DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Für bessere Übersicht: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 in [eckigen Klammern] verwenden! Bei der Suche nach Ländern nur vordere Klammer verwenden, z.B. "[NO" als Suchbegriff.
Zwischen 2014 und 2016 hat das französische Bolloré-Konzern eine Anzahl von Meterspurpersonenwagen von der Zentralbahn gekauft und in vier verschiedene Westafrikanische Länder geschickt. Ausser für offizielle Einweihungsfahrten wurden diese Wagen allerdings dort bis jetzt meist aus politischen Gründen nicht in Betrieb genommen. Heute sind folgende Fahrzeuge abgestellt vorhanden:

Blueline Bénin (Cotonou, Benin):
4 gold-weiss-schwarze Wagen (seit mindestens 07.2015; inkl. A 211 und B 307).

Blueline Guinée (Conakry, Guinea):
6 rot-weisse Wagen (1x B 305 seit 06.2014 und 5x B 310/311/312/314/316 seit 12.2014).

Blueline Niger (Niamey, Niger):
6 rot-weisse Wagen (2x B 306-1 und 361-2 seit 04.2014, 1x A seit 11.2015 und 3x seit 03.2016).

Blueline Togo (Lomé, Togo):
3 rot-weisse Wagen (2x seit mind. 12.2014 und 1x B 303-8 seit mind. 04.2015). Die zwei ersten Wagen in Togo befanden sich zuvor (08-09.2014) in Benin.

Unter den acht nicht bekannten Wagennummern sollten sich lt. SER ebenfalls B 317/318/362/371 befinden.

Die Wagen in Guinea wurden neuerdings durch Bolloré an die Staatsbahn SNCFG verschenkt und nachdem die durch RUSAL betriebene Friguia-Strecke Anfang nächstes Jahres saniert ist sollen sie in Conakry im Vorortsverkehr eingesetzt werden. Wegen ihrer kleinen Kapazität reichen die sechs Wagen aber nicht dafür aus und deshalb möchte die SNCFG noch mehr Personenwagen vom gleichen Typ aus der Schweiz erwerben. Weiss jemand bei welchen Schweizer Meterspurbahnen solche Personenwagen (EWII ?) überflüssig sind oder es demnächst werden?

Gruss, Thomas.



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:12:18:12:21:39.
Hallo zusammen,

ein Grossteil bzw. alle der noch vorhandenen EW II bei der RhB werden mit Ablieferung der Flügelzüge (RTZ) innerhalb der nächsten 2-5 Jahre vsl. freigesetzt.

Beste Grüsse Max

"Ein Flugzeug besteigen und wenige Stunden später in einer ganz anderen Welt ankommen, ohne dass man Zeit gehabt hätte, einzelne Bilder von der Strecke dazwischen in sich aufzunehmen - das mochte er nicht, und es verstörte ihn.
"Es ist nicht richtig", hatte er zu Florence gesagt.
"Was meinst du: nicht richtig?", hatte sie gereizt gefragt.
Er hatte es nicht erklären können..."

(Pascal Mercier, Nachtzug nach Lissabon, 2004)

Zumindest zwei der ehemaligen Brünigbahn-die Züge kann man auf dem Satellitenbild sehen.

Niamey: n13.4991, e2.1362 
Lomé: n6.1305, e1.2199
Cotonou: n6.3557, e2.435177

liebe Grüsse vom Muger
.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:12:18:13:14:43.

Argentinien

geschrieben von: felixS

Datum: 18.12.17 13:15

Hallo

Die Zentralbahnwagen die nach Argentinien verkauft wurden stehen sich vermutlich zwischen Salta und Antafagosta die Räder Platt. (tren de nubes)

Felix
pelzer schrieb:
Zumindest zwei der ehemaligen Brünigbahn-die Züge kann man auf dem Satellitenbild sehen.

Niamey: n13.4991, e2.1362 
Lomé: n6.1305, e1.2199
Cotonou: n6.3557, e2.435177

liebe Grüsse vom Muger
.
Drei, und der vierte in Conakry: 
[www.google.ch]

Gruss, Thomas.
Andere Quellen für gebrauchte Persoenwagen in der Schweiz:Rhätische Bahn [www.rhb.ch] [www.MOB.ch] , BOB BERNER OBERLAND Bahn [www.direktion@jungfrau.ch]









4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2017:12:21:10:59:09.
Danke, ich habe diese und einige andere Bahnen angeschrieben.

Gruss, Thomas.
Hallo Thomas,

was hat man mit den Wagen in Afrika vor?
Soll es zur Förderung des Personenverkehrs kommen.
Oder gar für Touristen?
Soll auch Güterverkehr auf den 1.000mm Gleisen erfolgen?
Danke
Jeanoo

Hallo Jeanoo,

RUSAL will Anfang 2018 die meterspurige Friguia Industriebahn zwischen Conakry und Fria (145 km) und die Aluminafabrik wiedererröffnen. Die Staatsbahn SNCFG (die über keine eigenen Strecken mehr verfügt) möchte auf dem Abschnitt zwischen Conakry und Kagbélen (36 km) einen Vorortsverkehr einrichten, wie sie ihn schon auf der normalspurigen SBK-Industriebahn (ebenfalls von RUSAL betrieben) betreibt (Conakry Express).

Die Stadt Conakry leidet unter extremem Verkerschaos auf den Strassen. Ausländische Touristen gibt es in Guinea kaum.

Gruss, Thomas.