DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Für bessere Übersicht: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden! Bei der Suche nach Ländern nur vordere Klammer verwenden, z.B. "[NO" als Suchbegriff.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -

Die ÖBB haben angekündigt, ihre 4746 etwas anzupassen für die Wiener S-Bahn (warum man das nicht gleich machte, ist mir schleierhaft).

Und nun geschieht es.

Hier sind Fotos zu sehen, sofern man im EBFÖ angemeldet ist. Mangels Bildern aus anderen Quellen kann ich leider keine anderen Quellen geben.

Die Änderungen betreffen an sich vor allem die Wagenenden, dort setzt man nun vermehrt auf Vis-á-vis und die Tische wurden entfernt. Auch Halteschlaufen wurden montiert.

Nachdem die Züge völlig berechtigt dafür kritisiert wurden, für den Einsatz innerhalb Wiens nicht geeignet zu sein, ist das durchaus ein Schritt in die richtige Richtung. Andererseits frag ich mich, wieso man das nicht eher in der Wagenmitte macht, schließlich würde es meines Erachtens am meisten eben in der Wagenmitte im Niederflurbereich Sinn ergeben, solche Änderungen zu machen, weil dort sich am ehesten die Fahrgäste sammeln werden.

Davon abgesehen, dass es offenbart, dass man den Innenraum am Kunden vorbei konstruiert hat. Das wird bei den neuen Lieferungen zwar von vornherein ausgebügelt sein, aber erst ein Fahrzeug so anschaffen, dass es für alle Regionen gleich gestaltet ist, um im Nachhinein dann es anzupassen zeugt nicht unbedingt von einem guten Stil finde ich. Aber gut, dass das eben jetzt angegangen wird.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.02.18 23:18.
Ich schaetze ja deine Beitraege hier, aber bitte poste doch nochmal wenn es fotos ausserhalb vom Bahnforum gibt. Danke

Wieso? (o.w.T)

geschrieben von: J-C

Datum: 26.02.18 23:14

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
2-mal bearbeitet. Zuletzt am 26.02.18 23:17.

Ich vergaß, my fault... (o.w.T)

geschrieben von: J-C

Datum: 26.02.18 23:17

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)

Re: Ich vergaß, my fault... (o.w.T)

geschrieben von: Schienenradler

Datum: 01.03.18 08:56

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
Zumindest ein Foto kann ich hier beisteuern:

http://666kb.com/i/drecfez29wh7wautn.jpg

Da ist nun fast schon zu viel Platz dazwischen...
Man kauft heute von der "Stange"....änderungen sind wie einst beim Schneider extra zu bezahlen.
Da kommt es billiger Fahrzeuge so anzuschaffen - und dann z.B die Tische auszubauen.

Danke für's Bild! :)

geschrieben von: J-C

Datum: 01.03.18 09:47

Das schaut nach einem ziemlich anderem Raumgefühl aus so ohne Tisch...
harti07 schrieb:
Man kauft heute von der "Stange"....änderungen sind wie einst beim Schneider extra zu bezahlen.
Da kommt es billiger Fahrzeuge so anzuschaffen - und dann z.B die Tische auszubauen.
Genau, v.a. wenn man eigene Werkstätten mit Personal hat.
harti07 schrieb:
Man kauft heute von der "Stange"....änderungen sind wie einst beim Schneider extra zu bezahlen.
Da kommt es billiger Fahrzeuge so anzuschaffen - und dann z.B die Tische auszubauen.
Das ist großer Quatsch! Kein anderes EVU nutzt den Wagenkasten des Desiro ML, wie ihn die ÖBB nutzen. Die deutschen Desiro ML sind kürzer, die belgischen länger. Von dort können die ÖBB keine Ausstattung aufs Auge gedrückt bekommen. Auch nicht von SIEMENS selbst.
Die Ausstattung haben allein die ÖBB bestimmt und als den großen Vorteil beworben. Obwohl die Nachteile der Busbestuhlung und fehlenden Auffangräume schon bei den ersten Skizze erkennbar waren, wurde der Mist so gebaut und durch Kern & Dauergrinser als Fortschritt verkauft. Die Herren mussten mit den Kisten auch nicht reisen.

Einzig die fünf GySEV-Desiro als direkte Anschlussbestellung können als "von der Stange" durchgehen. Auch auch hier haben die ÖBB die Fahrzeugausstattung (indirekt) bestimmt und mussten nichts übernehmen.

NBStrecke schrieb:
Genau, v.a. wenn man eigene Werkstätten mit Personal hat.
Und diese Werkstätte nicht nur den Umbau vornimmt, sonder schon zum Großteil den (Ein)Bau selbst: "Wir bauen auf und reißen nieder, so haben wir Arbeit immer wieder."

J-C schrieb:
aber erst ein Fahrzeug so anschaffen, dass es für alle Regionen gleich gestaltet ist, um im Nachhinein dann es anzupassen zeugt nicht unbedingt von einem guten Stil finde ich. Aber gut, dass das eben jetzt angegangen wird.
Das passt allerdings zu den Fahrzeugbeschaffungen der ÖBB. Auch die Überdrüber-RJ wurden schon zwei (?) Mal umgebaut. Zunächst der Speise-/Mehrzweckwagen und dann das Radabteil. Ein weiterer brauchbarer Umbau für die Südbahn-RJ sowie die Westbahn-REX-RJ wäre die Erhöhung der Holzklasse. Zwei erstklassige Wagen sind für diese Dienste oft zu viel, vier drittklassige i.d.R zu wenige.

Die Einheitsfahrzeuge, die nirgends wirklich befriedigen, sind ebenso gute Tradition. Die 4744/46 reihen sich wunderbar in die Linie 4x30 -> 4020 -> 4023/4x24. Fehlt nur der ebenso angedachte Einsatz der Desiro ML im inneralpinen FV und die kurzzeitig seitens ÖBB/Politik ins Spiel gebrachten REX180.Beide Konzepte sind zu Glück ganz schnell wieder in der Rundablage gelandet.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 01.03.18 14:24.
Ich glaube das Problem ist, dass sich die Länder schlichtweg nie so richtig dafür interessierten, was sie da bekamen. In Deutschland hingegen bestimmt das Land teils genauestens, wie ein Zug ausgestattet zu sein hat. Vielleicht sollte man da mehr Verantwortung an die Länder übergeben? Man sieht ja in Vorarlberg, wie das aussehen kann mit den Talent3...
Schienenradler schrieb:
...
Da ist nun fast schon zu viel Platz dazwischen...
Gemach, gemach. Das wird sicher wieder geändert. Auf dem Platz zwischen den beiden Sitzreihen kriegt man sicher noch 3 Busreihen unter. Wär's nicht so, wär's nicht Österreich.

"Ohne Skepsis und Zweifel würden wir heute noch glauben, die Erde wäre eine Scheibe".
"Habe Mut, dich deines eigenen Verstandes zu bedienen."

(Immanuel Kant)
Dann hätte man es im Ursprungszustand belassen 🙄
Schienenradler schrieb:
Da ist nun fast schon zu viel Platz dazwischen...
Man sieht auch, wie viel Platz zuvor verschwendet wurde.
Selbes ist auch beim Viererplatz mit Tisch zu sehen, wenn der mal wieder fehlt (z.B. in 4746 030 über längere Zeit). Irrsinnig viel Platz zum Gegenüber. Mit Tisch hingegen kommt man trotz weggeklappten Flügel nur schwer zum Fenster. Schon gar nicht, ohne die Bezüge der Armlehnen zu beleidigen. Die vielen weißen Spitzen/Ecken sagen alles. Noch zwei Jahre und der Tausch ist unausweichlich.

Da lässt sich im Oberstock durchaus Platz für eine Reihe in Kompaktbestuhlung gewinnen. Sitze werden aus dem Unterstock des Mittelwagens geholt.
kami schrieb:
Fehlt nur der ebenso angedachte Einsatz der Desiro ML im inneralpinen FV und die kurzzeitig seitens ÖBB/Politik ins Spiel gebrachten REX180.Beide Konzepte sind zu Glück ganz schnell wieder in der Rundablage gelandet.

Die REX180 sind seit Dezember 2017 Realität, wenngleich sie jetzt REX160 sind (und als REX Plus vermarktet werden).
J-C schrieb:
Man sieht ja in Vorarlberg, wie das aussehen kann mit den Talent3...

Was genau sieht man in Vorarlberg? Meines Wissens nach ist noch kein derartiger Zug ausgeliefert, sodass man da irgendwas sehen könnte.
Ich kenne noch nicht einmal detaillierte Innenraumskizzen, auf denen man die genaue Raumaufteilung inklusive Maßen für die Sitzabstände usw. erkennen kann. Nur aus einem Video mit Computeranimationen zu schließen, dass die Talent3 supertoll sind und die Desiro ML weit in den Schatten stellen, ist mutig. Auf Computeranimationen hat der Innenraum der Desiro ML auch nett ausgeschaut.
4010-freak schrieb:
Die REX180 sind seit Dezember 2017 Realität, wenngleich sie jetzt REX160 sind (und als REX Plus vermarktet werden).
Also sind die REX180 keine Realität. Gewünscht und versprochen wurde, dass die Desiro ML 180 fahren können sollten. Wie die ÖBB und Politik auf den den Trip kamen, wissen die Leutchen hoffentlich. Aber schön, dass sich das Stimmvieh so leicht blenden lässt!
Zitat
Die Ausstattung haben allein die ÖBB bestimmt und als den großen Vorteil beworben.
Bestimmt ist relativ, es gab einfach "Bonuspunkte" bei der Ausschreibung für viele Sitzplätze.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 02.03.18 20:09.

Seiten: 1 2 All

Angemeldet: -