i/e1hrvoa7aa2rdnqps.jpg

Hat jemand eine Ahnung, worum es sich dabei handeln könnte?

Danke und Gruß
Jörn.

Wenn in Indien ein Zug um 16 Uhr 31 abfahren soll, dann fährt er um 16 Uhr 31.

In Deutschland fährt er wegen einer Weichenstörung um 18 Uhr 4 und zwar in umgekehrter Wagenreihung und nicht nach Hannover, sondern nach Luckenwalde.

(Dieter Nuhr)

Re: ? Frage zu Ladegut in Kleinhüningen (m2B) ?

geschrieben von: Gerhard H.

Datum: 22.02.19 20:56

Nachdem Hindalco ein Alu und Kupferhersteller ist würde ich auf Alubarren tippen.

Re: ? Frage zu Ladegut in Kleinhüningen (m2B) ?

geschrieben von: Jörn

Datum: 22.02.19 23:22

Gerhard H. schrieb:
Nachdem Hindalco ein Alu und Kupferhersteller ist würde ich auf Alubarren tippen.
Alu hatte ich fast schon vermutet. Ich kenne mich allerdings in der Branche nicht aus. Werden die Dinger in der Schweiz produziert? Oder sind die in Kleinhüningen per Boot angekommen und werden ab hier mit der Bahn zu Empfängern verteilt? Zu welchen?

Ich weiss, das ist jetzt etwas OT, aber vielleicht interessiert die Rolle der Bahn noch jemand anders? Wo gehen sie ab Kleinhüningen ggf. hin?

Danke
Jörn.
Die Barren packt man in einen Schmelzofen und kann daraus (mal eisenbahn-spezifische Beispiele genannt) dann bspw. Strangpressprofile für die Wagenkästen oder Schmiedeteile herstellen...



a)
https://encrypted-tbn0.gstatic.com/images?q=tbn:ANd9GcQ8JhTTikuFvyPa8yBxq9QJZBSFMpTh5qgu2tiUqOlKxScpWlovJg


b)
Stadler FLIRT Wagenkastengelenk
[www.leconsult.ch]

Re: ? Frage zu Ladegut in Kleinhüningen (m2B) ?

geschrieben von: Viersieben

Datum: 23.02.19 19:18

Vor einigen Jahren am Genfersee (Richtung Wallis, wohl Chippis):

https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/thumb/6/63/Aluminium_ingots_St-Saphorin_180310.jpg/640px-Aluminium_ingots_St-Saphorin_180310.jpg

Re: ? Frage zu Ladegut in Kleinhüningen (m2B) ?

geschrieben von: Gerhard H.

Datum: 23.02.19 19:42

Kann man sich eigentlich ziemlich leicht selbst erduckeln:

Novelis Switzerland SA in Siders gehört zur Aditya Birla Group.