DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 08/02 - Alpenlandforum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Hier sind alle Beiträge zu schweizer und österreichischen Themen willkommen.
Bitte unbedingt vor Benutzung des Forums die Ausführungsbestimmungen durchlesen!
Zur besseren Übersicht und für die Suche: Bitte Länderkennzeichen nach ISO 3166 Alpha-2 in [eckigen Klammern] verwenden!

AT: S-Bahn-Salzburg im Pongau (PM)

geschrieben von: Station ohne Service

Datum: 23.10.06 15:11

Quelle: [salzburg.orf.at]


Besserer Taktfahrplan und moderner Bahnhof
Ein neuer Bahnhof in Schwarzach und ein besserer Taktfahrplan - diese Wünsche vor allem von Pendlern greift die Arbeiterkammer in ihrer am Donnerstag stattfindenden Vollversammlung auf.


"Pongauer Wirtschaft beleben"
Das Arbeitnehmerparlament tagt am Donnerstag in St. Johann: auf dem Programm stehen dabei Forderungen zur Belebung der Pongauer Wirtschaft und des Arbeitsmarktes.

6.000 Pongauer müssen aus Bezirk auspendeln
Im Pongau sind zwar in den vergangenen fünf Jahren 1.800 neue Arbeitsplätze entstanden, doch trotz dieser positiven Entwicklung müssen 6.000 Pongauer zu einem Arbeitsplatz außerhalöb ihres Bezirks pendeln.

Die S-Bahn dürfe daher nicht in Golling enden,, fordern die sozialdemokratischen Gewerkschafter.


"Bahnhof Schwarzach unzumutbar veraltet"
Für ihren Vorsitzenden, den Eisenbahn-Gewerkschafter Walter Androschin, ist auch der Bahnhof Schwarzach-St. Veit den Pendlern nicht mehr zumutbar:

"Dieser Bahnhof enspricht absolut nicht mehr den Mindestanforderungen eines modernen Umsteigeknotens. Es gibt dort nicht einmal einen Lift. Personenkassen und Einsatzzeiten wurden reduziert. Dieser Bahnhof gehört daher dringend dem Standard eines Bahnhofs dieser Größe angepasst."

"Massives Versagen des ÖBB-Managements"
Im Forderungspaket ist auch ein Taktfahrplan, von dem nicht nur die Pongauer profitieren würden. Negativbeispiel ist für Androschin der Salzburger Hauptbahnhof, wo S-Bahn-Benützer trotz Stundentakt zwischen Straßwalchen und Taxham 59 Minuten warten müssten.

Die ÖBB begründen das mit unzureichenden technischen Möglichkeiten. Androschin lässt das nicht gelten: "Jetzt, wo die ÖBB in viele Firmen zerschlagen wurden, gibt es keine übergreifende Planung mehr.

Das ist ein massives Versagen der ÖBB, genauer gesagt, der Abteilung für Personenverkehr. Es ist ja schön, wenn die Managementspitze der ÖBB von Vertaktung und Vernetzung spricht, gleichzeitig derzeit aber nicht einmal ansatzweise der Versuch einer Realisierung gegeben ist", kritisiert Androschin.


Auch Christ-Gewerschafter für Verbesserungen
Auch die Fraktion christlicher Gewerkschafter fordert am Donnerstag in einem Antrag Verbesserungen im öffentlichen Verkehr - zum Beispiel die Velängerung der Lokalbahn in die Stadt.

S-Bahn-Salzburg im Pongau (PM)

geschrieben von: 1044.060-0

Datum: 28.11.06 11:47

Scheinbar gehört das Gasteinertal nicht mehr zum Pongau. Hier verkehren ab 10.12. keine Regionalzüge mehr...

Re: S-Bahn-Salzburg im Pongau (PM)

geschrieben von: El_Bacchus

Datum: 29.11.06 12:57

Willkommen in der ÖPNV-Ruine Süd-Salzburg?!? http://qopt.phys.msu.su/pasha/smiles/smiles1/crying2.gif

(In Anlehung an die Signatur eines Auslandsforums-User.)