DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF
Hallo Wagenfreunde!

Einen alten Diskussionsfaden nochmal verlinkt, wo es um den Prototypen "Waggon 2000" der ÖBB ging.

[www.drehscheibe-online.de]

Gibt es aktuelle Informationen, ob das Fahrzeug noch existent ist?

Danke für Hinweise dazu :)

(Stelle den Beitrag auch mal im Alpenland-Forum ein)
Hallo,

in Ergänzung zum verlinkten 2010er-Thread und zum nachgefragten aktuellen Standort dieses Wagens, der zeitlebens nur eine interessante Projektstudie blieb, was auch an seinem als unwirtschaftlich betrachteten Verhältnis von Wagengewicht zu Sitzplätzen (51 t - 45 Pl.) gelegen haben mag, habe ich in meinem Archiv Aufnahmen von Anfang September 2016 gefunden.
Hier auf dem Freigelände der TS Simmering stand er für ein paar Wochen von August bis September 2016 in reichlich desolatem Zustand herum, an jenem Tag mal nicht durch andere Wagen verdeckt. Im unteren Bildausschnitt ist auch seine letztgültige Nummer
A-ÖBB Amz 50 81 84-91 900-1 noch einmal deutlich zu erkennen. Da ich ihn dort trotz gelegentlicher Besuche später nicht mehr angetroffen habe und (zumindest mir) keine weiteren Sichtungsmeldungen bekannt sind, liegt die Vermutung nahe, daß dieser ehemalige Waggon 2000 inzwischen verschrottet wurde.

http://abload.de/img/dso_pic2808_clubrail.1mktg.jpg

http://abload.de/img/dso_pic2809_clubrail.nlk4y.jpg

Vielen Dank lieber "Wieselfahrer" für die doch traurigen Bilder, die auch schon wieder fünf Jahre alt sind (wie die Zeit vergeht).

Re: ÖBB "Waggon 2000" - aktueller Stand? Gibt es ihn noch?

geschrieben von: tbk

Datum: Gestern, 21:03:45

Wieselfahrer schrieb:
in Ergänzung zum verlinkten 2010er-Thread und zum nachgefragten aktuellen Standort dieses Wagens, der zeitlebens nur eine interessante Projektstudie blieb, was auch an seinem als unwirtschaftlich betrachteten Verhältnis von Wagengewicht zu Sitzplätzen (51 t - 45 Pl.) gelegen haben mag, habe ich in meinem Archiv Aufnahmen von Anfang September 2016 gefunden.

Er war halt 1. klasse. In so einen wagenkasten können genauso gut 80 sitzplätze eingebaut werden. Und das ist, was letztlich geschah in form des Modularwagens, der einige elemente aus dem "Waggon 2000" übernahm (insbesondere die SGP300-drehgestelle). Und diese entwicklung führte letztlich zum railjet.

Es wäre trotzdem gut gewesen, den prototypen zu erhalten und irgendwo ins museum zu stellen.

mit den allerbesten grüßen aus der Obersteiermark, tobias

Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.