DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Für bessere Übersicht: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden! Bei der Suche nach Ländern nur vordere Klammer verwenden, z.B. "[NO" als Suchbegriff.
Hallo zusammen,

am 6.11.2018 war ich auf der Strecke Neumarkt-Kallham - Niederspaching - Peuerbach unterwegs. Hier fährt an Werktagen vormittags immer noch planmäßig der Altbautriebwagen 22 107 aus dem Jahr 1951 (Die Fahrten sind in der Fahrplantabelle nicht als behindertengerecht gekennzeichnet). Ansonsten sind hier die modernen GTW der Linzer Lokalbahn anzutreffen.

http://www.stifter-mauth.de/eisenbahn/images/lilo/20181106_22_107_Neumarkt-Kallham.JPG

Am Hausbahnsteig in Neumarkt-Kallham ist der Regionalzug aus Passau angekommen. 22 107 wartet auf Anschlussreisende nach Niederspaching, an diesem Tag war ich der einzige.

http://www.stifter-mauth.de/eisenbahn/images/lilo/20181106_Schaffnerlos.JPG

Schaffner sein, des war amoi wos, de Zeit is vorbei, heid foad ma schaffnerlos... (Wolfgang Ambros)

http://www.stifter-mauth.de/eisenbahn/images/lilo/20181106_Innenraum_22_107.JPG

So sieht der Triebwagen von innen aus, die Einrichtung wurde vor längerer Zeit modernisiert.

http://www.stifter-mauth.de/eisenbahn/images/lilo/20181106_22_107_bei_Niederspaching_1.JPG

Ich fahre bis Niederspaching mit, von dort kehrt der Triebwagen gleich wieder Richtung Neumarkt-Kallham zurück.

http://www.stifter-mauth.de/eisenbahn/images/lilo/20181106_22_107_Itzling.JPG

Die Umgebung der Strecke ist landwirtschaftlich geprägt, hier bei Itzling.

http://www.stifter-mauth.de/eisenbahn/images/lilo/20181106_Haltestelle_Itzling.JPG

Elektromobilität im ländlichen Raum gibt es in Itzling schon lang.

http://www.stifter-mauth.de/eisenbahn/images/lilo/20181106_22_107_Stefansdorf.JPG

Am Feuerwehrhaus in Stefansdorf.

http://www.stifter-mauth.de/eisenbahn/images/lilo/20181106_22_107_Bruecke_Niederspaching.JPG

Bei Niederspaching überquert die Strecke die "Faule Aschach".

http://www.stifter-mauth.de/eisenbahn/images/lilo/20181106_22_107_bei_Niederspaching_2.JPG

Einfahrt in den Bahnhof Niederspaching.

http://www.stifter-mauth.de/eisenbahn/images/lilo/20181106_22_107_Bahnhof_Niederspaching.JPG

Die letzte Zugfahrt des alten Triebwagens an diesem Tag führt um 13:06 von Niederspaching nach Peuerbach, wo er in der Remise abgestellt wird.

Ich hoffe, die Tour hat euch auch Spaß gemacht. Eine Fahrt auf dieser eher unbekannten Strecke ist sehr zu empfehlen, auch zu Fuß lässt sie sich problemlos erkunden.

Grüße
Thomas Stifter

Herzallerliebst!

geschrieben von: D 2027

Datum: 08.11.18 12:43

Dass die Altbautriebwagen nur morgens fahren, hätte ich im Frühjahr mal wissen können... man kann halt nicht alles haben.

Ansonsten sehr schön, nur hast Du leider den Höhepunkt der Strecke vergessen: die Bahnhofswirtschaft von Niederspaiching!

Gruss
Erik

Le nationalisme, c'est la guerre! (François Mitterrand)
Hallo,

ja, sehr gediegene Aufnahmen bei quasi optimalsten Bedingungen, bei denen es mich doch eher auf die zahlreichen Hänge der Gegend zog. Anläßlich des verdoppelten Fotografenaufgebots in Itzling zum Auftakt der letzten Tagesrunde möchte Dich an dieser Stelle unbekannterweise grüßen! Übrigens fahren die Oldies am Morgen auch eine Runde nach Waizenkirchen. Auch dafür hatte sich das Aufstehen um 5:30 gelohnt.

Ahoj
Daniel



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 08.11.18 20:11.
Danke und Grüße zurück :-)

@D 2027: die besagte Wirtschaft sah an dem Dienstagmittag nicht aus, als ob sie geöffnet hätte... Ich muss zugeben, ich war noch nie drin.

Thomas
Nur zur Präzisierung: Es kann im gleichen Umlauf statt des 22 107 auch der 22 106 zum Einsatz kommen (praktisch baugleich, einer der beiden Stromabnehmer ist aber ein Einholmbügel). Und es sind morgens drei Runden nach Waizenkirchen.

Und noch eine praktische Frage: Hat mal jemand eine Übernachtungsmöglichkeit in der Gegend ausfindig gemacht, von der aus man ohne Auto die Einsatzstrecke der alten Triebwagen morgens erreichen kann? Je nach Jahreszeit und Nachtkompatibilität der Fotografiergewohnheiten kann man ja u. U. schon sehr früh anfangen. So früh, dass der relativ späte erste Zug von Eferding nicht ausreicht. Da scheint weit und breit nichts zu sein, ich bin bisher auf Übernachtungen in Wels und Grieskirchen ausgewichen, einmal sogar Linz. Gibts da wirklich nichts?
Hallo kaufhalle,

danke für die Ergänzungen, meine unrecherchierte Aussage bezog sich auf die jahreszeitbedingte Verfügbarkeit von Tageslicht.

Ich entschied mich dafür:

Gasthof Kreuzmayr in Eferding
.

Mit dem zweiten Zug des Tages gen Neumarkt-Kallham (Eferding ab 6:30) reist man schön entspannt zur letzten Waizenkirchen-Runde des Oldies an. Alternativ gönnt man sich in Eferding den frühen Zugverkehr nach Aschach, also Schüler- und Güterzug.

Unter Umständen existiert noch das Gasthaus Duswald in Neumarkt-Kallham, unmittelbar am Bahnhof gelegen.

Gruß
Daniel



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 13.11.18 08:34.
brejlovec750 schrieb:
danke für die Ergänzungen, meine unrecherchierte Aussage bezog sich auf die jahreszeitbedingte Verfügbarkeit von Tageslicht.

Das erste Zugpaar nach Waizenkirchen dürfte wohl auch ganzjährig im Dunkeln verkehren. Mit Nachtaufnahmen ist es auch nicht so einfach; wenn ich mich richtig erinnere, wird auch in Niederspaching u. U. durchgefahren.

brejlovec750 schrieb:
Ich entschied mich dafür:
Gasthof Kreuzmayr in Eferding

Ja, in Eferding gibt es wohl mindestens zwei Möglichkeiten. Ausprobiert habe ich die noch nicht, im Sommer liegt der erste Zug nach Niederspaching auch etwas zu spät.

brejlovec750 schrieb:
Mit dem zweiten Zug des Tages gen Neumarkt-Kallham (Eferding ab 6:30) reist man schön entspannt zur letzten Waizenkirchen-Runde des Oldies an. Alternativ gönnt man sich in Eferding den frühen Zugverkehr nach Aschach, also Schüler- und Güterzug.

Gibt es da morgens einen regelmäßigen Güterzug?

brejlovec750 schrieb:
Unter Umständen existiert noch das Gasthaus Duswald in Neumarkt-Kallham, unmittelbar am Bahnhof gelegen.

Bei Internetsuche nach Hotels in der Gegend findet man den nicht, bei Direktsuche stößt man auf ein paar fragwürdige Einträge. Ich werde drauf achten, wenn ich mal vorbeikomme.

Aber mittendrin, von Peuerbach bis Waizrnkirchen, scheint es wirklich gar nix zu geben.
Hallo,

die Fahrzeiten wurden hier besprochen:

Güterverkehr von Wels nach Aschach

Der Zug 65810 stand tatsächlich um 6:30 an der Einfahrt des Bahnhofs Eferding, wird also - wie im Beitragsbaum besprochen - dort mit dem Schülerzug kreuzen.

Es scheint tatsächlich keine Herbergsbetriebe zwischen Niederspaching und Neumarkt zu geben. Die Bahnhofsherberge in Neumarkt hat unter Umständen das Zeitliche gesegnet, der äußere Anblick ließ mich etwas zweifeln. Von Grieskirchen, wo es potentielle Übernachtungsmöglichkeiten gibt, fährt übrigens der Bus 690 direkt nach Pötting ins "Fotodrom".

Gruß
Daniel
brejlovec750 schrieb:
die Fahrzeiten wurden hier besprochen:

Güterverkehr von Wels nach Aschach

Der Zug 65810 stand tatsächlich um 6:30 an der Einfahrt des Bahnhofs Eferding, wird also - wie im Beitragsbaum besprochen - dort mit dem Schülerzug kreuzen.

Danke. Dann bleibt in erster Limie abzuwarten, ob der Schülerzug nun doch den Fahrplanwechsel überlebt.

brejlovec750 schrieb:
Es scheint tatsächlich keine Herbergsbetriebe zwischen Niederspaching und Neumarkt zu geben. Die Bahnhofsherberge in Neumarkt hat unter Umständen das Zeitliche gesegnet, der äußere Anblick ließ mich etwas zweifeln. Von Grieskirchen, wo es potentielle Übernachtungsmöglichkeiten gibt, fährt übrigens der Bus 690 direkt nach Pötting ins "Fotodrom".

Den hatte ich auch zur Kenntnis genommen, wegen zu später Fahrplanlage aber verworfen. "Fotodrom" ist für Pötting aber dann doch etwas zu hoch gegriffen, der Abschnitt um Pötting und bis Prambeckenhof ist ja landschaftlich ungewöhnlich einfach strukturiert.
Den hatte ich auch zur Kenntnis genommen, wegen zu später Fahrplanlage aber verworfen. "Fotodrom" ist für Pötting aber dann doch etwas zu hoch gegriffen, der Abschnitt um Pötting und bis Prambeckenhof ist ja landschaftlich ungewöhnlich einfach strukturiert.

Guten Abend,

der Begriff des Fotodroms bezog sich auf das Gesamtkunstwerk, man muß ab Pötting halt noch ein wenig laufen, nach Itzling oder (seufz...) Straßhof a.d. Aschach. Und den Hp Prambeckenhof muß ich nochmal genauer beschnarchen, nicht nur um des Namens willen, der dann ins Büchlein wandern könnte.

VG
Daniel