DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

[CH] Sonnenlotterie - Verloren! TEE und mehr (m16B.)

geschrieben von: Nil

Datum: 18.04.09 21:46

Hallo,

irgendwie hatte die letzten zwei Tage etwas gegen mich / uns.
Es fing gestern an, Wetterprognose war zwar schlecht, aber trotzdem gingen wir mal raus, wenn auch nur in der direkten Umgebung.

Angefangen in Rapperswil für die Re4/4 von SBB Historic, welche zusammen mit zwei Wagen den Standort Rapperswil verliess weil da gebaut wird.

http://www.bahnpics.com/nil/09.04.17%20Oberland/DSC_4872k%20copy.jpg

Dann war das Wetter schlecht, ein Kieszug in die Heimat Hinwil mit einer grünen Re6/6 lockte uns dann am Nachmittag nochmals raus.
Schlecht sah es nicht aus an der Stelle zwischen Illnau und Fehraltdorf, sogar Bombig mit dem Hintergrund. Die erste S-Bahn kam auch prima im Licht.

http://www.bahnpics.com/nil/09.04.17%20Oberland/DSC_4876k%20copy.jpg

Die zweite auch, und dann war der Kieszug dran. Das ganze am Himmel war so schnell und wir dachten 5min vor dem Zug nie daran, dass die Sonne noch kommen könnte. Es lichtete sich aber alles und vor dem Zug ging der Adrenalinspiegel etwas hoch .. zu unrecht.

http://www.bahnpics.com/nil/09.04.17%20Oberland/DSC_4885k%20copy.jpg

Der Zug war noch nicht vorbei, da war die ganze Stelle im Licht. So ein Murks.
Die S-Bahn kurz darauf kam natürlich wieder im Licht und mit noch einem imposanteren Hintergrund.

http://www.bahnpics.com/nil/09.04.17%20Oberland/DSC_4897k%20copy.jpg

Wir fuhren dann zu mir und vertrieben uns den freien Nachmittag, ehe wir für die Rückfahrt des Kieszuges nach Hüntwangen nochmals raus sind.
Erst stellten wir uns in Hinwil ihn, es kam dann die S-Bahn im Licht natürlich.

http://www.bahnpics.com/nil/09.04.17%20Oberland/DSC_4901k%20copy.jpg

Aber zur Planzeit des Zuges kam eine dicke Wolke, Grund genug um etwas vorzeitig ab zu dampfen und etwas Vorsprung heraus zu fahren.
Bei Pfäffikon gerieten wir in einen sehr starken Regenschauer, und nur 2km weiter kurz vor Fehraltdorf war ein grosses blaues Loch. Da der Zug knapp hinter uns war standen wir da etwas notgedrungen an die Strecke, wobei es das beste Bild des Zuges wurde.

http://www.bahnpics.com/nil/09.04.17%20Oberland/DSC_4912k%20copy.jpg

Für ein letztes Bild stellten wir uns noch an die Einfahrt von Effretikon, aber die Stelle sah aus der S-Bahn immer besser aus, zudem das Licht kaum mehr passte.

http://www.bahnpics.com/nil/09.04.17%20Oberland/DSC_4920k%20copy.jpg




Dann heute, der Tag des TEE's, war ja fast jeder unterwegs.
Wetterbericht sah gar nicht sooo schlecht aus, zumindest gut genug um es zu Probieren. Wie der Titel schon sagt aber eher erfolglos verlaufen dieser Tag, aber der Reihe nach.
Erstmal fuhren wir nach Elgg / Schottikon, für den Zug am morgen nach Lindau. Da wir keine Lust hatten bei dem Wetter auf grosse Verfolgungen liessen wir den Bözberg sein, obwohl man ihn da auch hätte machen können. Von Leuten die wir sahen wurde aber berichtet, dass da das Wetter auch sehr unbeständig sei, wie auch gerade kurz vor dem Zug in unserer Gegend.
Wir standen in einem Feld und über uns war eine Wolke gerade so am fertig werden, da zischt es im Gleis .. die Sonne kam, der Zug auch, aber Fehlalarm, nur ein Dosto von hinten.
Dann zwei Minuten später dasselbe wieder, diesmal war der Zug aber schneller als die Sonne, und es war der TEE mit 10034 und 103 184. Auch hier dauerte es keine Minute da war die Stelle im Licht, gut zu sehen am hintersten Wagen, der ist schon in der Sonne.

http://www.bahnpics.com/nil/09.04.18%20Ostschweiz/klein/DSC_4949k%20copy.jpg

Verfolgen wollten wir den Zug auch nicht, lohnt sich nicht. Da war ein Re4/4" Zug mit ein paar Wagen von St. Gallen rgt. Westschweiz interessanter. Wir stellten uns also auf die andere Seite der Kurve und warteten eben die 30min bis zu dem. Ein Dosto und ein ICN kam auch im Licht, wieder mal vor einer netten Wolkenwand.

http://www.bahnpics.com/nil/09.04.18%20Ostschweiz/klein/DSC_4952k%20copy.jpg

Der Zug sollte im Block hinter dem ICN kommen, kam er wohl auch, aber der Schatten war eine Minute schneller. Also auch nix das Foto!
Weiter ging es nach Algetshausen, da stellten wir uns nach dem Mittagessen für einen EC nach München mit den Re421, der Zug kam genau so im Schatten wie jeder andere Zug an der Stelle auch, nicht mal ein TramTram kam in der Sonne! Und das obwohl am Himmel in der zwischenzeit mehr blau als grau war.
Wir fuhren dann zur Überbrückung der Zeit bis zur Rückfahrt des TEE, St. Margrethen war uns zu weit für ein Bild einer Abgestellten Lok, Richtung Wattwil. Kurz vor Bütschwil fanden wir eine passende Stelle und schossen mal je ein Thurbo GTW und ein SOB FLIRT.

http://www.bahnpics.com/nil/09.04.18%20Ostschweiz/klein/DSC_4956k%20copy.jpg

http://www.bahnpics.com/nil/09.04.18%20Ostschweiz/klein/DSC_4962k%20copy.jpg

Dann war Zeit eine Stelle zu finden für die Rückfahrt vom TEE. Da er dem See entlang bis Kreuzlingen fuhr kam eigentlich nur Güttingen in Frage. Das Feld war auch wieder prima geld, die Bäume hinten prima weiss und der Himmel war prima ... grau. Sogar verregnet wurden wir noch an der Stelle. Kein TramTram kam in der Sonne, der Sonderzug natürlich auch nicht. Und dabei wäre man an der Stelle auf die Sonne angewiesen, jänu!

http://www.bahnpics.com/nil/09.04.18%20Ostschweiz/klein/DSC_4983k%20copy.jpg

Kurz darauf kam die Sonne raus, wobei auch nur für kurze Zeit, aber so viel Glück wäre ja zuviel verlangt.
Wir fuhren dann, da sich der Zug gut zeit liess, noch an eine Stelle zwischen Unterhard und Mauren, was kurz vor Weinfelden liegt.
Pünktlich waren wir da, und nach dem Fernverkehr blinkte die BÜ Kontrolllampe und der TEE schien zu kommen. Und auch hier wieder, der Himmel war mehrheitlich frei, doch genau in dem Zeitfenster (es waren wirklich nur 60 Sekunden!) wo der TEE kam, war die Sonne weg.

http://www.bahnpics.com/nil/09.04.18%20Ostschweiz/klein/DSC_5006k%20copy.jpg

http://www.bahnpics.com/nil/09.04.18%20Ostschweiz/klein/DSC_5013k%20copy.jpg


Jaja, eine Klasse Sache. Ich werde das Gefühl nicht los, irgend jemand hat gestern Abend seinen Teller nicht leer gegessen?!
Ja, dass wars, jeder der Zuhause blieb hat übehraupt nichts falsch gemacht. Wobei wir noch Leute getroffen haben die von etwas mehr Glück berichteten als wir es hatten ;)
Aber die Re1 fährt wieder mal, und dann ist vielleicht die 103 nicht wieder dabei ... hoffenltich.

En Gruess
Nil

Übersicht über meine Reiseberichte in diesem Forum (nicht nachgeführt): [www.drehscheibe-foren.de]

Leben und Leben lassen ...

Re: [CH] Sonnenlotterie - Verloren! TEE und mehr (m16B.)

geschrieben von: ehemaliger Nutzer

Datum: 18.04.09 22:49

Ich hab aufgegessen und find die Bilder dennoch hübsch!

Bis bald :)
Hallo Nil,

hier ist der Swisttaler. Schön das wir uns mal wieder getroffen haben.

Wir haben ihn nach unserem Treffen noch (das ist mir jetzt fast peinlich ;-)) 3x bei Sonne erwischt. Bildlis gibt es morgen oder übermorgen,jeh nach dem wann wir wieder im schönen Swisttal aufschlagen.

LG, auch vom Rest der Besatzung, mit dessen Account ich auch gerade schreibe

Matthias

Re: [CH] Sonnenlotterie - Verloren! TEE und mehr (m16B.)

geschrieben von: BLS

Datum: 19.04.09 21:20

Hallo Nil!
Trotzdem sind es schöne Bilder.
Wenigstens war es doch einigermaßen trocken. Ich war von Frankfurt an dabei. Da war das Wetter noch( Regen ) wie hier In Freiburg.
http://www.pic-upload.de/19.04.09/c3tmhe.jpg

In Basel Bad war das Wetter schon besser.
http://www.pic-upload.de/19.04.09/9eidk3.jpg

Nachmittags in Kreuzlingen Hafen war es dann gut.
http://www.pic-upload.de/19.04.09/zmwid2.jpg

Naja das mit dem Wtter muß man so nehmen wie es ist. Fotowolken haben auch ihren Vorteil ( kein Gegenlicht)
Das mit der 103 kam daher. Weil die Re1 techniche Schwierigkeiten hatte und der Zug für die Bözberglinie zu schwer war.

M.f.G!
Frank Baumann