DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

Hat RDC Liegewagen von den ÖBB gekauft?

geschrieben von: Der Zeuge Desiros

Datum: 25.11.21 20:00

Hallo,

am Montag in Karlsruhe Hbf gesehen: eine 110 mit zwei, drei RDC-Wagen aus dem Alpen-Sylt-Express, dahinter zwei ÖBB-Nightjet-Liegewagen (Modell ex. DB mit Fenstern zum Öffnen). Hat da womöglich ein Verkauf stattgefunden?

Viele Grüße

Heiko

https://www.desiro.net/Signatur-Rosinen.jpg

RDC vermietet Schlaf- und Liegewagen an SBB

geschrieben von: tbk

Datum: 25.11.21 20:18

RDC/BTE vermietet schlaf- und liegewagen an die SBB für den nightjet Zürich - Amsterdam (planeinsatz ab fahrplanwechsel im dezember), siehe dazu: [www.drehscheibe-online.de]

Deshalb haben sie SBB-signet und über der rechten tür ein schweizer fähnchen. Service wird so weit ich weiß ebenso von newrest gemacht.

Die bisher gesichteten wagen waren zuvor BTE-blau/rot bzw. Flixtrain-grün/orange und wurden nun zu diesem zweck als "nightjet" foliert.

mit den allerbesten grüßen aus der Obersteiermark, tobias

Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.11.21 21:28.
u.a. mit NS Vectron.

Die RDC bzw RAG/BTE Wagen sind wie geschrieben im nightjet Design foliert worden.

Edit:
Besagte Testfahrt mit IC-Wagen der DB und der SBB: [www.instagram.com]



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.11.21 20:32.

Danke für die prompten Antworten! (o.w.T)

geschrieben von: Der Zeuge Desiros

Datum: 25.11.21 20:48

(Dieser Beitrag enthält keinen Text)
https://www.desiro.net/Signatur-Rosinen.jpg

1-mal bearbeitet. Zuletzt am 25.11.21 20:48.
Auch ich habe diese Testfahrt sichten können, und dabei auch die Wagennummern fotografiert/aufgeschrieben:

D-BTEX 6180 50-91 029-7, Bvcmz 248.5 (NJ Folierung)
D-BTEX 6180 50-91 011-5, Bvcmz (NJ Folierung)
D-DB 6180 29-91 304-2, Bpmmbz 285.3
D-DB 6180 20-91 558-2, Bpmmz 285.5
D-DB 6180 20-91 522-8, Bpmmz 284.5
D-DB 6180 21-90 919-6, Bvmmsz 187.5
CH-SBB 6185 10-90 269-4, Apm
CH-SBB 6185 20-90 201-5, Bpm
CH-SBB 6185 20-90 232-0, Bpm
CH-SBB 6185 20-90 260-1, Bpm
A-BTEX 6181 71-71 462-8, WLABmz (NJ Folierung)
CH-BTEX 6185 50-91 024-3, Bvcmz 248.5 (NJ Folierung)


https://live.staticflickr.com/65535/51683893863_0db5566593_b.jpg


Testzug 13412 von Zürich HB nach Amsterdam Centraal bei Driebergen (NL) am 16. November 2021

Grüße aus Holland,
Chris
Danke.
Wegen des schlafwagens darf der zug nur 160 km/h fahren. (Gibt es irgendwo 200 km/h schnelle T2S-derivate, vielleicht in Italien?)

mit den allerbesten grüßen aus der Obersteiermark, tobias

Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.

Re: Hat RDC Liegewagen von den ÖBB gekauft?

geschrieben von: Peter van Rosmalen

Datum: 26.11.21 23:00

20210927_113016.jpg
D-BTEX 61 80 50-91 011-5 Bvcmz
Amsterdam Watergraafsmeer
27.09.2021
Foto: Peter van Rosmalen
Bisherige farbgebung:

D-BTEX 61 80 50-91 029-7 Bvcmz 248.5 (NJ Folierung) bisher Flixtrain-grün/orange (folie auf lichtgrau)
D-BTEX 61 80 50-91 011-5 Bvcmz 248.5 (NJ Folierung) bisher BTE-blau/rot
A-BTEX 61 81 71-71 462-8 WLABmz (NJ Folierung) bisher BTE-blau/rot
CH-BTEX 61 85 50-91 024-3 Bvcmz 248.5 (NJ Folierung) bisher Flixtrain-grün/orange (folie auf lichtgrau)

Im unterschied zu Flixtrain wurde etwas gründlicher foliert bzw. auch lackiert, so wurde nicht etwa auf das bekleben der langträger verzichtet, um beschriftungsarbeit zu sparen.
Vom bisherigen Flixtrain-branding scheint nichts mehr zu erkennen zu sein.

Ein prospekt vom umbau der schlafwagen 1999 für die ÖBB ist übrigens hier zu finden: [www.wagonslits.de]
Im unterschied zu WLABmz 173.1 sind die abteile etwas größer und haben auch in nachtstellung einen bequemen sitz, dafür gibt es aber weder private badezimmer noch eine allgemeine dusche, nur zwei sehr kleine WC-kabinen (gegenüber spenderwagen nicht wesentlich verändert). So ganz nightjet-standard wird also nicht erreicht, dafür hätten die MUn eingeteilt werden müssen, aber diese sind schon im Alpen-Sylt-Nachtexpress verplant.
Diese vermietung fünfzigjähriger, vor ca. 20 jahren zuletzt grundlegend modernisierter wagen ist nur eine zwischenlösung, bis die SBB etwas ganz neues bestellt.

Für einen nachtreisezug ist die sitzplatzkapazität des testzuges übrigens sehr großzügig geplant; da kann ich mir vorstellen, dass irgendwann wagen eingespart werden, es sei denn der zug übernimmt irgendwelche bedeutenden tagesrand-mittelstreckenpendler-funktionen, die ich im fahrplan übersehen habe. Aber schon aus gründen der fahrplanstabilität nutzt die SBB dafür nicht so gern internationale nachtzüge.

mit den allerbesten grüßen aus der Obersteiermark, tobias

Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.
Nabend!

Vielen Dank für die Bilder! Ist eine illustre Garnitur :)

@tbk: So weit ich weiß, gab es von den T2s nur 160 km/h-schnelle Wagen. Nicht mal beim Umbau vom T2s zum TI-T3S mit Deluxe-Abteilen wurden die Wagen auf 200 km/h aufgebohrt.
Von den WLABm MU gab es als letzte Bauserie von FIAT für die FS Wagen, die von Haus aus für 200 km/h zugelassen sind.

MfG, ICE 91 Prinz Eugen

Meine Fotodokus bei DSO >>KLICK<< (Neueste Doku vom 30.12.2020: Bdmpee233 der ČD)
Meine Nacht- und Autoreisezug-Sichtungen bei DSO >>KLICK<< (Neueste Sichtung vom 07.11.2021: EN 463/NJ 40463 MH - XMBK/XIVNS (06.11.2021))
Meine sonstigen Wagen- und Zugsichtungen bei DSO >>KLICK<< (Neueste Sichtung vom 04.09.2021: Drei neulackierte EW IV bzw. Bpm EC)
Mein YouTube-Kanal >>KLICK<< (Neuestes Video vom 24.11.2021: [4K] 101 110 "50 Jahre Intercity" am NJ 420/40420)
Mein flickr-Fotostream >>KLICK<< (Neuestes Foto vom 27.11.2021: "Frau 100" wartet auf ihre "Weißwurst")
Mein Instagram-Feed: >>KLICK<< (Alle zwei Tage ein neues Bild)




















1-mal bearbeitet. Zuletzt am 27.11.21 09:54.
tbk schrieb:
Zitat:
Für einen nachtreisezug ist die sitzplatzkapazität des testzuges übrigens sehr großzügig geplant; da kann ich mir vorstellen, dass irgendwann wagen eingespart werden, es sei denn der zug übernimmt irgendwelche bedeutenden tagesrand-mittelstreckenpendler-funktionen, die ich im fahrplan übersehen habe. Aber schon aus gründen der fahrplanstabilität nutzt die SBB dafür nicht so gern internationale nachtzüge.
Der Zug ersetzt den bisherigen ICE 208/209 zwischen Basel und Köln, insofern macht es da schon Sinn, ein paar (als IC geführte) Sitzwagen dabei zu haben.
Guten Morgen!

flow71 schrieb:
tbk schrieb:
Zitat:
Für einen nachtreisezug ist die sitzplatzkapazität des testzuges übrigens sehr großzügig geplant; da kann ich mir vorstellen, dass irgendwann wagen eingespart werden, es sei denn der zug übernimmt irgendwelche bedeutenden tagesrand-mittelstreckenpendler-funktionen, die ich im fahrplan übersehen habe. Aber schon aus gründen der fahrplanstabilität nutzt die SBB dafür nicht so gern internationale nachtzüge.
Der Zug ersetzt den bisherigen ICE 208/209 zwischen Basel und Köln, insofern macht es da schon Sinn, ein paar (als IC geführte) Sitzwagen dabei zu haben.
Das Konstrukt erinnert in der Form gefühlt nun wieder an den D 202/203 "Schweiz-Express", der bis Ende 2002 (?) fuhr:

[www.vagonweb.cz]


[www.railfaneurope.net]

Es kommt alles wieder^^

MfG, ICE 91 Prinz Eugen
tbk schrieb:
Diese vermietung fünfzigjähriger, vor ca. 20 jahren zuletzt grundlegend modernisierter wagen ist nur eine zwischenlösung, bis die SBB etwas ganz neues bestellt.
Ich denke nicht, daß man darauf noch mindestens 3 Jahren warten wird. Sobald die neuen nightjets in Betrieb kommen, wird ÖBB die Umläufe wohl irgendwie umstrukturieren, um alle drei Kurse aus Zürich mit den dadurch freiwerdenden eigenen Fahrzeugen zu bestücken. (Auch wenn Graz-Zürich derzeit für einen längeren Zug zu viel zu sein scheint, wird das sich mit der Führung über die Koralmbahn radikal ändern.)
ICE 91 Prinz Eugen schrieb:
flow71 schrieb:Zitat:
tbk schrieb:
Zitat:
Für einen nachtreisezug ist die sitzplatzkapazität des testzuges übrigens sehr großzügig geplant; da kann ich mir vorstellen, dass irgendwann wagen eingespart werden, es sei denn der zug übernimmt irgendwelche bedeutenden tagesrand-mittelstreckenpendler-funktionen, die ich im fahrplan übersehen habe. Aber schon aus gründen der fahrplanstabilität nutzt die SBB dafür nicht so gern internationale nachtzüge.
Der Zug ersetzt den bisherigen ICE 208/209 zwischen Basel und Köln, insofern macht es da schon Sinn, ein paar (als IC geführte) Sitzwagen dabei zu haben.
Das Konstrukt erinnert in der Form gefühlt nun wieder an den D 202/203 "Schweiz-Express", der bis Ende 2002 (?) fuhr:

Es kommt alles wieder
Man braucht nicht so fern in die Zeit zurückzugehen. Auch mit den NJ 470 Zürich-Berlin/Hamburg wird's ähnlich gemacht. Und das sogar tariflich: während die Schlaf- und Liegewagen mit dem bekannten Globalpreisen nutzbar sind, werden in Sitzwagen alle Tarife wie in Tageszügen angeboten, darunter Sparpreise. Damit bilden sie für die Tagesrandreisenden kein "Fremdkörper" (mit fixen Globalpreisen wären Preisbildung nicht immer gerecht, die Programmierung viel zu umständlicher, und es könnte auch vorkommen, daß somit durch Reisenden Basel-Karlsruhe wegen Reservierungspflichts die Mitfahrmöglichkeit Zürich-Berlin weg wäre) und somit werden auch solche Umsteigeverbindungen wie Kiel-Hannover, Halle-Stralsund, oder gar international Köln-Rotterdam, Mannheim-Luzern für bessere und wenig komplizierten Preisen angeboten.

Für manche Nachtzügen mit wackeligerer Wirtschaftlichkeit kann es ein Auslangen bedeuten, z.B. wenn Wien/Budapest-Berlin wieder über Dresden fahren wird. Da konnte man aus dem Tagesrandteil Berlin-Prag bestens profitieren, evtl. auch Spätzug Prag-Brno ausweichen.

Graz - Zürich

geschrieben von: tbk

Datum: 27.11.21 16:21

no-night schrieb:
(Auch wenn Graz-Zürich derzeit für einen längeren Zug zu viel zu sein scheint, wird das sich mit der Führung über die Koralmbahn radikal ändern.
Dann können die fahrgäste aus Villach direkt abgeholt werden, allerdings fiele damit der zugteil Zagreb - Zürich weg, es sei denn er wird an den neuen nightjet gehängt.
Und für die leute von/nach Bruck, Leoben, St. Michael, Selzthal, Liezen müsste einerseits im früh- bzw. spätverkehr eine alternative geboten, andererseits ein guter anschluss an den nightjet in Graz geboten werden.
Also, wenn die streckenführung eines zuges geändert wird, kann das bedeuten, dass mehrere andere züge zusätzlich geführt werden müssen, um die situation für niemanden zu verschlechtern.
Wobei mir eine spätverbindung Graz - Leoben ohne langen aufenthalt in Bruck sehr recht wäre.

mit den allerbesten grüßen aus der Obersteiermark, tobias

Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.