DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Für bessere Übersicht: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 in [eckigen Klammern] verwenden! Bei der Suche nach Ländern nur vordere Klammer verwenden, z.B. "[NO" als Suchbegriff.

Seiten: 1 2 3 4 All

Angemeldet: -

[AT] Westbahnhof Konzept / Ideen?

geschrieben von: MrKatze

Datum: 03.03.17 21:28

Was ich mich frage wieso die ÖBB keine IC Züge ähnlich des Flughafens (wieder) am Westbahnhof fährt?
Wollen sie um allen umständen und zwang den HBF legitimieren?

Wisst ihr was mit der grossen Fläche passieren soll wo jetzt Geleise liegen?
So wie ich "die ÖBB" kenne wird es doch sicher Pläne geben wo sie das weitläufige Gebiet in Wohnfläche umbauen wollen?
Die Fläche wäre pi mal daumen 200m x 1000m und das in der Innenstadt.

Was natürlich auch hin und wieder mal in den Medien aufkommt wäre eine Ring Schnellbahn.
Stellt sich nur die frage wie macht man das mit Hütteldorf und den Westbahnhof?
"Schnell" wären meiner meinung nach nur 4 Konzepte umsetzbar:
Endpunkt Hütteldorf -> ähnlich wie es jetzt ist S60 Wien HBF - Hütteldorf und S45 enden dort -> Westbahnhof wird ignoriert
Endpunkt Westbahnhof -> S45 würde statt in Hütteldorf weiter "hinaus" fahren und die S60 am Westbahnhof enden. Vorteil die Leute könnten in Speising umsteigen.
"Durchgangs Schnellbahn": Die Schnellbahn würde von Meidling nach Penzing über die "S45" nach Heiligenstadt fahren. -> Problem Hütteldorf und der Westbahnhof wären wieder abgeschnitten.
2 Verschiedene Endziele: Man könnte theoretisch statt einen Zug pro Stunde 2 Züge fahren wo eine S60 am Westbahnhof fährt und der andere wie jetzt weiter fährt nach Hütteldorf.

Re: [AT] Westbahnhof Konzept / Ideen?

geschrieben von: MrKatze

Datum: 03.03.17 21:37

Ich habe gesehen das es beim Nordwestbahnhof (noch) Schienen gibt.
NOCH könnte man theoretisch eine Brücke bauen von diesen auf die Hauptstrecke. Das wären ca. 250m die man überbrücken müsste um eine echte Ringbahn zu bauen die nächste (bestehende) Verbindung ist dann wieder Donaukai.

Re: [AT] Westbahnhof Konzept / Ideen?

geschrieben von: MrEnglish

Datum: 04.03.17 00:04

Was sind den "IC Züge ähnlich des Flughafens"? Und von welcher 200m x 1000m Gleisfläche redest du?

Re: [AT] Westbahnhof Konzept / Ideen?

geschrieben von: MrKatze

Datum: 04.03.17 00:26

Zitat:
Was sind den "IC Züge ähnlich des Flughafens"?
Ich meine die Züge die jetzt vom HBF am Flughafen fahren auch "weiter".Zitat:
Und von welcher 200m x 1000m Gleisfläche redest du?
Beim Westbahnhof.

Re: [AT] Westbahnhof Konzept / Ideen?

geschrieben von: J-C

Datum: 04.03.17 00:56

Bezüglich des Westbahnhofes: Der wird sicherlich bleiben. Der Südbahnhof wurde durch einen neuen Hauptbahnhof ersetzt. Der Südbahnhof stand da einfach nur im Weg und sah auch nicht so doll aus.

Der Westbahnhof hat sicherlich noch eine Zukunft. Die ÖBB wissen, dass der Bahnhof ein wichtiger bleiben wird.

Ich meine, beim Franz-Josefs-Bahnhof gibt es keine Pläne, den stillzulegen und der hat noch weniger Verkehr als der Franz-Josefs-Bahnhof.

In Hamburg hätte man solchen Bahnhöfen wie dem Westbahnhof - auch mit größerem Verkehr - einen kurzen Prozess gemacht und stattdessen irgendwo an einem Friedhof einen Durchgangsbahnhof gebaut...

...also entweder ist es das berühmte Hinterherhinken in Österreich oder die ÖBB haben kein Interesse daran, ohne adäquaten Ersatz so einen Westbahnhof abzubauen.

Dieses Areal wird also auch künftig so bleiben, wie es ist. Immerhin lässt sich der Kopfbahnhof doch recht gut als Nahverkehrsdrehscheibe nutzen.

Re: [AT] Westbahnhof Konzept / Ideen?

geschrieben von: J-C

Datum: 04.03.17 01:04

Der Nordwestbahnhof wurde laut Wikipedia damals aus Konkurrenzdruck und recht überhastet gebaut. Da er mit Wegfall der Konkurrenz schlichtweg nicht mehr gebraucht wurde, wurde er zum Frachtenbahnhof umfunktioniert.

Und das seit schon fast 100 Jahren. Bleiben wir doch mal auf dem Boden, okay? ;-)

Zumal, was soll auf dem Nordwestbahnhof dann fahren?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.03.17 01:06.

Re: [AT] Westbahnhof Konzept / Ideen?

geschrieben von: 1018003

Datum: 04.03.17 11:58

Halli,

Es ist geplant Gleis 9-11 abzugeben. Aber wann das passiert weiss keiner!

Geplant ist auch die Felberstrasse runter zum Güterbahnhof zu legen um oben eine Verkehrsberuhigte Zone zu machen. Aber ich denke das fehlt das Geld usw...

Lg
Chris

Re: [AT] Nordwestbahnhof

geschrieben von: 1018003

Datum: 04.03.17 12:02

Der Nordwestbahnhof wurde für die Ziele in Böhmen usw. gebaut.
Das fehlte nach dem Zerfall des Kaiserreiches und des 3 Reiches.
In den 50/60ern wurde der Personenverkehr aufgegeben da es ja neu die Schnellbahn zum Praterstern gab.
Also gibt es erst seid 60 Jahren nur mehr Güterverkehr am Nordwestbahnhof.

Lg
Chris



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.03.17 12:06.

Re: [AT] Westbahnhof Konzept / Ideen?

geschrieben von: 2143005

Datum: 04.03.17 13:19

MrKatze schrieb:
Was natürlich auch hin und wieder mal in den Medien aufkommt wäre eine Ring Schnellbahn.
Stellt sich nur die frage wie macht man das mit Hütteldorf und den Westbahnhof?
"Schnell" wären meiner meinung nach nur 4 Konzepte umsetzbar:
Endpunkt Hütteldorf -> ähnlich wie es jetzt ist S60 Wien HBF - Hütteldorf und S45 enden dort -> Westbahnhof wird ignoriert
Endpunkt Westbahnhof -> S45 würde statt in Hütteldorf weiter "hinaus" fahren und die S60 am Westbahnhof enden. Vorteil die Leute könnten in Speising umsteigen.
"Durchgangs Schnellbahn": Die Schnellbahn würde von Meidling nach Penzing über die "S45" nach Heiligenstadt fahren. -> Problem Hütteldorf und der Westbahnhof wären wieder abgeschnitten.
2 Verschiedene Endziele: Man könnte theoretisch statt einen Zug pro Stunde 2 Züge fahren wo eine S60 am Westbahnhof fährt und der andere wie jetzt weiter fährt nach Hütteldorf.

1. Fährt die S60 nicht mehr zwischen Hbf. und Hütteldorf sondern die S80
2. Die Infrastruktur der Verbindungsbahn wird ab 2020 in Richtung Hütteldorf ausgebaut. Diese Variante wird auch von der Stadt Wien favorisiert (warum auch immer). Somit sollte klar sein, dass es weder einen S80 Endbahnhof Westbahnhof (mMn. ohnehin sinnlos) noch eine Verknüpfung mit der S45 in Penzing (leider!) geben wird.

Re: [AT] Westbahnhof Konzept / Ideen?

geschrieben von: Avala

Datum: 04.03.17 13:52

Zitat:
2. Die Infrastruktur der Verbindungsbahn wird ab 2020 in Richtung Hütteldorf ausgebaut. Diese Variante wird auch von der Stadt Wien favorisiert (warum auch immer). Somit sollte klar sein, dass es weder einen S80 Endbahnhof Westbahnhof (mMn. ohnehin sinnlos) noch eine Verknüpfung mit der S45 in Penzing (leider!) geben wird.
Naja im Prinzip ist es egal, ob man den Knoten in Hütteldorf oder in Penzing bildet. Und Hütteldorf hat die Vorteile von U-Bahn, REX-Verkehr und zahlreichen Regionalbussen. Für einen Ringschluss brächte man auch eine Überwerfung, da ein dichter S45-Takt nicht niveaugleich mit der Westbahn fahrbar ist.

Re: [AT] Westbahnhof Konzept / Ideen?

geschrieben von: MrKatze

Datum: 04.03.17 14:09

Zitat:
Bezüglich des Westbahnhofes: Der wird sicherlich bleiben.
Ich meine ja nicht das die ÖBB den Westbahnhof schleifen wird oder soll sondern die Fläche dort:
http://i.imgur.com/8UCqHOL.jpg

Eine 2- 4 Gleisige Strecke kann man auch unter den Häusern machen so wie es jetzt schon anderweitig in Wien passiert ist.
Zitat:
Ich meine, beim Franz-Josefs-Bahnhof gibt es keine Pläne, den stillzulegen und der hat noch weniger Verkehr als der Franz-Josefs-Bahnhof.
Ich würde mal sagen genau gleich viel. Nur schaue dir die Strecke an auch überbaut und der Bahnhof ist mehr oder weniger eine Abstellhalle.Zitat:
In Hamburg hätte man solchen Bahnhöfen wie dem Westbahnhof - auch mit größerem Verkehr - einen kurzen Prozess gemacht und stattdessen irgendwo an einem Friedhof einen Durchgangsbahnhof gebaut...
Hamburg Altona? Dort ist auch nicht gerade viel los.
Zitat:
Dieses Areal wird also auch künftig so bleiben, wie es ist. Immerhin lässt sich der Kopfbahnhof doch recht gut als Nahverkehrsdrehscheibe nutzen.
Ja klar KÖNNTE man den als Nahnverkehrsdrehscheibe nutzen! Nur hast du das Problem das du "in der nähe" 3 hat:
1) Hütteldorf wo die Regionalbusse in den Westen fahren.
2) Ottakring
3) der HBF

Zitat:
Zumal, was soll auf dem Nordwestbahnhof dann fahren?
Eine echte Ring Schnellbahn.
Die hellgrüne Linie:
http://i.imgur.com/j0gqMlc.jpg
Zitat:
1. Fährt die S60 nicht mehr zwischen Hbf. und Hütteldorf sondern die S80
STimmt meine Daten waren falsch.
Zitat:
2. Die Infrastruktur der Verbindungsbahn wird ab 2020 in Richtung Hütteldorf ausgebaut.
Genau min. 5 Jahre wo man daweil mit der bestehenden Strecke was machen kann.

Re: [AT] Westbahnhof Konzept / Ideen?

geschrieben von: J-C

Datum: 04.03.17 16:10

MrKatze schrieb:

Zitat:
Bezüglich des Westbahnhofes: Der wird sicherlich bleiben.
Ich meine ja nicht das die ÖBB den Westbahnhof schleifen wird oder soll sondern die Fläche dort:
[i.imgur.com]

Eine 2- 4 Gleisige Strecke kann man auch unter den Häusern machen so wie es jetzt schon anderweitig in Wien passiert ist.
Ich denke, dass man an sowas in Wien auch denken wird. Kostet nur halt und es frägt sich, ob man eine so weitreichende Kürzung der Schieneninfrastruktur gleich einbetonieren muss. Könnte ja sein, dass man die Infrastruktur irgendwann wieder braucht, weil immer mehr Leute mit der Bahn fahren.
Zitat:
Zitat:
Ich meine, beim Franz-Josefs-Bahnhof gibt es keine Pläne, den stillzulegen und der hat noch weniger Verkehr als der Westbahnhof.
Ich würde mal sagen genau gleich viel. Nur schaue dir die Strecke an auch überbaut und der Bahnhof ist mehr oder weniger eine Abstellhalle.
Mag sein, aber er bleibt weiterhin so wie er ist bestehen und ist sicher gut für seine Umgebung.
Zitat:
Zitat:
In Hamburg hätte man solchen Bahnhöfen wie dem Westbahnhof - auch mit größerem Verkehr - einen kurzen Prozess gemacht und stattdessen irgendwo an einem Friedhof einen Durchgangsbahnhof gebaut...
Hamburg Altona? Dort ist auch nicht gerade viel los.
Nicht viel los ist gut. Der Bahnhof ist nach wie vor Endpunkt vieler Fernverkehrslinien und überdies auch noch ein Knotenpunkt der S-Bahn - und das in einem etwas höheren Ausmaß als beim Westbahnhof in Wien.
Zitat:
Zitat:
Dieses Areal wird also auch künftig so bleiben, wie es ist. Immerhin lässt sich der Kopfbahnhof doch recht gut als Nahverkehrsdrehscheibe nutzen.
Ja klar KÖNNTE man den als Nahnverkehrsdrehscheibe nutzen! Nur hast du das Problem das du "in der nähe" 3 hat:
1) Hütteldorf wo die Regionalbusse in den Westen fahren.
2) Ottakring
3) der HBF
Am Ottakring hast du die S45 und die U3 - nichts wirklich spektakuläres finde ich.
Hütteldorf ist natürlich als Knotenpunkt prädestiniert und über den Hbf muss man gar nicht erst reden. Alles schön und gut, aber der Westbahnhof kann ganz gut als Endpunkt fungieren. Schließlich bedient man weiterhin doch nicht wenig Kunden im Einzugsgebiet. Außerdem ergibt sich eine Umsteigemöglichkeit in 2 U-Bahn-Linien. Und ich denke, dass die WESTbahn schon weiß, wieso sie den Westbahnhof bedient und nicht den Hauptbahnhof ;-)
Zitat:
Zitat:
Zumal, was soll auf dem Nordwestbahnhof dann fahren?
Eine echte Ring Schnellbahn.
Die hellgrüne Linie:
[i.imgur.com]
Und nun eine ganz naive Frage: Wofür? Und kommt das der Funktion als Frachtenbahnhof nicht in die Quere?

Dann die dritte Frage: Verkraftet die Stammstrecke das noch? Das wird dort nämlich so langsam doch etwas dünn, zumal es noch irgendwann mal eine Taktverdichtung der S7 geben soll.

Die vierte Frage ist, ob das eine so gute Idee ist, einen S-Bahnring über die Stammstrecke zu führen. Denn genau das ist nicht der Sinn eines S-Bahn-Ringes. Er soll Querverbindungen bieten und mit den restlichen Öffis eine Art Spinnennetz bilden, welches effektive Verbindungen hervorbrächte.

Das hieße, dass die S45 vom Handelskai aus weitergeführt werden und nicht etwa verschwenkt werden sollte.

Re: [AT] Westbahnhof Konzept / Ideen?

geschrieben von: MrKatze

Datum: 04.03.17 17:17

Nur wo soll eine Sbahn sonst fahren?
Die einzigen* Strecken wo keine Personen Züge fahren ist entlang der Donau vom Handelskai bis zum Ölhafen (?).
Meiner meinung nach müsstest du dort eine Station bei der Brücke bauen wo die U1 Vorgartenstraße ist von der Hatscherrei ned zu sprechen.
Dann beim Station auch eine Hatscherrei und oder bei der Donaumarina. Dann bei der Station Praterkai könnte man umsteigen. Dann durchfahren bis Kaiserebersdorf durch das Industrie Gebiet?
Und von dort könnte man nur am Flughafen fahren wenn man total krank ist und eine schleife baut beim Zentralverschiebebahnhof.
* mal pauschalisiert

Zitat:
Und kommt das der Funktion als Frachtenbahnhof nicht in die Quere?
Dafür gibt es doch das neue Güter Terminal Wien Süd?! und laut Wikipedia wird der sowieso in den nächsten Jahren komplett geschleift.

Re: [AT] Westbahnhof Konzept / Ideen?

geschrieben von: J-C

Datum: 04.03.17 17:45

Wie gesagt, ich bin eher skeptisch, ob das so einen großen Nutzen ergäbe. So könnte man sich auch für die Zukunft eine Fortführung auf bestehenden Strecken anschauen.

Wenn ich mir es auf openrailwaymap.org so anschaue, wäre eine Führung über Donaumarina - Praterkai - Kaiserbersdorf - Oberlaa, Inzersdorf und
In Donaumarina hätte man eine Verknüpfung zur U1, am Praterkai eine Verknüpfung mit der S80, in Kaiserbersdorf mit der S7, in Oberlaa mit der bald verlängerten U1... und ab da kann man schauen, ob man nach Hütteldorf oder zum Westbahnhof will, um wieder das Thema Westbahnhof aufzugreifen. Man kann aber auch tatsächlich einen vollständigen Ring machen, womit man nicht mehr Hütteldorf bedient.

Dafür müsste es nicht einen Meter neue Trassen geben. Vielleicht am Donauufer eine Ertüchtigung der Strecke, vielleicht hier und da Ausbauten, aber an sich sehe ich dahinter einen größeren Sinn,als dass man den Ring schon auf der Hälfte des Weges aufhört.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.03.17 17:54.

Re: [AT] Westbahnhof Konzept / Ideen?

geschrieben von: MrKatze

Datum: 04.03.17 17:49

Sorry for den Double Post...
Gell Grün sind meine Vorschläge:
1) Nordwestbahnhof als Strecke für 1 - 2 neue Stationen nutzen mit durchfahrtsgleis zu Stammstrecke
2) Waldmühle
3) "der gross Kreis".
http://i.imgur.com/ifn6cZR.jpg

EDIT: Man könnte ja eine Schnellbahn from Franz-Josefs-Bahnhof über die Donaubahn -> Kaiserebersdorf -> Oberlaa -> "Bahnhof Tschertegasse S/ U" an (Meidling vorbei) -> Speising -> Westbahnhof führen!



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.03.17 17:53.

Re: [AT] Westbahnhof Konzept / Ideen?

geschrieben von: MrKatze

Datum: 04.03.17 18:28

Hier nochmal die wichtigsten Stationen:
http://i.imgur.com/BMPEida.jpg

Vom Flughafen würdest du nur im Nord Ost kommen wenn man einen Anschluss in "Kaiserebersdorf" machen würde oder eine kurve über Simmering und den Praterkai.

Egal wie du es drehst und wendest du bist immer der gefickte wie man bei uns sagt.
Hütteldorf oder Westbahnhof
Stammstrecke oder Westbahnhof

Re: [AT] Westbahnhof Konzept / Ideen?

geschrieben von: J-C

Datum: 04.03.17 18:53

Erstmal danke für die Illustration.

Ich kann mit vulgären Ausdrücken nicht sonderlich viel anfangen. Davon abgesehen, es gibt die Möglichkeit, Stammstrecke, Hütteldorf und Westbahnhof links liegen zu lassen und dafür einen feschen S-Bahnring via Penzing zu kriegen mit guten Verknüpfungen. Man kann aber natürlich auch Westbahnhof oder Hütteldorf als Start, bzw. Ende setzen, wenn's notwendig sein sollte. Die Stammstrecke jedoch ist zu meiden. Da ist erstmal zu viel los und zweitens braucht man die S45 dort auch nicht.

Es gibt so eine Seite, da kann man solche Ideen über Linienführungen ganz gut präsentieren



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 04.03.17 18:55.

Re: [AT] Westbahnhof Konzept / Ideen?

geschrieben von: Froschmaul

Datum: 04.03.17 19:33

1.)Der Westbahnhof bleibt
2.)Der Nordwestbahnhof verlor seinen, (zuletzt recht spärlichen), Personenverkehr mit Beginn des Sommerfahrplans 1959!
Er wird momentan NOCH im Güterverkehr genützt, jedoch nicht mehr lange!
Ersatz ist das neue Terminal Inzersdorf.
Auf dem Gelände vom Nordwestbahnhof entsteht ein neues Stadtviertel->
[wien.orf.at]

Re: [AT] Westbahnhof Konzept / Ideen?

geschrieben von: El_Bacchus

Datum: 04.03.17 20:16

Tolle Seite,

vielen Dank für den Tipp und auch für die Vorschläge auf der Seite!

Re: [AT] Westbahnhof Konzept / Ideen?

geschrieben von: Antisss91

Datum: 05.03.17 18:53

Unabhängig vom Westbahnhof:
Die Nutzung der Verbindung entlang der Donau wäre auch zur Entlastung der Stammstrecke (und natürlich der sehr stark ausgelasteten Buslinie 11A) sinnvoll. Wirklich darüber nachzudenken scheint man aber nicht, vielmehr habe ich den Eindruck, dass der Stadt Wien die S-Bahn relativ egal ist (man vergleiche, was in den letzten Jahren in den U-Bahnbau geflossen ist - in bei weitem nicht immer sinnvolle Projekte - und was man in die S-Bahn investiert hat).
Realistisch ist wohl, dass man im Zuge der Wohnraumbeschaffung irgendwann auf die Idee kommt, dass man sich den FJB mitsamt hunderten Meter Gleisanlagen sparen könnte, wenn man die U4 nach Nußdorf verlängert und die Züge von der Franz-Josefs-Bahn eben entlang der Donau zum Hbf führt (und von dort ausgehend vl. auf die Pottendorferlinie durchbindet).

Seiten: 1 2 3 4 All

Angemeldet: -