DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 06 - Modellbahn-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Alles zum Thema Modellbahn - Streitereien Märklin <-> Rest der Welt bitte woanders austragen! Unerwünscht sind auch Werbebeiträge von Händlern, sowie die Verbreitung nicht fundierter Gerüchte über die finanzielle Situation von Modellbahnherstellern.
Moderatoren: TCB - v100fan

Auhagen-Mehrfamilienhaus 11402 mit dem Vorbild verglichen (21 Bilder)

geschrieben von: bean

Datum: 03.02.10 01:58


Guten Morgen Zielgruppe,

vor 2 Jahren hatte ich ja schon einmal meinen Unmut zu Pikos WBS 70 geäußert und dabei Auhagens 11402 in den Himmel gelobt. Da ich in einem anderen Forum gerade ein ähnliches Thema hatte, möchte ich hier auch einmal ein paar Vergleichsbilder von Auhagens Bausatz 11402 mit dem (einem) Original einstellen - möglicherweise ist dies auch hier interessant.

Allgemeines zum Vorbild:
Einer der ersten industriellen Wohnungsbauten in der DDR, IW57 oder so, ofenbeheizt. In der Regel haben diese Gebäude in Städten 4 Wohnetagen, allerdings gibt es in entsprechenden Siedlungen vereinzelt auch Blöcke mit 3 Etagen. Auf dem Land (in Dörfern) dürfte die 3-Etagen-Ausführung allerdings deutlich präsenter sein.

Ganz ähnliche Gebäude habe ich übrigens auch in Fulda gesehen: [www.bing.com] - das Gebäude ist also auch für westliche Anlagen geeignet.

Modell:
Auhagens Bausatz 11402, in H0 2006 erschienen und Bestandteil dieses Vergleichs. Bilder der Verpackung, noch im alten Design (Auhagen ändert ja dieses Jahr sein Corporate Design):
http://img651.imageshack.us/img651/6631/verpackung1.jpg

Der recht dünne Karton ist innen mit einem Wellpappeeinsatz verstärkt:
http://img651.imageshack.us/img651/1876/verpackung2.jpg

Die Rückseite zeigt nochmal den Inhalt und alle vier Gestaltungsvarianten der Rückseite (habe ich natürlich nicht scharf fotografiert am Wochenende, Mist! Aber ihr habt den Bausatz sicher schon mal im Laden in der Hand gehabt):
http://img651.imageshack.us/img651/1575/verpackung3.jpg
Neben der "Luxusvariante" mit Kellereingang und Balkon kann man sich wahlweise auch für ohne Balkons und/oder für ohne Kellereingang entscheiden.

Der Kartoninhalt (so weitgehend jedenfalls):
http://img651.imageshack.us/img651/264/inhalt1.jpg
Wie man sieht, hat Auhagen nicht so wie Piko einfach eine Hand voll generischer Gardinen beigelegt, sondern einen kompletten, schwarzen Einsatz beigelegt. Diese hellblauen Streifen sind als "Hintergrund" für die Dachluken und Kellerfenster. Okay, das ist Unsinn. Mit im Karton ist natürlich die bei Auhagen obligatorische Tüte Schaumstoff als Blumenattrappe.

http://img651.imageshack.us/img651/4659/inhalt2.jpg
Wie zu sehen ist, gibt es eine Grundplatte dazu und wegen der Wahl zwischen Balkon oder nicht liegt die Rückseite zweimal bei. Selbiges gilt für die Kellerummauerung: Die dicken Teile sind für die Seite und hinten, um den Keller vernünftig darstellen zu können. Es ist also auch möglich, das Haus hangseitig hinzubauen, wobei dann die Balkonseite talseitig ist.

Auffallend ist auch der Farbreichtum der Spritzlinge. Wer sein Haus nicht altern oder farblich behandeln will, bekommt dennoch ein ansprechend "buntes" Modell. Der Treppenaufgang als separates Teil ist ebenso farblich abgesetzt. Die Regenfallrohre habe ich vergessen, mit aufs Bild zu packen.

Die hellbraunen Teile sind die Balkonverkleidungen. Diese sind nach außen hin strukturiert:
http://img8.imageshack.us/img8/1641/inhalt4.jpg
Die Balkons bekommen oben einen dunkelbraunen Streifen als Abschluss, sodass nach oben hin die Fügekanten kaschiert sind.

Ein schönes Details im Bausatz ist auch der Schutz des Kellergeländers:
http://img535.imageshack.us/img535/1446/inhalt3.jpg
Einfach und wirkungsvoll konnte so das Geländer aus einem Stück gestaltet werden und ist dennoch recht sicher vor Bruch durch umherschiebende Teile geschützt. Natürlich kann sich noch immer ein anderer Spritzling im Geländer verheddern und das Geländer verbiegen oder zerbrechen, aber das lässt sich nie ganz ausschließen.

Die Anleitung ist sehr ausführlich mit Schritt-für-Schritt-Bildern, erklärt auch noch einmal kurz die möglichen Varianten und zeigt auch, welche Teile der Spritzlinge nicht benötigt werden. In der Anleitung sind die Varianten durchnummeriert. Auf diese Variantennummern bezieht man sich auch in der Anleitung.

Vorbilder::
Meine Vorbildaufnahmen habe ich im Sommer 2007 in Dresden gemacht, am Strehlener Platz:
[www.bing.com]

Dieses Gebäude war zum damaligen Zeitpunkt unbewohnt und auch weitgehend unsaniert. Derartige Gelegenheiten dürfte es nicht mehr viele geben. Die "Straßenansicht":
http://img535.imageshack.us/img535/6137/vorbild1.jpg
Zum Grundriss: Der farbig abgesetzte Streifen ist das Treppenhaus. Zum Dachboden hin haben die Vorbilder ein nur kleines Fenster, aber eine vollwertige Treppe. Neben dem Keller steht den Mietern erst einmal auch der praktisch ungeteilte Dachboden zum Wäsche aufhängen, Krempel lagern und so zur Verfügung. Das Treppenhaus ist natürlich mit einer Tür abgetrennt.
Die beiden kleineren Fenster links und rechts sind Küche und Bad (Küche in der Regel zum Treppenhaus hin). Beides sind recht schmale, aber tiefe Räume. Platz für einen großen Tisch gibt es in der Küche nicht immer (hängt von Grundriss, Einrichtung und Bautyp ab), im eher etwas schmaleren Bad sind neben einem Plätzchen für die Waschmaschine die Badewanne, das Waschbescken und das WC hintereinander angeordnet (WC am Fenster) - natürlich zur Wand der Küche, um jeweils nur einen Versorgungsstrang bereitstellen zu müssen.
Das große Fenster ist ein Schlaf-/Arbeits-//Modellbahn-/Kinderzimmer - je nachdem, wie man sich das als Mieter so vorstellt. Hier fällt auf, dass dieses Fenster zu den Stirnseiten hin zu fehlen scheint. Das ist aber nicht so, hier hat man es nur an die Stirnseiten verlegt:
http://img718.imageshack.us/img718/7606/vorbild6.jpg
Mir ist kein konkretes Vorbild bekannt, wo das nicht so gehandhabt wurde (nur bei einem ähnlichen Bau, wo die Balkons nicht angebaut, sondern in das Wohnzimmer "integriert" wurden). Die Kellerfenster sind übrigens auch entsprechend an die Stirnseiten verlegt. Das wäre jetzt eine Kritik am Bausatz, allerdings nicht wirklich. Denn dies darzustellen hätte praktisch zur Verdopplung der Außenteile geführt, die ja so schon in erfreulichem Umfang beiliegen. Möglich wäre so etwas vielleicht bei einer Lasercut-Variante, aber mit Laserkarton fängt Auhagen ja erst dieses Jahr an. Oder vielleicht einmal als Variante mit von vornherein geänderten Stirn- und Eingangsteilen, mit denen man sich dann entsprechendes zurechtbasteln könnte. Oder man muss sich eben selber was schnitzen. ;-)

Der Hauseingang:
http://img268.imageshack.us/img268/2301/vorbild2.jpg
Die Türgestaltung hat Auhagen auch so übernommen - natürlich ohne diese nachträglich eingebauten unsäglichen Außenbriefkästen für viel Spaß zu Silvester. Ebenfalls hat Auhagen - anders als Piko beim WBS70 - an das Abtrittsrost im Eingangsbereich gedacht, das als separates Teil eingesetzt wird.

Kleine Details des Vorbilds:
http://img268.imageshack.us/img268/9134/vorbild4.jpg
http://img268.imageshack.us/img268/4112/vorbild5.jpg

Man achte übrigens auch auf die Gestaltung des Dachgartens, der der des Auhagenmodells verblüffend ähnlich aussieht (im Modell allerdings ohne die Entlüfter für Küche und Bad, die beim Vorbild nicht original sind. Was dem Bausatz fehlt, das sind die Schneefanggitter, die aber auch nicht jedes Vorbild hat. Und was leider nicht möglich ist, das ist eine Darstellung eines sanierten Dachs...
http://img109.imageshack.us/img109/7113/vorbild17.jpg
...also ohne diese ganzen Schornsteine und Laufgitter, da an den Stellen der Schornsteine die Dachpfannen im Bausatzdach ausgespart sind. Hier müsste man sich also selbst behelfen, evtl. mit Auhagens 41611 oder so.

Kommen wir zur Balkonseite:
http://img402.imageshack.us/img402/4511/vorbild7.jpg
Zu sehen ist das Wohnzimmer (mit Balkon sowie das zweite Schlaf-/Arbeits-/Modellbahn-/Kinderzimmer dieser Dreiraumwohnungen. Es ist übrigens nicht zwingend so, dass die Balkons sich alle auf dieser (Richtung Ost/West/Süd gerichteten) Seite befinden, teilweise ist auch das Wohnzimmerfenster nebst Balkon anstelle des einzelnen Zimmers auf die Stirnseite gelegt - hängt eben ganz vom konkreten Vorbild und sicher auch vom Bezirk und des Bauzeitraums ab (wie auch bei den WBS70).

Man sieht recht deutlich, dass die Balkontürfenster wie beim Bausatz asymmetrisch gestaltet und beide "Hälften" bis nach unten gezogen sind. Konkret besteht beim fotografierten Vorbild die Balkonbrüstung aus einem Eisengeländer mit leichten Schnörkeln, an denen diese nicht mehr völlig heilen Kunststoffplatten angeschraubt sind. Mal zwei Detailaufnahmen:
http://img718.imageshack.us/img718/1072/vorbild8.jpg
http://img718.imageshack.us/img718/9291/vorbild9.jpg

Wenn man sich die Balkonunterseiten so ansieht, dürfte klar sein, warum der Block zum strittigen Zeitpunkt nicht mehr bewohnt war:
http://img718.imageshack.us/img718/3039/vorbild14.jpg
Aber das nur nebenbei.

Kommen wir zum Kellereingang. Den hat heutzutage natürlich nicht mehr jedes Vorbild, denn durch die Modernisierung der Heizungsanlagen ist ein Kohleneingang nicht mehr erforderlich. Aber auch modernisierte Gebäude besitzen ihn teilweise noch.

http://img718.imageshack.us/img718/3342/vorbild12.jpg
Das von mir fotografierte Vorbild hat für jeden der zwei Aufgänge einen separaten Kellereingang.

Ein kleiner Blick ins Kellerfenster:
http://img62.imageshack.us/img62/3166/vorbild11.jpg

http://img718.imageshack.us/img718/3999/vorbild13.jpg
Man sieht bei diesem Abgang eine "Fahrradspur", die Auhagens Modell allerdings nicht besitzt. Dürfte aber auch hier wieder von Vorbild zu Vorbild unterschiedlich geregelt worden sein.

Hier mal als Ersatz die Türen am sanierten Block nebenan:
http://img62.imageshack.us/img62/2315/vorbild18.jpg
Die im Auhagenbausatz dargestellten Doppeltüren haben also nicht nur ein konkretes Vorbild (okay, es gibt auch Blöcke mit nur einer Tür), auch die Türen wurden einem Vorbild entsprechend umgesetzt.

Schlussbemerkung und Ausblick:
Während Piko beim WBS70 in Sachen Vorbildtreue leider bereits an einfachen Sachen gescheitert ist (okay, Rocos Playtime-120 sieht man auch das gewählte Vorbild an, der WBS70-Bausatz bewegt sich leider auf ähnlichem Niveau), hat Auhagen sich die Vorbildgebäude durchaus genau angesen und meiner Ansicht nach sehr gut umgesetzt. Über gewählte Detaillösungen muss man sich nicht streiten, denn die Vorbilder unterscheiden sich ja auch von Haus zu Haus. Sehr schön ist, dass Auhagen bereits mehrere Varianten vorsieht und eventuelle Veänderungen auch vereinfacht. So wäre zum Beispiel auch denkbar, die Fensterfront des Treppenhauses zu verändern. Das separate Teil macht so etwas auch recht einfach.

Es gibt auch Vorbilder, die nicht nur aus 3-Raum-Wohnungen bestehen, sondern in jedem Aufgang eine 2- und eine 3-Raum-Wohnung haben. Auf der Seite des Eingangs müsste zwar nur eines der zusätzlichen Fenster wegfallen, allerdings müssten dann auf der Balkonseite die Fenster verschoben werden (da dort ebenfalls zwei Balkone und zwei zusätzliche, teilweise Einzelfenster vorhanden sind), und der Dachgarten wäre ebenfalls neu zu gestalten. Ob man sich diese Arbeit machen will, muss jeder für sich selbst entscheiden. Wer vorbildgerechte Siedlungen bauen will, sollte allerdings auch über vier Etagen sowie über die Verlegung jeweils einer Fensterspalte an beide Stirnseiten nachdenken.

Wie stellt man die Blöcke sinnvoll aneinander? Ein alleinstehendes Gebäude mit nur einem Aufgang halte ich im Ostteil der Republik solange für Phantasie, bis mir jemand das Gegenteil beweist. Zwei Aufgänge sollten es schon sein, 3, 4 und 5 Aufgänge pro Block kenne ich auch. Ein leichtes Versetzen der Aufgänge wie zum Beispiel auf dem Kartonbild von Auhagen oder auch leicht seitlich ist grundsätzlich vorbildkonform; ob es das aber auch für einzelne oder nur für paarweise Aufgänge gibt, entzieht sich meiner Kenntnis.

Wer mehrere Aufgänge unversetzt aneinanderstellt, möge sich bitte auch noch die Regenfallrohre am Original ansehen. Es fällt auf, dass man damit prima die Trennkante kaschieren kann und keine zwei Fallrohre nebeneinander liegen.

Ich hoffe, der Vorbildvergleich hat euch gefallen. :)


Thema
Angeklickt
geschrieben von
Datum/Zeit
 Auhagen-Mehrfamilienhaus 11402 mit dem Vorbild verglichen (21 Bilder)
(6578)
03.02.10 01:58
(1082)
03.02.10 04:01
(883)
03.02.10 10:19
(441)
03.02.10 11:17
(444)
03.02.10 11:38
(436)
03.02.10 11:56
(403)
03.02.10 13:23
(340)
03.02.10 15:50
  Hallo!
(726)
03.02.10 08:02
(643)
03.02.10 13:28
(542)
03.02.10 15:45
(381)
03.02.10 16:37
(300)
03.02.10 23:19
  IW 57
(462)
04.02.10 06:46
(514)
05.02.10 03:32
(904)
03.02.10 17:02
(391)
03.02.10 19:16
(361)
03.02.10 19:23
(578)
03.02.10 21:05
(296)
03.02.10 23:12
(289)
05.02.10 04:46
(206)
06.02.10 22:12
(273)
07.02.10 00:45
(338)
03.02.10 23:16
(275)
04.02.10 10:08
(369)
07.02.10 12:59