DREHSCHEIBE-Online 
DREHSCHEIBE-Online

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF
Guten Abend!

Lange Jahre verkehrten als "München-Nürnberg-Express"/MNE/RE 200 zwischen München und Nürnberg via SFS Ingolstadt-Nürnberg rot-lackierte IC-Wendezüge von DB FV mit Loks der BR 101.
Die Nachfrage bei diesen Zügen wurde jedoch so groß, dass DB Regio dazu überging, Dopppelstock-Wagen für die Verbindung anzuschaffen.
Bei Škoda Transportation wurden daher nach einer Ausschreibungsphase 2013 feste Lok-Wagenzüge bestellt, die ab 2016 die Leistungen fahren sollten.
Wegen Liefer- und Zulassungsproblemen verschob sich der Einsatzbeginn bis in das Jahr 2020. Seitdem wurden nach und nach die Züge in den Betriebsdienst auf der SFS eingegliedert, seit Ende Mai 2021 sind die Züge komplett im Einsatz.
Am 30.06.2021 unternahm ich eine Fahrt mit der Garnitur Nr. 6 (vgl. [de.wikipedia.org] ). Dabei entstanden folgende Bilder.

Zunächst aber die damalige Garnitur:

9180 6 102 003-1 D-DB, Unt XTPX 30.06.20, verkehrsrot von München Hbf
D-DB 70 80 36-94 005-2 DABpz 790.1, Unt XTOX 30.06.20, verkehrsrot
D-DB 70 80 26-94 011-2 DBpdz 790.0, Unt XTOX 30.06.20, verkehrsrot
D-DB 70 80 26-94 021-1 DBpdz 790.0, Unt XTOX 30.06.20, verkehrsrot
D-DB 70 80 26-94 008-8 DBpdz 790.0, Unt XTOX 30.06.20, verkehrsrot
D-DB 70 80 26-94 002-1 DBpdz 790.0, Unt XTOX 30.06.20, verkehrsrot
D-DB 70 80 86-94 006-9 DABpbzf 770.0, Unt XTOX 30.06.20, verkehrsrot

Im Bild:

https://abload.de/thumb/ad1a6305nljlf.jpg https://abload.de/thumb/ad1a6312nujta.jpghttps://abload.de/thumb/ad1a631728js7.jpghttps://abload.de/thumb/ad1a6320t2jcn.jpghttps://abload.de/thumb/ad1a6323e5jbp.jpghttps://abload.de/thumb/ad1a6326pdkrv.jpghttps://abload.de/thumb/ad1a6328y0ju2.jpg

Für die Züge wurden nach längerer Zeit wieder 200 km/h-fähige Loks durch die DB beschafft. Die BR 102 gehört zur Lokbaureihe 109E "Emil Zátopek" von Škoda. In der Mehrsystemvariante liefen sie davor schon bei der ČD und der ZSSK:

https://abload.de/img/ad1a630428kn1.jpg

https://abload.de/img/ad1a6305nljlf.jpg https://abload.de/img/20210630_164653l3k2x.jpg

Das Datenblatt des Herstellers: [www.skoda.cz]

Die Loks sind mit den doppelstöckigen Sechs-Wagen-Zügen auf der SFS NIM unterwegs.
Wegen den Tunneln und den hohen Begegnungsgeschwindigkeiten mussten die Wagen neu konstruiert werden.
Es entstanden die Typen DABpz 790.1 (Endwagen 1./2. Klasse), DBpdz 790.0 (Mittelwagen 2. Klasse mit Mehrzeckräumen) und DABpdzf 770.0 (Steuerwagen 1./2. Klasse mit behindertengerechter Einrichtung):

https://abload.de/img/ad1a6312nujta.jpg

https://abload.de/img/ad1a631467kfs.jpg

https://abload.de/img/ad1a6320t2jcn.jpg

https://abload.de/img/ad1a63218cjig.jpg

https://abload.de/img/ad1a6328y0ju2.jpg

https://abload.de/img/ad1a632932jwb.jpg

https://abload.de/img/ad1a6333qgka0.jpg

Die Wagen laufen auf luftgefederten Drehgestellen, die mit Schlingerdämpfern und Mg-Bremse ausgerüstet sind:

https://abload.de/img/ad1a6313d1klr.jpg

https://abload.de/img/ad1a63306djhz.jpg

An den End- und Steuerwagen sind einseitig normale Zug-/Stoßvorrichtungen mit HBL, HLL und Zughaken vorhanden, zwischen den Wagen sind starre Kupplungen verbaut, die von den Faltbalgübergängen ummantelt werden:

https://abload.de/img/ad1a6309n1k53.jpg

https://abload.de/img/ad1a633240k5h.jpg

https://abload.de/img/ad1a6318msk7o.jpg

Außen zeigen digitale Zugzielanzeigen Infos zu Zug, Wagen und Laufweg an:

https://abload.de/img/ad1a63169pk40.jpg

Der Zugang zu den Wagen erfolgt über einflügelige Schwenkschiebetüren:

https://abload.de/img/ad1a6315pfj1l.jpg

https://abload.de/img/ad1a62289qk7w.jpg

Im Inneren gibt es drei Ebenen - über den Dgs, das Oberdeck und das Unterdeck.
Im Endwagen sind ein paar 1. Klasse-Plätze mit großen, lederbezogenen Sitzen vorhanden:

https://abload.de/img/ad1a63596tjro.jpg

https://abload.de/img/ad1a6361avjkb.jpg

Daran schließen sich Plätze 2. Klasse an:

https://abload.de/img/ad1a6244zhkmm.jpg

Im Unterdeck sind Plätze 2. Klasse,...

https://abload.de/img/ad1a624357jd5.jpg

... ebenso im Oberdeck:

https://abload.de/img/ad1a6232l7kuz.jpg

In den Mittelwagen befinden sich im Oberdeck ebenfalls viele Plätze 2. Klasse, wahlweise in Reihe oder mit Tisch:

https://abload.de/img/ad1a625505kgt.jpg

https://abload.de/img/ad1a62333rkct.jpg

https://abload.de/img/ad1a6362o0jea.jpg

Serienmäßig sind Steckdosen, Gepäckablagen und - verteilt - Gepäckregale verbaut:

https://abload.de/img/ad1a63634kj2s.jpg

https://abload.de/img/ad1a62340mjmj.jpg

https://abload.de/img/ad1a6245pvjsh.jpg

Auf den Zwischendecks sind ebenfalls Plätze 2. Klasse und die Übergänge zum Nachbarwagen:

https://abload.de/img/ad1a623991jvm.jpg

https://abload.de/img/ad1a62545zjuy.jpg

Im Unterdeck sind bei diesen Wagen Mehrzweckräume vorhanden:

https://abload.de/img/ad1a6240myj51.jpg

Pro Wagen gibt es ein WC:

https://abload.de/img/ad1a624175j6h.jpg https://abload.de/img/ad1a62427mkc7.jpg

Im Steuerwagen sind im Oberdeck nochmal Plätze 1. Klasse vorhanden - größtenteils in vis-a-vis mit Tisch. Man kann hier auch Sitzplätze reservieren:

https://abload.de/img/ad1a6250fpkct.jpg

https://abload.de/img/ad1a625228jj2.jpg

https://abload.de/img/ad1a6253vijz9.jpg

Im Unterdeck sind ein Mehrzweckraum und das behindertengerechte WC eingebaut:

https://abload.de/img/ad1a6246fakbq.jpg

https://abload.de/img/20210630_171438w2kcy.jpg

Auf dem Zwischendeck sind die Familienplätze:

https://abload.de/img/ad1a62495mj38.jpg

Für die Sicherheit sind Videokameras in allen Wagen installiert. Über Monitore erfahren die Reisenden Infos zu Halten usw.:

https://abload.de/img/ad1a6229w4kx7.jpg

Was gibt es sonst noch zu erwähnen?

Noch ein paar Daten der Wagen/Einheiten: [www.skoda.cz]

Bisher sind die Lok für 200 km/h, die Wagen aber nur für 190 km/h zugelassen - zwecks niedrigerer TSI-Einstufung. Anscheinend wird aber überlegt/angestrebt, die Wagen doch auch für 200 km/h zuzulassen.

Eine Modellumsetzung existiert bisher nur von der Lok durch Mätrix.

In der Slowakei und Tschechien fahren bzw. werden die Wagen auch fahren, aber nur mit einer Vmax von 160 km/h: [www.skoda.cz]

Die Loks unternahmen schon 2017 Probefahrten, u. a. in Ostbayern:

Quelle: YouTube

Überraschend schickte DB Regio ab dem 12.11.2020 die ersten Garnituren auf Publikumsfahrten auf die RB 16 Treuchtlingen - München v. v., um die Personale an das neue "Spielzeug" zu gewöhnen:

Quelle: YouTube

Seit dem Fahrplanwechsel im Dezember 2020 sind sie - wie eingangs erwähnt - in ihrem natürlichen Habitat unterwegs:

Quelle: YouTube

An dem 30.06.2021 fuhr ich wie gesagt mit dem Zug. Ich empfand ihn komfortmäßig insgesamt als sehr angenehm. Für die Fahrstrecke sind die Sitze bequem, von den Ein- und Ausfahrten aus den Tunneln merkt man wenig und ruhig sind die Wagen auch.
Allerdings wankte ein Wagen im Bereich Nürnberg merklich. Zudem sind die Wagen innen gefühlt doch verwinkelter als díe Bombardier-Dostos.
Und, das ist jetzt vielleicht subjektiv, gefühlt kam die 101 mit ihren IC-Wagen besser auf Geschwindigkeit.

Fazit:
Dostos im schnellen Nahverkehr gehen. Und im Vergleich zu Bombardier brauchen sie in vielen Punkten den Vergleich nicht scheuen.
Dass es solange gedauert hat, bis sie nun fuhren, lag an der Komplexität des Auftrags.
Eigentlich schade, dass es mit Onlinestellung dieser Fotodoku nur bei den wenigen Wagen bleiben wird.

Hoffe, die Doku gefällt. Sollten sich Fehler eingeschlichen haben, bitte ich um Korrektur!

Einen guten Rutsch wünscht der ICE 91 Prinz Eugen

Edit: Bilder und Daten ergänzt

Meine Fotodokus bei DSO >>KLICK<< (Neueste Doku vom 13.07.2022: Die renovierten TGV Atlantique)
Meine Nacht- und Autoreisezug-Sichtungen bei DSO >>KLICK<< (Neueste Sichtung vom 12.09.2022: EN 496 und RDC 1310 (09./10.09.2022))
Meine sonstigen Wagen- und Zugsichtungen bei DSO >>KLICK<< (Neueste Sichtung vom 13.10.2022: Das RAILab 3 (12.10.2022))
Mein YouTube-Kanal >>KLICK<< (Neuestes Video vom 29.01.2023: [4K] IC 2312 Stuttgart Hbf - Hamburg-Altona in Mainz)
Mein flickr-Fotostream >>KLICK<< (Neuestes Foto vom 28.01.2023: ECCO-159 im Spotverkehr nach Zolling)
Mein Instagram-Feed: >>KLICK<< (Immer wieder ein neuer Beitrag)




















1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2022:01:02:23:49:17.
Danke!

Sind diese Garnituren eigentlich mit WTB ausgerüstet? Funktionieren sie nur mit der 102 oder könnte man da auch was anderes als Lok verwenden?
Kalle Grabowski schrieb:
Danke!

Sind diese Garnituren eigentlich mit WTB ausgerüstet? Funktionieren sie nur mit der 102 oder könnte man da auch was anderes als Lok verwenden?
Hallo,
die Steuerung ist ausschließlich auf WTB ausgelegt. Die Wagen funktionieren also nur mit der 102, weil der WTB mit anderen nicht kompatibel ist. Ohne Reisende kann man natürlich auch jede andere Lok nehmen. Umgekehrt lässt sich mit der 102 auch nur der MNE-Zug bedienen, da keine Türsteuerung für die anderen Reisezugwagen vorhanden ist.
Warum wurde nochmal eine lokbespannte lösung gewählt, wenn eine freizügige bespannung eh nicht möglich ist? Irgendwie scheinen mir hier die nachteile verschiedener systeme verbunden zu werden. Als triebzug hätte der zug bessere längenausnutzung, mehr angetriebene achsen, wäre spurtstärker, könnte zu einem größeren anteil elektrisch bremsen ....

Ich bin schon gespannt, wie das beim Talgo/ECX/ICE-L wird. Immerhin soll der auch auf gewöhnliche dieselloks umgespannt werden können, auch wenn er mit hochspezialisierten loks ausgeliefert wird, die kaum etwas mit den bereits im betrieb befindlichen loks zu tun haben (trifft auf die 102 auch zu).

Vor ein paar jahrzehnten haben wir uns ausgemalt, dass es demnächst nur noch einheits-universalloks geben wird (die 120 und ihre nachfolger). Dann bekam jeder geschäftsbereich (fernverkehr, nahverkehr, güterverkehr) seine eigenen loks, und nun sogar jeder zug, ob Metropolitan, IC2, München-Nürnberg ... teilweise von (für deutsche verhältnisse) "exotischen" herstellern.

mit den allerbesten grüßen aus der Obersteiermark, tobias

Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.
Vielleicht weil es so für den Hersteller am einfachsten war das Lastenheft zu erfüllen. Abgesehen davon, dass die Lok als Konstruktion schon da war, meine ich mich zu erinnern, dass die DB die Lieferung und Inbetriebnahme kompletter Züge ausgeschrieben hat und die BEG Sitzplatz-Anforderungen im Verhältnis zur bekanntlich begrenzten Bahnsteiglänge gestellt hat. Wenn man die ganze Technik in eine Lok packt, muss die nicht am Bahnsteig stehen und kostet so gesehen keinen Platz. Bekanntlich ist der ganze Zug ziemlich platzoptimiert.

Wo gibt es denn noch "freizügige Bespannung"? Bei DB Regio ist es eh wurscht, man kann wegen der Bahnsteiglängen keine Doppeltraktionen oder überhaupt längeren Züge bilden, wennn dann bräuchte es eh druckertüchtigte Einzelwagen (welche sollen das längerfristig noch sein?), kürzere Züge braucht man eher auch nicht und was will man mit der druckertüchtigten NIM-Garnitur mit einer 111 oder 146 fahren? Gut, man könnte eine 193 oder sowas nehmen, aber ich denke, es wäre sicherlich kein riesen Akt solche mit dem richtigen WTB auszurüsten. Auch der Solo-Einsatz der 102 mit anderen Wagen dürfte mit Anpassungen kein Hexenwerk sein, aber heutzutage baut man nur noch und lässt zu, was man gerade so eben braucht. So ist das halt bei der fragmentierten 1994er-Ausschreibungs-Reform-Eisenbahn. ;-) Übrigens ließen sich z.B. die x-Wagen anfangs auch nur von den 111 mit ZWS schubsen (bis in Nürnberg einige 141 eine solche bekamen und später die 143), hatten keine damals "normale" KWS, und waren mit "normalen" Reisezugwagen und Standard-Wagenübergängen nicht kompatibel. So gesehen nix neues, die S-Bahn-Wagen freizügig mit IC-Kurswagen kuppeln stand damals auch bei der "Behördenbahn" nicht im Lastenheft.
Rohrbacher schrieb:
Übrigens ließen sich z.B. die x-Wagen anfangs auch nur von den 111 mit ZWS schubsen (bis in Nürnberg einige 141 eine solche bekamen und später die 143), hatten keine damals "normale" KWS, und waren mit "normalen" Reisezugwagen und Standard-Wagenübergängen nicht kompatibel. So gesehen nix neues, die S-Bahn-Wagen freizügig mit IC-Kurswagen kuppeln stand damals auch bei der "Behördenbahn" nicht im Lastenheft.

Es gab wohl etwas zu viele "S-Bahn-111", so dass es immer auch zu einsätzen mit anderen reisezügen kam. In den 1990er jahren gab es auch planeinsätze vor den damals noch regelmäßig geführten tagesautoreisezügen aus IC-wagen: [www.drehscheibe-online.de]

mit den allerbesten grüßen aus der Obersteiermark, tobias

Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.
Hallo!

tbk schrieb:
Warum wurde nochmal eine lokbespannte lösung gewählt, wenn eine freizügige bespannung eh nicht möglich ist? Irgendwie scheinen mir hier die nachteile verschiedener systeme verbunden zu werden. Als triebzug hätte der zug bessere längenausnutzung, mehr angetriebene achsen, wäre spurtstärker, könnte zu einem größeren anteil elektrisch bremsen ....

Rohrbacher hat dazu schon einen kurzen Abschnitt geschrieben. Im Detail ist vor allem der Halt Ingolstadt Nord ein Problem. Eine Verlängerung der Bahnsteige dort ist nahezu unmöglich. Nun ist eine feste Bahnsteiglänge vorhanden, die möglichst gut ausgenutzt werden soll. 6 Wagen passen da gerade so hin. Die Lok kann in Richtung München überstehen (deswegen steht der MüNüEx auch immer mit Lok Richtung Süden, obwohl dort der Kopfbahnhof ist). Besser kann die für Fahrgäste nutzbare Länge nicht ausgenutzt werden, da so keine Antriebseinrichtungen Platz für Fahrgäste wegnehmen.

Grüße von der Stammstrecke
tbk schrieb:
Es gab wohl etwas zu viele "S-Bahn-111", so dass es immer auch zu einsätzen mit anderen reisezügen kam. In den 1990er jahren gab es auch planeinsätze vor den damals noch regelmäßig geführten tagesautoreisezügen aus IC-wagen: [www.drehscheibe-online.de]
Es geht dem Kollegen ja auch nicht um die 111, sondern um die x-Wagen.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 2021:12:30:04:26:27.
tbk schrieb:
Warum wurde nochmal eine lokbespannte lösung gewählt, wenn eine freizügige bespannung eh nicht möglich ist? Irgendwie scheinen mir hier die nachteile verschiedener systeme verbunden zu werden. Als triebzug hätte der zug bessere längenausnutzung, mehr angetriebene achsen, wäre spurtstärker, könnte zu einem größeren anteil elektrisch bremsen ....
Zusätzlich zu dem bereits geschriebenen muss auch berücksichtigt werden, dass die Ausschreibung für die Leistungen vor 10(?) Jahren erfolgte, die Bestellung bei Skoda vor 9 Jahren.
Zum damaligen Zeitpunkt war der Markt für Fahrzeuge im NV mit diesen Anforderungen sehr klein, wenn man nicht sogar sagen konnte nicht existent.

Als bestehendes Produkt hatte nur Siemens den Railjet, der die Anforderungen noch hätte erfüllen können. Alle anderen Hersteller mussten in die Neuentwicklung gehen.