DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

Frage zu TEE Farben bei der DR

geschrieben von: B4üpe-56

Datum: 09.09.21 10:16

Hallo Experten!

Gerne würde ich wissen, ab wann wurden die DR Fahrzeuge in Triebwagenersatz-Dienst beige, rot, schwarz lackiert?

Danke voraus:
Georg
.

Re: Frage zu TEE Farben bei der DR

geschrieben von: Pio

Datum: 09.09.21 13:54

Verstehe den Zusammenhang der Frage mit TEE Farbgebu g einfach nicht?
Beige/rot mit schwarzen Zierstreifen, wurden VT der DR schon lackiert, als es weder DB noch TEE gab.
Auch unterscheidet sich die DR Vt Lackierung ganz erheblich von der TEE Lackierung, in der Aufteilung der Farben und Streifen

Zwei Trapeze pro Bahnhof statt zwei einfacher Weichenverbindungen !!!

Re: Frage zu TEE Farben in der DDR

geschrieben von: B4üpe-56

Datum: 09.09.21 14:34

TEE war Spaß. Aber die Frage ist gültig. Ab wann wurden die (2-achsige) Personenwagen in der DDR beige-rot (schwarzem Langträger) lackiert?

Danke voraus:
Georg
.

Re: Frage zu TEE Farben in der DDR

geschrieben von: Heizer Jupp

Datum: 09.09.21 16:29

B4üpe-56 schrieb:
TEE war Spaß. Aber die Frage ist gültig. Ab wann wurden die (2-achsige) Personenwagen in der DDR beige-rot (schwarzem Langträger) lackiert?

Danke voraus:
Georg
.

Das von Dir genannte Farbschema trugen nur Vorkriegs-Trieb-, Steuer- und Beiwagen.
2-achsige Einheits-Nebenbahn-Reisezugwagen trugen dieses Farbschema i.d.R. nur, wenn sie behelfsmäßig als Beiwagen für Triebwagen eingesetzt wurden. Das waren aber nur sehr wenige.
Der Einsatz 2-achsiger Vorkriegstriebwagen endete dann relativ schnell mit dem Erscheinen der VT2.09-Serien. Somit dürfte auch der behelfsmäßige Einsatz der ganz wenigen 2-achsigen Behelfs-Beiwagen aus Einheits-Nebenbahn-Reisezugwagen noch in den 1960ern beendet gewesen sein.
Somit dürften sie die weinrot-elfenbeinfarbene Lackierung mit schwarzem Langträger über maximal 2 Erhaltungsabschnitte (von 1945 an gerechnet) getragen haben.

Aber - wie gesagt - 2-achsige Reisezugwagen in dem von Dir genannten Farbschema dürften ohnehin nur wenige Einzelexemplare gewesen sein.

Re: Frage zu TEE Farben in der DDR

geschrieben von: B4üpe-56

Datum: 09.09.21 18:07

Hallo Meister!

Ich danke Dir recht schön für Information.

Viele Grüße:
Georg
.

Re: Frage zu TEE Farben in der DDR

geschrieben von: tuswa

Datum: 09.09.21 22:22

Hallo,

Ein Teil der Einheits-Nebenbahnwagen wurde als VB140 im Betrieb genommen.

Die Ci waren dabei gespiegelt gegenüber den "normalen" Sitzwagen.
Bei den BCi war die Fensteraufteilung gleich, nur im Innenraum etwas anders gestaltet.

Einige Exemplare fuhren noch bis in den 70ern als BR 190.

MfG,
Tuswa.

Re: Frage zu TEE Farben in der DDR

geschrieben von: Heizer Jupp

Datum: 09.09.21 23:15

tuswa schrieb:

Einige Exemplare fuhren noch bis in den 70ern als BR 190.


Naja, aber dann bestimmt nicht in weinrot-elfenbein, sondern komplett in weinrot.
Und dann bestenfalls hinter einer Lok und nicht mehr hinter einem Altbau-VT.

Re: Frage zu TEE Farben in der DDR

geschrieben von: tuswa

Datum: 10.09.21 09:08

Hallo,

Aus den 70ern sind doch mehrere Bilder bekannt von VT135 oder VB140 (mit EDV Nr. BR 186 oder 190) in klassischer rot/creme Farbgebung. Ebenso von den Vierachsern der BR 185, 195 und 197.
Einige VB wurden noch in rot (mit weissen Zierlinien links/rechts der Eigentumsmerkmal und EDV-Nr.) umlackiert, VT in dieser Farbgebung sind mir nicht bekannt.

Zuletzt wurden die VB vor allem hinter Kleinlokomotiven der BR 101, 102, 106 eingesetzt.

MfG,
Tuswa.

Und die Donnerbüchsen?

geschrieben von: B4üpe-56

Datum: 10.09.21 10:17

Moin!

Was ist mit den größeren Wagen? Es gab Ci-21, Ci-28, BCi-29, Pwi-30 in diesem Kleid?

Große Grüße:
Georg
.

Re: Und die Donnerbüchsen?

geschrieben von: Heizer Jupp

Datum: 10.09.21 13:22

B4üpe-56 schrieb:
Moin!

Was ist mit den größeren Wagen? Es gab Ci-21, Ci-28, BCi-29, Pwi-30 in diesem Kleid?

Große Grüße:
Georg
.

Nach meiner Überzeugung aber nicht in der DDR...

Re: Frage zu TEE Farben in der DDR

geschrieben von: Heizer Jupp

Datum: 10.09.21 13:27

tuswa schrieb:
Hallo,

Aus den 70ern sind doch mehrere Bilder bekannt von VT135 oder VB140 (mit EDV Nr. BR 186 oder 190) in klassischer rot/creme Farbgebung.

Ich muß zugeben, daß mir derartige Bilder nicht bekannt sind. Deshalb würden mich derartige "Beweisfotos" sehr interessieren.

Zitat:
Einige VB wurden noch in rot (mit weissen Zierlinien links/rechts der Eigentumsmerkmal und EDV-Nr.) umlackiert, VT in dieser Farbgebung sind mir nicht bekannt.
Zuletzt wurden die VB vor allem hinter Kleinlokomotiven der BR 101, 102, 106 eingesetzt.

Ja, derartig lackierte ex. Beiwagen kenne ich noch aus meiner Lehre Ende der 1970er im Raw Wittenberge.
Den Nebenbahneinsatz hinter 101, 102 und 106 kenne ich auch noch.

Re: Und die Donnerbüchsen?

geschrieben von: Matthias Muschke

Datum: 10.09.21 14:01

B4üpe-56 schrieb:
Moin!

Was ist mit den größeren Wagen? Es gab Ci-21, Ci-28, BCi-29, Pwi-30 in diesem Kleid?

Große Grüße:
Georg
.
Nein. nur bei Tillig. Es gab auch überhaupt keine Einheitsnebenbahnwagen in rot-elfenbein! Alle Wagen die so lackiert waren, waren VB 140! Die Unterschiede zu den Ci-33 wurden oben schon erwähnt. Die verwässerten später etwas, der der Ofen in einen separaten Heizraum ausgegliedert wurde, so dass es auf beiden Seiten ein weiß hinterlegtes Fenster gab. Allerdings gab es bis Anfang der 60er Jahre noch grüne VB und es gab eine Anzahl VB 140 die als Reisezugwagen eingereiht wurden und imme grün blieben. Das Bild hatte ich hier schon mal gezeigt.

MfG

"Gibt es zwei- bzw. dreiachsigen Reko-Wagen der DR (Bage, Baage, Dage oder Bagtre), die die gleiche Breite aufweisen, wie die vierachsigen Reko Wagen z. b. der zuvor genannten Hersteller? Also schmaler sind, als die Wagen von Piko und Roco!
Viele mögen die 1-1,5 mm breitenuntershcied nicht stören und mich wiederum ist es egal, welche breite nun die Maßstabsgereue ist - mir wäre nur wichtig, dass die Personenzugwagons der DR in meiner Zugkombi ziemlich gleichbreit sind..."

🤦‍♂️😂🤷‍♂️

Quelle: Stummiforum..

[www.stummiforum.de]




1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.09.21 14:01.

Re: Frage zu TEE Farben in der DDR

geschrieben von: Matthias Muschke

Datum: 10.09.21 14:02

Heizer Jupp schrieb:
tuswa schrieb:
Hallo,

Aus den 70ern sind doch mehrere Bilder bekannt von VT135 oder VB140 (mit EDV Nr. BR 186 oder 190) in klassischer rot/creme Farbgebung.
Ich muß zugeben, daß mir derartige Bilder nicht bekannt sind. Deshalb würden mich derartige "Beweisfotos" sehr interessieren.

Die Mehrzahl blieb rot-elfenbein, VT wurden überhaupt nicht mehr neu lackiert.

MfG

"Gibt es zwei- bzw. dreiachsigen Reko-Wagen der DR (Bage, Baage, Dage oder Bagtre), die die gleiche Breite aufweisen, wie die vierachsigen Reko Wagen z. b. der zuvor genannten Hersteller? Also schmaler sind, als die Wagen von Piko und Roco!
Viele mögen die 1-1,5 mm breitenuntershcied nicht stören und mich wiederum ist es egal, welche breite nun die Maßstabsgereue ist - mir wäre nur wichtig, dass die Personenzugwagons der DR in meiner Zugkombi ziemlich gleichbreit sind..."

🤦‍♂️😂🤷‍♂️

Quelle: Stummiforum..

[www.stummiforum.de]

Owt

geschrieben von: Schienenwolf1

Datum: 14.09.21 07:19

Owt



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 14.09.21 07:21.