DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Für bessere Übersicht: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden! Bei der Suche nach Ländern nur vordere Klammer verwenden, z.B. "[NO" als Suchbegriff.

[CH] Liegewagen in Juli: Warum so teuer?

geschrieben von: Holger Schlaupitz

Datum: 13.03.18 23:08

Hallo

Ich versuche bei oebb.at eine Reservierung Basel-Hamburg im Nightjet. Für eine Fahrt die nächsten Tage, kostet ein reservierter Liegeplats 20 Euro. Wenn ich 15. Juli reisen will, kostet der Liegeplatz 110 Euro. Warum so teuer in Juli? Warte ich am besten ab, und die Preise werden später "normal"?

Gruss aus Oslo,
Holger

Re: [CH] Liegewagen in Juli: Warum so teuer?

geschrieben von: stuvar

Datum: 14.03.18 00:19

Was willst du von einem Sonntag im Sommer erwarten? Das ist die Zeit wo sich die Nachtzüge lohnen und man wegen Urlaub den Termin auch häufig lange vorher kennt. Von daher kaufe lieber jetzt bevor der Liegewagen gänzlich ausgebucht ist.

Re: [CH] Liegewagen in Juli: Warum so teuer?

geschrieben von: Biotom

Datum: 14.03.18 06:00

stuvar schrieb:
Was willst du von einem Sonntag im Sommer erwarten?
Und vor allem Schulferienzeit!

Biotoms Reiseberichte: [www.drehscheibe-online.de]

Re: [CH] Liegewagen in Juli: Warum so teuer?

geschrieben von: Mario78

Datum: 14.03.18 09:26

Sparschiene Angebote gibt es kaum noch im Hochsommer, wenn - dann meistens im Sitzwagen.
Auf bahn.de (www.international-bahn.de) bekommst Du die ÖBB Tarife auch mit BC Rabatten. Bc mit 6er Belegung z.B. am 8. Juli für 109 EUR. Im Sitzwagen ab 49 EUR. Bei Reisetagen mitten in der Woche sieht es etwas besser aus: 6er Bc ab 79 EUR...

Re: [CH] Liegewagen in Juli: Warum so teuer?

geschrieben von: Holger Schlaupitz

Datum: 14.03.18 16:06

Danke! Ich wusste nicht, dass auch der Zuschlag für Liegewagen teurer. Hamburg-Basel ist der Preis 20 Euro auc im Sommer.

Gruss,
Holger

Re: [CH] Liegewagen in Juli: Warum so teuer?

geschrieben von: Provodnik

Datum: 14.03.18 18:39

Der Zuschlag für Bc/WL ist immer gleich, aber wenn an einem Tag eine bestimmte Sparschiene-Stufe im Liegewagen schon nicht mehr verfügbar ist, im Sitzwagen aber schon noch, dann erscheint der Unterschied Sitzwagen-Liegewagen grösser.
Umgekehrt kann es auch sein, dass Liegewagen billiger als oder gleich teuer wie Sitzwagen ist - wenn im Sitzwagen die Sparschiene-Tickets einer günstigeren Stufe schon ausgebucht, im Liegewagen aber noch vorhanden sind.

Es gibt für nämlich jede Komfortkategorie (WL/Bc/B) eigene Sparschiene-Kontingente, und nicht ein einheitliches Kontingent für den ganzen Zug, denn damit wäre eine vernünftige Auslastungssteuerung nicht möglich.


Provodnik



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.03.18 18:40.

Re: [CH] Liegewagen in Juli: Warum so teuer?

geschrieben von: RhB WR 3811

Datum: 14.03.18 22:08

Moin,

Schon mal was von Angebot und Nachfrage gehört?

Lg RhB WR 3811

Re: [CH] Liegewagen in Juli: Warum so teuer?

geschrieben von: Holger Schlaupitz

Datum: 15.03.18 09:51

Danke! Dass war eine aufklärende Antwort.

Gruss aus Oslo,
Holger

Re: [CH] Liegewagen in Juli: Warum so teuer?

geschrieben von: Talgo1

Datum: 15.03.18 19:32

Tatsächlich sind die Nightjet-Züge im Juli auffallend teuer geworden. Ich habe nach Tickets im Nightjet München - Rom geschaut: Es gibt nur "Global-Preise". Die Fluggesellschaften dürften sich freuen. Denn gerade die Romzüge sind wegen der extremen Hitze im Juli / August weniger freuquentiert als im Mai/Juni bzw. ab September, wenn Gruppen nach Rom reisen. Noch im letzten Jahr konnte man für Juli sehr günstige Tickets bekommen, obwohl die Buchung seinerzeit erst 3 Monate vorher möglich war. Also: Ich denke nicht, dass die ÖBB bei diesen hohen Preisen gut fahren wird und ich schätze, es verändert sich noch was. Sonst ist dasEnde absehbar.
Unterm Strich: Für Reisende werden zumindest Italienfahrten mit dem Nachtzug uninteressant, denn zu den teuren Globalpreisen ab München kommt ja nun noch die Anfahrt per DB hinzu. Nach der Euphorie der ÖBB-Übernahme und vermeintlicher Fahrpreiskooperation mit der DB ist nach einem guten Jahr die Ernüchterung da!

Re: [CH] Liegewagen in Juli: Warum so teuer?

geschrieben von: r125

Datum: 15.03.18 21:04

Talgo1 schrieb:
Sonst ist dasEnde absehbar.
Unterm Strich: Für Reisende werden zumindest Italienfahrten mit dem Nachtzug uninteressant, denn zu den teuren Globalpreisen ab München kommt ja nun noch die Anfahrt per DB hinzu. Nach der Euphorie der ÖBB-Übernahme und vermeintlicher Fahrpreiskooperation mit der DB ist nach einem guten Jahr die Ernüchterung da!

Ich hab grade aus Neugier zwei Stichproben München-Rom gemacht:

Mittwoch 11.7.: 29 Euro zzgl. 30 Euro Liegewagen / 60 Euro Schlafwagen
Sonntag 15.7.: 29 Euro zzgl. 90 Euro Liegewagen / 110 Euro Schlafwagen

Also der Preis unter der Woche sieht für mich völlig ok aus, und bei dem Sonntags-Preis würde ich jetzt schon annehmen dass dem eine entsprechende Nachfrage gegenüber steht. So blöd die Preise so hoch zu setzen dass der Zug dann leer durch die Gegend fährt werden die ÖBB wohl nicht sein.

Re: [CH] Liegewagen in Juli: Warum so teuer?

geschrieben von: Talgo1

Datum: 15.03.18 21:56

zumindest wenn du bei "Bahn.de" buchen möchtest, beträgt der Preis an beiden vn dir genannten Tagen 29,-€ + 90,- €, also 119,- € im 6er-Liegewagen, wahrlich kein Schnäppchen. Übrigens war die Reise im NJ nach Rom und zurück im letzten Jahr eher eine Qual, denn die Klimaanlage funktionierte weder bei der Hin- noch bei der Rückreise. Da gab es aber wenigstens noch günstige Sparpreis-Tickets.

Re: [CH] Liegewagen in Juli: Warum so teuer?

geschrieben von: Neinsager

Datum: 16.03.18 00:30

Provodnik schrieb:
Der Zuschlag für Bc/WL ist immer gleich, aber wenn an einem Tag eine bestimmte Sparschiene-Stufe im Liegewagen schon nicht mehr verfügbar ist, im Sitzwagen aber schon noch, dann erscheint der Unterschied Sitzwagen-Liegewagen grösser.
Umgekehrt kann es auch sein, dass Liegewagen billiger als oder gleich teuer wie Sitzwagen ist - wenn im Sitzwagen die Sparschiene-Tickets einer günstigeren Stufe schon ausgebucht, im Liegewagen aber noch vorhanden sind.

Es gibt für nämlich jede Komfortkategorie (WL/Bc/B) eigene Sparschiene-Kontingente, und nicht ein einheitliches Kontingent für den ganzen Zug, denn damit wäre eine vernünftige Auslastungssteuerung nicht möglich.
Wenn man bei den ÖBB direkt bucht stimmt das nicht. Hier sind auch die Aufpreise ohne System variabel.

Re: [CH] Liegewagen in Juli: Warum so teuer?

geschrieben von: Talgo1

Datum: 16.03.18 07:09

Tatsächich gibt es aber z.B. (neu) im Juli so gut wie keine Sparnight-Tickets in Schlaf- und Liegewagen. Selbst an Tagen, wo noch der gesamte Zug frei ist, also nicht ein Ticket gebucht wurde, gibt es Sparnight nur im Sitzwagen bzw. 1 oder 2 Tickets Schlaf-oder Liegewagen. Das kann man in der online-Buchung natürlich nicht sehen, aber bei der DB-Reiseagentur, wo man genau sieht, wieviel freie Plätze in welcher Kategorie verfügbar sind. Die Anzeige "nicht mehr verfügbar" ist schlicht gelogen, wenn noch nicht ein Sitz- Liege- oder Schlafpatz gebucht wurde. Die ÖBB sollte ehrlich sein und sagen, Sparnight bzw. Sparschiene gibt es nur im Sitzwagen.

Re: [CH] Liegewagen in Juli: Warum so teuer?

geschrieben von: Nailik

Datum: 16.03.18 08:46

Neinsager schrieb:
Wenn man bei den ÖBB direkt bucht stimmt das nicht. Hier sind auch die Aufpreise ohne System variabel.
Das sieht nur bei Sparschiene-Buchungen so aus, in Wirklichkeit sind das einfach die verschiedenen Preisstufen. Wenn man bei den ÖBB einen normalen Globalpreis oder einen Aufpreis Pass kauft, sind die Aufpreise gleich.