DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

10 ältere französische Güterwagen [10 Fotos]

geschrieben von: Einheitslok

Datum: 28.06.21 15:55

Hallo!

In den letzten Tagen war ich in Frankreich unterwegs und dabei sind mir auch einige interessante Güterwagen vor die Linse gekommen.

Im Dienstwagen-Park von SNCF Infrarail gibt es noch eine stattliche Anzahl an zweiachsigen G-Wagen, insbesondere von den früher als G4 bezeichneten Wagen der UIC-Standardbauart sind noch einige vorhanden und werden auch noch unterhalten (aktuell läuft die Umrüstung auf LL-Sohlen, auch wenn Flüsterbremsen in Frankreich derzeit noch nicht Pflicht sind).

https://abload.de/img/us4087f-sncfr9590282-n3kzh.jpg
Der jetzt als Us bezeichnete 40 87 9590 282-9 (Bauart G54-2) hat am 19.05.2021 seine letzte Revision erhalten (St-Chamas, 23.06.2021).

https://abload.de/img/us4087f-sncf9590592-135jn9.jpg
Bereits 5 Jahre zurück liegt die letzte Revision für den 40 87 9590 592-1, ein ebenfalls jetzt als Us bezeichneter ehemaliger Gs der Bauart G54-2. Rechts davon steht der 40 87 9590 493-2 (Montchanin, 27.06.2021).

https://abload.de/img/gahkkss31riv87sncf194mkkex.jpg
Eine echte Rarität hingegen ist dieser vierachsige, für 120 km/h zugelassene Gahkkss der Bauart G00-6 mit der Wagennummer 31 87 194 5 858-6, der bereits im Jahr 1990 seine letzte Revision erhielt. Seit der Abstellung der letzten G12-6 Ende 2019 dürften sich keine vierachsigen G-Wagen mehr im aktiven Einsatzbestand der SNCF befinden (Montchanin, 27.06.2021).


Die zweiachsigen Schiebewandwagen der Bauart Hbills H39-6 sind mittlerweile aus dem Bestand von SNCF Fret zu Ermewa gewechselt. Ihr überwiegendes (evtl. sogar ausschließliches?) Einsatzgebiet seit einigen Jahren sind Transporte für die französischen Streitkräfte.

https://abload.de/img/hbills21riv87f-ersa22fxknx.jpg
Der leider komplett beschmierte Hbills 21 87 2267 637-4 in seinem „typischen Einsatzgebiet“ (Jonquières, 25.06.2021).


Während die älteren Doppelstock-Autotransportwagen von STVA mittlerweile zum größten Teil abgestellt wurden, sind von den einstöckigen Wagen für den Transport von Kleintransportern noch einige im Einsatz. Im Gegensatz zu vielen anderen, ähnlichen Bauarten (z.B. von Transwaggon) verfügen diese nur über 3 Achsen.

https://abload.de/img/lads23riv87f-stva4213nvk4a.jpg
Zusammen mit einem weiteren baugleichen Wagen ist der Lads 23 87 4213 064-0 in einem gemischten Güterzug eingestellt (Istres, 22.06.2021).


Auch im nationalen intermodalen Verkehr kommen noch zahlreiche betagte Wagen zum Einsatz, insbesondere die Operateure Novatrans und Naviland Cargo greifen auf viele ältere Bauarten zurück. Das früher unter dem Namen CNC (Compagnie Nouvelle de Conteneurs) firmierende Unternehmen Naviland Cargo ist heute spezialisiert auf Seehafenhinterland-Transporte und nutzt dafür vorwiegend Wagen aus Beständen der CNC, die heute dem Waggonvermieter Touax gehören. In den 1990er-Jahren wurden zahlreiche Wagen der CNC in einem pinken Farbton lackiert, einige dieser Wagen wurden in den letzten Monaten revidiert und dabei auch gewaschen, sodass die sonst häufig nur noch zu erahnende Farbe wieder deutlich sichtbar ist.

https://abload.de/img/sgss33riv87f-touax456rbkj4.jpg
Der Sgss 33 87 4568 086-2 gehört zur Bauart S7S (CNC-interne Bezeichnung) und ist mit einem farblich perfekt passenden Container der Reederei ONE beladen (Istres, 22.06.2021).

Bei Novatrans kommen noch in großen Stückzahlen Taschenwagen der Bauart T1 zum Einsatz. Ein Transport von normalen, kranbaren Sattelaufliegern ist bei diesen Wagen nicht möglich, da sie nicht über klassische Stützböcke verfügen. Die Auflieger müssen für das spezielle „System Novatrans“ (Code N) geeignet sein – dieses wird aber m.W. schon mehrere Jahre nirgendwo mehr verwendet. Die Wagen werden daher nur noch zum Transport von Containern und Wechselbehältern genutzt.

https://abload.de/img/sdgkmss8387f-nova4593jpjxr.jpg
Der Sdgkmss 83 87 4593 263-5 ist für 120 km/h zugelassen und mit einem Wechselbehälter der Spedition Bils-Deroo beladen (Jonquières, 25.06.2021).

Ebenfalls noch zahlreich vertreten sind die vierachsigen, ursprünglich für den „Kangourou“-Verkehr gebauten und damals als „KB“ bezeichneten Wagen. Nach dem Ende des „Kangourou“-Verkehrs (mit horizontaler Verladung) wurden die Wagen in verschiedene andere Bauarten umgebaut, manche in klassische Taschenwagen, andere für die ausschließliche Verladung von Containern und Wechselbehältern.

https://abload.de/img/sgkmmss33riv87f-nova4rqkqj.jpg
Der Sgkmmss 33 87 4525 086-4 hat keine Tasche mehr und kann ausschließlich Container und Wechselbehälter mit mindestens 40 Fuß Länge befördern, hier ein 40-Fuß-Container von CMA CGM (Jonquières, 25.06.2021).


Bei den Kesselwagen kommt die Modernisierung des Wagenparks ebenfalls nur langsam voran, sodass auch hier noch einige ältere Bauarten im Einsatz stehen.

https://abload.de/img/zags33riv87f-atrr78174njii.jpg
Der zum Aufnahmezeitpunkt leere Zags 33 87 7817 798-4 gehört zum Wagenpark des Vermieters Atir-Rail und ist für den Transport von Kohlenwasserstoffgas (Gemisch C) vorgesehen (Martigues, 21.06.2021).

https://abload.de/img/zas33riv87f-vtg785199n2kip.jpg
Vermutlich aus dem Bestand der ehemaligen SIMOTRA dürfte dieser Zas 33 87 7851 996-1 zur VTG gekommen sein, er ist für den Transport von 2-Ethylhexanol vorgesehen (Martigues, 21.06.2021).

Gruß
Yannick

Re: 10 ältere französische Güterwagen [10 Fotos]

geschrieben von: nordermartin

Datum: 28.06.21 18:51

Klasse Yannick,

ich danke dir dafür.



Grüße NM

Re: 10 ältere französische Güterwagen [10 Fotos]

geschrieben von: Radagast

Datum: 28.06.21 22:07

Danke für Die Dokumentationen! Als Wagenprüfer bin ich immer froh keinen französischen Schrott prüfen zu müssen.

Französische Wagen taugen nur für den Hochofen. UIC-Code 87 prangt? Besser weglaufen!

Re: 10 ältere französische Güterwagen [10 Fotos]

geschrieben von: Bnrz436

Datum: 29.06.21 10:30

Radagast schrieb:
Danke für Die Dokumentationen! Als Wagenprüfer bin ich immer froh keinen französischen Schrott prüfen zu müssen.

Französische Wagen taugen nur für den Hochofen. UIC-Code 87 prangt? Besser weglaufen!

Tatsächlich sind viele (gerade ältere) französische Güterwagen (egal von welchem Halter) inzwischen in schlimmerem Zustand, als so mancher Wagen aus dem Ostblock. Ich kann mich gut an einen länger zurückliegenden Gefahrgutaustritt erinnern, bei dem die Feuerwehr sich über den „desolaten Zustand des Kesselwagens“ erstaunte…

An den Beitragersteller ebenfalls von mir danke für die tollen Bilder!

Viele Grüße vom
http://abload.de/img/bild4310headb.jpg

Re: 10 ältere französische Güterwagen [10 Fotos]

geschrieben von: Cossebaude

Datum: 29.06.21 11:12

Vielen Dank Yannick, wie immer von Dir, ein sehr toller Beitrag. Gruss in die Ortenau Frank

*räusper*

geschrieben von: Joachim Leitsch

Datum: 30.06.21 19:15

Zunächst: Danke @ Yannick für die schönen Bilder interessanter Fahrzeuge.

Zum Räuspern: << Französische Wagen taugen nur für den Hochofen >>

Nein, Schrott endet nie niemals nicht im Hochofen, sondern im Konverter im nachgeschalteten Stahlwerk! In den Hochoefen kommt nur Erz/Sinter, Zuschlagstoffe und Koks - sonst nix!

RUHRKOHLE - Sichere Energie

das war einmal :(

Re: 10 ältere französische Güterwagen [10 Fotos]

geschrieben von: G1206-Lrf

Datum: 02.07.21 01:09

Moien!

Zitat:
Als Wagenprüfer bin ich immer froh keinen französischen Schrott prüfen zu müssen.

Da stimme ich dir zu! Hatte kürzlich auch einen Zug mit französischen Wagen, da hatte man den Eindruck, der hätte ein Jahr irgendwo in der Ecke gestanden...

Grüsse, G1206-Lrf