DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Für bessere Übersicht: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden! Bei der Suche nach Ländern nur vordere Klammer verwenden, z.B. "[NO" als Suchbegriff.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

[CH] Schrott-Re 4/4 in Kaiseraugst

geschrieben von: Der Lange 250

Datum: 09.03.18 08:57

Morgen zusammen,

in Kaiseraugst stehen seit guten 2 Wochen die ausgeschlachteten 11175, 11176 und 11180. Sie werden wohl demnächst beim örtlichen Verwerter ihr Ende finden.

Des Weiteren steht in Basel SBB RB in der T-Gruppe an der Drehscheibe der schon arg gerupfte Ersatzteilspender 421 396.

Schöne Grüsse!


edit: "E" durch "e" ersetzt.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 09.03.18 10:58.

Re: [CH] Schrott-RE 4/4 in Kaiseraugst

geschrieben von: Remo

Datum: 09.03.18 10:54

...dazu ist vor einigen Wochen schon 11189 über den "Jordan" gegangen.. Weitere wie 11168, 11174 und 420 186 folgen, sind aber momentan noch im RBL. Plus 11190 aus Basel.

Kanonenbahn, Reichsbahn und Diesel:
Das ist meine WELT!

Re: [CH] Schrott-RE 4/4 in Kaiseraugst

geschrieben von: LittleJoe4

Datum: 09.03.18 16:54

die Fahrzeuge sind auch schon fast 40 Jahre und teilweise mehr alt...

Re: [CH] Schrott-RE 4/4 in Kaiseraugst

geschrieben von: E103109

Datum: 10.03.18 07:40

Es betrifft derzeit überzählige BoBos Der Serie 11 16x bis 11 19x von Cargo.
All diese Loks haben keine Klimaanlage und keine ETCS Zugsicherung.
Die 11 396 (421 396) hatte einen Trafoschaden.
Auch die 421 haben keine Klimaanlage und keine ECTS.
Ein grössere Schaden bei den Loks - und sie sind weg.

Die 421 gehören zu den letzt gebauten Loks, hatten aber bisher nie eine R3

Re: [CH] Schrott-RE 4/4 in Kaiseraugst

geschrieben von: 44 115

Datum: 10.03.18 10:31

Hallo,
was meint Ihr,warum ich JEDE Re 4/4 im Foto festhalte?!Man weiss ja nie...
Viele Grüsse in die Runde
Olaf
LittleJoe4 schrieb:
Nachbau der Re 4/4 in den 1980er Jahren war ohnehin nur eine Notlösung...
Eigentlich wollte man ursprünglich nochmals 20 Re 6/6 beschaffen.
Aber schon damals hiess es, Sparen und Kosten senken.

Die Zeit bis zur Einführung des Taktfahrplan im 1982 drängte.
Die Re 4/4 IV, heute SOB Re446 waren erst in Planung/ Bau. Als die Prototypen dann 1982 ausgeliefert wurden, wusste man schon, dass es keine Serienlieferung gibt.
Die RBDe 4/4 (Neue- Pendel- Züge) waren erst in Planung.

Ausserdem drängte schon die Planung/ Beschaffung für Rollmaterial der künftigen S- Bahn Zürich.

Da war es naheliegend, ein bewährtes Triebfahrzeug nach zu bestellen.
Für die letzte Serie 11371- 11397 brauchte man nicht mal Ersatzmaterial zu bestellen, so gross war die Serie.

Wie wichtig die Nachbestellung der Re 4/4 II war, sah man im ersten Fahrplanjahr des Taktfahrplanes.
Die ältesten Ae 3/6 I ( 10602, 10605, 10612, 10614) mussten mit ihren sechzig Jahren nochmals Höchstleistungen bringen.
So bei den Regionalzügen zwischen Ziegelbrücke und Chur und im Glarnerland.
Da man diese Oldtimer nicht an den Regionalzügen nach Zürich haben wollte, wurden die Ae 3/6I in der kurzen Wendezeit der Regionalzüge von Chur in Ziegelbrücke sofort wieder umgesetzt.
Man wollte in den Zürcher Regionalzügen lieber wieder die Re 4/4 II haben, die den Regionalzug schon von Zürich nach Ziegelbrücke führte.
Bei diesen war die Zeit zum Umsetzen sogar länger;-)

Re 4/4 11175 steht schon auf dem Gelände des Verwerters

geschrieben von: Ernani

Datum: 11.03.18 12:42

Und mit ihr eine lange Reihe RIC-B, EW und Dienstwagen.

Eine rote Re 4/4 steht am Ostende des Bahnhofs, die dritte wurde bei der gestrigen Durchfahrt nicht gesichtet.

Bello è affrontar la morte
Gridando libertà!
Amor di patria impavido
Mieta i sanguigni allori,
Poi terga i bei sudori
E i pianti la pietà.

Vincenzo Bellini, "I Puritani"

Re 4/4 II vs. Re 4/4 IV

geschrieben von: Florian Ziese

Datum: 11.03.18 14:55

e32 schrieb:
Die Zeit bis zur Einführung des Taktfahrplan im 1982 drängte.
Die Re 4/4 IV, heute SOB Re446 waren erst in Planung/ Bau. Als die Prototypen dann 1982 ausgeliefert wurden, wusste man schon, dass es keine Serienlieferung gibt.
Die RBDe 4/4 (Neue- Pendel- Züge) waren erst in Planung.
Nur kam die letzte Serie Re 4/4 II ja erst 1984/1985, da waren die Re 4/4 IV schon 2-3 Jahre im Einsatz. Da hätte man eigentlich schon genauso Re 4/4 IV beschaffen können. Aber von der Sache her war es natürlich verständlich, von den vier Prototypen konnte man sich ggf. bald wieder trennen, hätte man dann aber über 30 Stück davon gehabt, hätte man sich langfristig mit einer "Kleinserie" herumschlagen müssen.

Gruss

Florian



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.03.18 14:56.

Re: Re 4/4 II vs. Re 4/4 IV

geschrieben von: e32

Datum: 11.03.18 16:32

Florian Ziese schrieb:
Nur kam die letzte Serie Re 4/4 II ja erst 1984/1985, da waren die Re 4/4 IV schon 2-3 Jahre im Einsatz.

Gruss

Florian
Aber es waren nur 4 Prototypen, die dann schon 2-3 Jahre im Einsatz gewesen wären.
Ausserdem wurden Prototypen damals ausgiebig erprobt, eine Serienlok wäre frühstens 1984 ausgeliefert worden.

Auch hast Du die Nachfolgeserie Re 4/4 ll 11305- 11349 vergessen, die 1979 bestellt wurde und etwa ab 1981 geliefert wurde.

Wie geschrieben, es Eilte, der Taktfahrplan wurde am 28. Mai 1982 eingeführt!

Re: Re 4/4 II vs. Re 4/4 IV

geschrieben von: Railfan

Datum: 11.03.18 16:40

Wenn ich mich richtig entsinne, hat damals BBC den SBB die rasche Lieferung einer Serie von 50 Re 4/4 IV-Loks mit Anschnittsteuerung angeboten.

Weil man aber sah, dass die nächste Lokgeneration mit Asynchrontechnik sein wird, hat man dann aber als Notlösung nochmals Re 4/4 II beschafft.

Man ist ja dann vorsichtig mit den 12 Loks 460 eingestiegen. Die Politik wollte dann aber die Beschaffung von 75 Loks 460 als Güterzugslokomotiven.

Ich glaube, dass die Re 4/4 II eine sehr zweckmässige Lokomotive war. Für das heutige Güterzugsgeschäft braucht es aber moderne Standardlokomotiven.

Re: Re 4/4 II vs. Re 4/4 IV

geschrieben von: e32

Datum: 11.03.18 17:05

@Railfan, Du siehst das richtig.

Auch brauchte die Lokindustrie neue Aufträge, lief doch die Produktion der Re 6/6 1980 aus.

Zu den 460 für den Güterverkehr:
Die 75 Re 460 waren für den Huckepackkorridor vorgesehen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.03.18 17:08.

Re: Re 4/4 II vs. Re 4/4 IV

geschrieben von: Florian Ziese

Datum: 11.03.18 19:00

e32 schrieb:
Florian Ziese schrieb:
Nur kam die letzte Serie Re 4/4 II ja erst 1984/1985, da waren die Re 4/4 IV schon 2-3 Jahre im Einsatz.
Aber es waren nur 4 Prototypen, die dann schon 2-3 Jahre im Einsatz gewesen wären.
Ausserdem wurden Prototypen damals ausgiebig erprobt, eine Serienlok wäre frühstens 1984 ausgeliefert worden.
Die letzte Serie Re 4/4 II wurde aber doch eben auch erst 1984/1985 ausgeliefert.

Zitat:
Auch hast Du die Nachfolgeserie Re 4/4 ll 11305- 11349 vergessen, die 1979 bestellt wurde und etwa ab 1981 geliefert wurde.
Bei dieser vorangehenden Bestellung ist es klar, dass die Re 4/4 IV noch keine Alternative war.

Gruss

Florian
Guten Abend,

Zu den Reisezugwagen: Sie das die ehemaligen Abteilwagen Bm, die dann zu Großraum Bpm umgebaut wurden und u.a. in den Rheintal Expreß Zügen Chur - St. Gallen liefen ? Also ohne Klimaanlage und mit Halbfenstern ? Sind die Wagen so abgestellt, daß man sie auch fotografieren kann (offiziell) ?

Würde mich über nähere Auskünfte zum dortigen "Geschehen" (evtl. auch Bilder des abgestellten Materials) sehr freuen.


Gruß
diesel-fan
diesel-fan schrieb:
Sie das die ehemaligen Abteilwagen Bm, die dann zu Großraum Bpm umgebaut wurden und u.a. in den Rheintal Expreß Zügen Chur - St. Gallen liefen?
Auch. Aber, ob das jetzt genau die sind...

Bello è affrontar la morte
Gridando libertà!
Amor di patria impavido
Mieta i sanguigni allori,
Poi terga i bei sudori
E i pianti la pietà.

Vincenzo Bellini, "I Puritani"
Die Re 4/4 II ist die Schweizer 110, also eine Allzweckwaffe die so schnell nicht von der Bildfläche verschwinden wird. Selbst wenn sie bei der SBB langsam entbehrlich werden, für die Loks wird es genug Abnehmer geben die sie weiternutzen werden, und wenn es nur als Az-Lok ist.
Natürlich wird die Re 4/4 II nicht so rasch verschwinden. Aber für die Bauzüge hat ja die SBB 47 spezielle Alstom Loks Aem 940 in Ablieferung. Sie können elektrisch aber auch mit Diesel fahren. Sie können Baumaschienen mit Energie versorgen und sie eignen sich zum geschützten Transport des Personals.

Gerade für spezielle Aufgaben (z.B. Unterhalt Alpen-Basistunnel) wird heute grosszügig neues Material angeschafft und kaum mehr auf alte Universalloks zugegriffen.

Ich bin übrigens gespannt, wie lange die EW IV noch fahren werden.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.03.18 09:00.
Railfan schrieb:
Ich bin übrigens gespannt, wie lange die EW IV noch fahren werden.
Ich befürchte, die SBB werden diese nach Umfragen beliebtesten Wagen so rasch wie möglich verschrotten. Komfort spielt bei den Zweitklassfahrgästen bei den SBB keine Rolle mehr.

Gruss
Ernst

Re: Re 4/4 11175 steht schon auf dem Gelände des Verwerters

geschrieben von: e32

Datum: 12.03.18 13:58

Ernst schrieb:
Railfan schrieb:
Ich bin übrigens gespannt, wie lange die EW IV noch fahren werden.
Ich befürchte, die SBB werden diese nach Umfragen beliebtesten Wagen so rasch wie möglich verschrotten. Komfort spielt bei den Zweitklassfahrgästen bei den SBB keine Rolle mehr.

Gruss
Ernst
Weiche jetzt auch noch etwas vom Thema ab:-)

Die ersten EW IV wurden ab 1981 ausgeliefert, sind also auch schon 37 Jahre im Einsatz.
Sollten mit der Re 4/4 IV, die ebenfalls damals bestellt wurde, "Der Schnellzug der Zukunft" sein;-)
e32 schrieb:
Weiche jetzt auch noch etwas vom Thema ab:-)

Die ersten EW IV wurden ab 1981 ausgeliefert, sind also auch schon 37 Jahre im Einsatz.
Sollten mit der Re 4/4 IV, die ebenfalls damals bestellt wurde, "Der Schnellzug der Zukunft" sein;-)
Stimmt, hat eigentlich nichts mit dem Thema zu tun.

Die EW IV 1. Klass wurden ab 1981 gebaut. Die EW IV 2. Klass folgten ab 1983. Die letzten Wagen wurden 1992 abgeliefert. Das Tragische: Die neueren Fahrzeuge erreichten den Komfort dieser Wagen nicht mehr.

Gruss
Ernst





1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.03.18 16:47.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -