DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 09 - Revisionsdaten- und Statistik-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das Revisionsdaten-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de.
Revisionsdaten von Wagen bitte im Wagen-Forum unterbringen.

Abkürzungen IS600 und KOPLX etc.?

geschrieben von: cargofuzzy

Datum: 03.06.21 14:22

Hallo!

Gibt es irgendwo eine übersichtliche Erklärung und Erläuterung der Abkürzungen, die auf der Seite
[www.revisionsdaten.de]
verwendet werden (z. B. Schadgruppe Unt., IS600, Werk KOPLX)?

Gruß
Paul

KOPLX = Opladen Werk, und eine ergänzende Frage

geschrieben von: Tvärbanan

Datum: 03.06.21 15:37

Hallo!


Das ist meistens ganz einfach: RL100-Abkürzung der Betriebsstelle (Bedeutungen siehe Live-Sichtungen "Betriebsstellen", meist der erste Buchstabe für die grobe Einordnung (z.B. München, Dresden, HaLle, HAmburg, Köln, ...)) + X für "Werk".
Bsp.: LHADX = Halle-Ammendorf Werk
Gelegentlich sehe ich aber auch im Raster dreistellige Zahlen angeschrieben, wovon ich keine Ahnung habe, was die bedeuten ... kann das bitte jemand erklären?

Thema IS ....: Das ist eben die Art der Revision, siehe Wikipedia [de.wikipedia.org] . Dort sind leider nicht alle Instandhaltungsstufen aufgeführt, weshalb ich auch hier um Hilfe bitte.

Unt. = Untersuchung

Bin aber keiner, der wirklich Ahnung hat, wie man sieht. Korrigiert mich deshalb, wenn ich falsch liege.


VG Fabian

Viele Grüße aus Dresden
Fabian




3-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.06.21 15:41.

Re: Abkürzungen IS600 und KOPLX etc.?

geschrieben von: Bw Altstadt

Datum: 03.06.21 16:58

Hallo Paul,

Hier die Betriebsstellen:

[www.michaeldittrich.de]

Die dreistelligen Zahlen sind meist private, das muss man recherchieren, zum Beispiel ist die 605 das Werk bei der MEG.

Grüße

Robert



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.06.21 17:00.

Re: KOPLX = Opladen Werk, und eine ergänzende Frage

geschrieben von: cargofuzzy

Datum: 03.06.21 18:01

Tvärbanan schrieb:
Hallo!


Das ist meistens ganz einfach: RL100-Abkürzung der Betriebsstelle (Bedeutungen siehe Live-Sichtungen "Betriebsstellen", meist der erste Buchstabe für die grobe Einordnung (z.B. München, Dresden, HaLle, HAmburg, Köln, ...)) + X für "Werk".
Bsp.: LHADX = Halle-Ammendorf Werk
Gelegentlich sehe ich aber auch im Raster dreistellige Zahlen angeschrieben, wovon ich keine Ahnung habe, was die bedeuten ... kann das bitte jemand erklären?

Thema IS ....: Das ist eben die Art der Revision, siehe Wikipedia [de.wikipedia.org] . Dort sind leider nicht alle Instandhaltungsstufen aufgeführt, weshalb ich auch hier um Hilfe bitte.

Unt. = Untersuchung

Bin aber keiner, der wirklich Ahnung hat, wie man sieht. Korrigiert mich deshalb, wenn ich falsch liege.


VG Fabian
Hallo Fabian,

danke für deine Erläuterungen und den Wikipedia-Link, der schon mal viele Fragen beantwortet. Dass Unt. = Untersuchung bedeutet, hatte ich mir schon gedacht. Aber was genau für eine Untersuchung?

Gruß
Paul

Re: KOPLX = Opladen Werk, und eine ergänzende Frage

geschrieben von: KFer

Datum: 03.06.21 20:46

Hallo,

welche Instandhaltungsstufen fehlen denn in der Wikipedialiste?

Gruß



2-mal bearbeitet. Zuletzt am 03.06.21 20:54.

Zielte ab auf: IS 400 ...

geschrieben von: Tvärbanan

Datum: 03.06.21 21:18

... schon gehört, fehlt aber. Irgendwas mit Kilometerzurücksetzung nach einer IS 930 war das?

Fabian

Viele Grüße aus Dresden
Fabian

Re: KOPLX = Opladen Werk, und eine ergänzende Frage

geschrieben von: cargofuzzy

Datum: 04.06.21 19:57

KFer schrieb:
Hallo,

welche Instandhaltungsstufen fehlen denn in der Wikipedialiste?

Gruß
Hallo!

Ist "Unt." die umfassendste Instandhaltungsstufe (HU / Hauptuntersuchung)?

Gruß
Paul

IS 400 wird nirgens definiert

geschrieben von: Klaus Ratzinger

Datum: 06.06.21 20:37

Guten Abend,

die IS 400 kann ich auch nicht finden, egal wo ich suche. Dabei wird diese ja anscheinend durchaus öfters angewandt Eine Definition hierfür zu erhalten wäre wirklich schön.
Ich habe nun schon mehrmals hier im Forum Fragen zu den IS gelesen, wäre es nicht super, hier auf DSO oder revisionsdaten.de eine Aufstellung derselben mit Erklärung finden zu können?
Vielleicht eine komische Idee, aber mir würde es gefallen...
Herzliche Grüße

Re: IS 400 wird nirgens definiert

geschrieben von: SignalSteffen

Datum: 09.06.21 10:21

Hallo zusammen!

IS 400 ist keine Untersuchung, sondern eine Zeit- oder Kilometerabhängige Arbeit wie eine Bremsrevision, Funk- oder Zugsicherungsfristung, Drehgestell- oder Radsatztäusche, NBÜ-Prüfungen, Tür- und Schiebetrittprüfungen, ... alles was eben Zeit- oder Kilometerabhängig anfällt.
Daneben gibt es die Nachschauen, Fristen IS 5xx und eben die Revisionen IS 6xx/7xx und die reine Untersuchung nach §32 EBO IS 930.

Re: IS 400 wird nirgens definiert

geschrieben von: Klaus Ratzinger

Datum: 10.06.21 10:38

Danke für die Aufklärung.

Somit kann man davon ausgehen, daß bei Revisionen IS 6xx/7xx auch eine wie immer geartete IS 400 inkludiert ist und die Angabe derselben ist dann eigentlich gar nicht zusätzlich nötig.

Re: IS 400 wird nirgens definiert

geschrieben von: hattingen66

Datum: 10.06.21 13:44

Hallo Zusammen,

die ganze Thematik mit den Kilometer- und Zeitfristen ist komplexer als man denkt.
Ich habe mal Instandhaltungsdaten aller Loks einer Baureihe gesehen.

Der EBO § 32 legt nur die Zeitfrist bis zur nächsten Untersuchung ( 6 Jahren zuzüglich 1x1 Jahr = 8 Jahre ) fest. Dabei ist die klassische IS 930 im Anschluß an eine IS 6XX/7XX eine vollwertige HU nach EBO.

Im Instandhaltungsplan Kilometerfristen für die Baureihen ( z.B. 1.600.000 km für die meisten Streckenloks ) aber auch für alle wesentlichen Baugruppen ( Drehgestelle, Radsätze, Druckbehälter, Trafo, Indusi, usw.) und Zeitfristen für alle Baugruppen festgelegt.

Die IS 400 ( erweiterte Inspektion ) enthält unter anderem die Revision der Drehgestelle / Schutzrelais-Tausch sowie häufig in Verbindung mit IS 420 die Revision der einzelnen Radsätze / Laufflächenprüfung / Ultraschall oder IS 440 Schaltwerkprüfung.

Grundsätzlich ist festzuhalten, dass größere Schäden an Drehgestellen, Radsätzen oder Schaltwerk bei den älteren Wechselstromlokomotiven sehr häufig zur Abstellung führen

Eine IS 930 in Kombination mit einer IS 400/420 führt damit häufig zu einer deutlichen Verlängerung der Kilometerfristen, da sich die Komponentenkilometer wieder verlängern. Somit kann man bei einer IS 930 nicht mehr von einer klassischen Auslaufrevision sprechen. Sie ist zum Standard geworden, bei allen Loks der BR 111, 112, 114, 143 und z.B. 218.

DB Cargo hat ein ähnliches System, dass häufig eine kilometerabhängige HU nach EBO §33 erfolgt. Dabei wurde anfangs nur der Zusatz "kilometerabhängig" angeschrieben. Aktuell wird auch der Untersuchungsort und der Zusatz EBO §33 gezeichnet. Das ist häufig bei den BR 185 und 189 zu sehen. Wobei letztere häufig wegen fehlender Radsätze bzw. Drehgesellrevisionen monatelang abgestellt sind.

Die Experten zu dem Thema können gerne ergänzen/korrigieren. Feedback ist jederzeit willkommen.

Gruß aus Hagen !

Michael

EBO §33

geschrieben von: 1.Bauserie

Datum: 10.06.21 21:56

Hallole!

hattingen66 schrieb:
> DB Cargo hat ein ähnliches System, dass häufig eine kilometerabhängige HU nach EBO §33 erfolgt.

Der §33 hat doch nichts mit Revisionen zu tun, im §33 sind die Prüfungen der überwachungsbedürftigen Anlagen geregelt.

Gruß
1.Bauserie


Fahr lieber mit der BUNDESBAHN

Re: EBO §33

geschrieben von: KT4Dt-Fuzzy

Datum: 10.06.21 23:56

Könnte man bei DB Regio nicht auch die IS400 mit anschreiben?.

Oder wird diese nur genutzt das die Kilometer wieder auf 0 gestellt werden?