DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!
Hallo Leude,

jahrelange Vorarbeiten seitens der Rhätischen Bahn, des Kantons Graubünden sowie die Bewilligung von 220 Mio. SFr durch den Bundesrat im fernen Bern führten im Frühjahr diesen Jahres dazu, dass die Vorarbeiten zum Bau eines neuen Albulatunnels in Angriff genommen werden konnten. Im Mai begann man in Preda mit ersten Erdarbeiten, bei meinem Besuch im September waren die Spuren schon unübersehbar. Doch halt, vorerst ein klein wenig Information zum alten Albulatunnel sowie den Weg hin zum neuen Albula II Tunnel. Der am 01. Juli 1903 eröffnete 5864 Meter lange Albulatunnel ist mit 1820 Meter Scheitelhöhe nach dem Furka- Scheiteltunnel der zweithöchste Eisenbahn Alpendurchstich und stellt quasi das Herzstück der Albulalinie dar, welche die Kantonshauptstadt Chur mit dem Oberengadin verbindet. Mitte/Ende der 2000er Jahre zeichnete sich jedoch ab, dass der "Hundertjährige" in die Jahre gekommen war und aufgrund seines schlechten Allgemeinzustandes umfangreiche Sanierungsarbeiten notwendig würden. Man fing an, mehrere Varianten durchzurechnen und erkannte recht schnell, dass die Kosten eines Neubaues sich nicht gravierend von denen einer Sanierung unterschieden. Die Vorteile einer zweiten Tunnelröhre waren nicht von der Hand zu weisen. Da die alte Röhre ja bis zur Fertigstellung der Neuen in Betrieb bleibt, sind die Beeinträchtigungen des Planverkehres minimal. Ist die zweite Röhre erst einmal in Betrieb, wird die alte Röhre ein Teil des Rettungskonzeptes und zum Sicherheitstunnel umgebaut, beide Röhren werden dann mittels 12 kurzer Quertunnels verbunden. So kündigte die RhB in 2010 den Neubau des Albula II Tunnels an.



Bild 1)
http://www.michael-vau60.de/2014/201409/20140911/001.jpg
Mit dieser Tafel informiert die RhB die Bevölkerung, so gesehen in Spinas


Bild 2 und 3)
http://www.michael-vau60.de/2014/201409/20140911/002.jpg

Am 04. September konnten während einer Zugfahrt über die Albulastrecke kurz vor Preda diese Erdarbeiten abgelichtet werden. Nanu, zieht sich der neue Tunnel soweit ins Tal hinab und wird Preda quasi umfahren?

http://www.michael-vau60.de/2014/201409/20140911/003.jpg


Bild 4)
http://www.michael-vau60.de/2014/201409/20140911/004.jpg
Aber nein doch, die Schautafel in Spinas ergab zwei Tage später des Rätsels Lösung, hier wird demnächst das Ausbruchmaterial deponiert


Bild 5 und 6)
http://www.michael-vau60.de/2014/201409/20140911/005.jpg

Ohahh, am Bahnhof Preda sind die Erdbewegungsarbeiten schon recht weit gediehen

http://www.michael-vau60.de/2014/201409/20140911/006.jpg


Bild 7 und 8)
http://www.michael-vau60.de/2014/201409/20140911/007.jpg

Ein erster Einst- und Jetzt Vergleich. Oben am 30. Mai 2012, unten derselbe Blick am 06. September 2014 (obwohl, 2012 als Einst kann ich irgendwie nicht ganz ernst nehmen)

http://www.michael-vau60.de/2014/201409/20140911/008.jpg


Bild 9)
http://www.michael-vau60.de/2014/201409/20140911/009.jpg
Die erfolgten Rodungsarbeiten ermöglichen einen bisher so nicht umsetzbaren "Über"Blick auf den Bahnhof Preda


Bild 10)
http://www.michael-vau60.de/2014/201409/20140911/010.jpg
Und damit Ihr einen Überblick über die Umbaumaßnahmen bekommt, folgt nun ein weiterer Ausschnitt der Schautafel von Spinas


Bild 11)
http://www.michael-vau60.de/2014/201409/20140911/011.jpg
Um bei Spinas zu bleiben, so sah es dort am 07. September 2012 aus


Bild 12 und 13)
http://www.michael-vau60.de/2014/201409/20140911/012.jpg

Nähern wir uns Spinas nun mit dem Zug. In einem der durchfahrenden Regional Express Züge sitzend verbleibt einem nicht viel Zeit, sich einen ersten Eindruck zu verschaffen. Auf dem oberen Bild kann man erkennen, dass Anbauten des Maschinenhauses sowie Teile der kombinierten Liege- und Grillwiese verschwunden sind. Und schon ist der Zug mit knapp 60 km/h durch den Bahnhof gerauscht, die Betonbauten auf dem unteren Bild hatte ich für die Aufgänge zu einem neuen Bahnsteig gehalten, 05. September 2014

http://www.michael-vau60.de/2014/201409/20140911/013.jpg


Bild 14)
http://www.michael-vau60.de/2014/201409/20140911/014.jpg
Nee, das ging mir jetzt alles zu schnell. Nachmittags besteht für Fußfaule die Möglichkeit, mithilfe zweier dort haltender Züge eine ¾ Stunde in Spinas zu verbringen. Am 05. kam im Val Bever aber gerade ein Regenschauer herunter als ich aussteigen wollte, also wurde es am 06. September noch einmal probiert. Der Himmel droht zwar mit Regen, er drohte aber nur. Und? Schaut doch auf den ersten Blick alles noch normal aus


Bild 15)
http://www.michael-vau60.de/2014/201409/20140911/015.jpg
Diese Umbaumaßnahmen treffen Spinas aber noch


Bild 16)
http://www.michael-vau60.de/2014/201409/20140911/016.jpg
Nach Betrachten des Planes können die vermuteten Bahnsteigaufgänge von Bild 13 (hier rechts im Bild) aber keine sein, das wird wohl die unter Pkt.6 aufgeführte Verlängerung der Unterführung sein bzw. der Treppenaufgang daraus


Bild 17 und 18)
http://www.michael-vau60.de/2014/201409/20140911/017.jpg

07. September 2012 oben sowie unten fast auf den Tag genau zwei Jahre später am 06. September 2014

http://www.michael-vau60.de/2014/201409/20140911/018.jpg


Bild 19 und 20)
http://www.michael-vau60.de/2014/201409/20140911/019.jpg

Ein letzter Einst und Jetzt Vergleich, ebenfalls vom 07.09.12 und 06.09.14

http://www.michael-vau60.de/2014/201409/20140911/020.jpg


So. das war es für Heute. Ich wünsche der RhB und allen anderen Beteiligten ein gutes Gelingen, passt schön auf Euch auf damit es möglichst unfallfrei zugeht und die Schutzheilige der Mineure, die heilige Barbara von Nikomedien nicht allzu viel zu tun bekommt!



Eine schöne Restwoche und Gruß aus Essen, Michael



edit ergänzt den Beitrag noch um einen frommen Wunsch und macht aus einer Landes- eine Kantonshauptstadt

Das DSO Inhaltsverzeichnis von Vau60, klicke >>hier<< für Beiträge aus Nordrhein Westfalen, und >>hier << für den Rest der Welt

http://www.michael-vau60.de/signatur/dla.jpg
[www.dampflokomotivarchiv.de]




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2018:03:11:11:33:04.
Hallo Michael,

vielen Dank für Deinen informativen Bericht über die Baumaßnahmen in Preda und Spinas, der auch ins Schweizer Bahnforum verlinkt wurde.

Die Veränderungen schreiten sehr schnell fort, am 23.07.2014 stand das Wärterhaus am Bahnhof Preda kurz vor seiner Verschiebung (Punkt 10 auf deinem Bild 10):
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/50/3732650/6531623166363431.jpg

Einen weiteren Punkt von deinem Bild 10 (8 neue Bachführung) erkennt man hinter den beiden Oberleitungsmasten:
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/50/3732650/6430353566386366.jpg

In Spinas hat sich seit Juli auch einiges verändert, wie man im Vergleich zu deinen Bildern 13 und 16 sehen kann:
http://foto.arcor-online.net/palb/alben/50/3732650/3563396462373666.jpg

Die Bilder sind aus RE 1161 an einem dieser "schönen" Sommerabende entstanden.

Gruß
Gunther
Danke für die interessanten Bilder!!!

Die RhB hat den Flyer zum Tunnelneubau als PDF zum Download:


Flyer_Albulatunnel_II.pdf

Noch mehr Fakten dazu gibts auf der Homepage:

[www.rhb.ch]

Tach, dem schließe ich mich an, guter und informativer (Bild)Bericht von den Bauarbeiten zu dem ALBULAtunnel II.

Grüsse
Hallo
Auf You Tube gibt es von Preda einen Film.

[https://www.youtube.com/watch?v=zgQ54jM49qQ&list=UUQyy3YgemJ9Qq-I2y-mpI_w]