DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 09 - Revisionsdaten und Statistik-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Test-Forum aufsuchen!
Das Revisionsdaten-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de.
Revisionsdaten von Wagen bitte im Wagen-Forum unterbringen.

Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 All

Angemeldet: -

Seit dem Einsatz des neuen Editors funktioniert in der endgeräteunabhängigen Ansicht die Mehrfachanschlagunterdrückung bei den Leerzeichen nicht mehr [www.drehscheibe-online.de], oder diese wird sogar von ihm ausgeschaltet: schaue ich mir nämlich nachfolgendes Beispiel in der alten Ansicht an, dann bleiben die Leerstellen sogar erhalten! ▼

Test       Test, davor befinden sich sieben Leerzeichen,           Test, und davor 10.
        <— davor - und danach befinden sich vier Leerzeichen.
—>▌                    ▐<— und hierzwischen sind’s 20 Anschläge.
                                                 

Das kann ja man nun so - oder so sehen, drum meine neugierige [?]: war das Absicht oder ist das jetzt nur zufällig so?



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.11.17 19:33.

gelöst ...

geschrieben von: Michael Ulbricht

Datum: 11.11.17 21:49

Hallo,

danke für den Hinweis! Das konnte die Forensoftware nicht richtig auslösen, funktioniert jetzt aber. Mit dem alten Editor konnte man auch zu diesem Fehler kommen ...

Grüße, -mu

gelöst ...

geschrieben von: Michael Ulbricht

Datum: 11.11.17 21:55

Traumflug schrieb:
TransLog schrieb:
Der Editor verdeckt größtenteils die Eingabe, sodass man blind tippen muss.
Das kommt mir bekannt vor.

Der neue Editor passt seine Grösse an den Text an, den man schon getippt oder hinein kopiert hat. Er wird dann höher. Damit rutscht das untere Ende der Seite nach unten, ggf. aus dem Browserfenster heraus. Das muss man händisch kompensieren, indem man den Bereich um den Editor herum wieder nach oben schiebt. Passt diese Beschreibung?

Wenn ja, sollte sich das mit etwas JavaScript beheben lassen. Dort, wo das Editor-Fenster grösser gemacht wird, sollte auch der Bereich darum herum (Parent) entsprechend nach oben gescrollt werden. Oder man entfernt das JavaScript für die automatische Vergrösserung.
Hallo,

man kann diese Größenanpassung konfigurieren, das war nicht das eigentliche Problem, führte aber in die richtige Richtung: Der Erfinder des Editors hatte eine Sonderbehandlung der Eingabetaste vorgesehn, die in der Nebenwirkung den Inhalt nicht weiter nach oben gescrollt hat. Ich habe das entfernt und schon sieht es besser aus - danke für den Hinweis!

Grüße, -mu
Mikado-Freund schrieb:
Das kann ja man nun so - oder so sehen, drum meine neugierige [?]: war das Absicht oder ist das jetzt nur zufällig so?
Hallo,

ich wusste gar nicht, dass es sowas gab! Der alte Editor unterdrückt tatsächlich mehrfache Leerzeichen und das auch jetzt noch, da wurde nichts entfernt. Danke für den Hinweis, muss ich mir mal anschauen ...

Grüße, -mu

Re: Mehrfachanschläge (Leerzeichenunterdrückung)

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 11.11.17 22:06

Michael Ulbricht schrieb:
ich wusste gar nicht, dass es sowas gab! Der alte Editor unterdrückt tatsächlich mehrfache Leerzeichen und das auch jetzt noch …
Ich weiß ;-) und anschauen kann man sich das dort —> [www.drehscheibe-online.de] … ;-)



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.11.17 22:15.

Re: Scrollproblem gelöst

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 12.11.17 00:50

Michael Ulbricht schrieb:
Der Erfinder des Editors hatte eine Sonderbehandlung der Eingabetaste vorgesehen, die in der Nebenwirkung den Inhalt nicht weiter nach oben gescrollt hat.
Ich habe das entfernt
Prima — funktioniert! Danke für die schnelle Umsetzung!

Der neue DSO-Editor ist Müll

geschrieben von: Thomas Richard

Datum: 12.11.17 02:57

Jetzt frisst das Scheißding sogar schon Zeilenvorschübe, zu sehen in [www.drehscheibe-online.de], wo ich direkt nach dem Smiley Return gedrückt hatte - vergebens.

Noch dümmer: wenn man den "Link einfügen" will, erscheint ein Hinweis "ctrl-shift-2". Auf dem iPhone gibt es keine Ctrl-Taste. Dieser ganze Button hat überhaupt keine Funktion, sodass man wieder die url-Tags direkt eintippen muss. Ob BBCODE eingeschaltet ist, sieht man auch nicht, ohne nach oben zurückzuscrollen.

Zum komplizierter gewordenen Zitieren habe sich andre schon geäußert.

Die Performance ist unterirdisch auf kleinen Geräten.

Dieser Editor ist bestenfalls im Alpha-Stadium. Ich sehe zwar, dass du dich um Bugfixes bemühst, aber das dürfte noch Monate dauern, bis er benutzbar wird.

Wie kann man dauerhaft auf den funktionierenden alten Editor umschalten, und zwar in der "neuen Ansicht"?


MfG
Richie

sorry nicht nachvollziehbar!

geschrieben von: Michael Ulbricht

Datum: 12.11.17 10:10

Hallo,

tut mir leid, aber die Probleme sind für mich nicht nachvollziehbar, der nachfolgende Zeilenumbruch :-)
funktioniert und der Hinweise bei den Links ist ein Hinweis: man kann anstelle des Buttons auch [crtl+j] verwenden, muss aber nicht! Das ist kein Fehler, sondern eine Hilfefunktion.

Die zusätzliche Funktionalität kostet natürlich etwas Rechenleistung, aber mit meinem Tablet und älteren Smartphone konnte ich bislang keine Einschränkungen beobachten.

Über den Button [BBCODE] kann man den neuen Editor genauso nutzen wie den alten. In dieser vereinfachten Darstellung sind mir keine Mängel bekannt und in der anderen Ansicht sind es nur zwei Kleinigkeiten, die in den nächsten Tagen bereinigt werden.

Grüße, -mu

Re: gelöst!

geschrieben von: ulrich

Datum: 12.11.17 10:34

Ich weiß nicht ob die Lösung in den vielen Beiträgen schon enthalten ist aber früher konnte ich aus einem Beitrag einen Satz oder Absatz kopieren, die quote-Schaltfläche drücken, einfügen und dann die quote-Ende-Schaltfläche drücken und das Zitat stand und ich konnte meinen Senf dazu weiterschreiben. Beim neuen System gibt es zwar nun die "-Fläche für Zitat Beginn aber wo ist die Ende Taste?  Drücke ich nochmal " ist das ganze Zitat weg.

Ulrich

Re: sorry nicht nachvollziehbar - doch!

geschrieben von: Thomas Richard

Datum: 12.11.17 12:42

Heute habe ich einen etwas längeren Beitrag geschrieben: [www.drehscheibe-online.de], und es war eine Qual, weil dieser Drecks-Editor mir alle Zeilebumbrüche wieder entfernt hat. In der ersten Vorschau war das nicht zu sehen, erst beim Posting und beim nachträglichen Korrigieren. Ein Editor, der einem den Text derart verunstaltet, ist ein klares No-Go!

Das mit der Rechenleistung - okay, ist halt JavaScript, nehme ich an.

Nochmal meine dringende Bitte: den alten Editor weiter verfügbar halten, und als Default einstellbar!
Der neue ist ein deutlicher Rückschritt.


MfG
Richie

Re: gelöst!

geschrieben von: cs

Datum: 12.11.17 13:10

ulrich schrieb:
Ich weiß nicht ob die Lösung in den vielen Beiträgen schon enthalten ist aber früher konnte ich aus einem Beitrag einen Satz oder Absatz kopieren, die quote-Schaltfläche drücken, einfügen und dann die quote-Ende-Schaltfläche drücken und das Zitat stand und ich konnte meinen Senf dazu weiterschreiben. Beim neuen System gibt es zwar nun die "-Fläche für Zitat Beginn aber wo ist die Ende Taste?  Drücke ich nochmal " ist das ganze Zitat weg.
Das Zeichen ist nicht für Zitatbeginn oder Zitatende sondern für das Zitat als solches.

Markiere den Satz oder Absatz, den Du als Zitat darstellen willst und klicke dann auf die "-Schaltfläche, dann wird der markierte Bereich als Zitat gekennzeichnet.

Re: Problem „zitieren“

geschrieben von: Traumflug

Datum: 12.11.17 13:23

Mikado-Freund schrieb:
Genau an dieser Stelle — Sichtbarkeit des Zitatendes und Platzierung des Cursors — möchte ich nun doch noch einmal einhaken, denn eben das — die Platzierung des eigenen Textes erst nach dem Zitatende-Befehl — scheint ja wohl ganz offensichtlich kein Einzelfallproblem zu sein!
Die Lösung wäre ja wohl, beim Betätigen der Enter-Taste am Zitatende aus dem Zitat heraus zu springen. Bei mir auf dem Desktop komme ich mit Cursor-Tasten auch nicht aus dem Zitat heraus. Zumindest nicht immer. Das geht nur mit der Maus.

Den Zitat-Balken blau machen ... naja. Die Leute sind nicht doof. Schon gar nicht die, die sich hier beteiligen, um das Ding zu verbessern.

Für mehr Frieden auf Drehscheibe-Online: DSO peacemaker

Re: sorry nicht nachvollziehbar - doch!

geschrieben von: Traumflug

Datum: 12.11.17 13:32

Thomas Richard schrieb:
[...] dieser Drecks-Editor [...]
Könntest Du vielleicht mal Deinen Sprachgebrauch etwas anpassen? Immerhin ist dieser Editor das Ergebnis der Arbeit von Leuten, die sich in ihrer Freizeit hinsetzen um es Leuten wie Dir einfacher zu machen. Diese Arbeit als "Dreck" zu bezeichnen ist nicht gerade charmant.

Für mehr Frieden auf Drehscheibe-Online: DSO peacemaker

Re: sorry nicht nachvollziehbar - doch!

geschrieben von: Thomas Richard

Datum: 12.11.17 13:40

Okay, pardon. Es sollte natürlich niemand beleidigt werden.Mein Urteil klingt vielleicht hart, ist aber eben auch begründet.Dieser Editor hat noch lange keinen Beta-Status erreicht. Insofern kam der Testbetrieb einfach zu früh.
Außerdem reden wir ja nicht über High-Tech, sondern über einen Editor. Da sollte man schon verlangen können, dass die Basics zumindest funktionieren. Vorhin hat er mir beim Druck auf BBCODE den Cursor falsch positioniert: auf den Anfang der Zeile, an deren Ende ich einen Link einfügen wollte. Und so weiter usf.


MfG
Richie

Re: Navigationsproblem(e)

geschrieben von: Mikado-Freund

Datum: 12.11.17 14:37

Traumflug schrieb:
Die Lösung wäre ja wohl, beim Betätigen der Enter-Taste am Zitatende aus dem Zitat heraus zu springen.
Bei mir auf dem Desktop komme ich mit Cursor-Tasten auch nicht aus dem Zitat heraus.
Zumindest nicht immer. Das geht nur mit der Maus.

Da unterstelle Dir jetzt mal einfach einen „Pilotenfehler“, denn dass das ausschließlich mit der Maus funktionieren soll, sorry, das kaufe ich Dir nicht ab!

Ich habe es bisher auf jedem der von mir benutzten Computer mit einer angeschlossenen Tastatur geschafft, per Tasturnavigation aus dem Zitatbereich heraus zu gelangen und das so auch jetzt wieder!

Bei der von Dir vorgeschlagenen Lösung „beim Betätigen der Enter-Taste am Zitatende aus dem Zitat heraus zu springen“ — woher soll denn der Cursor wissen, dass er sich jetzt am Zitatende befindet und er nun folglich beim Betätigen der Entertaste etwas anderes tun soll, als einen Zeilenvorschub einzufügen?



Zitat:
Den Zitat-Balken blau [zu] machen … naja. Die Leute sind nicht doof. Schon gar nicht die, die sich hier beteiligen, um das Ding zu verbessern.
Was willste mir sagen?

Die Farbe des Balkens ist mir letztlich egal, aber Du weißt es auch, dass heutzutage immer alles „schnell-schnell“ gehen muss und dass deswegen natürlich auch schon mal Fehler passieren - oder welche vorprogrammiert sind.

Was also spräche denn dagegen, dem Balken aus Gründen der schnelleren Erkennbarkeit eine andere Farbe als dieses aktuelle „Tarngrau“ -, oder sogar dem gesamten Zitatblock gleich eine andere Hintergrundfarbe zu geben?

Nichts!



Gruß

Walter



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 12.11.17 14:49.

Re: sorry nicht nachvollziehbar - doch!

geschrieben von: Thomas Richard

Datum: 12.11.17 14:49

Und auch den obigen Beitrag hat er kaputt-formatiert: fehlende Leerzeichen vor "Mein" (3. Satz) und "Dieser" (4. Satz) erwecken den Eindruck, als ob ich keine lesbare Interpunktion mehr beherrschen würde - dazu zähle ich die Regel "Leerzeichen nach Punkt".
Also künftig immer zweimal Enter drücken, wo funktionierende Editoren mit einem auskommen...


MfG
Richie

fehlende Zeilenumbrüche

geschrieben von: Michael Ulbricht

Datum: 12.11.17 14:55

also, ich habs gefunden:
Mit der Änderung von gestern Abend funktioniert zwar das Einfügen bzw. automatische Scrollen richtig, bei Android, iOS und IE gehen damit aber Zeilenumbrüche verloren. Ich bin drann ...
Der neue Editor wurde vonab von mehreren Nutzern getestet, bei der Komplexität steckt allerdings der Teufel im Detail und das kann man nur im laufenden Betrieb optimieren und das erfordert vielleicht auch etwas Geduld ...

Grüße, -mu
cs schrieb inhaltlich:
Das »“«-Zeichen steht nicht für Zitatbeginn oder Zitatende, sondern kennzeichnet den markierten Text im Ganzen.
Genau so funktionierte das aber auch vorher schon [www.drehscheibe-online.de]; ist also nix neues …!

Re: fehlende Zeilenumbrüche

geschrieben von: Thomas Richard

Datum: 12.11.17 15:09

Danke, Michael!Das weiß ich auch zu schätzen und versuche, meine Wortwahl etwas zu mäßigen. ;-)Vermutlich wäre sie weniger drastisch ausgefallen, wenn man einfach und zuverlässig (dauerhaft) auf dem alten Editor zurückschalten könnte.


MfG
Richie
Hallo und Danke für den neuen Editor.

ich habe mit dem Editor seit jeher das Problem, daß Listen nicht richtig, oder nur ganz vielleicht funktionieren.
- Gibt es eine aktuelle Doku dazu?
- Gibt es einen Sollzustand?

z.B. Mikado-Freund verwendet regelmäßig schön formatierte Bulletlisten, die sehen aber in einem Zitat so aus, als seien sie von Hand formatiert worden.

Wenn ich das folgende probiere passiert gar nichts, oder es gibt Müll:

Test von Listen:
[list]
[*] Einfache Liste, erster Punkt
[*] Einfache Liste, zweiter Punkt
[/list]

nach einer alten Dokumentation von N. Honold:
Die folgende URL auf archive.org suchen: alte Dokumentation, die von archive.org ausgegebene URL funktioniert nicht mit dem neuen Editor.
[ol]
  • Numerierte Liste, erster Punkt
  • Numerierte Liste, zweiter Punkt
  • [/ol]
    [ul]
  • Einfache Liste, erster Punkt
  • Einfache Liste, zweiter Punkt
  • [/ul]
    li alleine:
  • Einfache Liste, erster Punkt
  • Einfache Liste, zweiter Punkt
  • [li] Einfache Liste, dritter Punkt

    Seiten: 1 2 3 4 5 6 7 All

    Angemeldet: -