DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

[CH] Schaffhausen zwischen 1987 und 2006

geschrieben von: Nichtraucher

Datum: 01.05.13 20:55

Hallo zusammen !

Nachdem wir zuletzt über die Seelinie von Konstanz her Schaffhausen erreicht hatten, siehe hier: [www.drehscheibe-foren.de],
heute zum Auftakt einer Fortsetzung meiner schweizer Bilderserie, zunächst einmal einige Aufnahmen vom Bahnhof der Kantonshauptstadt, der landläufig so gerne Europas grösster Wasserfall zugeordnet wird, obwohl sich dieser wenige Kilometer flussabwärts auf dem Gebiet der Gemeinde Neuhausen am Rheinfall befindet – doch dazu später mehr.
lm Sommer 1987 ergab es sich, dass ich in Schaffhausen ein erstes Mal umzusteigen hatte, nichtsahnend, dass es mich gut 15 Jahre später einmal beruflich dorthin verschlagen würde. Der kurze Aufenthalt an jenem 25.7.87 reichte aus, die Swiss-Express Re 4/4 11109, vermutlich vor einem Schnellzug in Richtung Zürich abzulichten...

(1) http://abload.de/img/8700-074schaffhausenkpysq6.jpg

Dem folgte ein Regionalzug mit Re 4/4 I 10029 - ebenfalls am Gleis 1...

(2) http://abload.de/img/8700-076schaffhausenk5zsd1.jpg

Und schliesslich noch ein Blick zum "deutschen" Bahnsteig, wo neben der abgestellten Re 6/6 11686 die Ulmer 215 132 zur Weiterfahrt nach Singen bereitsteht...

(3) http://abload.de/img/8700-075schaffhausenkj3sjr.jpg

Als wir schliesslich 1994 vom Kanton Thurgau nach Schaffhausen übersiedelten, gehörte meine erste Aufmerksamkeit der nördlich des Bahnhofs gelegenen Brachfläche, welche seinerzeit zumindest noch als Bushaltestelle Eingang in die öffentliche Wahrnehmung fand...

(4) http://abload.de/img/9394-000schaffhausenntsw1.jpg

Und mit genau einer (!) Aufnahme wusste ich damals den Ausgangspunkt der ehemaligen Werksbahn der Georg Fischer AG ins Mühlental festzuhalten...

(5) http://abload.de/img/9394-001schaffhausenzfshi.jpg

Wie bei Wikipedia nachzulesen ist [de.wikipedia.org], war hier erst zum 6.August 1993 der verbliebene Verkehr zwischen der 1957 errichteten Rollschemelanlage und der Stahlgiesserei eingestellt worden. Die Geschichte der Schmalspurbahn ins Mühlental reicht jedoch viel weiter zurück – ursprünglich als elektrifizierte Werksbahn am 10.Juni 1913 dem Betrieb übergeben, bediente auch die Schaffhauser Strassenbahn fortan und bis zum April 1957 diese Linie im Personenverkehr. Vielleicht beglückt uns ja eines Tages ein Hiforianer mit Aufnahmen aus jener Epoche...

Da mein Arbeitsplatz in der Altstadt in unmittelbarer Nähe zum Bahnhof lag, verbrachte ich manche Mittagspause in dessen Umfeld. Am 17.6.94 hatte ich glücklicherweise auch die Kamera zur Hand, als der "Gläserne" 491 001 von München aus Schaffhausen einen Besuch abstattete. Zunächst am Bahnsteig...

(6) http://abload.de/img/9400-040aschaffhausenf4s5a.jpg

...später im östlichen Bahnhofsvorfeld abgestellt. Rechts vom Lokschuppen zweigt die Strecke nach Kreuzlingen in scharfem Bogen zum Emmersbergtunnel hin ab, links davon erreichen die Gleise von Singen her und vorbei am Gbf den Bahnhof Schaffhausen...

(7) http://abload.de/img/9400-040bschaffhausenz3sfj.jpg

Das Alltagsgeschehen war geprägt durch das Nebeneinander von SBB und DB-Fahrzeugen. Am 9.9.94 begegnen sich die ungleichen 140 530 als Lz nach Singen neben der abgestellten 460 036...

(8) http://abload.de/img/9400-250schaffhausenk7asp5.jpg

Gleichentags erwartete ich am westlichen Bahnhofskopf mit dem Obertorturm als ältestem erhalten gebliebenen Teil der mittelalterlichen Stadtbefestigung im Bild, die einige Zeit als RBe 4/4 Solo erbrachte Leistung der S 22 (Schaffhausen - Bülach)...

(9) http://abload.de/img/9400-251schaffhausenkj6s5b.jpg

Gleiches Motiv bereits vom Mai 1994 von der Bahnsteigseite mit 211 (290-2 ?) und Pz nach Singen...

(10) http://abload.de/img/9495-203schaffhausenkbuswf.jpg

Den Planbetrieb dieser Jahre bereicherten auch die 1988/89 umgebauten ehemaligen TEE-Triebwagen, nunmehr als RABe "Graue Maus".
Aufnahme vom 29.4.94 als EC 159 "Uetliberg" (Stuttgart - Zürich)...

(11) http://abload.de/img/9394-147schaffhausenk2vkpq.jpg

Als Sonderleistung kam dagegen am 30.10.94 die Re 4/4 11238 als Werbelok für das 75-jährige SEV-Jubiläum (Gewerkschaft für das Verkehrspersonal) nach Schaffhausen und verstärkte mit einer zusätzlichen Wagengarnitur die S 22 als Regionalzug 7859 nach Bülach...

(12) http://abload.de/img/9495-021schaffhausenkzls5b.jpg

Das Missgeschick eines Überfahrenen Prellbocks liess sich im Dezember 1994 im Güterbahnhof bildlich festhalten...

(13) http://abload.de/img/9495-036schaffhauseng71sv6.jpg

Ebenfalls im Gbf stand am 27.8.95 eine unerkannt gebliebene ex-DB V 100, die möglicherweise für die Gleisbaufirma Sersa vorgesehen war...

(14) http://abload.de/img/9500-228schaffhausengp4syt.jpg

Eine nette Geste für den interessierten Eisenbahnfreund war die Tatsache, dass am Fahrdienstleiterraum am Gleis 1 des Bahnhofs SH zu dieser Zeit regelmässig die Sonderzugfahrpläne mit Angabe der Fahrzeiten, sowie der vorgesehenen Bespannung ausgehängt waren. So sollte auch das Zusammentreffen mit dem Stuttgarter Rössle kein Zufall bleiben.
Was dann an jenem 5.9.95 allerdings um die Ecke kam, löste alles andere als Begeisterung aus...

(15) http://abload.de/img/9500-232schaffhausenkaisjg.jpg

Statt des angekündigten Gesellschaftssondertriebwagens bespannte eine Ae 6/6 den Sdz 30039 (Zürich - Esslingen) und wurde in Schaffhausen durch 218 232 abgelöst...

(16) http://abload.de/img/9500-233schaffhausenk7rs20.jpg

(17) http://abload.de/img/9500-234schaffhausenkvos76.jpg

Ein Sprung ins Jahr 2006 zeigt die 1964 als V 15 an die WBHE (Wanne-Bochum-Herner Eisenbahn) gelieferte MaK 1200D, auf Höhe Ausfahrt der Seelinie Richtung Kreuzlingen abgestellt. Nach einem kurzen Intermezzo als Rangierlok im Kieswerk Hüntwangen, kam die Maschine aus der leistungsstärksten Serie des MaK-Stangenlok-Typenprogramms 1993 als Bm 847 959 zur Sersa, siehe auch [www.loks-aus-kiel.de] - und wurde demnach im Jahre 2011 abgebrochen...

(18) http://abload.de/img/2006-064schaffhausengvdsdx.jpg

Und schliesslich noch eine mittlerweile fast historische Aufnahme vom 14.6.2006 der RB-Leistung 31266 (Schaffhausen – Erzingen): Mit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2013 und der damit verbundenen Betriebsaufnahme der E-Traktion auf der Strecke durch den Klettgau, werden die Haltinger 641 dann vermutlich nicht mehr in Schaffhausen anzutreffen sein...

(19) http://abload.de/img/2006-050schaffhausenkyze8t.jpg

Demnächst mehr aus der Region.
Andreas


edit: Korrekturen und Link zur MaK 1200D eingearbeitet

... und hier [www.drehscheibe-foren.de] geht's zu meinen bisherigen DSO-Beiträgen...




4-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:05:02:15:29:25.

Historische "Wal"-Aufnahme

geschrieben von: Der Zeuge Desiros

Datum: 01.05.13 21:19

Hallo Andreas,

sehr nett, dein Bilderbogen! Und überraschend, wie wenig sich an der Gesamtsituation des Bahnhofes - von den Fahrzeugen mal abgesehen - seither doch geändert hat. Im Detail gibt es natürlich Veränderungen en masse. Angefangen von den Gepäckkarren bis zu der Wärterbude im Ostkopf. Aber so im Großen und Ganzen war und ist das doch eindeutig Schaffhausen. Andere Stationen - auch in der Schweiz - erkennt man ja nach 25 Jahren mitunter kaum mehr wieder.

"Und schliesslich noch eine mittlerweile auch historische Aufnahme vom 14.6.2006 mit einem Triebwagen der BR 641 als RB 31266 (Schaffhausen – Erzingen)"

Naja, so ganz historisch ist das noch nicht. Zwischen Oktober 2013 (= vsl. Fertigstellung des Ausbaus Richtung Erzingen) und dem Fahrplanwechsel wird noch ein paar Wochen mit Diesel in den Schweizer Klettgau gefahren. Die ET kommen erst zum Dezember 2013.

Viele Grüße

Heiko

http://www.desiro.net/Wal.jpg

http://www.desiro.net/Signatur-9-Euro.jpg

Re: Historische "Wal"-Aufnahme

geschrieben von: Florian Ziese

Datum: 01.05.13 22:59

Der Zeuge Desiros schrieb:
-------------------------------------------------------
> Und überraschend, wie wenig sich an der Gesamtsituation des Bahnhofes -
> von den Fahrzeugen mal abgesehen - seither doch geändert hat. Im Detail gibt es natürlich
> Veränderungen en masse. Angefangen von den Gepäckkarren bis zu der Wärterbude im Ostkopf.
> Aber so im Großen und Ganzen war und ist das doch eindeutig Schaffhausen. Andere Stationen - auch in
> der Schweiz - erkennt man ja nach 25 Jahren mitunter kaum mehr wieder.

Naja, massive Veränderungen, dass man es fast nicht wieder erkennt, sind auch in der Schweiz eher selten. Schon in den obigen Bildern sieht man eine erste Veränderung mit den erhöhten und erneuerten Bahnsteigen (die alten kenne ich nicht mehr, aber ich glaube nicht, dass es da schon eine Rampe zur Unterführung gab). In diesem Bereich hat sich natürlich später kaum etwas getan, da schon modernisiert. Starke Veränderungen gab es aber an den Bahnsteigenden, wo die kurzen Abstellgleise verschwunden sind und dafür die (hohen) Bahnsteige deutlich verlängert und verbreitert wurden. Die Zeiten wo man bei langen Zügen auf niedrigen, sehr schmalen Bahnsteigen aussteigen musste oder gar auf Höhe Schienoberkannte auf ein Holz"bahnsteigen" zwischen in den abzweigenden Gleisen sind zum Glück seit ein paar Jahren vorbei (aber noch nicht so lange wie die obigen Bilder).
Und der vierte Bahnsteig, der vor kurzem für Gleis 6 gebaut wurde, ist natürlich auch eine deutliche Änderung.

Andererseits war der Bahnhof schon früher recht modern, da dort schon manches umgestalltet wurde, was in anderen Bahnhöf später geschah (Verschwinden Bahnhofshalle, Drehscheibe, Lokschuppen, Stellwerk auf dem Bahnsteig, wobei interessanterweise die Signalbrücke auch den Umstieg von mechanischen auf Lichtsignale wohl wegen den knappen Platzverhältnissen überlebte).

> Naja, so ganz historisch ist das noch nicht. Zwischen Oktober 2013 (= vsl. Fertigstellung des
> Ausbaus Richtung Erzingen) und dem Fahrplanwechsel wird noch ein paar Wochen mit Diesel in den
> Schweizer Klettgau gefahren. Die ET kommen erst zum Dezember 2013.

Und vielleicht verirrt sich auch weiterhin gelegentlich ein 641 als 628-Ersatz nach Singen, gelegentlich sah man ihn die letzten Jahre da auch.

Florian

Re: Historische "Wal"-Aufnahme

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 02.05.13 01:45

@Nichtraucher/Andreas

Zunächst vielen herzlichen Dank für die schöne (historische) und äusserst interessante Bilderserie aus meinem "Heimatbahnhof" - das freut mich sehr!:-)

Es hat sich in den letzten Jahren - gerade seit den 90er-Jahren und wieder seit ca. 2006 - doch sehr viel verändert:

- die Rollschemelanlage mit den Meterspurgleisen Richtung Mühlental (den letzten Resten des einst grossen Schaffhauser Schmalspurnetzes) ist leider schon ca. 1996 endgültig verschwunden und wurde durch einen "gemeinen" Parkplatz ersetzt
-> einige letzte Meterspurreste findet man bei genauer Betrachtung noch im Mühlental bei den ehemaligen Industrieanschlüssen sowie auf der anderen Seite der Stadt auf dem sogenannten "Ebnat" in der Nähe des heutigen VBSH-Busdepots...
Seit 2004 ist auch die Busstation vor der Rollschemelanlage verschwunden; sie wurde durch ein neues "Busterminal" für die Regionalbusse auf der anderen Bahnhofsseite an der Bahnhofstrasse ersetzt (nördlich des Bahnhofgebäudes direkt am neu auf 400 Meter verlängerten Hausperron, Gleis 1) - heute ist im Bereich der ehemaligen Busstation und der Rollschemelanlage eine riesige Baustelle, es wird alles überbaut und "urbanisiert" (Bauprojekt "Urba(h)n"!

- der elektrische Schmalspurbetrieb im Mühlental wurde ca. 1982 eingestellt, die Strecke verkürzt und auf Dieselbetrieb umgestellt -> dafür kaufte der Industriekonzern +GF+ (Georg Fischer, Schaffhausen) als Betreiberin der "Mühlentalbahn" eine ehemalige 900mm-Tunnelbau-Diesellokomotive und spurte sie auf 1000mm um (Tm 2/2 5 "Georg"), bis dann 1993 mit der Schliessung des GF-Stahlwerks im Mühlental endgültig Schluss war;-(
Zuvor fuhren dort im Rollschemelgüterverkehr die elektrischen Ge 4/4 75/76 (ca. 1920) sowie Ge 2/2 77/78 (1914) -> die Nr. 75 ist heute noch betriebsfähig bei der Museumsbahn Blonay-Chamby vorhanden!:-)

- wie @florian schon ausführte, wurden ab ca. 1996-2006 sämtliche Perrons auf 55cm erhöht und in Richtung Nord verlängert (Hausperron auf 400m, die übrigen auf 300m), und eine 2. behindertengerechte Unterführung im südlichen Teil erstellt (die ältere nördliche Unterführung wurde ebenfalls angepasst)

- seit 2006 wurden sodann die Perrondächer teilweise erneuert und renoviert (mit neuen digitalen Abfahrtsanzeigern), ebenso das Bahnhofgebäude selbst (und dessen "Innereien" völlig umgebaut). Auch die Fahrleitungsanlage wurde bis 2012 praktisch vollständig um- und neugebaut - die Elektrifikation der Strecke SH-Erzingen mit den nötigen Fahrleitungsanpassungen am südlichen Kopf wird von den SBB gleich zur Totalerneuerung der Fahrleitungen bei der südlichen Ausfahrt genutzt!
-> fast das letzte Relikt aus alten Zeiten ist die markante Signalbrücke am südlichen Kopf, wie lange diese noch überlebt, weiss ich nicht...

- die kurzen Stumpengleise am nördlichen Perronkopf wurden - @florian sagte es schon - schon vor Jahren (ca. 2004-2006) im Rahmen der Verlängerung sämtlicher Perrons Richtung Norden entfernt und diesen neuen Perronanlagen geopfert!_
-> die abgebildete abgestellte grüne 6/6 auf einem dieser Stumpengleise ist keine Ae, sondern eine Re 6/6 (11686; Bj. 1980)!:-)

- @Heiko
Das Bild mit dem "Rotwal" (VT 641) auf Gleis 5, aufgenommen von der westlich an den Bahnhof grenzenden Spitalstrasse, ist in der Tat bereits historisch (wie @florian richtig sagt) -> es ist so nicht mehr möglich, nicht wegen des Triebwagens, aber wegen der Infrastruktur!
Denn davor liegt nun der neue überdachte Perron (Gleis 6) zwischen der verschobenen Spitalstrasse und dem vom Neben- zum Personenverkehrshauptgleis aufgewerteten Gleis 6 (Inbetriebnahme Dezember 2012 zusammen mit dem Halbstundentakt nach Zürich -> Gleis 6 ist das neue "Klettgau-Gleis")!

Komm wieder mal nach SH und schau Dir die doch erheblichen, zum Teil brandaktuellen Veränderungen im Bahnhof SH selber an!;-)

MfG
CH-Mirage/Bahnjurist



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:05:02:01:52:04.

Re: [CH] Schaffhausen zwischen 1987 und 2006

geschrieben von: Michael Brunsch

Datum: 03.05.13 20:17

Hallo,

schöne und interessante Bilder. Gibt es irgendwo weitere Bilder der Schmalspurbahn?
Frage zu Bild 16: Hat das Finanzamt Esslingen das Schwarzgeld der Kunden selber in die Schweiz geschafft oder war das eine Konteninspektionsfahrt? :)

MfG
Michael

Re: [CH] Schaffhausen zwischen 1987 und 2006

geschrieben von: Jörn

Datum: 03.05.13 23:40

Ein wunderbarer und informativer Bilderbogen!

Was "Frieda" von der Sersa angeht: Ich glaube nicht, dass die Lok abgebrochen wurde, ich meine sie noch in den letzten Monaten bei der Vorbeifahrt nach Zürich in Rümlang gesehen zu haben.

Re: [CH] Schaffhausen zwischen 1987 und 2006

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 04.05.13 02:34

Michael Brunsch schrieb:
-------------------------------------------------------
> Hallo,
>
> schöne und interessante Bilder. Gibt es irgendwo
> weitere Bilder der Schmalspurbahn?
>

Ja, z.B. auf der Homepage des Eisenbahn-Amateur-Klubs Schaffhausen (EAKS):

Vgl. [www.eaks.ch] unter "Vorbild/ +GF+-Werkbahn"
(darunter auch Bilder der Güterloks der VBSch (heute VBSH), sowie des ehemaligen Trambetriebs in Schaffhausen);-)

Im übrigen gabs noch die ebenfalls meterspuruge Überlandbahn Schaffhausen-Schleitheim (StSS):

Vgl. z.B. [www.eingestellte-bahnen.ch]. unter "Strassenbahnen 3"

MfG



3-mal bearbeitet. Zuletzt am 2013:05:04:03:24:41.

Re: [CH] Schaffhausen zwischen 1987 und 2006

geschrieben von: HCl

Datum: 04.05.13 14:31

Nichtraucher schrieb:
-------------------------------------------------------
>
> Ebenfalls im Gbf stand am 27.8.95 eine unerkannt
> gebliebene ex-DB V 100, die möglicherweise für die
> Gleisbaufirma Sersa vorgesehen war...

Die Lackierung sieht aber verdächtig nach einer ÖBB 2048 aus.