DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

[CH] Tram Neuchâtel - Boudry - ein Sonntagsausflug

geschrieben von: Tinuzeller

Datum: 26.01.19 12:05

Letzten Sonntag wollte ich noch einmal (ein letztes Mal?) das Tram von Neuchâtel nach Boudry befahren. Offenbar werden dort in Kürze die bestehenden, auf dem Tram2000 der VBZ basierenden Züge durch gebrauchte Fahrzeuge der Trogenerbahn ersetzt werden. Wobei man von diesen Plänen nicht mehr viel gehört hat in letzter Zeit.

So fuhr ich also nach Neuchâtel, spazierte vom Bahnhof runter in die (wirklich schöne) Altstadt zur Place Pury, wo man schon fast am See ist. Die Gegend hier hat sich verändert, als ich vor dutzenden von Jahren das letzte Mal hier war meinte ich, dass das Tram nicht so nah am See anhält.

Wie dem auch sei, das Tram fährt alle 20 Minuten von Neuchâtel nach Boudry (auch an Sonntagen) und schon bald stand ein Zug am Bahnhof in Neuchâtel Place Pury:

https://farm5.staticflickr.com/4859/32939672908_06ce6f5f35_b.jpg

Der Be 4/4 503 mit dem Steuerwagen trug immer noch die gleiche Farbgebung wie in den 80er Jahren bei Ablieferung. Man verzichtete also auf das grelle in den Augen gleissende Grün von TransN. Gute Wahl, sage ich mal... :-)

Ich stieg ein hoch (Niederflur ist hier noch ein Fremdwort) und genoss die Fahrt nach Boudry. Zuerst geht es dem See entlang, dann entfernt sich die Strecke vom See und man fährt durchs "Hinterland". Die Strecke ist sehr gut ausgebaut, die Infrastruktur ist in einem sehr guten und für meine Einschätzung in einem modernen Zustand.

Kurz nach Abfahrt hat es ein Depot, in welchem einige Fahrzeuge abgestellt sind. Ich weiss nicht, wie viele Fahrzeuge im Bestand sind, aber für den 20 Minuten-Takt ist die TransN meiner Meinung nach fahrzeugmässig überdotiert.

Nach 15 Minuten Fahrt ist das Ende der Strecke bereits erreicht und man ist in Boudry:

https://farm5.staticflickr.com/4838/39850113903_2f091822c1_b.jpg

Hier bestehen super Anschlüsse auf das Postauto in verschiedene Richtungen.

Ich spazierte ein Wenig Richtung Neuchâtel und konnte den ausfahrenden Zug noch einmal ablichten:

https://farm8.staticflickr.com/7851/46090396834_bd5310b842_b.jpg

Zurück in Boudry konnte ich festellen, dass in der Fahrzeughalle weitere Fahrzeuge abgestellt waren, aber auch mind. 1 historischer Tramwagen, der offenbar im Sommer zum Einsatz kommt.

https://farm5.staticflickr.com/4847/45900315725_26a34fbdfd_b.jpg

Die Bäckerei gegenüber des Bahnhofs kann auch empfohlen werden, es hat auch eine Gaststätte mit Bierausschank im gleichen Lokal.

Ich wartete auf den nächsten Zug, der kurz darauf eintraf:

https://farm8.staticflickr.com/7915/45900317255_f1228d4405_b.jpg

Steuerwagen voraus - gefolgt von einem mit Werbefolien vollgeklebten Triebwagen, welcher Werbung für eine Weinhandlung machte:

https://farm5.staticflickr.com/4839/46815308001_a8599f5c3d_b.jpg

Die Inneneinrichtung ist übrigens im klassischen 80er-Jahre-Schick gehalten, ergänzt mit einzelnen Kundeninformations- und Werbeelementen:

https://farm5.staticflickr.com/4806/39850113193_b948b4a2c8_b.jpg

https://farm8.staticflickr.com/7870/32939535178_575a741a95_b.jpg


Ich fuhr zurück nach Neuchâtel. Es war ein grauer Sonntag. Die einzige Farbe brachte der Hess-Trolleybus bei der Haltestelle Place Pury in den Tag:

https://farm8.staticflickr.com/7836/32939535538_058f1fdd08_b.jpg

Ab Neuchâtel Bahnhof fuhr ich hoch nach La Chaux-de-Fonds, wo ich zwei GTW der SBB traf:

https://farm8.staticflickr.com/7901/32939535978_a70f66f7b8_b.jpg

Der Zug links ist immer noch im Design der ex Regionalverkehr Mittelland gehalten. Der Zug rechts ist offenbar schon hauptrevidiert und neu gestrichen worden.

Halt! Stimmt gar nicht! Bei der Betrachtung der Details sah ich, dass der Zug rechts...

https://farm8.staticflickr.com/7800/46090287034_a00338af72_b.jpg

...aus Beständen der Thurbo stammt. Wusste gar nicht, dass diese Züge französisch können...

Von La Chaux-de-Fonds ging's über Biel/Bienne wieder zurück nach Bern.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.02.19 10:28.

Re: [CH] Tram Neuchâtel - Boudry - ein Sonntagsausflug

geschrieben von: 11413

Datum: 26.01.19 14:42

Hallo Tinu.
Die erste Bemerkung zu den beiden GTW in La Chaux de Fonds dürften stimmen. Die roten ex Bls ex RM GTW sind an die SBB übergegangen und sind nun an Thurbo weitergereicht worden.Da sie dort noch nicht benötigt werden,nutzt die SBB sie im bisherigen Einsatzgebiet weiter.Der Thurbo farbige GTW trägt die Nummerierung offensichtlich von der Bls stammend weiter.
Die Nummerierung weicht von den bisherigen GTW der Thurbo ab.
Freundlicher Gruss,
Hanspeter
11413 schrieb:
Hallo Tinu.
Die erste Bemerkung zu den beiden GTW in La Chaux de Fonds dürften stimmen. Die roten ex Bls ex RM GTW sind an die SBB übergegangen und sind nun an Thurbo weitergereicht worden.Da sie dort noch nicht benötigt werden,nutzt die SBB sie im bisherigen Einsatzgebiet weiter.Der Thurbo farbige GTW trägt die Nummerierung offensichtlich von der Bls stammend weiter.
Die Nummerierung weicht von den bisherigen GTW der Thurbo ab.
Der hintere Teil der Nummer ist immer noch von der ursprünglichen RM-Nummer. Mit Fusion mit der BLS gab es keine neuen Nummern und die NVR-Nummer wurde auch so gebildet. Mit Verkauf an die SBB gab es hingegen eine neue NVR-Nummer (was ja eigentlich nicht Sinn der Sache sein sollte), statt dem typischen "Privatbahn-NVR-Schema" erhielten die GTW eine nach "SBB-NVR-Schema". Die GTW wurden dann bald an die THURBO weiter verkauft, diese benutzt allerdings auch das "Privatbahn-NVR-Schema", so dass die GTW bei THURBO nun ein unterschiedliches Bezeichnungsystem haben (mit ursprünglicher BLS-NVR-Nummer wären die Fahrzeuge hingegen identisch bezeichnet gewesen bis auf die Endnummer...). Jetzt könnte man die GTW ex BLS wieder auf ihre ursprüngliche NVR-Nummer zurücknummeriern, aber THURBO scheint sich intern für die NVR-Nummern weniger zu interessieren als die SBB, die unbedingt eine Änderung wollte, damit es zu den SBB-Seetal-GTW und den anderen SBB-Fahrzeugen passte.

Zurück zum Ursprungsbeitrag, auch wenn es auf den ersten Blick wie ein Tram aussieht (auch wegen den Fahrzeugen und ihrer Abstammung), die Strecke selber ist dann schon mehr eine richtige Eisenbahn (komplett auf Eigentrasse, Eisenbahn-Signale inkl. zumindest teilweise Ausfahrvorsignale, die manch andere Nebenbahn nicht kennt). Die echten Tramstrecken in Neuchâtel sind ja leider alle stillgelegt.

Gruss

Florian



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.01.19 17:26.
Tinuzeller schrieb:
Letzten Sonntag wollte ich noch einmal (ein letztes Mal?) das Tram von Neuchâtel nach Boudry befahren. Offenbar werden dort in Kürze die bestehenden, auf dem Tram2000 der VBZ basierenden Züge durch gebrauchte Fahrzeuge der Trogenerbahn ersetzt werden. Wobei man von diesen Plänen nicht mehr viel gehört hat in letzter Zeit.

Die gebrauchten Züge der Trogenerbahn sind fünf Be 4/8 welche in zwei Serien 2004 und 2008 geliefert wurden. Sie basieren auf den modernen Forchbahn-Triebwagen.
Diese fünf Züge wurden im Frühling 2018 von der TransN gekauft und im Dez. 18 auf der Trogenerbahn ausser Dienst gestellt und abtransportiert . Die fünf Züge werden anschliesslich bei Stadler revidiert und an das Littorail angepasst. Ein Termin für die Ablieferung an TransN wurde nicht bekannt gegeben, es ist aber davon auszugehen, dass der erste Zug noch dieses Jahr in Neuchatel eintrifft.
Im April wird der erste erwartet - spätestens Ende Jahr wird das Quintett wieder vollständig sein.

Re: [CH] Tram Neuchâtel - Boudry - ein Sonntagsausflug

geschrieben von: no-night

Datum: 28.01.19 09:52

Tinuzeller schrieb:
Zurück in Boudry konnte ich festellen, dass in der Fahrzeughalle weitere Fahrzeuge abgestellt waren, aber auch mind. 1 historischer Tramwagen, der offenbar im Sommer zum Einsatz kommt.
Eigentlich interessant, denn die Museumsfahrzeuge in der dazu vorgesehenen neuen Remise von Areuse beheimatet sind. Und Einsätze erstrecken sich nicht nur zu Sommer... mehr darüber siehe bei ANAT !
Die Fahrzeughalle des Museumsvereins in Areuse hat keine Fahrleitung. Ich nehme an, dass die Fahrzeuge, mit welchen regelmässig gefahren wird, in Boudry abgestellt sind, um ein aufwändiges Manöver zu verhindern.

Re: [CH] Tram Neuchâtel - Boudry - ein Sonntagsausflug

geschrieben von: no-night

Datum: 29.01.19 11:11

Tinuzeller schrieb:Zitat:
Die Fahrzeughalle des Museumsvereins in Areuse hat keine Fahrleitung. Ich nehme an, dass die Fahrzeuge, mit welchen regelmässig gefahren wird, in Boudry abgestellt sind, um ein aufwändiges Manöver zu verhindern.
Über die Drahtspannung wurde schon einmal berichtet - auch wenn man sage, daß es innerhalb der Halle nicht erfolgt - nun schreibt auch die aktuellste Blickpunkt Straßenbahn darüber. Da wird erwähnt, daß die betriebsfähige Museumsgarnitur - Tw 73 + Bw 143 + Bw 1 - von Boudry nach Areuse umgesetzt wird.