DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

Wagen der PDS - Not to be loose / hump shunted (m15B)

geschrieben von: Teckel

Datum: 04.10.21 01:37

Moin zusammen,

nein, mit der längst nicht mehr existierenden Partei des Demokratischen Sozialismus (erinnert sich noch jemand?) haben die hier im Folgenden vorgestellten Kesselwaggons nichts zu tun, außer, dass sie in etwa zur gleichen Zeit zu existieren begonnen haben. PDS steht hier für "Powell Duffryn Standard", dem allerdings auch nicht mehr existierenden Herstellerwerk im englischen Heywood, Lancashire. Seine Produkte, u. a. Kesselwagen für den Fährverkehr brit. Inseln - europ. Festland, existieren hingegen noch und sind teilweise noch im Gebrauch, wenn auch nicht mehr im Fährverkehr, und teilweise in Lauerposition im Bereich der Hamelner Hafenbahn abgestellt. Die Protagonisten dieses Beitrages sind 33 80 7809 861-7, ... 863-3 und ... 865-8. Sie verstecken sich zzt. zwischen vielen anderen (Kessel-)Waggons, und es ist auch nicht auszuschließen, dass sich noch weitere "Familienmitglieder" hier befinden, denn schließlich sind nicht alle Gleisbereiche von außen einsehbar bzw. zugänglich. Die auf Zagns hörenden Waggons standen in Diensten der NACCO/CIT-Gruppe, welche aber längst von der VTG übernommen worden ist. Bedeutet: Sollten sie hier von Fa. Kaminski-Waggonbau untersucht und geprüft wieder 'rausgehen, müssen sie zuvor umgezeichnet werden. Ebenfalls verschwinden wird dann wohl auch das Fährverkehrs-Ankersymbol links neben dem NACCO-Schriftzug, das beim ... 865-8 bereits überstrichen worden ist. Bremseinrichtungen für den GB-Verkehr besitzen sie auch nicht mehr. Die von einem Hamburger Herstellerwerk produzierten Tafeln mit den Herstellernummern, Zulassungen, Wagenspezifikationen usw. sowie für die Prüfstempel sind (nachträglich?) am Rahmen neben der Übergangsbühne angebracht worden. Die Drehgestelle sind französischen Ursprungs. Die Beschriftungen am Kessel und an den Bedieneinrichtungen sind mal auf Deutsch, mal auf Englisch verfasst. Nachfolgend die dreimal 5 Bilder, die aktuell vor einigen Tagen entstanden sind (bis auf das Weihnachtsfoto von ... 861-7). Achja, der in der Themenzeile erwähnte Wortlaut heißt sinngemäß "Nicht abstoßen und ablaufen lassen". Der findet sich nirgendwo auf Deutsch an den Wagen wieder. Also muss das Rangierpersonal - aber naja, lassen wir das. Aber nun zu den Bildern:


0IMG_1464.JPG


1IMG_1472.JPG


2IMG_1457.JPG


3IMG_1456.JPG


4IMG_1458.JPG

Gleich geht's noch weiter.

Es grüßt der Teckel

Die nächsten 5 Bilder ...

geschrieben von: Teckel

Datum: 04.10.21 01:41

5IMG_1471.JPG


6IMG_1460.JPG


7IMG_1461.JPG


8IMG_1463.JPG


9IMG_1465.JPG

Gleich geht's noch weiter ...

... und die letzten 5

geschrieben von: Teckel

Datum: 04.10.21 01:44

10IMG_1462.JPG


11IMG_1468.JPG


12IMG_1469.JPG


13P1150172.JPG


14IMG_2027.JPG


Es grüßt der Teckel

Re: ... und die letzten 5

geschrieben von: Dieselpower-WW

Datum: 11.10.21 22:57

Das mit dem Abstoß- und Bergverbot ergibt sich hierzulande schon aus der Lackierung. Wagen mit orangefarbenem Längsstreifen dürfen das generell nicht.

(Auch wenn er kaum noch erkennbar ist.... *Duckundwech*)

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher." [Albert Einstein]


"Ich bin, wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich...!"
[Konrad Adenauer]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 11.10.21 22:58.