DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Für bessere Übersicht: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden! Bei der Suche nach Ländern nur vordere Klammer verwenden, z.B. "[NO" als Suchbegriff.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Wurde das (REX180) wirklich ernsthaft versprochen oder war das eher ein Internet Gerücht?
Eine kurze Google Suche hat keinerlei verwertbare Ergebnisse gebracht.
Ich kenne keine offizielle Meldung dazu, dass es REX180 oder gar REX200 mit Desiro ML geben wird. Dass es interne Überlegungen dazu gab (oder vermutlich auch noch gibt), steht außer Frage.
Umrüstungskosten, erhöhte Abnutzung, etc. werden wohl davon abhalten.
2095_010 schrieb:
Ich kenne keine offizielle Meldung dazu, dass es REX180 oder gar REX200 mit Desiro ML geben wird. Dass es interne Überlegungen dazu gab (oder vermutlich auch noch gibt), steht außer Frage.
Umrüstungskosten, erhöhte Abnutzung, etc. werden wohl davon abhalten.

Zumindest in der Zeitschrift "Eisenbahn Österreich" und/oder "Schienenverkehr aktuell" wurde vor nicht allzulanger Zeit von solchen Absichten berichtet.
Schön für solche Fachzeitschriften. In den Medien jedenfalls hat man das nicht veröffentlicht und ich würde an deren Stelle auch mir solche Gedanken durchspielen und schauen, ob es sich ausgeht oder eben nicht.

Und das ging sich eben nicht aus. Ich meine, die Westbahn hat mit Zügen angefangen, die waren vom Grundkonzept S-Bahnzüge. Und die können 200 fahren.

Da kommt man natürlich auf Ideen ;-)
J-C schrieb:
Ich meine, die Westbahn hat mit Zügen angefangen, die waren vom Grundkonzept S-Bahnzüge. Und die können 200 fahren.
Was nichts daran ändert, dass SIEMENS von Beginn an für den DESIRO ML 160 km/h als Maximalgeschwindigkeit des Fahrzeugkonzepts genannt hat. Das war ~ 2006, lange bevor die ÖBB irgendwelche Luftschlösser träumte.
Komisch, dass nur Eingeweihte wie wir davon Wind bekamen.

In der Hinsicht, sollen die halt träumen können und von der Realität zum Boden zurückgezogen werden ;-)
Warum sollte es die ÖBB in die Pressewelt rausposaunen, solange sie nicht wissen, ob sie es tatsächlich umsetzen? Dann würden sie nämlich unter Zugzwang stehen. So können sie es ohne viel Einflussnahme von Außen abschätzen, ob man das Fahrzeug am Auslegungslimit betreiben möchte.
Eh klar, aber wieso sollen die ÖBB nicht träumen können? Konkret wurde das eh nicht, begraben wurde es und Fakt ist, die Züge fahren auch mit 160 recht ok unterm Wienerwald.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -