DREHSCHEIBE-Online 

Anzeige

HIER KLICKEN!

 10 - Wagen-Forum 

  Neu bei Drehscheibe Online? Hier registrieren! Zum Ausprobieren und Üben bitte das Testforum aufsuchen!
Das Wagen-Forum ist Bestandteil des Angebotes von www.revisionsdaten.de im Verbund von www.drehscheibe-online.de. Bitte auch Revisionsdaten von Wagen in diesem Forum unterbringen.
Moderatoren: allgäubahn - MWF

? Rheingold-Zug Abteilwagen

geschrieben von: ACV M

Datum: 09.06.21 23:47

Hallo,

unter [www.rheingold-zug.com] werden "1. oder 2. Klasse Abteilwagen" aufgeführt, aber nicht weiter thematisiert. Weiß jemand zufällig, wie viele dieser Wagen zur Verfügung stehen? Unter [www.reisezug-wagen.de] finde ich für D-RhBG keine Abteilwagen, nur Speisewagen, Gesellschaftswagen und co.

Hat jemand vielleicht auch mehr Details zu den "1. oder 2. Klasse Abteilwagen"? Der Wagen auf diesem Bild [kbs702.startbilder.de] sieht nach einem Avmz aus. Sind alle Abteilwagen klimatisiert? Wie hoch ist die Vmax?

Dieser Rheingold Zug (blauer Streifen) hat doch nichts mit dem AKE-Rheingold Zug (roter Streifen) zu tun, oder doch?

Danke für Antworten!
Viele Grüße

Re: ? Rheingold-Zug Abteilwagen

geschrieben von: kts

Datum: 10.06.21 11:34

ACV M schrieb:
Hallo,

unter [www.rheingold-zug.com] werden "1. oder 2. Klasse Abteilwagen" aufgeführt, aber nicht weiter thematisiert. Weiß jemand zufällig, wie viele dieser Wagen zur Verfügung stehen? Unter [www.reisezug-wagen.de] finde ich für D-RhBG keine Abteilwagen, nur Speisewagen, Gesellschaftswagen und co.

Hat jemand vielleicht auch mehr Details zu den "1. oder 2. Klasse Abteilwagen"? Der Wagen auf diesem Bild [kbs702.startbilder.de] sieht nach einem Avmz aus. Sind alle Abteilwagen klimatisiert? Wie hoch ist die Vmax?

Dieser Rheingold Zug (blauer Streifen) hat doch nichts mit dem AKE-Rheingold Zug (roter Streifen) zu tun, oder doch?

Danke für Antworten!
Viele Grüße
Hallo ACV,
Dieser Zug hat in so fern was mit dem AKE-Zug zu tun, das es sich um die selben Wagentypen handeln dürfte. kleiner geschichtlicher Exkurs: Nach dem Krieg führte man sehr schnell wieder den Rheingold als FD ein. Zu Beginn fuhr man mit Vorkriegssalonwagen. Später beschaffte die DB Neubauwagen, unter anderem auch die Domecars für den Starzug Rheingold und verpasste ihnen eine blauweiße Farbgebung. Diese Farbgebung hielt sich nicht lange, nach wenigen Jahren wurde der Rheingold ins TEE-Netz aufgenommen und erhielt dessen rot-beiges Farbkleid. AKE und DB Museum stellen diesen Zustand dar, während "Rheingold-Zug" den Urzustand des Nachkriegsrheingold darstellen. Hierfür wurde lange eine passend lackierte Kastenzehner vorgehalten, die im SEM untergestellt war, seit sie zur Fristuntersuchung ging habe ich diese aus den Augen verloren.

Re: ? Rheingold-Zug Abteilwagen

geschrieben von: ACV M

Datum: 10.06.21 12:28

kts schrieb:
Hallo ACV,
Dieser Zug hat in so fern was mit dem AKE-Zug zu tun, das es sich um die selben Wagentypen handeln dürfte. kleiner geschichtlicher Exkurs: Nach dem Krieg führte man sehr schnell wieder den Rheingold als FD ein. Zu Beginn fuhr man mit Vorkriegssalonwagen. Später beschaffte die DB Neubauwagen, unter anderem auch die Domecars für den Starzug Rheingold und verpasste ihnen eine blauweiße Farbgebung. Diese Farbgebung hielt sich nicht lange, nach wenigen Jahren wurde der Rheingold ins TEE-Netz aufgenommen und erhielt dessen rot-beiges Farbkleid. AKE und DB Museum stellen diesen Zustand dar, während "Rheingold-Zug" den Urzustand des Nachkriegsrheingold darstellen. Hierfür wurde lange eine passend lackierte Kastenzehner vorgehalten, die im SEM untergestellt war, seit sie zur Fristuntersuchung ging habe ich diese aus den Augen verloren.
Hallo kts,

vielen Dank für den Exkurs. Das Rheingold = Rheingold ist war mir irgendwie schon klar, ich meinte mit dem Satz

Zitat
Dieser Rheingold Zug (blauer Streifen) hat doch nichts mit dem AKE-Rheingold Zug (roter Streifen) zu tun, oder doch?
ehr, ob diese Züge heute unterschiedliche Eigentümer haben?


Danke und VG

Re: ? Rheingold-Zug Abteilwagen

geschrieben von: nozomi07

Datum: 10.06.21 12:57

kts schrieb:
Zu Beginn fuhr man mit Vorkriegssalonwagen.
Salonwagen? Das waren doch Schürzenwagen, also Abteilwagen. Die Salonwagen aus der Vorkriegszeit fuhren da nicht mehr.



1-mal bearbeitet. Zuletzt am 10.06.21 12:57.

Re: ? Rheingold-Zug Abteilwagen

geschrieben von: kts

Datum: 10.06.21 13:57

Laut Gerüchten waren Salonwagen aus dem Zug "Hermann Göring" eingereiht, für mindestens einen Wagen im Umlauf des Rheinpfeil ist dies sogar belegt. Korrekt ist, das es sich um Schürzenwagen handelte, aus denen auch die Salonwagen des Reiches in den 1000 Jahren zwischen 1933 und 1945 umgebaut waren. Rheingold und Rheinpfeil nutzen zeitweise einen gemeinsamen Fahrzeugpool, leider weiß ich nicht ab welchem Zeitpunkt.

Zur anderen Frage: es handelt sich um verschiedene Halter. die mir bekannten 4 noch vorhandenen Domecars befinden sich im Besitz von DB-Museum, AKE (beide rot-beige) des Halters um den es in diesem Faden gehr (blau-weiß) und Railadventure (weiß). In wie weit RADVE noch weitere Wagen hat, die dazu passen, ist mir unbekannt, die übrigen halten sich jeweils eine komplette Zuggarnitur in passenden Farben.

Re: ? Rheingold-Zug Abteilwagen

geschrieben von: tbk

Datum: 10.06.21 17:50

Die Avümh 111 der ersten baujahre hatten noch runde dachenden, waren stets klimatisiert, ursprünglich nur für 160 km/h ausgerüstet, mit klotzgebremsten MD34-drehgestellen, achsgenerator und dampfheizung (diese wurde im Rheingold benötigt, um die fahrdrahtlücke zwischen Arnhem und Duisburg mit V200.0 zu überbrücken).

Später wurden sie für 200 km/h umgebaut und haben nun alle scheibenbremsen, magnetschienenbremsen, keine dampfheizung mehr und zentrale energieversorgung (daher Avmz). Eine anzahl wagen (ich weiß nicht wie viele) gingen nicht mehr ins ICmod-programm, sondern wurden an sonderzugbetreiber verkauft.

Dass der 1962er Rheingold trotz übereinstimmender komfortmerkmale nicht von anfang an als TEE lief, sondern erst nach ein paar jahren, ist eine merkwürdige wendung der geschichte und führte dazu, dass die noch recht frischen wagen erneut (teil?)umlackiert werden mussten, von kobaltblau auf purpurrot. Ob sich schon bei bestellung der wagen um 1960, also kurz nach einführung des TEE-systems, jemand darum bemüht hat, den zug in dieses system zu integrieren, oder ob die wendung mit einem personalwechsel zu tun hatte, weiß ich nicht. Der zug sollte halt was besonderes sein, deshalb auch die aussichtswagen (nach amerikanischem vorbild, übrigens wurden dort alle dome cars bereits in den 1950er jahren gebaut und die 1960er waren eine zeit des niedergangs .... da überholten die Japaner und Europäer die Amis endgültig).

Insgesamt gab es 22 beige/kobaltblaue Avümh (für Rheingold und Rheinpfeil). Später wurden noch deutlich mehr ab werk in beige/purpurrot abgeliefert (insgesamt 266).

Eine verbleibliste der 111er wäre schon interessant. Im ursprungszustand verblieben dürften keine mehr davon sein. Dazu müssten fahrwerke, klimaanlagen, fenster usw. zurückgebaut werden.

mit den allerbesten grüßen aus der Obersteiermark, tobias

Korrespondenz bitte per e-mail, nicht über "Private Nachrichten" - das wird sonst viel zu schnell voll!

Bei der fülle des zu verarbeitenden materials sind trotz sorgfältiger bearbeitung vereinzelte tippfehler oder kleinere unstimmigkeiten nicht immer vermeidbar. Eine rechtliche gewähr für die richtigkeit des inhalts dieses beitrages kann daher nicht übernommen werden.